Umaute werden nicht (bzw. falsch) angezeigt...

  • Hallo,


    ich habe ein Problem mit der html Anzeige von Emails. Diese werden immer wir folgt angezeigt:


    [IMG:http://www.kratzer-records.de/eke/screens/amazon_error.jpg]


    Würde mir jemand einen Tipp geben, wie ich das ändern kann ? Wenn ich auf ---->Anscht >Zeichenkodierung >Westlich... gehe, werden die Umlaute zwar angezeigt, diese Einstellung wird aber nicht gespeichert. Wenn ich beispielsweise diese Email später noch einmal anschaue, werden die Umlaute wieder nicht angezeigt.


    :?:

  • Hallo,
    dieses Problem mit Amazon ist nicht unbekannt. Das kam bei mir und anderen schon öfter vor.
    es hängt oft mir einer falschen oder gar keinen Deklarierung zusammen, die im Header (öffnest du mit Strg+U) einer Mail zu finden ist.


    Korrekt wäre es etwa so:


    Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
    Content-Transfer-Encoding: 8bit


    oder
    Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
    Content-Transfer-Encoding: 8bit (oder 7bit oder quoted printable)


    Poste mal diesen Teil des Headers.


    Weiterhin kontrolliere deine Einstellungen und poste sie komplett unter
    Extras -> Einstellungen -> Ansicht -> Schrift
    Auch evtl gesetzte Haken angeben.


    Wäre die Deklarierung der Mail korrekt, würde TB den Zeichensatz selbst richtig einstellen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi,


    hab vielen Dank für Deine Hilfe. Das Problem hatte nichts mit Amazon zu tun. Eher mit meinen Einstellungen. Ich hab einfach mit einen Rechtsklick das Kontextmenü im Posteingangsordner geöffnet ----->Eigenschaften... und das Häckchen gesetzt.


    [IMG:http://www.kratzer-records.de/eke/screens/amazonloesung.jpg]


    Fertig:
     :D


    Trozdem nochmals vielen Dank für Deine Hilfe!

  • Das würde ich dir aber nicht empfehlen, schau mal was dort steht, wo du den Haken gemacht hast.
    "..automatische Bestimmungen werden ignoriert".
    Das bedeutet, schickt dir jemand eine Mail, die in UTF-8 geschrieben ist (das kommt oft vor), werden dir wieder die Umlaute nicht angezeigt.
    Mache die Einstellungen, wie iich sie dir empfohlen habe und kontrolliere die von mir angegeben Menüs, dort darf kein Haken sein.

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Poste mal diesen Teil des Headers.


    Weiterhin kontrolliere deine Einstellungen und poste sie komplett unter
    Extras -> Einstellungen -> Ansicht -> Schrift
    Auch evtl gesetzte Haken angeben.


    Wäre die Deklarierung der Mail korrekt, würde TB den Zeichensatz selbst richtig einstellen.
    Gruß


    Ok, ich hab mal den ganzen header gepostet.




    "mrb" schrieb:

    Weiterhin kontrolliere deine Einstellungen und poste sie komplett unter
    Extras -> Einstellungen -> Ansicht -> Schrift
    Auch evtl gesetzte Haken angeben.


    hier ein screenshot:




    [IMG:http://www.kratzer-records.de/eke/screens/thunderbirdeinstellungen.jpg]


    :?::D

  • Hallo,
    der Screenshot ist OK, so muss es sein.


    Der Header ist unvollständig, da müssten weiter unten noch mal charset usw. auftauchen. Außerdem fehlt content-transfer-encoding
    Nachdem was ich sehe, ist die Mail in Ascii deklariert. Da sie aber Umlaute enthält (Ascii aber nicht), ist die Deklaration falsch und kann von TB nicht erkannt werden. Da es mit ISO-8859-15 aber klappt, hätte das bei richtiger Deklaration von TB ohne weiteres erkannt werden müssen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Wie meinst du das?
    Ich sagte ja eingangs, dass solche Fehler fast immer auf falsch deklarierte Mails zurückzuführen sind. Das einzige was der Empfänger machen kann, ist das, was du gemacht hast, wenn TB den richtigen Zeichensatz falsch geraten hat, manuell den richtigen zu suchen.
    Du solltest aber TB auch die Möglichkeit geben zu raten, das kann er aber nur, wenn du ihn dazu richtig einstellst. Und das tust du nicht, wie der erste Snap zeigt, wenn du den Haken dort stehen lässt, weil damit die globale Einstellung (für alle Konten) unter Extras, Einstellungen, Ansicht Formatierung außer Kraft gesetzt wird.
    Außerdem stelle wie o.b. unter Ansicht auf "Universell". Welchen Zeichensatz du dort einstellst, ist egal, er wird automatisch erkannt (wenn die Deklarierung stimmt).
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Ich habe mir mal erlaubt, die E-Mail-Adressen in dem Beitrag mit den Headerdaten zu anonymisieren, um Spambots kein Futter zu liefern :-)


    Gruß aus Stuttgart


    Heiggo

  • Das amazon-Problem stört mich auch gewaltig. Die Heinis verschicken ja immer noch falsch deklariert als
    Content-Type: text/plain; charset=ASCII


    "mrb" schrieb:

    Das einzige was der Empfänger machen kann, ist das, was du gemacht hast, wenn TB den richtigen Zeichensatz falsch geraten hat, manuell den richtigen zu suchen.


    Stimmt. Aber jedesmal manuell auf ISO-8859-1 zu stellen, ist natürlich auch lästig. Ideal wäre da eine Filter-Regel. Der WENN-Teil wäre ja auch unproblematisch (From enthält "versandbestaetigung@amazon.de" und Content-Type ist "text/plain; charset=ASCII") aber das DANN ist ein Problem, weil die Filter keine Aktion "zeige diese Mail dann mit der folgenden Zeichenkodierung an" kennen.


    Hat jemand zu diesem Punkt eine Idee? Vielleicht eine Erweiterung?

  • localhost ,
    da aber nur ein kleiner Teil der Mails von dort falsch deklariert ist, ist ja noch Hoffnung. Die falsch deklarierte Mail, nehme ich an, wird wohl von nur einem Mitarbeiter verschickt.
    Man sollte in dern Tat Amazon mal darauf hinweisen.
    Die brauchten ja nur alle Mails in UTF-8 versenden.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    ich frage mich allerdings, wieso diese Probleme mit der Zeichenkodierung bei MS Outlook (Express) nicht auftreten. Thunderbird ist mir insgesamt zwar viel lieber als Outlook, aber da ich früher als langjähriger Outlook Express Nutzer dieses Problem nicht hatte, fällt es mir bei Thunderbird eben als störend auf. Was MS kann sollte Mozilla doch erst recht können, oder?


    Gruß


    El Burro

  • @el burro,
    Hallo,
    bei Outlook Express treten sie genau so auf. Lese seit 5 Jahren in der Newsgroup für OE. Da kommt jede Woche einmal das Thema.
    Die Ursache ist genau die gleiche.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Also gut, als ich noch Outlook Express verwendet habe ist mir das Problem jedenfalls nie aufgefallen. Ich habe in OE allerdings auch nie Newsgroups gelesen, sondern immer nur E-Mails.


    In diesem Zusammenhang finde ich aber auch das Verhalten von Firefox interessant. Der hat nämlich zwar selten, aber doch auch ab und zu Probleme mit der Darstellung der richtigen Zeichenkodierung - auch wenn diese auf "Universell" steht. Sehe ich mir die selbe Seite hingegen ausnahmsweise im IE an, wird die Zeichenkodierung richtig dargestellt.


    Das sind meine negativen Erfahrungswerte mit Mozilla-Produkten, die ich den MS-Produkten jedoch immer noch um Längen vorziehe.


    Gruß


    El Burro

  • Hab leider das gleiche Problem mit vielen Mails.


    [IMG:http://www.clouseau.org/pic/Zuschneiden_11.jpg]


    Hier mal der Header von einer die mir falsch angezeigt wird:


    Zitat


    Subject: =?UTF-8?Q?E-Mail_Adresse_wurde_ge=C3=A4ndert?=
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
    Content-Transfer-Encoding: quoted-printable


    Wenn ich per Hand auf UTF-8 umstelle passt die Anzeige.


    Eine andere Email vom gleichen Händler passt von Anfang an

    Zitat


    Subject: Bestellstatus
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
    Content-Transfer-Encoding: quoted-printable


    Ich denke mal es wird an deim Eintrag "?UTF-8?Q?" beim Subject liegen.
    Hat jemand eine Idee wie man das dem Händler am besten belegen kann, das es an denen liegt?

  • Hallo!


    Das mit den Zeichensätzen ist eine Welt für sich. Wird hier aber schön erklärt. Bis jetzt hat sich bei Amazon wohl noch nichts getan.


    Frage:
    Ich denke einige von Euch werden die ausgehenden Mails mit UTF-8 versenden, oder? Wenn ich diese Einstellung machen, habe ich nur ein Problem mit Enigmail. Die Mails die ich mir selber sende, als Test, erkennt er zwar als UTF-8 und es wird soweit alles richtig angezeigt aber der Test von Enigmail stellt Thunderbird so da:


    ANFANG des verschl�sselten oder unterschriebenen Bereichs


    Das dürfte wohl an Enigmail liegen, oder? Weil es nachträglich angezeigt wird, oder?


    Danke für weiter Informationen.

  • Hallo,
    das kannst du nur erkennen, wenn du den Header und charset liest.
    Was ist Enigmail?
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw