Riesige Datenmengen auf Drafts und sent auf Datenträger

  • Hallo liebe Leute,


    seit mehreren Jahren benutze ich Tb., z.Zt. 3.1.4, im Laufe der Jahre immer wieder aktualisiert, immer als MAP-Kontoart, auf XP.
    Außerdem benutze ich Reinigungsprogramme, um den PC flott zu halten. Nie habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was Tb. auf der Festplatte speichert. Ich bin davon ausgegangen, dass über den Papierkorb in Tb. und dortiges Löschen alle empfangen und gesendeten Mails "weg" wären, auch auf der Festplatte. Eventuelle "Reste" auf der Festplatte würden von den Reinigungsprogrammen entfernt werden. Zu meiner Verblüffung konnte ich letztens feststellen, dass dem nicht so ist. Etwas mühsam stellte ich PC-Dummi fest, dass Tb. - im deutschsprachigen Programmfenster natürlich nicht ersichtlich - auf der Festplatte alles mögliche speichert, obwohl scheinbar gelöscht, insbesondere in "Drafts" und "Sent" (englischsprachig). Immerhin hatten sich bei mir im Laufe der Zeit fast 3 GB Speicherplatz angesammelt, den diie Reinigungsprogramme nicht "bereinigt" hatten. Unsicher, was ich damit "anstelle", habe ich inzwischen - orientiert an der Größe der Datei - bei Drafts und Sent das Entsprechende gelöscht. Damit wurden etwa 3 GB auf der Festplatte freigegeben und Tb. funktionierte noch. Nur der
    Ordner "Gesendet" ist (hoffentlich nur vorläufig) verschwunden.
    Nach dieser langen Einleitung als Erklärung nun meine Frage an Euch (hoffentlich) Wissenden im Forum:
    Gibt es eine Möglichkeit - sozusagen als Vorbeugung statt mühsmer Heilung - Tb. zu veranlassen, das endgültig zu Löschen, was der Benutzer endgültig gelöscht haben will?
    Danke im voraus für Antworten, möglichst einfach zu praktizieren.


    Es grüßt Euch
    "Arabien"

  • Hi Arabien,


    und willkommen im Forum!
    Nun, bei der Nutzung des standardisierten mbox-Formates ist es so, dass die "gelöschten" Mails in der Datei nur als gelöscht markiert werden. Die eigentliche Löschung erfolgt mit der programmeigenen Funktion des Komprimierens.
    Und das ist aus vielerlei Gründen auch gut so! Sowohl aus Gründen der Geschwindigkeit, als auch bei versehentlichem Löschen.
    Frage: Wann hast du das letzte mal komprimiert? (Das gab es nebenbei schon bei den ältesten Versionen des Ausgugg-Schnell!)
    NB: Derartig wichtige Informationen verstecken wir gern vor unseren Nutzern in unserer Anleitung und den FAQ ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für Deine sehr rasche Antwort.
    Ich gebe zu, noch nie komprimiert zu haben. Ich mache das auch sonst sehr, sehr selten, nur schon mal bei einem Mail-Anhang. Ich wäre auch gar nicht auf die Idee gekommen, weil ich das uralt Veraltete ja endgültig löschen und nicht in irgend einer Form speichern will. Deine letzte Bemerkung unter NB war sicherlich spöttissch gemeint. Auch da muß ich zugeben, ich habe kaum in die Anleitung geschaut, insofern ein Kompliment an die Entwickler, alles schien immer selbst erklärend, sehr bequem, jedenfalls für mich als privaten Alltagsnutzer. Ich werde also unter dem Stichwort komprimieren in der Anleitung nachlesen, oder hast Du sonst noch einen Tipp für mich? Und entschuldige, wenn Dir meine Anfrage allzu naiv vorgekommen ist.
    Jedenfalls, danke nochmals.
    Gruß
    "Arabien"

  • Nochmals an Peter,
    Du hast absolut recht, ich Dussel.
    In der Anleitung unter "Komprimieren" steht alles genau erklärt. Ich habe mir gleich "Komprimieren" in die Symbolleiste gezogen.
    Dieses Stichwort vvon Dir war also letzlich sehr hilfreich für mich, der ich meinte, Tb.für meine Zwecke seit Jahren ausreichend gut zu kennen und allenfalls mal ganz im Anfang der Nutzung in die Anleitung geschaut habe (so bequem ist man halt manchmal).
    Tschüss
    "Arabien"

  • Freut mich, dass ich dir helfen konnte.
    Noch zwei Hinweise:


    1.) Es gibt in den allgemeinen Einstellungen >> erweitert ... eine Option, wo du das Komprimieren automatisieren kannst.
    2.) Du kannst auch das Add-on "Xpunge" installieren, und damit kannst du mit einem Klick von einem oder allen Konten alle mbox-Dateien komprimieren und nebenbei auch noch die Papierkörbe leeren. => für mich eine wichtige "Hygienemaßnahme"!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    danke für die beiden weiteren Hinweise.
    Xpunge habe ich installiert. Mal sehen, wie alles in Zukunft funktioniert.


    Nachdem mir im Austausch mit Dir klar geworden ist, dass die Entwickler mit "Komprimieren" sowas wie komprimieren auf 0 meinen. also auf Festplatte löschen, habe ich diesbezüglich keine Probleme mehr. Für mich wäre "Löschen auf Festplatte", oder so, selbsterklärender. Bei "Komprimieren" habe ich Komprimierungsprogramme im Kopf, also verkleinert erhalten, aber egal..


    Meinen Beitrag und Deine Antworten schauen sich ja einige Leute an. Erfreulich, möglicherweise kann so einigen Leuten geholfen werden, die ähnlich wie ich, "Komprimieren" einfach nicht beachtet haben.


    MfG "Arabien"

  • Zitat von "Arabien"


    Nachdem mir im Austausch mit Dir klar geworden ist, dass die Entwickler mit "Komprimieren" sowas wie komprimieren auf 0 meinen. also auf Festplatte löschen, habe ich diesbezüglich keine Probleme mehr. Für mich wäre "Löschen auf Festplatte", oder so, selbsterklärender. Bei "Komprimieren" habe ich Komprimierungsprogramme im Kopf, also verkleinert erhalten, aber egal..


    Hallo :)


    ja, Du hast recht. Es gab hier dazu schon eine längere Diskussion: "Komprimieren" ist missverständlich.


    Zitat


    Meinen Beitrag und Deine Antworten schauen sich ja einige Leute an. Erfreulich, möglicherweise kann so einigen Leuten geholfen werden, die ähnlich wie ich, "Komprimieren" einfach nicht beachtet haben.


    Genau. Alternativ schadet ein Blick in die Anleitungen nicht ;)


    Happy computing :)
    Gruß Ingo

  • Hallo Ingo,
    danke für den Link. Ich habe eben in die Diskussionsbeiträge reingeguckt.
    Ich bin neu im Forum und wußte nichts über diese Diskussion. Habe ich ein "altes Faß" neu aufgemacht?
    Gruß
    "Arabien"

  • Hallo graba,
    ich hoffe nicht, dass jetzt alle Moderatoren auf mich "einhacken". Okav, ich habe die Anleitungen nicht ausführlich gelesen, Aber ich denke, das tuen viele User nicht. Viele, wie ich, haben doch die Anfänge des Arbeitens mit und am PC nicht mitgemacht. Das Selbsterklärende, benutzerfreundliche an Tb. fand ich gut. Da habe ich den Entwicklern auch schon ein Kompliment gemacht. Der Begriff "Komprmieren" für "Löschen auf Festplatte" ist mißverständlich, offensichtlich nicht nur für mich. Kann es sein, dass er vorwiegend aus Tradition benutzt wird? Warum reagiert ihr so empfindlich?
    Wir "neuen" Nutzer werden nur Programme nutzen, die zumindest einen hohen Selbsterklärungsanteil haben. Und das hat Tb. ja auch. Für mich ist komprimieren in Zusammenhang mit Tb. jetzt kein Problem mehr. Wahrscheinlich werden aber viele Neunutzer wieder darüber stolpern und möglicherweise ,wie ich, erst nach Jahren hinter die Bedeutung kommen.
    MfG "Arabien"

  • Hallo,

    Zitat von "Arabien"

    . Der Begriff "Komprmieren" für "Löschen auf Festplatte" ist mißverständlich, offensichtlich nicht nur für mich. Kann es sein, dass er vorwiegend aus Tradition benutzt wird?


    die "Antwort" auf diese Frage ist in o. g. Thread "Komprimieren" ist missverständlich enthalten.

    Zitat

    Warum reagiert ihr so empfindlich?


    Nicht doch! Du hast doch hoffentlich meinen Smiley gesehen? --> ;)

  • An alle im Forum,
    Inzwischen habe ich mir viele Beiträge im Forum angesehen. Das Thema, das ich mit meinem Ursprungsbeitrag (nochmals) angeschnitten habe, wird in einer Reihe von Beiträgen (wohl im Laufe der Zeit) immer wieder angeschnitten oder berührt. Das unterstreicht, wie mißverständlich der Begriff "komprimieren" für "löschen auf Festplatte" - wie ich bisher immer gesagt habe und wie es auch klar sein dürfte - ist. In der Anleitung ist wirklich knapp und gut beschrieben, was bei der "Formatierung" abläuft. Letztlich, wie es dort heißt "man kann auch sagen eine "Endreinigung". Wie wäre es also mit dem Begriff "Bereinigung des Datenträgers" oder vielleicht auch "Datenträgerbereinigung". Ich finde, dass andere Programme (die ich alle nicht kenne) den Vorgang ebenfalls "Komprimierung" nennen, als Beibehaltung des Begriffs in Tb. wenig hilfreich. So wie es jetzt ist, fürchte ich, werden Neuuser immer wieder darüber stolpern.
    Daher ein weitergehender Vorschlag von mir: Wie wäre es - unabhängig davon, wie man das Kind auch letztlich nennt - die Oberfläche intuitiv auszubauen. Z.Zt. ist soetwas Wichtiges wie "Komprimieren" sozusagen unter ferner liefen versteckt auffindbar. Warum bloß? Wie wäre es, dass neben die Hilfe zu setzen mit Aufklappfenster für die Ordner. Jeder Neuuser würde so den Hinweis auf die Wichtigkeit bekommen. Leider bin ich kein Informatiker oder Entwickler. Programmieren kann ich nicht. Könnte iches, würde ich jetzt einen konkreten Vorschlag erarbeiten
    Dennoch, was haltet ihr vin der Grundidee?
    MfG "Arabien"

  • danke graba für den Hinweis an mich als Forumsneuling.
    Dennoch wäre ich erst einmal für Beiträge dankbar, ob ein solcher Vorschlag an die Entwickler als gut oder "Blödsinn" oder so angesehen wird.
    Mfg "Arabien"

  • Hallo,

    Zitat von "Arabien"


    Dennoch wäre ich erst einmal für Beiträge dankbar, ob ein solcher Vorschlag an die Entwickler als gut oder "Blödsinn" oder so angesehen wird.


    ein Grundproblem besteht darin, dass die Wünsche, Erwartungen, Forderungen bez. der Funktionalität von Thunderbird bei den einzelnen Usern sehr unterschiedlich sind. Von daher gibt es erfreulicherweise die Möglichkeit, sich mittels Add-ons einen Thunderbird weitgehend nach eigenem Gusto zurechtzubasteln.
    Bez. deines Wunsches müsste dir eigentlich das weiter oben erwähnte Xpunge entgegenkommen.

  • Hallo graba,
    ich habe schon geschrieben, dass ich Xpunge installiert und in die Symbolleiste gezogen habe.
    Mir geht es jetzt mehr um zukünftige Neuuser und die Verbesserung der Oberfläche von Tb. (u.a.), wie ich es weiter oben begründet und skizziert habe und möglichst Rückmeldungen aus dem Forum darüber, also wie andere darüber denken.
    MfG "Arabien"