MAPI für Thunderbird

  • Hi,


    aus meiner Anwendung (Verwaltungsprogramm) habe ich Emails exportiert, die dann über dei MAPI-Schnittstelle an Outlook übertragen wurden. Da ich nun auf Thunderbird umgestiegen bin funktioniert die Übertragung nun nicht mehr da Thunderbird diese Anwendung nicht unterstützt. Gibt es ein Add-On, das diese Unterstützung leistet, was kann man da machen?


    Danke für den Support.
    Jo Zett

  • hallo jaz2,


    mir ist bisher nur eine Möglichkeit bekannt, dieses Problem zu lösen:


    Outlook, bzw. Outlook Express auf dem Rechner lassen, aber den Tb als Standard-Mailer eintragen.


    Die entsprechenden Mapi-Dateien werden von outlook installiert, und beim deinstallieren naturgemäß wieder "mitgenommen" ins Nirwana.


    Seit Jahren versuche ich jemanden zu finden, der mir sagen kann, welche Dateien für Mapi gebraucht werden, aber --- nicht zu machen.


    Gruß
    sven-my

  • "jaz2" schrieb:

    aus meiner Anwendung (Verwaltungsprogramm) habe ich Emails exportiert,


    Werden die E-Mails in irgendeinem Dateiformat auf der Festplatte lokal gespeichert? Dann kann man sie evtl. importieren.

  • hallo allblue,


    normalerweise nicht, ich weiß aber nicht, wie es bei jaz2 ist.


    Die Mapi-Funktion bewirkt, daß das, was in einem Programm (z.B. Excel, Termin-PrG, u.s.w.) direkt an ein Mail-PrG (normalerweise Outlook / Outlook-Express, denn Mapi ist originär Microsoft) geschickt wird.


    D.h.: will ich eine Tabelle aus Excel als Mail verschicken, geht die direkt an ein Mapi-fähiges Mail-PrG, man braucht nur noch die Adresse eingeben, und --- ab dafür.



    gruß
    sven-my

  • Hallo,
    du hast in der Hilfe des betr. Programmes z.B. Word geschaut was dort zu diesem Thema steht und welche Systemandforerungen nötig sind?
    Hier ein Auszug:
    Zitat:
    "Systemanforderungen für das Versenden einer Nachricht oder eines Dokuments per E-Mail
    Versenden einer Nachricht oder eines Dokuments in HTML-Format per E-Mail Sie benötigen Word 2000 und entweder Outlook 2000 oder Outlook Express ab Version 5.0. Legen Sie entweder Outlook 2000 oder Outlook Express ab Version 5.0 als Standard-E-Mail-Editor fest.


    Versenden oder Weiterleiten eines Dokuments in Word-Format (.doc) als Anlage einer E-Mail Sie benötigen Word 2000 und eines der folgenden E-Mail-Programme:


    Outlook, Outlook Express, Microsoft Exchange Client oder ein anderes 32-Bit-E-Mail-Programm, das mit MAPI (Messaging Application Programming Interface) kompatibel ist. Stellen Sie sicher, dass Mapi32.dll im Windows-Systemordner enthalten ist.



    Lotus cc:Mail oder ein anderes 16-Bit-E-Mail-Programm, das mit VIM (Vendor Independent Messaging) kompatibel ist. Stellen Sie sicher, dass Mapivi32.dll, Mapivitk.dll und Mvthksvr.exe im Windows-Systemordner enthalten sind.
    Anmerkungen


    Das Versenden und Weiterleiten von Dokumenten per E-Mail über elektronische Mail-Gateways ist u. U. nicht möglich.



    Einige Nachrichtenoptionen, beispielsweise Abstimmungen und Verschlüsselung, sind nur verfügbar, wenn Sie mit Microsoft Exchange Server arbeiten. "





    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo Leute,
    ich habe einen Scanner (Plustek OpticPro ST24) mit der Taste "Email". Wenn man auf diese klickt, startet das "E-mail Utility", mit dem man möglichst schnell und unkompliziert ein Bild scannen und als Email versenden kann.
    Ich habe Mozilla Thunderbird als Standard-Anwendung für Email eingerichtet. Outlook Express habe ich über Software deinstalliert. Trotzdem wird nach dem einscannen OE anstatt TB geöffnet.
    Da dachte ich mir, schaue ich mal die ini-Dateien, im Verzeichnis meiner Scanner Software an. Und tatsächlich, dort gibt es eine Datei (EmailDB.alt.ini), wo Email Programme nacheinander abgefragt werden. Dort ist TB leider nicht aufgeführt.
    Da kam ich auf die Idee, ein wenig zu basteln - und tatsächlich, es tut sich was. Mit der umgeschriebenen EmailDB.ini gelang es mir zumindest mal, TB zu starten, nachdem das Bild gescannt wurde.
    Jetzt fehlt mir nur noch, dass eine neue Email erstellt und das Bild als Anhang eingefügt wird. ich hoffe, ihr könnt mir helfen.


    Weiterführende, gesammelte Links:

    Thunderbird 52.6.0 (32-Bit) - Firefox 58.0.1 (64-Bit) - Windows 10 1709 (64-Bit)

  • ...mal so am Rande, wegen dieser "Problematik" konnten meine Söhne aus Word heraus nicht
    keine Mail über "Senden an" verschicken....weil sie kein Outlook auf dem Rechner haben, sondern
    nur "MS Home and Student 2007".


    Natürlich kann man die Word Dokumente auch abspeichern und dann versenden, irgendwie
    fand ich das aber doof.....im Job versende ich häufig kurze Mitteilungen aus Word heraus
    über "Datei" "Senden an" und schließe Word danach, weil der Kram nicht gespeichert werden
    braucht.
    Aber mit MS Works konnte ich problemlos die Dokumente über "Datei" "Senden an" -ohne Outlook-
    versenden....und......MS Works ist gar nicht mal so schlecht für normale Heimanwendungen...


    Achso, das Standard Mailprogramm bedarf ja wohl keiner weiteren Erwähnung...


    martino

  • martino ,
    es ginge aus so:
    http://www.wintotal.de/Tipps/index.php?id=1386


    blueice_haller


    Du brauchst wohl eine Datei, die du in Programmordner von TB kopierst.
    Dem Scanner muss dann der Pfad zu dieser Datei gesagt werden.
    Zumindest geht es jedenfalls bei mir so mit der Datei MailToWithAttach.exe


    Lies ausführlich:
    http://www.thunderbird-mail.de…62&start=0&st=0&sk=t&sd=a


    Ebenfalls möglioch mit dem kleinen Tool MailToWrapper
    http://www-stud.uni-due.de/~selastoe/?mdl=downloads


    Gruß



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Du brauchst wohl eine Datei, die du in Programmordner von TB kopierst.
    Dem Scanner muss dann der Pfad zu dieser Datei gesagt werden.


    Meinst du die AliveDB.ini (ebenfalls im Verzeichnis der Scanner-Software) ? Ich vermute, dass die auch eine kleine Rolle spielt. Sie wurde übrigens selbstständig von ihr ergänzt.

    Danke, ich werde mal schauen, ob mir das hilft.
    Ich habe ein wenig rumprobiert, aber der "Action Manager 32", die Anwendung die im Hintergrund läuft und die Tasten überwacht, schaltet die Schaltfläche "E-mail Utility" immer inaktiv. Er kann die exe'n irgendwie nicht ansprechen, oder ein Konfigurationsfehler meinerseits. Bei meinem test war das, wie gesagt, nicht der Fall.
    Ist es bei den von mir genannten ini-Dateien egal, was ich bei folgenden Variablen angebe bzw. ist es egal, wenn ich sie einfach ausklammere ?

    Code
    1. PathType= ; keine Ahnung
    2. LinkType= ; keine Ahnung
    3. Version= ; z.B. TB v2 ?
    4. CheckVersion= ; überprüft oben angegebene Version ?
    5. MAPIDLL= ; Sollte vorhanden sein
    6. MAPI32DLL= ; Sollte vorhanden sein

    Thunderbird 52.6.0 (32-Bit) - Firefox 58.0.1 (64-Bit) - Windows 10 1709 (64-Bit)