Nachteile bei der Portable - Version? [erl.]

  • Mir erscheint ein genereller Einsatz der Portable - Version auf dem PC sinnvoll:
    - Man kann Programm und Daten in ein Verzeichnis legen, das generell gesichert wird.
    - Man kann bei einem Absturz der Hardware sofort von der Sicherung loslegen.


    Gibt es Nachteile beim Einsatz der Portable - Version?


    Danke rockpianist

  • Hallo rockpianist,


    und willkommen im Forum.


    Schön, dass du uns hier deine Erfahrungen mitteilst, aber:


    Zitat von "rockpianist"

    - Man kann Programm und Daten in ein Verzeichnis legen, das generell gesichert wird.


    Das kannst du auch bei der normal zu installierenden Version. Du kannst mit Hilfe des Profilmanagers dein Profil an jeden beliebigen Ort ablegen, an denen der Nutzer Vollzugriff hat.


    Zitat von "rockpianist"

    - Man kann bei einem Absturz der Hardware sofort von der Sicherung loslegen.


    Auch das ist bei der "Normalversion" voll gegeben. Wie das geht, haben wir in der Anleitung und auch in vielen Forenbeiträgen beschrieben.


    Zitat von "rockpianist"

    Gibt es Nachteile beim Einsatz der Portable - Version?


    Ja: (mir fällt auf Anhieb ein:)
    1. Läuft nur auf der WinDOSe :-)
    2. Da sie über ein Starter-Programm gestartet wird, dauert der Start etwas länger
    3. Sie lässt sich nicht systemweit als Standard-Mailprogramm festlegen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • 4. Man kann nicht mehrere Profile einrichten (bzw. nur sehr umständlich)

  • Man kann also den Thunderbird unter Windows nicht als Standardmailprogramm eintragen?
    Gruß rp

    Einmal editiert, zuletzt von rockpianist ()

  • "Portable" ist halt sinnvoll, wenn du an verschiedenen Geräten arbeitest.


    Aus Angst vor abstürzender Hardware allerdings unnötig. Das kommt ja nicht jeden Tag vor, da sollte man dann eben 3 min Zeit haben, das Programm neu zu installieren.


    Aber jeder wie er möchte. Sogar bei "ff" Firefox ;).

  • Vielleicht sollte ich noch ergänzen:


    "PortableThunderbird" ist ein ausgezeichnetes Programm - für die portable Nutzung unseres Lieblingsmailers. Es befindet sich selbstverständlich auf meinem USB-Stick, den ich immer bei mir trage (nun ja, fast immer ...).
    (Wie immer: Mein Dank an Caschy ...)


    Aber die portable Variante "fest" zu installieren ist zwar ohne weiteres möglich, aber imho sinnfrei. (Einziger für mich erkennbarer Sinn: Wenn ein Nutzer auf seinem beruflich genutzen Rechner zwar freie Ports ins Internet und die Berechtigung für die private Nutzung (!!) hat, aber keine Berechtigung zur Installation eines Programmes.)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Kleine Korrektur:
    Wenn Wine installiert ist, läuft der Portable Thunderbird auch von Linux, und ... man kann auch eine Linux-Version erstellen. Von Caschy gibt es jedenfalls eine Test-Version des Portable Firefox, die sich leicht in einen Thunderbird verwandeln lässt.
    Ich habe allerdings auch den Eindruck, dass die portable Version nicht nur bein Starten langsamer ist.


    Joke

  • Hallo,
    vor allem solltest du auf so viele Add-ons wie möglich verzichten.
    Das Starten meines pTB dauert deswegen mehrere Minuten, wenn ich mein Profil von der Festplatte dorthin verbringe. Das lasse ich daher sein.
    Aber gut, mein Stick kostete auch nur wenige Euro.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Mal eine Frage, wenn ich nun bei der normalen (also nicht portablen) Version den Profilordner sichere (bei IMAP Mailabruf) und wieder auf einem neuen PC aufspielen möchte, kann ich mir dann MozBackup sparen ? Also dann müssten doch mit dem Profilordner alle AddOns, Einstellungen usw. wieder da sein, oder ? Und die emails zieht er sich dann ja eh wieder vom Server. Sehe ich das richtig ? Oder muß ich da noch was vom Installationsordner von Thunderbird sichern ?

  • Hallo,

    Zitat

    kann ich mir dann MozBackup sparen


    Ja, kannst du dir immer sparen. MozBackUp ist für uns kein seriöses Tool und wird von uns auch nicht empfohlen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hat wunderbar geklappt mit dem Profil sichern / auf neu installiertem PC wieder einrichten, danke sehr.
    MozBackup ist auch soeben in den Papierkorb gewandert ...


    Gruß, Mac