Briefsymbol in Betreffzeile

  • Nachdem ich Thunderbird schon über ein Jahr einsetze, habe ich heute zum ersten Mal eine Reihe von Mails erhalten, bei denen das Briefsymbol in der Betreffzeile rechts oben einen roten Stern hat.


    Was bedeutet das?


    Ich konnte weder in der Online-Hilfe noch im PDF-Handbuch eine Erklärung finden.
    Ach ja, ich verwende Version 1.5.

  • Hallo und willkommen im Forum.
    In welchem Fenster ist das Briefsymbol? Ich habe noch nie eins gesehen.
    Könntest du einen Screenshot davon machen und hier posten?
    Ach ja, du hast das normale Theme (skin).
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,
    Screenshot kann ich leider nicht.
    Ich habe nur wenig Standardeinstellungen geändert, meine Ansicht ist so wie bei der Erstinstallation, nur daß ich eine Spalte für das Konto hinzugefügt habe.
    Das Briefsymbol wird von Thunderbird innerhalb der Betreffzeile links vom eigentlichen Text dargestellt. Es ist also keine eigene Spalte.
    Dieses Briefsymbol zeigt einen geschlossenen Brief bei ungelesenen Mails, einen geöffneten (mit bläulichem Innenfutter) bei gelesenen Mails, und einen grünen Pfeil bei beantworteten Mails.
    Nur für dieses neue rote Sternchen finde ich keine Erklärung.

  • so machst du einen Screenshot, bearbeitest ihn und lädst ihn kostenlos hoch
    (Windows XP)



    00. Tb in den Vordergrund holen
    01. Taste Print bzw. Druck drücken (meist rechts neben der F12-Taste)
    02. Paint starten: -> Startmenü -> Programme -> Zubehör -> Paint
    03. dort -> Bearbeiten -> einfügen
    04. nun auf das gezeigte Symbol (gestrichelter Rahmen) im Bild hier drunter klicken und ...
    [IMG:http://www.abload.de/img/screeni_2007-03-05_0054gwj.png]
    - ... in deinen Screenshot linksklicken, um den Rahmen zu öffnen
    - dann die Maus bei festgehaltener linker Maustaste bewegen
    - beim Loslassen der Taste wird der Rahmen fixiert
    (kann beliebig wiederholt werden, bis der Rahmen passt)
    05. -> Bearbeiten -> ausschneiden
    06. -> Datei -> Neu (Abfrage: NEIN)
    07. -> Bearbeiten -> einfügen
    08. -> Datei -> speichern
    - bei "Speichern in" den Ordner auswählen
    - unter "Dateiname" den Namen der Datei eingeben (ohne Endung)
    - unter "Dateityp" zB jpeg auswählen, aber auf keinen Fall BMP (viel zu gross)
    - speichern
    09. nun zB auf http://www.abload.de surfen und über die Schaltfläche "Durchsuchen" die Datei auswählen
    10. Einen Haken vor "Ich habe die Regeln gelesen und akzeptiere sie." machen
    11. auf "Bild hochladen" klicken
    12. den Link für Direktlink für Foren hier reinkopieren und ab dafür!

  • Der Stern taucht in der Version 2 auf und bezeichnet dort neue Mails.


    Joke

  • Ich setze definitiv Version 1.5 (20051201) ein.


    Ich glaube, ich habe inzwischen selbst eine Erklärung gefunden:
    Die Kennzeichnung von Spam habe ich ausgeschlossen, da es sich ganz überwiegend um bekannte Absender gehandelt hat, bei denen dieses Symbol noch nie angezeigt wurde. Ich kann übrigens auch alle Mails lesen.


    Der Stern scheint eine wichtige Mail zu kennzeichenen (Priority 1 oder 2).
    Das habe ich bestätigt, indem ich selbst solche Mails an mich geschickt habe.
    Es sind aber zwei Bugs im Programm:
    1. Nach dem Lesen einer Mail wird der Stern nicht mehr angezeigt. IMO verliert eine wichtige Mail diesen Status jedoch nicht, nur weil sie gelesen wurde.
    2. Eine normale Mail kann entweder X-Priority 3 oder keine Kennzeichnung haben. In meinem Fall könnte es so gewesen sein, daß eine Mail mit Priority 1 oder 2 und zusätzlich die nächsten Mails ohne explizite Angabe mit dem Stern gekennzeichnet wurden. Das ist aber nur eine nachträgliche Vermutung, da sich das nicht mehr rekonstruieren läßt.


    Meine Frage hat sich jedenfalls erledigt.
    Nochmals Danke für die Hilfe.


    Arran : Übrigens hat der Stern so viele Spitzen wie das Ungeheuer von Loch Ness Fußzehen hat.