Personalisierte Serien - E-Mails/ Newsletter erstellen

  • Hi Olaf,


    Thunderbird hat nie den Anspruch gehabt, sich mit Outlook zu messen.
    Die von dir gewünschte Funktion ist also nicht im TB implementiert, und mir persönlich ist auch keine Erweiterung mit dieser Funktion bekannt.Letzteres hat nicht unbedingt etwas zu bedeuten, denn die Zeit ist schnelllebig.
    Mein Rat: Regelmäßig selbst auf den rechts oben angebrachten Links suchen ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "OlafNBFL" schrieb:

    Scheint aber alles nur für Outlook zu sein. Was mache ich da mit Tbird?


    Bitte hilf mir: In deinem Link finde ich keine "Freeware für Outlook", mit der man personalisierte Serienemails versenden könnte.


    Mir ist nicht klar, wie überhaupt Outlook das könnte?


    Offtopic Peter : Du weißt, warum ich frage ;)

  • Äh, genau, das ist Freeware zum Mailen, oder tools für Outlook, stimmt, das scheint es nicht für Outlook zu geben. Danach hatte ich auch nicht gesucht, will möglichst wenig MS auf dem Rechner nutzen. Muss ich entweder Tbird runterlöschen und was anderes installieren, oder beides parallel laufen lassen.


    Dann frage ich mal besser:


    Gibt es Freeware für diesen Zweck, die mit Tbird kommunizieren kann (Zugriff aufs Adressbuch etc.)?

  • Hallo,


    helfen kann ich leider nicht, nur versuchen Deine Erfahrungen zu nutzen.


    Hast Du es inzwischen hin bekommen personalisierte Maisl mit Thunderbird zu schreiben?


    Mit meinem Word 2000 ging das übrigens über die Serienbrieffunktion, wo man auch eine personalisierte Anrede usw. einrichten konnte.


    Word 2000 funktioniert aber leider nicht mehr bei mir. Trotz Neuinstallation immer Fehlermeldung Runtime Error.


    Ich arbeite im Moment mit Open Office. Das soll das Auch können, ich bin aber noch nicht ganz durchgestiegen wie man da das Dokument einrichtet.


    Mit Word war mir das etwas leichter gefallen damals.


    Also mit Word gehts, vorausgesetzt Du hast den Thunderbird als Standardmailprogramm eingerichtet.



    Gruß


    Eiwasdonn

  • :lol:
    na denn, geteiltes Leid ist halbes Leid, schade, finde open office wirklich gut ansonsten, vielleicht wird das ja mal verständlicher gemacht.
    Muß irgendwann mal in Ruhe knobeln. Nur fehlt mir die Zeit dazu. Das erste Mal das ich Word nachtrauere, das war ziemlich selbst erklärend im Serienbrief Assistenten


    Gruß
    eiwasdonn

  • "eiwasdonn" schrieb:

    Das erste Mal das ich Word nachtrauere, das war ziemlich selbst erklärend im Serienbrief Assistenten


    Wie kannst du aus Word heraus aus Serienbriefen E-Mails an die x Empfänger machen? - Keine rhetorische, sondern eine technische Frage - Selbst wenn es in einem microsoftspezifischen Zusammenspiel mit Outlook (Express) irgendwie möglich sein sollte, wird der Quellcode ziemlich unterirdisch sein und bei geschätzt der Hälfte der Empfänger Probleme verursachen.


    Das einzige, was ich im Zusammenhang mit Word kenne, ist, dass jemand hier, den kompletten Quellcode als Serienbrief verwendet hat und die entstandene Textdatei als mbox-Datei importiert hat und versendet hat.

  • Hallo Allblue,


    da haust Du einem Dau ja so einiges um die Ohren.


    Ich beschreibe am besten wie ich das gemacht habe, in die tieferen Eingeweide von Software schaue ich selten, da ich gewaltig ausgelastet bin mit menschlichen Eingeweiden und Knochen, um die ich mich kümmern muß.


    Ich hatt Word aus Office 2000, personalisiert ging Serienbrief und Serienemail. Das war kein Problem über den Serienbriefassisten, da konnte man ob das per Email rausgehen sollte. Dann war es noch notwendig das Program Clickyes zu downloaden. Das verhindert die Abfrage, die normalerweise nach jedem Adressaten kommt.


    Das ging ganz gut. In der Tat gab es ab und an (ich mache das für einen Berufsverband) mal eine Rückmeldung, da wären kryptische Zeichen angekommen. Das war aber wirklich nicht oft der Fall.


    Übrigens,und das war erfreulich, funktionierte das auch mit Thunderbird als das als Standard Mailprogramm eingerichtet war.


    Mehr kann ich Dir leider nicht sagen, bin zu doof.
    Mittlerweile bekomm ich wenn ich Word öffnen will "Runtime Error" und auch nach kompletter Neuinstallation von Office 2000 immer wieder dasselbe.
    Das gleiche auch auf meinem Notebook.


    Rache Microsofts für die erzwungene Kopulation mit Thunderbird? :o)
    Habe bei Microsoft nachgelesen, bwz. es versucht zu kapieren (zuviele Begriffe von denen ich keine Ahnung habe) wie ich Runtime Error kurieren kann. Ganz eindeutig durch Informatikstudium. Deswegen good by Micoffice und Hello openoffice. Habe ein glücklichere Hand bei Menschen als bei Pcs.


    Gruß


    Eiwasdonn

  • allblue ,

    Zitat

    Das einzige, was ich im Zusammenhang mit Word kenne, ist, dass jemand hier, den kompletten Quellcode als Serienbrief verwendet hat und die entstandene Textdatei als mbox-Datei importiert hat und versendet hat.


    [IMG:http://www.diegotorres.com.ar/mensajeitor/foro/caritas/erstaunt090.gif]
    Ehrlich?
    Das liest sich ja wie aus dem Märchenbuch. Toll, wie einfallsreich und produktiv doch einzelne User sein können.
    Hut ab vor dieser Spitzenleistung! [IMG:http://board.freeones.com/images/smilies/hatsoff.gif]


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • zuviel der Ehre,


    mit dem Hinweis auf Clickyes hat mich ein guter Freund beglückt.


    Der Rest war Wordhilfe und eher mäßiges Talent.


    Gruß


    eiwasdonn

  • Servus, mit Star Office (ja eigentlich dasselbe wie OO) habe ich vor Jahr und Tag mal relativ unkompliziert personalisierte Serienmails erstellt. Bißchen Gefummel - aber wenn ich mich recht erinnere, ging es dann nicht über den egal welchen E-mail-Client, sondern man hat die Server einstellungen direkt im Office definiert?


    Es gibt aber auch etliche Share- und Freeware, die das kann, unter anderem auf der aktuellen c´t-DVD ist was drauf, ich sag aber jetzt keinen Namen, weil ich nicht weiß, wie das von der Gemeinde geschätzt wird. Aber fragen geht;-)


    Grüße

  • Jepp.
    Sollen wir auch noch ne Kauflösung nennen? HAtte das was recht mächtiges im letzten Job, ich glaube, die Lizenz um die 200 Eu. War schon so mit einem Touch CRM, Wiedervorlage, Ausschusslisten, Statusverfolgung, wirklich brauchbar für Newsletter (und Spam;-)


    Grüße

  • graba ,
    ich hätte das Add-on schon längst erwähnt, wenn ich es wie beschrieben einmal hingekriegt hätte.
    Man kann dort in einem kleinen Feld "Platzhalter" für Vorname, Name usw. einfügen.
    Das habe ich gemacht, eine Mail an ein Liste geschickt und dann wie beschrieben auf "Personalisieren" geklickt. Da rührt sich aber nichts und die Mails kommen ohne personalisierten Eintrag an. Eine detaillierte Anleitung habe ich leider nicht gefunden. Jedenfalls klappt es nicht so wie es dort steht.
    Ich bin gerade dabei auf mozillazane nachzuforschen.
    Im übrigen ist Mailtweak ein hervorragendes Add-on, was ich nicht missen möchte.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,
    so ich habe es mit dieser Anleitung in Englisch tatsächlich hinbekommen:
    http://mailtweak.mozdev.org/tweaks.html#personal
    Die entspr. Tags stehen hier:
    http://xulplanet.com/reference…ref/ifaces/nsIAbCard.html


    Man geht so vor:
    Zum Öffnen der Versendefensters geht man auf Nachricht, Personalisieren.


    Es öffnet sich das Versendefenster. Man gibt in das An-Feld dann entweder eine Liste oder mehrere Mailadressen ein. Ein ganzes Adressbuch geht nicht.
    Habe ich also mehrere Adressbücher, muss man im jeweiligen Adressbuch zusätzlich eine neue Liste einrichten.
    In das Nachrichtenfeld der zu versendenden Mail muss jetzt ein Tag getippt werden, bspw der für den Vornamen.
    Beispiel:


    Lieber %%firstName%%,
    oder
    Hallo %%firstName%% %%lastName%%


    Später werden dann alle Vornamen, die im entsprechenden Feld "Vorname" des Adressbuchs steht, dort separat für jede Mail eingetragen.
    Zum Versenden klickt man links oben auf den neuen Button "Personalisieren".
    Zur Kontrolle klicke ich jetzt nicht im erscheinenden Auswahlfenster auf "Senden'" sondern auf "Später senden".
    Jetzt kontrolliere ich stichprobenweise im Postausgang alle aufgelisteten Mails.


    graba ,
    gibt es in den Anleitungen eine Rubrik wo ich das evtl.einbringen könnte.?

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    zunächst mal vielen Dank für deine Ausführungen, die für die angesprochene Thematik sehr hilfreich sind.


    Einbringen könntest du die Informationen meiner Meinung nach z. B. unter FAQ/Allgemeines Arbeiten. Sicherheitshalber kannst du dich ja noch mit Thunder kurzschließen.