Mails landen in SPAM-Ordner und werden sofort gelöscht, OBWOHL SPAM-Filter/-Behandlung abgeschaltet

  • Soeben habe ich zuschauen können, wie bei einem IMAP-Konto eine noch ungelesene Mail vom Huawei-Support im SPAM-Ordner kurz aufgetaucht ist und sofort gelöscht wurde, als der Ordner besucht wurde. In allen Konten ist aber die SPAM-Behandlung abgeschaltet (alle Kreuze/Häkchen entfernt).


    Was bitte soll das???


    Wie komme ich nun an die Mail vom Huawei-Support?

  • Wie komme ich nun an die Mail vom Huawei-Support?

    Hallo,

    das sollte bei IMAP über die Web Umgebung möglich sein.

    Hat evtl. ein anderes zugriffsberechtigtes Gerät die Spam Kriterien anders gesetzt?

    Beim Provider gesetzte Filter können auch schon Kennzeichen gesetzt haben.

    Bitte einmal im TB einzelne Ordner mit rechter Maustaste -> Eigenschaften -> Speicherplatz auf Löschzeiten prüfen.


    *Alles nur spekulative Ansätze*

    Gruß, Bastler

    Eine Rückmeldung zum Gelingen oder nicht, kann auch für andere nützlich sein.

  • Hallo Kuk Kattoo,


    manche Frage könnte man 1:1 zurückgeben, so auch „Was soll das?“ (nur ohne multiple Satzzeichen, sind ja schließlich keine Rudeltiere ;))


    Du lieferst nämlich kaum Details ….

    Welche anderen Mailclients spielen denn noch mit?

    Virenscanner oder so im Spiel?

    Du schreibst irgendwas Diffuses von wegen abgeschalteter Spam-Behandlung - was meinst du damit?

    Sind die Mails noch im Konto, wenn du mal per Browser nachsiehst, ohne den TB zu starten?


    Deiner Beschreibung nach ist keineswegs gesichert, dass diese Support-Mails(s)

    a) vom TB überhaupt in den Spam-Ordner verschoben wurde(n) und

    b) vom TB gelöscht wurden.


    zu a) konntest du erkennen, ob dieses „Flämmchen“ gesetzt war, wie es der Junkfilter des TB tut?


    Zu b): Du hast immerhin als einziges Detail IMAP erwähnt. Dabei schaut der Client beim Start (und später zyklisch) auf dem Server nach und ruft den Stand (jedes abonnierten Ordners) ab. Er synchronisiert sich mit dem Server und zeigt nun den aktualisierten Stand an.

    Wenn als die fragliche Mail bereits anderweitig gelöscht wurde, würde es passen, dass der TB sie noch kurz anzeigt (da sie beim vorherigen/letzten Sync noch in dem Ordner lag), aber nachdem der TB vom Server „erfahren hat“, dass die Mails inzwischen nicht mehr dort liegt, zeigt er sie auch nicht mehr an.


    So oder so wirst du wohl genauer nachforschen und mehr Details liefern müssen, wenn das keine Glaskugel-Raterei werden soll :-/

  • Also – die Einstellungen sind für alle Konten wie folgt:


    [_] Junk-Filter für dieses Konto aktivieren

    [_] Junk-Kopfzeilen dieses externen Filters vertrauen

    [_] Neue Junk-Nachrichten verschieben in:


    in den globalen Einstellungen unter Junk:


    [_] Wenn Nachrichten manuell als Junk markiert werden

    [_] Junk als gelesen markieren

    [_] Junk-Protokoll für selbstlernenden Filder aktivieren


    ... aber vermutlich lag das nicht am Thunderbird, sondern am Mail-Provider, der nach 30 Tagen Mails im SPAM-Ordner automatisch löscht – was ich nun abstellen muß ... wie auch die SPAM-Aussortierung generell. Die SPAM-Menge ist dermaßen überschaubar, daß ich das lieber von Hand aussortiere, als daß mir irgend ein Automatismus legitime und benötigte Mails einfach so weglöscht ...

  • … du lässt „legitime und benötigte Mails“ dreißig Tage im Spam-Ordner liegen und hast (seit Jahren?) nicht bemerkt, dass Mails dort automatisch aufgeräumt werden?

  • Nein – nicht "seit Jahren" ... erst, seit Google den Zugriff mit "weniger Sicheren Apps" abgeschaltet hat (das ist etwas mehr als ein Monat), bin ich gezwungen, einen anderen als den üblichen Mail-Client zu nutzen (einen mit Oauth2 – im konkreten Fall eben der Thunderbird); und da die Google-Konten nicht allzu häufig genutzt werden, werden sie nicht mehr mind. wöchentlich abgefragt (wie alle anderen), sondern eben nur ab und zu mal.


    Und daß legitime Mails im SPAM-Ordner landen, ist mehrere Jahre nicht mehr passiert – resp. es wurde immer abgefangen, weil ich generell eben alle SPAM-Einstellungen abstelle und alles normal in der Inbox erhalten will (was soweit meist auch klappt); die SPAM-Menge ist mehr als nur überschaubar und problemlos manuell auszusortieren (abgesehen von jenen Mails, die vom Provider gar nicht ausgeliefert werden – aber die sind eh schon weg).


    Nun – dem Problem sollte nun "auf dem offiziellen (und offenbar einzig möglichen) (Krücken-)Weg" begegnet worden sein, indem ein manueller Filter eingeführt wurde, daß wenn eine Mail einen vorgefertigten Buchstabensalat nicht enthält (was bei keiner Mail zutreffen wird), sie niemals als SPAM aussortiert zu werden hat. Ich lass mich überraschen, ob das hinhaut.

  • ... erst, seit Google den Zugriff mit "weniger Sicheren Apps" abgeschaltet hat (das ist etwas mehr als ein Monat), bin ich gezwungen, einen anderen als den üblichen Mail-Client zu nutzen (einen mit Oauth2 – im konkreten Fall eben der Thunderbird);

    Mit einem 'App-Passwort' funktioniert der Zugriff auf GMail wie bisher – ganz ohne OAuth.

  • Genau, dann ist Kuk Katto nicht mehr gezwungen, den Thunderbird zu benutzen und kann auf sein altes Programm zurück. Wobei alt hier vermutlich wörtlich zu verstehen ist. Toller Tipp.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)