Thunderbird 3.1 - Abruf nicht möglich, POP und IMAP

  • Hallo,


    ich habe gestern auf 2 Rechnern auf 3.1 upgedatet (auf Vista 32 bit und 7 64 bit) - und auf beiden Rechnern ist nun kein Abruf mehr möglich. Sonst wurde nichts verändert... auf dem Vista-PC ist ein IMAP-Konto, auf dem 7er-Rechner ein POP3, ein IMAP (jew. GMX) und ein IMAP-gmail-Account - und bei keinem Account kann ich abrufen. Sollte man nicht für möglich halten, ist aber so.


    Vielen Dank für Hilfe (ja, ich weiss dass ein Drüberinstallieren einer älteren Version 'hilft' - das hatte ich vor ein paar Wochen bei einer Beta schon mal - aber das ist keine saubere und dauerhafte Lösung).


    TIA & Grüsse

  • Hallo,


    nein, keinesfalls. Das Problem tritt an 2 Standorten (beruflich, privat) auf, 2 unterschiedliche OS. Und heute wieder 3.0.5 installiert, funktioniert wieder. Absolut rätselhaft, noch rätselhäfter ist dass das Problem nicht vermehrt auftritt. Denn es *muss* definitiv an TB liegen, da besteht kein Zweifel.


    Grüsse

  • Hallo,


    ich weiss es zu schätzen dass Du mir helfen willst, aber diese Lösungsansätze gehen am Thema vorbei, musst nur lesen was ich geschrieben haben. :D TB 3.1 - Empfang funktioniert nicht. 3.0.5 - es tut wie es soll. Dazu tritt das Ganze völlig ident auf 2 unterschiedlichen Rechner auf (beruflich, privat - auf beiden (!) läufts mit 3.0.5 wieder) - also wenn das nicht ohne jeden Zweifel an TB liegt gehen mir die Argumente aus, sorry.


    Was mir augefallen ist ist dass in 3.1 unter Servereinstellung / Verbindungssicherheit noch ein Menüpunkt aufscheint (weiss jetzt mehr wie der heisst) - der dürfte möglicherweise mit dem Problem zusammenhängen (allerdings habe ich da auf beiden PCs sämtliche Optionen durchprobiert, kein Erfolg). Dazu muss ein neuer Menüpunkt per default mal so voreingestellt sein dass nix verbogen wird.


    Grüsse

  • Hi nochmals!


    Unfassbar, jetzt habe 3.1 nochmals installiert (eigentlich nur weil ich wissen wollte wie diese weitere Einstellung heisst, lautet "Authentifizierungsmethode") - und jetzt funktioniert's! Aber ich schwöre dass ich nach den ersten Installationen nichts, absolut nichts, verstellt habe - gilt für beide PCs (warum auch - man erwartet nach einem Update ja auch dass es wie zuvor auch läuft). Bin gespannt ob's am Arbeitsrechner auch funktioniert (weiss ich aber erst am Montag :)).


    Grüsse

  • Zitat von "Audioslave"

    ... noch ein Menüpunkt aufscheint (weiss jetzt mehr wie der heisst) ... Dazu muss ein neuer Menüpunkt per default mal so voreingestellt sein dass nix verbogen wird.


    Klasse!
    Das ist die Antwort, die wir hier brauchen, und die so richtig zum Helfen motiviert ... .
    Was hältst du davon, uns mal einen Screenshot zu schicken, damit wir uns ein Bild von deinen Einstellungen machen können?
    Andererseits erwarte ich von jemand, der solche Sprüche reißt, dass er auch genau weiß, was jeder einzelne Mailserver für Defaulteinstellungen benötigt. Oder glaubst du, dass diese für alle Server gleich sind?


    MfG Peter


    edit: Ich sende trotzdem, auch wenn du zwischenzeitlich die Antwort selbst gefunden hast.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    ich wiederhole nochmals gerne: wenn ein Menüpunkt dazukommt muss dieser zwingend so voreingestellt sein dass gg.über der Vorgängerversion - per default - nichts verändert werden muss, um so wie diese Vorgängerversion(en) zu funktionieren. Da darfs keine andere Möglichkeit geben, zuwiderhandeln wäre ein absolutes No-go. :) Das hat mit "Sprüche reissen" rein gar nichts zu tun - sowas gilt für Software jeglicher Art, keine Ahnung was Dich zu so einer verzichtbaren Aussage bringt.


    Da ich, wie mehrfach erwähnt, nach den Updates definitiv nichts, aber rein gar nichts, verändert habe war das für mich vordergründig nicht entscheidend, ich habe nur festgestellt dass da eine Abweichung zu älteren Versionen vorliegt.


    Und ich habe nach der erneuten Installation von 3.1. natürlich wieder nichts verändert - und es funktioniert jetzt. Das ist natürlich gut so, auch wenn ich keine Erklärung dafür habe (die ich aber gerne hätte :D).


    Grüsse

  • ...was jeder einzelne Mailserver für Defaulteinstellungen benötigt. Oder glaubst du, dass diese für alle Server gleich sind


    Nochmals, wurde vllt. überlesen (hab's ja nur mehrfach erwähnt): in den Einstellungen wurde *nichts* verändert, da diese noch in Version 3.0.5 (und den Versionen zuvor natürlich auch, aber das nur nebenbei) funktionierten. Wozu soll ich diese auswendig wissen, wenn das seit Jahren eingestellt ist und keinerlei Probleme bereitet hat?! Ich werde nichts verändern das funktioniert, wozu auch?

  • OK, ich antworte hier doch noch einmal.


    Du hast hier eine Frage gestellt, und drei erfahrene Helfer haben versucht, dich bei der Lösung deines Problems zu unterstützen.
    (Mein "Hilfe-Anteil" an meinem Beitrag war, dich aufzufordern, einen Screenshot zu posten - nach einer Minute hättest du die Fehlerursache erhalten.)
    Aber was machst du? Ich will deine Antworten nicht zitieren.


    Wenn du der Meinung bist, dass hier ein Fehler vorliegt, dann kannst du das gern an die Entwickler weitermelden. Diese lesen hier garantiert nicht mit. Im Wiki ist ein entsprechender Link.


    So, für mich hiermit erledigt.


    P.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ich habe doch geschrieben dass es jetzt wieder funktioniert, also wozu ein Screenshot?! Wenn ich vorher die Vermutung gehabt hätte dass da ein Zusammenhang besteht hätte ich einen Screenshot gemacht, kein Thema. Da ich aber nichts verändert hatte konnte *alles* *Mögliche* für das Problem verantwortlich sein, ich weiss ja bis jetzt nicht ob da ein Zusammenhang bestand (ich vermute eher kaum, da ich ja nichts umgestellt hatte und habe).

  • Liebe Thunderbird Fans.
    Leider hat Audioslave völlig recht.
    Nach einem Update auf 3.1 geht IMAP nicht mehr!!!!!!!
    Pop funktioniert.
    Weis jemand vielleicht eine Lösung?
    Ich habe es auf verschiedenen BS versucht. Win7 64, Winxp, Winvista in Verbindung mit Ken 4.0 IMAP.
    Danke für KONSTRUKTIVE Antworten.


    klausla

  • Hi,


    ich haben an Kuriositäten noch eins draufzusetzen... am 26.6. habe ich ja geschrieben dass es auf einem Rechner wieder funktioniert (7 Prof.) - soweit, so gut. Ein paar Tage darauf habe ich es auf dem Vista-Rechner wieder probiert - und da ist IMAP mit 3.1 aber nach wie vor tot. Und auf meinem Notebook (7 home premium) funktioniert 3.1 mit IMAP auch nicht (soeben upgedatet, wie zuvor auch nichts umgestellt) kein Zugriff per IMAP. Desktop und Notebook stehen 2,50 m voneinander entfernt, das btw. :D


    Keine Idee - ich versichere dass auf allen 3 Rechnern die Einstellungen absolut ident sind, keine Abweichungen. Und selbstverständlich funktioniert IMAP mit Version 3.0.5 ohne Einschränkungen (wie mit den Versionen zuvor auch), sowohl auf dem Vista-Rechner als auch auf dem Notebook.


    Keine Ahnung warum und wieso.


    Grüsse

  • Hier eine Lösungsmöglichkeit.
    Nach unzähligem Probieren hat folgendes funktioniert:
    Abschalten der Netzwerk Internetverbindung NUR IN TB. Dh. in TB: Extras- Einstellungen- Netzwerk - Einstellungen: Entweder "kein Proxy" oder "Proxy" aktivieren.
    Da ich AVM Ken 4. habe, habe ich kein Proxy ausgewählt. Und siehe da ... es ging.
    Ich hatte das Problem mit TB schon mal in früheren Versionen.
    Folgende Kombi funktioniert: TB 3.02 mit IMAP, Win7 64, AVM Ken 4.
    Habe nach stundenlagem Probieren keine weitere Lust verspürt weitere Versionen mit TB zu probieren.
    Vermutlich geht jedoch auch TB 3.1.
    Fehler liegt eindeutig bei TB! (IMHO).


    klausla

  • Hallo,
    AVM Ken hatte schon immer Probleme mit Mailprogrammen, früher war besonders Outlook Express davon betroffen und es bedurfte spezieller Einstellungen..
    Ich wäre daher vorsichtig, die Schuld TB zu geben.
    Überprüfen kann das nur jemand, der das gleiche Gerät besitzt.
    Hier das Problem mit Outlook:
    http://www.administrator.de/index.php?content=56341


    Außerdem hätte man eine Überprüfung mittels Telnetbefehl machen müssen.
    Der gibt Aufschluss über die Serververbindung.
    Kein Telnet, kein Mailabruf.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • ich kann das Problem bestätigen. Beim Einspielen des letzten update auf 3.1 konnte ich nicht mehr auf imap zugreifen. Windows XP Sp3 und Ken 4. Nach deaktivieren des Proxy wie klausla schreibt, geht es wieder. Andere Möglichkeiten wie Plugins usw. deaktivieren war nicht erfolgreich. Wegen dem Telnetbefehl: ich hatte das zwischendurch upgedatet, war vorher also im Mailkonto drin und habe Rechner zwischendurch nicht abgeschalten/neugestartet.


    Gruss
    Dentier

  • Habe jetzt auf 3.1.1. upgedatet - Problem bestand nach wie vor. Der Fehler liegt tatsächlich darin dass TB - warum auch immer - nach dem Update auf 3.1.x "Proxy-Einstellungen des Systems verwenden" vorgibt. Nach Umstellung auf "Kein Proxy" klappt's auch dem Notebook wieder - auf dem Arbeitsrechner sicher auch, aber das kann ich erst morgen prüfen.


    Fakt ist und bleibt dass der Fehler von TB verursacht wird, IMO sogar ein äusserst grober Schnitzer.


    Schöne Grüsse

  • Hallo,
    ich kann die Angaben natürlich nicht überprüfen, aber Proxyeinstellungen werden ja im Internet Explorer vorgenommen, die dann von TB übernommen werden. Die Frage bleibt daher, warum TB dieses Einstellung beim Upgrade wählt.
    Ich habe ja die gleiche Einstellung und die klappt ja auch.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Stimmt grundsätzlich, vllt. ist das ja der Bug - dass die Einstellungen aus dem IE *nicht* übernommen wurden. Wie mehrfach erwähnt, bis zur Version 3.0.5 gab's das Problem ja nicht.

  • Hallo,
    wenn das absolut sicher ist und du gut Englisch kannst, würde ich das bei Bugzilla als Bug melden.
    https://bugzilla.mozilla.org/


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw