Was ist nur mit Thunderbird und Firebird los?

  • Guten Tag, allerseits,


    leider muss ich feststellen, dass ziemlich genau seit der Zeit, als ich die neuesten Versionen der beiden Programme ( s. o. ) heruntergeladen habe, beide nicht mehr einwandfrei funktionieren!


    Thunderbird:
    1. Häufig kommt es vor, dass nach einem Klick in Thunderbird der Firebird kein Fenster öffnet.
    2. Weiterhin ist es häufig, dass TB garnicht reagiert, indem er anzeigt "Keine Rückmeldung".


    3.Offensichtlich ist auch eine Verknüpfung der beiden Programme vorhanden, denn beim Nichtreagieren reagiert auch der Firebird nicht mit derselben Meldung!?


    4. In den Grundeinstellungen habe ich angegeben, dass Junks in den Junk-Ordner verfrachtet werden sollen. Dies macht er manchmal, oft aber nicht! Dann zeigt er mir bei den normalen mails an, dass diese als Junk gekennzeichnet wurde und ich darf dann eine manuelle Löschung vornehmen.


    5. Die Erkennung von Junks ist, gelinde gesagt, schwach!
    Bei den sogenannten Massen-Blödsinns-mails, die eingehen, passiert es, dass er eine sofort in den Junk-Ordner wirft, die 2. glauchlautende mir als Junk anzeigt und die 3. als ganz normale mail behandelt.


    Dies ist noch nicht alles, aber die Hauptsache.


    Firebird:
    1. Häufige Abstürze sind an der Tagesordnung.


    2. Keine Reaktion auf einen Klick.


    3. Sehr oft erhalte ich die Mitteilung von Firefox, dass das nicht hätte passieren dürfen und
    die Frage, ob die letzte Sitzung wieder hergestellt werden oder eine neue Sitzung begonnen werden soll. Dies ist ungefähr bei jedem 5. Klick der Fall. Und wenn man fast den ganzen Tag vor der Glotze sitzt, nervt das allerdings ungeheuer.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen oder was können die Ursachen sein?


    Schönen Sonntag noch!


    Hammurabi

  • Guten Abend!


    Meinst Du mit Firebird den Firefox, zumindest ich kenne keinen Feuervogel, was aber nicht heißen soll, dass es den nicht gibt im Mozillatierreich.
    Ich denke, dass halt neue Versionen, wie ja auch bei Windows Betriebssystemen festgestellt werden kann oder muss, meist Speicher intensiver werden, also hängt schon viel von der Größe des Arbeitsspeichers ab. Hast Du denn Stabilitätsprobleme nur und ausschließlich bei den von Dir genannten Programmen? Leider blieb auch Dein Betriebssystem verborgen, denn auch da können viele Ursachen versteckt sein, dass Programme nicht tun, was sie sollen.
    Bei mir laufen Thunderbird und Firefox auf 8 verschiedenen Rechnern, FF in der Version 3.52, TB meist in der Version 3b3, auf 2 Rechnern noch 2.0.022 Release, unter den Betriebssystemen Windows XP, Vista und Windows 7 RCD problemlos.
    Auch das Junkproblem kann ich nicht wirklich nachvollziehen, ich war eigentlich überrascht, wie viel von Thunderbird erkannt wird, als ich von The Bat auf den Vogel gewechselt habe.

  • Salve


    Zitat

    5. Die Erkennung von Junks ist, gelinde gesagt, schwach!


    Woooowww! Immerhin hast Du ne bessere Meinung als ich, ich würde sagen, Die Erkennung ist praktisch nicht vorhanden :mrgreen:
    Schau Dir mal das an!
    http://thunderbird-mail.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=41882
    Ich habe deswegen auf Outlook gewechselt, was mir jetzt einen Spamfreien und vor allem einen sicheren Arbeitsalltag gewährt!


    Zitat

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen oder was können die Ursachen sein?


    Wie Du siehst, Du bist nicht alleine!


    Was ich Dir empfehlen kann, einen manuellen Filter schreiben, das ist das einzige was man machen kann! Andernfalls, umsteigen auf Outlook!
    Vielleicht beheben sie es ja.....

  • Guten Tag,


    wie man sieht, geht es anderen ähnlich, wie mir. Und ich bin sehr sicher, dass viele andere das gleiche Problem haben, die aber entweder garnichts sagen oder sich in anderen Foren herumtun.


    Zunächst aber:


    ich meine natürlich den Firefox. Aber Firebird wäre m. E. schöner gewesen!


    Mein System ist ein ganz stinknormales ( XP home mit 1.024 Arbeitsspeicher und Avira Prof. als Virenscanner ), auf dem beide Programme ( TB und FF ) problemlos liefen.
    Auffällig ist jedenfalls, dass bei beiden Programmen nach den letzten updates diese Fehler auftreten. Und zwar ziemlich heftig und ziemlich oft!


    Die Erkennung und Behandlung von Spams und Junks ist immer ein Problem auch von TB gewesen, aber nicht so extrem, wie ich es geschildert habe.


    Zu den Problemen bei Firefox ist offensichtlich noch garnichts bekannt!?


    Beste Grüsse


    Hammurabi

  • Hallo,

    Zitat

    ´Die Erkennung ist praktisch nicht vorhanden :mrgreen:


    Anfangs ja, nach einiger Zeit ist sie OK. Sie ist dann etwa mit SpamPal zu vergleichen, welches ich früher jahrelang genutzt habe.
    Ich kenne keinen Junkfilter der auch nur annähernd 95%ig läuft.
    Eigentlich dürfte ich bei GMX überhaupt keinen Junk bekommen, weil ich eigentlich nur Mails bekommen dürfte, die in meinem Adressbuch stehen. Trotzdem kommen noch bis zu 10 pro Monat durch.

    Zitat

    Ich habe deswegen auf Outlook gewechselt, was mir jetzt einen Spamfreien und vor allem einen sicheren Arbeitsalltag gewährt!


    "Spamfrei" bedeutet sicher für dich? In Spam sehe ich die geringsten Gefahren. Outlook benutzt ja den als sehr unsicher bekannten IE zur Darstellung. Das wäre wieder für mich nichts.

    Zitat

    Häufige Abstürze sind an der Tagesordnung.


    Bei mir noch nie passiert. Ich vermute, dass du die entspr. Wartung vernachlässigst.

    Zitat

    Sehr oft erhalte ich die Mitteilung von Firefox,


    Hier ist das Thunderbird-Forum, nicht das für Firefox oder Firebird.


    Ich vermute, dass ihr die Anleitung für TB nicht vollständig gelesen habt.
    Etwa:
    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html
    http://www.thunderbird-mail.de…on/:Korrupte_Indexdateien


    Wenn euch TB nicht gefällt, meldet es den Autoren, und nehmt ein anderes Mailprogramm.
    Genauso würde ich es machen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "Hammurabi" schrieb:


    ich meine natürlich den Firefox. Aber Firebird wäre m. E. schöner gewesen!

    Hallo :)


    der FF hieß früher so. Näheres zur Geschichte, u.a. warum der Name geändert wurde, kannst Du z.B. bei Wikipedia nachlesen.


    Zitat

    Die Erkennung und Behandlung von Spams und Junks ist immer ein Problem auch von TB gewesen, aber nicht so extrem, wie ich es geschildert habe.


    Schau Dir mal eleven.de an (für Privatnutzer kostenlos).


    Gruß Ingo

  • Hallo, allezam,


    Spruch des Tages von mrb:
    Wenn euch TB nicht gefällt, meldet es den Autoren, und nehmt ein anderes Mailprogramm.
    Genauso würde ich es machen.


    Also, Leute, ab sofort ist jede Kritik, und sei sie auch noch so konstruktiv teammässig verboten: Haltet euch gefälligst daran!


    Was soll denn dieser Quatsch???


    Thunderbird und Firefox sind beide gut bis sehr gut.
    Deswegen darf es doch noch erlaubt sein, seine Probleme zu schildern und um Rat zu bitten und nicht gleich ins nächste Geschäft geschmissen werden!? Oder nicht?


    Als der Thunderbird ganz am Anfang zu Laufen anfing, habe ich prognostiziert, dass dort - genau wie beim IE - Sicherheitslöcher gefunden und von kriminellen Heuochsen ausgenutzt werden. Damals hat man mir fast Steine durch die Leitung geschmissen und ich wurde beinahe des Landes verwiesen! Und dann fing das Rollen an.
    Das ist doch auch völlig normal! Wo Menschen was zurechtpfriemeln, entstehen Fehler. Dafür sind aber auch Anwender und Forumsgrafen :) da, um die Probleme aufzuzeigen und Lösungen zu finden. Natürlich hofft man als Anwender auch, dass mal irgendwas an die Autos weitergeleitet wird. Glaube ich aber nicht.


    Ich war heute für 2 Stunden weg vom PC, komme zurück und drücke auf einen link in Thunderbird, der mir den Fuchs öffnen soll. Was passiert??? Richtig!! Es passiert nichts! Und zwar bei beiden!? Zum x-ten Male passiert nichts. Vom TB und vom FF bekomme ich in der Leiste mitgeteilt, dass keine Rückmeldung erfolgt und die Eieruhr jodelt sich einen Kropf ans Knie.
    Mir bleibt nichts anderes übrig, als beide zu schliessen und anschliessend wieder zu öffnen.
    Wie ich in meiner Nachfrage geschrieben habe, besteht ganz offensichtlich eine Querverbindung beider Programme, denn solche Zufälle gibt´s ja garnicht. Noch nicht mal bei Microweich gibt´s sowas!


    Also, ich bin mit meiner Fragestellung hier leider noch keinen Gigamillimeter weiter gekommen und keiner weiss was.


    Ich bitte nochmals um Rat und etwas Ehrgeiz :lol:


    Schönen Abend noch allerseits.


    Hammurabi


    Übrigens: Ich hatte auch vor längerer Zeit schon mal abgelassen: Je mehr Fragen entstehen und je grösser das Forum ist, desto schlechter und komplizierter ist das Programm! Das ist ganz einfach logisch.

  • Guten Abend,


    hast du mal damit versucht, den Virenscanner abzuschalten und dann einen Neustart des PC und testen?


    Nein, ich will das nicht einfach in die immer gleiche Ecke stellen, aber wenn grundsätzlich das Zusammenspiel funktioniert und nach einiger Zeit nicht und nach einem Neustart der Progs dann doch, nun, dann ist es meist der Dritte im Bunde, wer auch immer das dann sei...
    Es gibt da keine konkrete Querverbindung, aber beide Programme basieren ja auf ähnlicher Grundlage, siehe


    TB UserAgent-String: Mozilla/5.0 ... Gecko/20090605 Thunderbird/2.0.0.22
    FX UserAgent-String: Mozilla/5.0 ... Gecko/20090715 Firefox/3.5.1


    und da kann man natürlich nicht ausschliessen, dass ein Fehler beide beeinträchtigt. Aber sorry, ich habe da zu wenig Kenntnisse :rolleyes:

  • Zitat

    Was soll denn dieser Quatsch???


    Thunderbird und Firefox sind beide gut bis sehr gut.
    Deswegen darf es doch noch erlaubt sein, seine Probleme zu schildern und um Rat zu bitten und nicht gleich ins nächste Geschäft geschmissen werden!? Oder nicht


    Sorry, wenn ich eure Probleme so lese in der Anhäufung, kann TB nicht gut sein. Ich hätte mich dann schon längst getrennt.
    Ich habe euch doch mehre Tipps gegeben oder?
    Leider machen eure Beiträge nicht den Eindruck als wenn Thunderbird gut wäre. Darum meine kleine Wertung am Ende meiner Antwort.
    Stonecold schrieb ja eiskalt:

    Zitat

    Ich habe deswegen auf Outlook gewechselt, was mir jetzt einen Spamfreien und vor allem einen sicheren Arbeitsalltag gewährt!


    und

    Zitat

    Immerhin hast Du ne bessere Meinung als ich,


    Davon hattest du dich nicht distanziert.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Salve


    mrb

    Zitat

    Anfangs ja, nach einiger Zeit ist sie OK. Sie ist dann etwa mit SpamPal zu vergleichen, welches ich früher jahrelang genutzt habe.
    Ich kenne keinen Junkfilter der auch nur annähernd 95%ig läuft.


    Also, früher war es in TB so das ich von 100 Spammails 100 als Spammails identifiziert hatte. Das ist leider nicht mehr so. Derzeit würden ohne manuellen Filter von 100 Mails 99 durchkommen! Das Problem des Junkfilters ist leider bekannt, er vergißt sich selber und man kann davon ausgehen das er praktisch nicht mehr existent ist! LEIDER!


    Zitat


    "Spamfrei" bedeutet sicher für dich? In Spam sehe ich die geringsten Gefahren. Outlook benutzt ja den als sehr unsicher bekannten IE zur Darstellung. Das wäre wieder für mich nichts.


    Spamfrei bedeutet sicher für mich, und wenn Du so fragst, Outlook ist sicher und vor allem spamfrei. Ich bekomme derzeit keine Spammails mehr! Und das heißt was!
    Da ich zudem eine einzelne PST Datei habe, und diese sehr einfach zu sichern ist, ist es für mich auch "sicherer". Von der Einbindung von Virenscannern im Gegensatz zu TB will ich mal nicht reden, weil da hat der TB schon grobe Probleme!


    @Hammurabi

    Zitat

    Auffällig ist jedenfalls, dass bei beiden Programmen nach den letzten updates diese Fehler auftreten. Und zwar ziemlich heftig und ziemlich oft!


    Also seit dem letzten TB Update und auch dem letzten Firefox Update kommt es auch bei mir zu "häufigeren" Abstürzen. Gleichzeitig geht der Speicherverbrauch permanent hoch, was ich bei beiden Produkten als Absturzursache werte. Ich meine ein Firefox mit 908.766 kb ist nicht gut! Ein TB mit 560.131 kann auch nicht gesund sein.


    schlingo  
    Die Eleven.de Lösung ist für Unternehmen gut - wobei ich sagen muss, das schaffe ich am Mailserver eigentlich etwas besser - aber nicht für Privatadressen (soweit ich das da gelesen habe) Das mit Kostenlos für Privatadressen finde ich aber auch nicht!
    Nur hier stellt sich die Frage - ich habe einen Mailclient der grobe Probleme mit Spam hat? Ich verstehe nicht warum das andere schaffen!


    mrb

    Zitat

    Wenn euch TB nicht gefällt, meldet es den Autoren, und nehmt ein anderes Mailprogramm.
    Genauso würde ich es machen.


    Mir gefällt der TB sehr gut, und zwar so gut das ich Ihn in ein laufendes Projekt gerne eingebracht hätte.Nur leider ist er gerade im Bereich Spam mit Fehlern behaftet (und nein, ein sich selbst vergessender Spamfilter auf nem neu aufgesetzten System, mit nem neuen TB und nem neuen User kann man nicht auf den User oder seine Kiste zurückführen) und ist ein Problem!
    Ich mache es auch nicht gerne auf Outlook zu setzen, obwohl ich alleine die Ideenansätze des Outlook für gelungener halte, aber es blieb nichts über! TB hat mit jeder Spammail ein Problem und wenn Du von 100 Spamnachrichten 100 in Deinem Postfach hast nur weil es der TB nicht gebacken bekommt das er es aussortiert, dann kann ich nur eines sagen, der User muss umsteigen - oder aber er macht das was wir hier machen!
    Aufzeigen, um Problemlösungen fragen und hoffen das man sich dessen annimmt! Ich hoffe da auch noch drauf, aber bis das gelöst ist kann die Lösung nur sein >> Umstieg auf ein andere Produkt!


    Vielleicht noch was - Lösung für Junkmails: Filter manuell setzen, das ist die derzeit einzige Möglichkeit! (Und ich denke da alles probiert zu haben)

  • Thunderbird-Version Version 2.0.0.22 (20090605)


    Ja, was ist mit Thunderbird los?
    Seit neuestem muss ich erstmal einen Crash (nur Thunderbird!) über mich ergehen lassen um dann im zweiten Anlauf meist erfolgreich das Programm starten zu können.
    Dafür finde ich dann diese Fehlermeldung hier in meiner Systeminfo:
    Fehlgeschlagene Anwendung thunderbird.exe, Version 1.8.20090.60502, fehlgeschlagenes Modul xpcom_core.dll, Version 1.8.20090.60502, Fehleradresse 0x0003159c
    Hoffe, dass kommende Updates diesen Fehler ausmerzen.


    lieben Gruß

  • guten Abend!


    Wenn ich diesen Thread so lese, habe ich beinahe das Gefühl entweder vom Schicksal total begünstigt und die große Ausnahme zu sein, denn ich kann keine der Probleme, die Ihr 2 da schildert, auf all meinen Rechnern mit verschiedenen Systemen nachvollziehen.
    Außerdem frage ich mich schön langsam, ob ich hier etwa im falschen Film und versehentlich in ein Outlook Forum geraten bin.
    Ich bin auf Arbeit auch zu Outlook verurteilt, vonwegen Exchange, und sollte der Tag kommen, an dem Thunderbird Exchangeserver unterstützt, besauf ich mich sicher vor Freude.
    Ich hab z. B. nur Ärger mit Outlook, es verlangsamt den Rechner derart, braucht mindestens einen Kaffee zum starten, aber da kann ich eine große Tasse langsam trinken, und dann läuft es meist so träge, dass ich aus der roten Haut fahren könnte, weil es einfach so viele Dinge mitbringt, die für viele Leute gut und nützlich sein mögen, die ich aber auch für meinen Beruf nicht brauche. Wie schön, dass es mit thunderbird ein Programm gibt, wo ich mir aussuchen kann, was ich an Zusatzfunktionen haben will und was nicht.
    Ich filtere meine Spammails manuell, und kann eigentlich keine Alzheimerspuren bei meinen Vögeln feststellen. Das meiste, was ich ihm beigebracht habe, merkt er sich auch und sortiert brav in den Junkordner, und ich krieg viele Spammails, in Spitzenzeiten 300 bis 400 pro Tag, weil die E-Mailadressen der Internetplattform, wo ich mitarbeite, ja überall im WWW zu finden sind, und da natürlich alle Möglichkeiten von den lieben Spammern ausprobiert werden, die die Domain bietet.
    Dennoch verirren sich ganz selten Junkmails in den Posteingang, und manchmal auch echte in den Junkordner, würde das aber mit 2 bis 3 % beziffern, und immerhin hab ich 12 Mailkonten.
    Mein Vogel wird nur träge, wenn er zu dick wird, dann weiß ich, dass ich schleunigst mal komprimieren muss. .
    Das vollkommene Programm, sprich, die Eier legende Wollmilchsau wird es nie geben, ich habe auch zu der Zeit, wo ich es verwendet habe, The Bat geliebt, es gibt Funktionen der Fledermaus, die ich gerne im Vogel drin haben würde, aber es ist halt alles eine Sache von Preis und Wert, wo liegen mehr Vorteile für die Gebiete, wo ich einen Mailer einsetze, und da schlägt der Zeiger eindeutig zugunsten von Thunderbird aus. Ich möchte heute nicht mehr, auch wenn dies wieder möglich wäre, zur Fledermaus zurück, weil ich viele Dinge, wie eben die freie Wahl der Erweiterungen in thunderbird schätzen und lieben gelernt habe. Einen Umstieg auf Outlook hier in diesem Forum, kalt lächelnd zu empfehlen, finde ich absolut daneben, zumal ees die geschilderten Probleme vielleicht nicht hat, aber auch da seinen mir leise Zweifel erlaubt, sondern dafür genug andere. Und auch ich werde beim Lesen dieses Threads den Verdacht nicht los, dass es nicht darum geht, Lösungen für Probleme zu suchen.
    Unter Konstruktiver Kritik verstehe ich halt auch was anderes, als den Umstieg auf ein anderes Programm oder anderen Mailclient zu empfehlen.
    Naja und so gehen die Meinungen auseinander. Das Sichern einer PST-Datei, hat für mich absolut nicht den Klang, sicherer zu sein, als wenn ich meine MBX-Dateien regelmäßig archiviere, da archiviere ich nämlich nur genau das, was ich will, und nichts Unnötiges. Will ich andere Dinge sichern, dann nehme ich den profilordner, oder sichere explizit das Adressbuch, und mit der ab tb3 verwendbaren Erweiterung Tebe kann ich auch meine Erweiterungen samt Einstellungen extra sichern, wenn ich nicht das gesamte Profil kopieren bzw. zipen will.
    Wir arbeiten im Büro mit MC Affee, daheim arbeite ich mit Avast, und früer mit GData und Kaspersky, hatte aber bei korrekter Einstellung der Virenscanner auch keinerlei Probleme, also können derartige Aussagen immer nur subjektiv sein.

  • Hallo allerseits,


    bei persönlicher Betroffenheit flucht man meist zuerst über die entsprechende Software. Manchmal liegt man damit richtig - häufig aber auch falsch, zumal wenn der Fehler vor dem Bildschirm sitzt.


    Rothaut hat schon treffend geschildert, dass man sich zeitweise verwundert die Augen wegen der gemeldeten Probleme reibt, die man bisher selbst in keinster Weise erlebt hat. Thunderbird ist sicherlich nicht ganz fehlerfrei, welche Software ist das schon? Wenn die meisten TB-Nutzer Probleme hätten, wäre hier die Hölle los. Und selbst ein scheinbares Problem, das hier Dutzende Male gemeldet wurde, bedeutet noch lange nicht, dass ein Fehler bei TB vorliegt. Dafür gibt es einfach zu viele Faktoren, die eine Rolle spielen können. (Abgesehen davon haben die Helfer in Foren von Outlook und Co. auch alle Hände voll zu tun.)


    Nochmals - damit soll keineswegs verharmlost werden, dass eben Probleme vorkommen, die manchmal auch nicht ad hoc gelöst werden und für die Betroffenen sehr ärgerlich sein können.


    Ich möchte auch noch erwähnen, dass ein Vergleich zwischen TB und OL hinkt, da TB in einer anderen Liga "spielt" und, wenn überhaupt, nur mit OE verglichen werden kann. Von den Kosten will ich erst gar nicht schreiben...

  • Wenn es nur der vergessliche Spamfilter wäre, aber vorhin mußte ich feststellen, daß mein komplettes Adressbuch
    mit etwa 200 Adressen verschwunden ist und nirgends mehr zu finden ist. Jetzt arbeite ich seit etwa 5 Jahren mit
    Thunderbird aber so etwas ist mir bei den vorherigen Versionen niemals vorgekommen.
    Ich gehöre zu den Usern, die keine Lust haben, permanent an den Programmen zu basteln, weil irgendwelche
    Fehler nicht behebbar sind. Es scheint mir, daß ich mich tatsächlich von Thunderboard trennen werden und wieder
    Outlock verwende, oder hat jemand eine Idee wie ich meine Adressen wiederfinde und auch den permanente Spam
    abstellen kann ?

  • guten Morgen und willkommen im Forum!


    Leider sind Deine Angaben sehr dürftig, sodass ich Dir den Pfad zu Deinem Profilverzeichnis, wo Du nachschauen kannst, ob Dein Adressbuch noch da ist, nicht legen kann.
    So kann ich Dich nur auf die Suche nach einer Datei namens abook.mab schicken, dort befinden sich die von Thunderbird gespeicherten Adressen, armer Vogel: :-( jetzt soll er sogar schon Adressen auffuttern, Thunderbird löscht von sich aus keine Dateien. Am ehesten könnte sich ja noch ein Virenscanner an den Dateien vergreifen, deshalb wird ja davon abgeraten, das Profilverzeichnis dem Scanner zum Fraß vorzuwerfen.
    Achja, ich bekam heute Morgen 9 Spammails und alle neine waren brav im Junkordner, ohne dass ich nur irgendwas gemacht habe, nein ich verwende keinen externen Spamfilter hier.
    Und meine jetzt grad laufende Version von Thunderbird ist sogar eine nächtlich ausgeschlüpfte, also nicht mal eine Beta, und trotzdem hat der Vogel weder Hunger auf Adressbücher oder sonstige Dateien.

  • Moin, Moin,


    tut mir sehr leid, aber ich scheine hier irgendwie im falschen Zug zu sitzen!
    Es wird zwar immer wieder drüber geschrieben, wie toll der TB ist und was andere nicht können, weil dieses und jenes nicht geht.


    ABER UNS VIEREN ( sind es ja jetzt schon ) IST DAMIT KEIN IOTA-PUNKT GEHOLFEN!!


    Gerade eben habe ich meinen TB aufgemacht und prompt waren wieder einige Junks auf der Eingangsliste,
    1. die als Junk gekennzeichnet waren, aber nicht in den Junk-Ordner geschickt wurden,
    2. die mit fast gleichlautendem Text auch im Junkordner gelandet sind
    3. die auch als ganz normale Eingänge behandelt werden.


    Da soll man z. Bsp. abnehmen bis zum Skelett mit immer dem gleichen Schwachsinnsgelalle und TB kapiert´s eben nicht. Dann kommt der übliche "Hallo Süsser..." -Schwachsinn mit annähernd dem gleichen Text mit dem gleichen Ergebnis usw. usw...
    Hin und wieder wird man auch mal gefragt, ob ich den TB als Standardbrowser haben möchte oder vielleicht auch nicht!?


    Das ist nervend und unglaublich schwach und muss eine Ursache haben!


    Bewunderns- und beneidenswert, dass es euch Moderatoren nicht erwischt hat! Aber als Privilegierte habt ihr bestimmt eine Gnadenversion, die vom Chefprogrammierer persönlich geschrieben wurde. :mrgreen:


    Der eine bekommt halt die Krätze und der andere nicht.


    Und ich ( und die anderen ) sehen mit dem Krampf immer noch doof in die Luft!


    Schönen Tach auch noch!


    Hammurabi

  • guten Morgen!


    Ebenfalls sorry, aber wenn Tips permanent ignoriert werden und nur über den armen Vogel gejammert wird, damit kann man wohl keine Probleme lösen.
    Wenn es nervt, dass Thunderbird immer fragt, ob es der Standardbrowser sein soll oder darf, dann würde sich imho mal ein Blick in Menü Extras einstellungen allgemein, auf das erste Kontrollkästchen lohnen, und da vielleicht mal dieses Kästchen zu deaktivieren.
    Den Junkfilter kann ich ja so einstellen, dass Junkmails in den Junkordner kopiert oder eben gleich verschoben werden.
    Und dass wir andere Versionen verwenden als Ihr, das glaubst Du doch nicht wirklich, nur könnte es vielleicht sein, dass wir uns mehr mit der Materie auseinandersetzen. Ich gebe Grabe vollkommen recht, dass bei 90 % der Problemeoder sogar bei 95 das Problem vor meiner Tastatur sitzt. Zudem kann die gesamte PCkonfiguration sehr schwer ins Gewicht fallen, ob eine Anwendung problemlos läuft, oder ob sie es nicht tut.
    Als ich das Letztemal bei meinem Screenreadersupport weinte, dass die Anwendung dauernd absäuft, war seine erste Frage: Wann hast Du das letztemal Deine HD defragmentiert? *räusper*, ich wusste es nicht mehr. Nach dieser Aktion lief wieder alles problemlos, der arme S.R. konnte überhaupt nichts dafür, das er instabil lief.

  • Guten Morgen,


    @Hammurabi auf meine Hinweise zu evtl. Ursachen hast du leider nicht reagiert, gibt es "Schutzsoftware" auf deinem PC?


    Z.B. falsch eingestellte Virenscanner führen oft zu den kuriosesten Problemen.


    "Hammurabi " schrieb:

    1. die als Junk gekennzeichnet waren, aber nicht in den Junk-Ordner geschickt wurden,
    2. die mit fast gleichlautendem Text auch im Junkordner gelandet sind
    3. die auch als ganz normale Eingänge behandelt werden.


    1.) liegt im Regelfall an siehe=>2.) Der Junk wird erkannt, aber nicht verschoben. Seltenst, wenn ich mal erst nach mehreren Tagen (z.B. Wochenende) Mails abrufe, verschluckt sich der Junkfilter, weil in mehreren Konten gleichzeitig zu viel Spam reinkommt, dann fehlt leider manchmal sogar die Markierung. Siehe auch ganz unten


    2. & 3.) wenn ich meine 17 Konten abrufe, dann kommt es tatsächlich vor, dass aus dem ein oder anderen der Junk nicht verschoben wird, weil der Ordner, also die Datei, gerade von einem anderen Konto benutzt wird. Das ist zwar nicht schön, aber nachvollziehbar. TB ist nicht Netzwerkfähig und nicht in der Lage, eine Datei für mehrere Zugriffe freizugeben. Ein Manko, dass der Vogel sich dann die ausstehende Arbeit nicht einfach merkt, sondern sagt: geht nicht. Ja. Aber es ist ein kostenloser Mailclient, kein s..teures Profimailprogramm einer anderen Liga und deshalb lebe ich damit.


    Wichtig ist, falsch deklarierte Mails mit Rechtsklick>Markieren als Junk bzw. kein Junk einzustufen, aber auch mal explizit welche als "Kein Junk" zu deklarieren, selbst wenn sie zuvor nicht durch TB als Junk gemarkert wurden, aber wenn sie z.B. spamverdächtige Betreffzeilen haben. TB lernt daraus.

    Zitat

    Bewunderns- und beneidenswert, dass es euch Moderatoren nicht erwischt hat!

    dumm, ich falle ja auch in die Gruppe, aber trotzdem:
    ich habe Tb in der Version als 1.5er mit einem Profil, als 2.0.0.xer in 4 Test- und einem Arbeitsprofil und als 3er Beta im Testprofil am laufen und ich hole auch mit den Testprofilen sowohl 2 meiner POP, als auch mehrere IMAP-Konten ab, einfach um vergleichen zu können. Und ich habe in allen fast identische Ergebnisse, mal rutscht hier, mal dort Spam durch. Ich erhalte in 2 geschäftl. genutzten Konten, die also im Internet, in Suchlisten, auf Visitenkarten stehen, zwischen 200 und 300 Spams pro Tag und mein "Ding könnte bis zum Mond reichen und ich wäre auch schon schlank und steinreich... aber TB verhindert das relativ zuverlässig.
    Wie gesagt, nicht problemlos, aber mit dem Rest kann ich leben.

  • Guten Morgen Rum!


    Ja, da hast Du was ganz Wichtiges gesagt, dass auch Positivmails gekennzeichnet werden müssen, damit der Vogel wirklich gut unterscheiden kann. Ich rufe meine Mailkonten immer einzeln ab, weil ich nicht immer Lust habe, Mails von jedem Konto zu lesen, deshalb habe ich das Problem, dass der Vogel auf eine Datei mehrfach zugreifen möchte, nicht.
    Aber sag, macht es einen Unterschied, ob ichjetzt Spams bzw. Gutemails mit j bzw n markiere oder ob ich dabei übers Kontextmenü gehe?
    Was mir aufgefallen ist, bei TB 3 im Gegensatz zu TB2 ist, dass, wenn sich eine Positivmail in den Junkordner verirrt und sie als Nojunk markiert wird, in der 2erversion im Junkordner stehengeblieben ist, bei der 3erversion dann automatisch in den Posteingang verschoben wird.

  • Hallo,
    ich gebe rum und Rothaut vollkommen Recht, fehler- und mackenfrei ist TB nicht, besonders , wenn viele Konten (ich habe 11 Konten von verschiedenen Mailanbietern plus etliche Alias-Adressen) und damit auch viele Mails vorhanden sind.
    Bei mir wird bei einem Komplettabruf kaum ein Filter (mit Fehlermeldung) ausgeführt. Ist bedauerlich, also wird manuell nachgearbeitet oder ich rufe die Konten mit den meisten Mails einzeln ab.
    Da ich meine Mails von den Mailanbietern - so weit vorhanden - schon dort nach Spam u.a. scannen lasse, bleibt natürlich TB von evtl. Junkfilter-Fehlern etwas verschont.
    Wie ich schon oben erwähnte, arbeitet der Junkfilter nicht absolut verlässlich ähnlich wie bei den Filtern.
    TB bietet aber eine so enorme Funktionsvielfalt (durch die Add-ons), die vermutlich Outlook nie erreichen wird, obwohl OL natürlich für den kommerziellen Verkehr Funktionen bietet, über die TB nicht verfügen kann und wird. TB ist deshalb für kommerzielle Anwendungen nicht geeignet oder sagen wir nur eingeschränkt zu empfehlen und auch nur dann, wenn man dessen Schwächen kennt, die etwa im Adressbuch, einer leicht erhöhten Datenanfälligkeit (bes. bei großen Ordnern) und Bedienbarkeit (Komprimieren) liegen.
    Dass aber auch Outlook nicht ohne Fehler ist, habe ich erst gestern gelesen:
    http://www.pcwelt.de/start/sof…e_pro_und_contra_outlook/


    Natürlich ist es einfach, Mailklienten zu entwickeln, die sich auf das Allernötigste beschränken und nicht den geringsten Komfort bieten etwa Outlook Express und Opera - die machen solche Fehler natürlich nicht.
    Ich übersehe aber die manchmal nervigen Macken TBs großzügig, weil der Komfort und die Vorteile klar überwiegen. Allerdings bin ich von Natur ein Mensch, der sich gerne mit so etwas auseinandersetzt und testet (wir sagen hier "frickelt" oder "schraubt), sonst wäre ich ich hier nicht als Helfer tätig.
    Für User, die sich nicht mit der Technik und Computer auseinandersetzen möchten und auch nicht wissen wollen, wo das TB-Profil versteckt ist und wie man eine Sicherung macht, und bei Problemen immer andere zur Hilfe ziehen, für die ist TB nicht geeignet.
    Aber auch das ist nur meine persönliche Meinung.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    4 Mal editiert, zuletzt von mrb ()