Zeilenumbrüche in Zitaten

  • Hallo,
    wenn ich auf eine Mail antworte und dabei etwas zitiere und nun in dieser zitierten Mail inmitten der Zeile einen Zeilenumbruch einfüge, um direkt unter einem bestimmten (Ab-)satz zu antworten, so wird mir diese umbrochene Zeile nicht mehr -- alles im Plaintext-Modus -- mit ">" als Zitat gekennzeichnet und ich muss dies manuell einfügen.


    Beispiel
    [IMG:http://www.abload.de/img/screenshot0907gsl.png]


    Gibt es eine Möglichkeit, dass das Zitatzeichen automatisch erscheint?


    Viele Grüße & vielen Dank
    Carlos

  • Hallo und guten Morgen Carlos,


    mir ist da keine andere Lösung bekannt, da TB den nachträglichen "harten" Zeilenumbruch nicht erkennt.
    Aber schau mal oben unter dem Button Mozilla Addons nach.

  • Hallo Miteinander!


    Auf eine derartige Erweiterung warte ich auch schon mit Sehnsucht, bis jetzt habe ich aber auch noch keine finden können. Vermutlich war unser Threadersteller so wie ich vorher ein Bekenner der Fledermaus, denn die machte das wunderbar, aber oje und Kollegen konnten das auch nicht.

  • "Rothaut" schrieb:

    Vermutlich war unser Threadersteller so wie ich vorher ein Bekenner der Fledermaus,


    Nein, mehr oder weniger bekennender Nutzer von Eudora ;)


    Doch mir fällt gerade ein: Um dieses Problem zu beheben, könnte man ein Autohotkey-Skript erstellen, dass zB bei Eingabe von Alt-Enter das Zitatzeichen einfügt und den Cursor wieder entsprechend positioniert:


    Code
    1. #IfWinActive, ahk_class MozillaUIWindowClass
    2. {
    3. !Enter::
    4. Send, {Enter}{Enter}{Down}> {Up}{Up}
    5. return
    6. }


    Carlos

  • Hallo,
    könnte mir mal jemand zum Verständnis des Problems etwas nachhelfen?
    Der normale Vorgang ist doch der:
    ich füge eine Antwort hinter einem Zitat ein. Das sollte ja dann auch als Antwort sichtbar sein - also kein Zitatzeichen.
    Soll aber das Zitat verändert werden, ist es ja kein Zitat mehr. Könnte man mir mal die Logik erklären, die sicherlich besteht, da ja sonst keine 3 Threadteilnehmer dieses als ungewöhnlich finden.


    mtemp ,
    dein Code muss wo eingefügt werden in die userchrome.css?


    Danke und Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi mrb,


    nun, nur selten macht ja ein Fullqoute Sinn und wenn du darum bittest, ob dir

    Zitat


    mal jemand zum Verständnis des Problems etwas nachhelfen?


    kann, und man diesen Satzteil von dir zitieren möchte, dann passiert das beschriebene. Also z.B.:

    Code
    1. > ich füge eine Antwort hinter einem Zitat ein. Das sollte ja dann auch als Antwort sichtbar sein
    2. genau das denke ich nun und deshalb ist
    3. > - also kein Zitatzeichen.
    4. jetzt doof, weil ich es manuell einfügen muss, da ich den Satz nur in Abschnitten zitiere. Es geht also nicht darum
    5. > Soll aber das Zitat verändert werden, ist es ja kein Zitat mehr.
    6. sondern um zitieren peu à peu

    :rolleyes:

  • "mrb" schrieb:

    Könnte man mir mal die Logik erklären, die sicherlich besteht, da ja sonst keine 3 Threadteilnehmer dieses als ungewöhnlich finden.


    Interessante Begründung, um sich für diesen Thread zu interessieren ;-)


    Zum Verständnis vielleicht nochmals den Screenshot in meinem Ausgangsposting anschauen.
    Manchaml antworte ich auf eine Mail, in dem ich -- statt in einem zusammenhängenden Fließtext -- diese Mail "zerpflücke" und direkt unter den relevanten Zitatabschnitten antworte.
    Wenn ich nun, wie im Screenshot zu sehen, nach einem Satzende, inmitten einer Zeile, antworten möchte und einen Absatz einfüge, werden die restlichen Wörter dieser (neuen) Zeile nicht mehr als Zitat gekennzeichnet und ich müsste hier Hand anlegen.


    Den Antworten zufolge gibt es noch kein Addon o.ä., dass dieses unerwünschte Problem beseitigt -- was andere eMail-Programme bereits programmintern gelöst haben.
    Darum fiel mir die Lösung mittels eines Autohotkey-Skripts ein. Dieses Programm hat allerdings nichts mit TB zu tun -- es ermöglicht jedoch, u.a. Tastenkombinationen zu nutzen, um "Tastaturanschläge" zu senden (als eine Art Makro).
    Hat man nun Autohotkey installiert, könnte man ein solches Skript erstellen, das eben nichts anderes tut, als über die Tastenkombination "Alt-Enter" innerhalb TB die aufgeführten Tasten bzw. Zeichenfolgen zu senden.


    Carlos


    PS: auf Autohotkey bin ich über ac'tivAid gestoßen -- nutze ich beides "tagtäglich ständig" :)
    PPS: vermutlich lässt sich dieses Skript auch anders schreiben bzw. gibt es bestimmt auch elegantere Lösungen. Doch es erfüllt (m/s)einen Zweck.
    PPPS: Ach, vielleicht schieße ich mit Spatzen auf Kanonen oder so ähnlich... Doch die Summe solcher Kleinigkeiten nervt auf Dauer...

  • Auch noch was Senf von mir dazu ...

    "mtemp" schrieb:

    Manchaml antworte ich auf eine Mail, in dem ich -- statt in einem zusammenhängenden Fließtext -- diese Mail "zerpflücke" und direkt unter den relevanten Zitatabschnitten antworte.


    Üblich so. Dieser Teil macht ja kein Problem und TB macht da ja richtigerweise kein Zitatzeichen.

    Zitat

    Wenn ich nun, wie im Screenshot zu sehen, nach einem Satzende, inmitten einer Zeile, antworten möchte und einen Absatz einfüge, (...)


    Nur an dieser Stelle kommt es ja zu deinem Problem - mir übrigens noch nie aufgefallen vorher, anscheinend zerpflücke ich nicht mitten in Zeilen, um den Rest der Zeile auch noch zu zitieren. Ich persönlich benötige da kein vorher nicht dagewesenes und neu eingefügtes Zitatzeichen, aber da ist ja jeder anders ... ;). Stören würde mich, dass auch mit Zitatzeichen der Zeilenumbruch nicht mehr sauber aussieht.

    Zitat

    PPPS: Ach, vielleicht schieße ich mit Spatzen auf Kanonen oder so ähnlich...


    Könnte sein .. ;)


    Noch was inhaltliches:


    Antwortest du mit HTML, verhält sich Thunderbird übrigens in der Weise so wie du möchtest, schiebt aber unter dem Zitat noch Platz ein:
    [IMG:http://www.abload.de/img/zwischenablage-3ufsj.png]


    Aber schon der Zeilenumbruch nach nur einem Wort gefällt mir nicht, daher mache ich das sowieso nicht ;)

  • Ok, und nun noch etwas Ketchup meinerseits, um die Kanone noch mehr aufzuladen...


    Zitat

    Antwortest du mit HTML, verhält sich Thunderbird übrigens in der Weise so wie du möchtest, schiebt aber unter dem Zitat noch Platz ein


    Diese vertikalen Balken, die hier das Zitat kennzeichnen, haben mir schon in Eudora nicht gefallen. Dort wurden diese auch bei Plain-Text benutzt, wenn ich mich noch richtig zurückentsinne. Ich konnte nur mit Mühe dafür sorgen, dass Eudora keine zusätzlichen Abstände etc. eingefügt hat. [Selbe Verahltensweise & Schwierigkeiten mit dieser "Balkenkennzeichnung" habe ich auch bei GoogleMail; wobei hier noch erschwerend dazukommt, dass ich mit Opera arbeite -- dies am Rande.]


    Zitat

    Aber schon der Zeilenumbruch nach nur einem Wort gefällt mir nicht, daher mache ich das sowieso nicht ;)


    Das gefällt mir auch nicht. Doch versuche ich, mich nicht weiter daran zu stören (auch wenn's mir leider schwerfällt...).


    Doch nun genug Kanonenfutter verschossen!


    Carlos


    Untendrunter: die Zitatkennzeichnung hier im Forum finde ich ebenfalls irritierend; zumindest dann, wenn der Autor neben dem Anführungs-/Zitatzeichen nicht genannt wird. Als ob aus Versehen immer eine Leerzeile zuviel zitiert wurde. Doch dies soll bitte keine weitere Antwort nach sich ziehen ;)

  • Schönen Nachmittag allerseits.


    Ach, dass das gute alte Eudora das auch konnte, ist mir entgangen, da ich es nur kanz kurzfristig verwendet hatte, weil mir einiges daran nicht wirklich gefallen hat.
    Das Kammquoting, das entsteht, wenn man mitten in der Zeile das Zitat umbricht, ist ja leider wirklich nicht schön und hat mir schon so manche Moderatorenrüge in Mailinglisten eingetragen *g*, denn grad da kommt es oft vor, dass eine Zitatzeile durch einen Kommentar oder eine Erläuterung zerrissen werden kann.
    The bat hat da auch eine Funktion, wo Absätze geglättet werden können, und so Kammquoting tunlichst vermieden wird. Ich versuche das beim Vogel manuell auszugleichen, wenn ich diszipliniert bin :-)
    Auch das wäre eine tolle Idee, wenn sich da mal wer in Form einer Erweiterung damit auseinandersetzen möchte.
    Das Hotkeydings probiere ich gleich aus, denn mir scheint, das könnte mir auch sonst recht hilfreiche Dienste leisten, von Scripts schreiben habe ich 0,0 Ahnung, aber mal sehen, ob ich das, was hier zitiert wurde, einfach wo renkopieren kann, ob ich das Programm beherrschen lerne oder ob es mich beherrscht.
    Das Quoting in Foren ist sowieso eine eigene Sache, für mich als Screenreadernutzer gar nicht merkbar, außer der Name steht dabei, ich ersehe das meist einfach nur aus dem Inhalt, und drum lege ich grad auch bei Mails recht viel Wert drauf, dass zitierte Zeilen auch ein Zitatzeichen am Beginn haben, weil man sonst überhaupt nicht mehr oder nur ganz schwer auseinander halten kann, was zitiert wurde, und auch in welcher Ebene, was ja bei Mails noch dazukommt, wo Du grad in Mailinglisten Zitate hast, die um zu kennzeichnen, dass sie vom Vorvorgänger stammen, 2 Zitatzeichen - oder je nachdem wie tief das Zitat liegt mehrere - haben, wenn dann eins fehlt, weil umgebrochen wurde, ist die erwirrung perfekt.

  • Hallo allerseits,


    da will ich doch auch meinen Senf dazugeben und bekenne, dass ich beim Antworten ebenfalls Zitate zerpflücke, weill ich dadurch gezielter meine Bemerkungen setzen kann. Folge: Wie vom TE schon erwähnt - Handarbeit ist angesagt. Hat mich bisher aber auch nicht wirklich gestört. ;)