popup nervt: "konnte nicht mit dem server bla verbinden

  • einen wunderschönen guten abend! :-)
    ein neuer hier, also ersteinmal kurz hallo und grüße an die leser,


    habe ein spezielles anliegen, kein wirkliches problem, aber schon ein -für mich- nerviges verhalten von tb. (tb 2.0.0.4 portable)


    ich habe vor kurzem meine internetleitung umgeswitched und surfe nun über wlan (anders gehts nun nicht mehr). leider ist das netz etwas instabil, heisst, die leitung ist manchmal extrem lahm und/oder bricht auch mal kurz in sich zusammen. beim surfen nicht schlimm, aber beim mailabholen anscheinend.


    es kommt also somit nun öfter zur folgenden warnmeldung (in form eines popup-fensters) von tb:
    "konnte nicht mit dem server bla verbinden die verbindung wurde verweigert"


    ist auch vollkommen ok, das er das sagt, schliesslich will er mich ja nur über den zustand informieren.


    aaaaber: es interessiert mich nicht die bohne! ;-)


    ich habe kein interesse an dieser meldung, und schon garnicht an den fenstern, die ich dann mit OK abklicken muss. und zwar für *jeden* einzelnen account (insg. 13).


    ich meine mich zu erinnern, das früher[tm], solange der vogel im tray lief (habe u.a. die extension minimized to tray installiert) diese meldungen nicht kamen, oder nur nicht sichtbar waren. aber ich weiss es auch nicht mehr so genau.


    ich bin gerne bereit zu patchen oder sonstwas zu unternehmen,
    nur will ich nicht mehr mehrmals täglich 13 mal hintereinander OK klicken müssen. ich denke, ihr versteht das dilemma.


    nun, wie kann ich das problem lösen?
    ideen? ich hab hier nichts passendes gefunden, habe allerdings auch nur nach den worten der fehlermeldung gesucht und etwas rumgeklickt.
    evtl. ist ja jemand genau so "klickfaul" wie ich gewesen? so bitte verbindet mich :-)


    grüße,
    thunderpopunder


    p.s.
    nein, es ist kein firewallproblem und die option, das alle X minuten ein bestimmter account Y abgefragt werden soll, ist auch sehr sinnig für mich.

  • Hallo,


    Du könntest versuchen, das Timeout hochzustellen.


    Grüße
    Karla

  • "Karla" schrieb:

    Du könntest versuchen, das Timeout hochzustellen.


    danke karla,
    ich habe das gefühl, das wird nicht helfen, ist aber nur ein gefühl :-)


    für alle, die wissen wollen, wie das geht und genauso faul sind wie ich:
    http://www.thunderbird-mail.de…/:Zeit%C3%BCberschreitung


    ich stelle das timeout also jetzt mal auf "0" und gucke, was passiert.
    wenns nicht klappt, dann stelle ich es auf "12000" und gucke ebenfalls.


    auf jeden fall vielen dank!


    thunderpopander

  • Hallo thunderpopander


    und willkommen im Thunderbird-Forum!
    Teste es, aber null heißt: nicht umgehend eine Verbindung> führt zum Abbruch
    Und 12000 heißt: versuche es 12000 Sekunden lang (je Verbindung=Konto)> also 200 min
    Erhält TB also keine Verbindung, blockiert er solange die Arbeit....
    Wie wäre es mit einem Kompromiss so bei 2-3 min :roll:

  • "thunderpopander" schrieb:

    ich stelle das timeout also jetzt mal auf "0" und gucke, was passiert.

    null ist quatsch, da tb den timeout exakt auf 0 sekunden setzt und somit gar keine verbindung mehr zulässt.


    in meinen augen eher unsinnig, und tb sollte so eine fehlerträchtige eingabe abfangen, aber wenigstens kann ich nun direkt zu schritt zwei übergehen :-)


    thunderpopander

  • "rum" schrieb:

    Teste es, aber null heißt: nicht umgehend eine Verbindung> führt zum Abbruch
    Und 12000 heißt: versuche es 12000 Sekunden lang (je Verbindung=Konto)> also 200 min
    Erhält TB also keine Verbindung, blockiert er solange die Arbeit....
    Wie wäre es mit einem Kompromiss so bei 2-3 min :roll:


    wow, die antwort kam so schnell, das ich die thread-seite garnicht reloaden konnte :-) hätte ich das vorher gelesen, hätte ich es aber auch ausprobiert :-) danke auf jeden fall f.d. info.


    der kompromiss also soll bei 2-3 minuten liegen? ich glaube, wir versuchen hier das pferd falsch herum aufzuzäumen (oder wie das heisst), denn ich möchte die meldung ja überhaupt nicht mehr zu gesicht bekommen.
    sitze ich nicht am rechner, ist auch der kompromiss mit 2-3 minuten keine lösung, imho.


    also ich stelle es nun mal auf 180 und warte ab.


    es wäre allerdings toll, wenn jemand noch einen anderen ansatz hätte.


    thunderpopander


    p.s. danke f.d. willkommensgruß

  • mmh, Du sagst Deine Leitung ist instabil

    Zitat

    leider ist das netz etwas instabil, heisst, die leitung ist manchmal extrem lahm und/oder bricht auch mal kurz in sich zusammen. beim surfen nicht schlimm, aber beim mailabholen anscheinend.

    und dann sollten 120-180 Sekunden ausreichen, um wieder "auf Sendung" zu sein.

  • "rum" schrieb:

    mmh, Du sagst Deine Leitung ist instabil

    und dann sollten 120-180 Sekunden ausreichen, um wieder "auf Sendung" zu sein.


    nein, ich möchte nur nicht mit -für mich- überflüssigen popups und wegklickenmüssen belästigt werden. das ist alles.


    die instalbilität ist ja nicht alle 5 minuten gegeben. aber ab und an sucht sich der wlanstick halt die ip neu, oder, wenn das system (xp) stark belastet ist, fällt schonmal das netz weg. is halt so.


    tb könnte da irgendwie überzeugt werden können, das die information über die nichterreichbarkeit der jeweiligen server, nicht an den user herangetragen wird (silent mode). über die schwerwiegigkeit dieses verhaltens bin ich mir übrigens bewusst, deswegen schrieb ich ja, das ich bereit bin zu patchen oder sonstwo rumzueditieren. "normalen" usern sollte natürlich eine entsprechende meldung angezeigt werden, damit sie immer schön wissen, das ein server mal nicht erreichbar ist/war.


    schönes WE,
    thunderpopander

  • Na ja, Sie sprachen aber auch in einem vorhergehenden Beitrag davon, dass Sie der Meinung sind, dass bei einem Tipp das Pferd falsch herum aufgezäumt wird. Das sehe ich genauso, aber in einem völlig anderem Sinne.
    Wäre es nicht sinnvoller, die Netzwerkprobleme anzugehen? Belastung des Systems hin oder her. Es ist eigentlich nicht normal, dass dadurch die Verbindung abbricht.
    Die Aussage 'is halt so' würde ich jedenfalls nicht so stehen lassen, sondern mir eher mal die Ursachen dafür in Augenschein nehmen. Schliesslich reden wir hier im eigentlichen Sinne nicht von einem Thunderbird-Problem, sondern von einem Systemproblem. Und TB (das gilt eigentlich für alle E-Mail-Programme) funktioniert halt grundsätzlich nur dann einwandfrei, wenn das Grund-System in Ordnung ist.


    Gruß aus Stuttgart


    Heiggo

  • hallo :-)


    ich hätte gern das selbe, aber aus einem anderen grund:


    ich starte mein notebook und hau dann erstmal thunderbird an und meist merke ich dann erst, dass das wlan aus ist. leider kann man das am notebook auch nicht auf "automatisch ein" stellen.


    nun habe ich doch auch einige mailkonten und die wlan-verbindung braucht einige zeit bis sie aufgebaut ist.


    nun wäre es ok, wenn eine meldung kommt, dass die server nicht erreichbar sind, aber für jedes mailkonto eine ist wirklich etwas zu viel des guten.


    am besten wäre natürlich eine nicht modale meldung, aber das kommt wahrscheinlich iiirgendwann mal...


    gibts da wirklich nicht nen schönen eintrag in about:config wie beim firefox? wo ich about:config herbekomm ist nich das problem - nur noch was geändert werden muss ;)


    achso ja: tb 2.0.0.6


    und http://www.thunderbird-mail.de…/:Zeit%C3%BCberschreitung hat damit absolut nix zu tun, denn das ändert mailnews.tcptimeout und hat was mit der netzwerk-komunikation an sich zu tun (verbindungsaufbau ins internet allgemein), denn das steht standardmäßig auf 60sekunden, aber die meldung, dass der server nicht erreicht werden konnte, kommt schon nach 3 - 5 sekunden :-)


    hier gehts um mail.server.server2.timeout und mail.server.server3.timeout usw.

  • 1. Das Lesen deines Beitrages strengt an (Shifttaste defekt?).
    2. Es ist nun mal so, das das Problem, welches die Fehlermeldung hervorbringt, bei jedem Server neu auftaucht.
    3. Vergesslichkeit lässt sich weder durch finanzielle Mittel noch programmtechnisch beseitigen. Eventuell helfen Kreuzworträtsel oder bestimmte Medikamente.
    4. Man kann problemlos jede Fehlermeldung unterdrücken. Man kann auch beim Auto die Öldruckkontrolle abschalten.


    Ebenfalls ohne Gruß

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    1. Das Lesen deines Beitrages strengt an (Shifttaste defekt?).
    2. Es ist nun mal so, das das Problem, welches die Fehlermeldung hervorbringt, bei jedem Server neu auftaucht.
    3. Vergesslichkeit lässt sich weder durch finanzielle Mittel noch programmtechnisch beseitigen. Eventuell helfen Kreuzworträtsel oder bestimmte Medikamente.
    4. Man kann problemlos jede Fehlermeldung unterdrücken. Man kann auch beim Auto die Öldruckkontrolle abschalten.


    Ebenfalls ohne Gruß


    zu 4 kann ich nur sagen, das deine öldruckpumpenkontrollleuchte im auto dich nicht am fahren hindert. das popup aber verhindert das abrufen weiterer mails.
    ansonsten auch eher unnötige, bzw. unmotivierende, nichthelfende punkte. der tipp mit dem kreuzworträtsel war gut. :-) shifttaste werde ich zur reparatur bringen, auch wenn nicht meine gemeint war.


    danke für die zeit und mühe.
    sonnigen gruß aus köln,
    thunderpopander

  • "Heiggo" schrieb:

    Wäre es nicht sinnvoller, die Netzwerkprobleme anzugehen? Belastung des Systems hin oder her. Es ist eigentlich nicht normal, dass dadurch die Verbindung abbricht.
    Die Aussage 'is halt so' würde ich jedenfalls nicht so stehen lassen, sondern mir eher mal die Ursachen dafür in Augenschein nehmen.


    ist nicht möglich, denn ich benutze windows[tm] ;-)
    ich würde und hätte die probleme, die ich damit habe, gerne beseitigt, doch es geht nicht.


    z.b. fällt bei mir das netzwerk aus (genauer: wlan verliert connection zum server für 1-10 sekunden, baut sie dann aber rasch wieder auf), wenn meine prozessorlast für länger als 10sek auf 90-100% steigt. d.h. immer, wenn ich z.b. auf dem rechner etwas berechnen/rendern lasse, oder einfach nur über das m$-netzwerk auf einen anderen rechner zugreifen möchte, der aber nicht mehr on ist (kommt ja mal vor) ist das wlan-netz fott.


    klar, das das ein m$ problem an sich ist und das ich das nicht durch irgendeinen patch oder so lösen kann (und wenn ja, kommt das nächste problem) und das tb an sich auch nichts damit zu tun hat.


    doch die tatsache, das ein popup die gesammte kommunikation lahmlegt, bzw. irgendwann sich so viele popups ansammeln, wie der user konten eingerichtet hat, ist schon fragwürdig.


    hier würde es imho sinn machen, sich ein neues oder anderes/optionales konzept zu überlegen.


    im obigen posting wurde das beispiel mit der öldrucklampe gebracht. da beispiel finde ich gut, denn es würde reichen, in der statusleiste die information unterzubringen. gerne auch optional für den user wählbar, doch da gibt es natürlich wieder menschen, die denken, mit zu vielen optionen verwirren sie die userschaft nur. also in die prefs.js rein und nicht in die gui. möglichkeiten gäbe es viele, doch wenn das problem an sich nicht als solches erkannt und akzeptiert wird, wird sich halt nichts ändern.


    sorry übrigens, wenn ich dein posting erst jetzt beantworte. habe erst heute mails bekommen, das sich hier im thread etwas getan hat. wunder der technik, die begeistert :)

  • "Peter_Lehmann" schrieb:

    1. Das Lesen deines Beitrages strengt an (Shifttaste defekt?).
    2. Es ist nun mal so, das das Problem, welches die Fehlermeldung hervorbringt, bei jedem Server neu auftaucht.
    3. Vergesslichkeit lässt sich weder durch finanzielle Mittel noch programmtechnisch beseitigen. Eventuell helfen Kreuzworträtsel oder bestimmte Medikamente.
    4. Man kann problemlos jede Fehlermeldung unterdrücken. Man kann auch beim Auto die Öldruckkontrolle abschalten.


    Ebenfalls ohne Gruß


    • zu 1.) Dann lesen Sie es halt einfach nicht. Auf solch sarkastische und nur wenig problembezogene Hilfe (von jemandem der auch noch Moderator ist) kann ich gut verzichten.
    • zu 2.) "Es ist nun mal so" ?!? Ja Gott manche Sachen kann man einfach nicht ändern, also lassen wir es so. Welch tolle Ansichtsweise!
    • zu 3.) Wie wollen Sie denn das bitte begründen? "Programmiertechnisch" (welch schönes Wort von einem Rechtschreibfanatiker) wäre es ja wohl ein leichtes und durch ausreichend finanzielle Mittel lässt sich auch jemand finden, der es wegklicken würde, aber das sprengt sicher den Rahmen des Verhältnismäßigkeitsprinzips. Für Sie hoffe ich, dass Sie noch nie etwas vergessen haben sondern immer den Klodeckel runterklappen, den Schlüssel und evtl. die Monatskarte einpacken, wenn Sie das Haus verlassen oder welch alltägliche Tätigkeiten man sonst auch schon mal vergessen kann.
    • zu 4.) Dann schießen Sie mal los, wie ich diese Fehlermeldung mit Thunderbird-internen Mitteln abschalten könnte?!? Seit Firefox 2.0, und ich glaube auch bei der 1.5 ging es schon per about:config-Eintrag, wird die Fehlermeldung, welche über einen fehlgeschlagenen Verbindungsaufbau zum Server auskunft gibt, nicht mehr als modaler Dialog angezeigt und ich hoffte etwas ähnliches zu finden.
    • Also für mich ist "Hallo" ein im deutschen Sprachraum üblicher Gruß, aber es ist ja gemeinhin bekannt, dass das Internet ein Raum der übersteigten Förmlichkeit ist und ähnliche Maßstäbe gesetzt werden wie bei einem Testament oder Vollmachtsschreiben.
  • ich klink mich hier mal ein - mich würde es auch interessieren wie man die Meldung abstellt. Ein Mailaccount reagiert bei mir ziemlich unzuverlässig und das wegklicken der Fehlermeldung nervt doch ziemlich. Ich konnte aber bisher noch nicht die richtige Stelle in about:config finden. Auch im englischen Wiki hab ich schon geschaut ( http://wiki.mozilla.org/ ) - aber bis jetzt Fehlanzeige. Könnte sein, das der Eintrag erst erstellt werden muss, oder eine Konfiguration nicht vorgesehen ist.


    Fakt ist aber auch, dass wenn man einmal diese Funktion abgeschaltet hat, eine Fehlersuche deutlich schwerer ist. Oder man installiert sich eine Erweiterung die zwar anzeigt aber nicht anhält wenn ein Fehler auftritt - wie StatusMsgHistory.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • hallo,


    da das ursprungsposting eine anfrage hier an das forum und dessen user war, die - soweit ich sehe - nicht auf direkte weise, wie es z.b. der programmierer einer bestimmten software wäre, an der tb entwicklung mitwirken, gibt es für unser problem im moment keine lösung.


    abwarten heisst hier die devise.


    ich möchte nicht, das mein thread hier ellenlang wird, aber keine lösung enthält. :-)


    wenn viele hier rein schreiben, das sie das problem auch gerne gelöst hätten, dann nimmt sich evtl. mal jemand dessen an, wenn auch konstruktive vorschläge gemacht werden. oder wir wenden uns an die offizellen entwickler und schildern unser anliegen. wäre sowieso das beste, ich dachte/hoffte nur, es gäbe eine möglichkeit.


    das nur, damit es sachlich bleibt und nicht vom eigentlichen thema weggerät.


    es gibt halt zzt. keine lösung und auch nicht wirklich einen workaround. schade.


    gegrüßt seid ihr alle :=)
    thunderpopander

  • ich könnte es mir so vorstellen wie beim firefox 3.0 alpha 8 das passworter speichern:
    statt des normalen dialogs [speichern] [abbrechen] [niemals speichern] (oder so ähnlich) kommt dort eine leiste von oben ähnlich wie die des popup-blockers oder der xpi-erlaubte-seiten-verwaltung und dort sind die buttons. in dieser leiste wäre dann bei thunderbird ein [x] das die leiste schließt und ein button [retry]. der trend geht ja eh immer weiter in die richtung der non-modalen - also in die normale oberfläche integrierten - dialogboxen.
    aber bis sowas einfließt, kann es noch lange dauern, da thunderbird im gegensatz zu firefox diese leiste noch nicht für andere zwecke bereits besitzt.


    von mir war es das dann vorerst auch. grüße an alle\1 :-)

  • Hallo @ all,


    "rum" schrieb:

    ... Du sagst Deine Leitung ist instabil
    ... dann sollten 120-180 Sekunden ausreichen, um wieder "auf Sendung" zu sein.


    Das denke ich auch. ~ Obwohl ja hier (wie schon erwähnt) in der "Instabilität" das *Übel* liegt, welches dann doch angegangen werden sollte!
    Auch wenn ich diese Probleme nicht habe, meine ich, daß die Fehlermeldungen schon "in Ordnung" gehen [ was ja die "Vor"-poster für den Normaluser ebenfalls o.k. finden ] und sich keiner über das nervige *Weg-Klicken* beschweren darf!
    (Die Meldungen treffen ja zu!)


    "ladiko" schrieb:

    ... und hau dann erstmal thunderbird an und meist merke ich dann erst, dass das wlan aus ist.


    :lol:

    "Peter_Lehmann" schrieb:

    ... oder bestimmte Medikamente.


    Ohh ... besser nicht!
    Unser Gesundheitssystem steht eh kurz vor dem Kollaps!
    (Meine Kollegen und ich erleben das täglich! Wer soll das zahlen?)


    Daher habe ich sogleich eine *Erweiterung* geschrieben, die VOR dem Start von Thunderbird überprüft ob eine Internet-Verbindung besteht.
    { ... und ggfs. per GUI daran erinnert! }


    Das schaut dann so aus: :)
    [IMG:http://img515.imageshack.us/img515/6653/rememberof9.jpg]


    "ladiko" schrieb:

    ... kommt dort eine leiste von oben ähnlich wie die des popup-blockers oder der xpi-erlaubte-seiten-verwaltung und dort sind die buttons. in dieser leiste wäre dann bei thunderbird ein [x] das die leiste schließt und ein button [retry]. der trend geht ja eh immer weiter in die richtung der non-modalen - also in die normale oberfläche integrierten - dialogboxen.


    Rattenscharf!! ~ Dann schreib halt mal sowas! :wink:
    Thunderbird darf & soll verändert werden ~ also ran "an den Speck"!


    Viel mehr liegt mir aber mein Thema [ siehe unten! ] am Herzen :!:


    MfG ... Vic

  • "Vic~" schrieb:

    ... Viel mehr liegt mir aber mein Thema [ siehe unten! ] am Herzen :!:


    "wm44" schrieb:

    Vic~
    Du kannst das gern unter Offtopic posten, vielleicht findet es sogar jemand lustig. ...


    Mir scheint ich bin jemand, denn schmunzeln musste ich schon, obwohl Vic~ das Solaris komplett unterschlagen hatte ... :-)

  • Huch,


    schlagen hier die "Drei Fragezeichen" zu oder ...?


    Sollte irgendjemand hier der "nötige" Humor fehlen bzw. jemand *irgendwas* in den falschen Hals bekommen, respektive missverstanden haben, dann sei klipp & klar gesagt:
    BITTE lesen - ein bisserl nachdenken und dann ... denke ich - man weiß was ich gemeint habe!


    Hoffentlich!
    [SELBSTVERSTÄNDLICH wollte ich *keinem* irgendwie auf den Schlips treten!]


    Wenn jemand postet er bekommt es nicht mit, daß seine Internetverbindung abreißt ( Zitat: "Server bla"), dann denke ich muß man nicht mitteilen, daß es zig Programme gibt die dies überwachen bzw. protokollieren >> also? (Qualität des Forums?)


    (Anm.: Den "Betreffenden" sei ein wenig Recherche angeraten. | Wenn andere sowas laufen lassen können, dann sicherlich auch diese beiden.)


    Die - teils übereilte & wenig reflektierte - Forderung nach Erweiterungen scheint leider auch hier im Forum zu grassieren.
    {darauf erlaubte ich mir à la Kabarett zu antworten!}


    Lieber Werner - falls Du erneut postings von mir löschst, darfst Du mir das gerne auch selbst direkt mitteilen. (Nur MUT!)
    [Wieso Du Dein posting dann ebenfalls gelöscht hast weiß ich nicht - ist auch keinesfalls von Interesse! Die "Message" an sich kam an!]


    "Solaris" schrieb:

    ... denn schmunzeln musste ich schon, obwohl Vic~ das Solaris komplett unterschlagen hatte ... :-)


    Hallo Solaris,


    :) - ja so manchmal überkommt mich denn doch (dankenswerterweise) der Schelm!
    [[ Das BS Solaris unterschlug ich, da es mir zwar bekannt ist (namentlich) ~ jedoch meine Fähigkeiten hier *grausam* schlecht sind! -> sprich: Es liegt in älterer Version bei mir rum - sowie Literatur hierfür => ... jedoch konnte ich mich ihm noch nicht adäquat widmen ... {kommt aber bestimmt noch} :!: :wink: ]]
    (Wir haben aber auch: AIX, Interix, OSF/1, Bluewall, Darwin PowerPC, und IRIX ... et al # vergessen bzw. nicht erwähnt!)
    sorry Werner ~ aber mit geeignetem Wackeln ... hätte es vielleicht geklappt!!!

    Ich bitte um Nachsicht ~ einige Formen der Altersdebilität beginnen dergestalt!
    ( mit der humorvoll, gelassenen Sicht auf die Welt | Nicht mit *Solaris* oder dem *wirklichen *Erahnen des Computers* ...)


    MfG ... Vic


    P.S. Ich möchte hierbei nur kurz alle Interessierten zum Kennenlernen der *Basis-Betriebssysteme* ermutigen!
    Und hoffe Werner oder andere veranstalten hier keine PIPE oder andere forenspezifischen *Unnötigkeiten*.
    \fin