Alte Mails werden plötzlich wieder runtergeladen

  • Bitte untertänigst um Verzeihung, ich wollte dir deine Frage

    Quote from "Stephan1111"

    Und ich glaube, Folgendes herausgefunden zu haben: Mit Hilfe der Dateien "%Dateien_ohne_Endung%.msf" wählt TB jene Mails, die es vom Server runter laden muss, um eine komplette Sammlung der offline verfügbaren Mails zu haben. Stimmt das?

    fundiert beantworten, dass aber ließ sich nicht in einen Satz packen. Zumindest nicht von mir :pale:

    Quote from "Stephan1111"

    Woher weiss TB, welche Dateien es noch downloaden muss?


    nun, es steht in der *.msf drin, welche Mail vorliegt und wenn man diese Datei außerhalb von TB löscht/ändert, lädt TB halt die Mails und speichert sie erneut, also zusätzlich, in die vorhandene Mailbox

    Quote from "rum"

    Aber: wenn man bei IMAP auf reparieren geht, wird die *.msf neu per Serverabgleich erstellt und die zugehörige MBox gelöscht!
    Und wenn man statt dessen bei beendetem TB die *.msf löscht, dann... wird die MBox nicht gelöscht, sondern beim nächsten Abgleich erstellt TB wieder den Index und fügt beim Klick auf die Mails diese nochmal in die ja noch vorhandene MBox ein, man hat sie nun also zweimal

  • Danke.
    Gut, freu mich, dass es sachlich und höflich bleibt. Das ist nicht immer der Fall in manchen Foren.


    Ich sehe da einen Widerspruch auf meine Frage:
    "Woher weiss TB, welche Dateien es noch downloaden muss? "


    Quote from "schlingo"

    Die offline verfügbaren Mails selbst stehen ja in der %Dateien_ohne_Endung% (siehe einen Absatz darüber http://www.thunderbird-mail.de…C.25imap.servername.25.5C). Der Abgleich mit den Mails auf dem Server ist dann ja wohl nicht weiter schwer.


    Also dachte ich, dass der Vergleich der %Dateien_ohne_Endung% mit dem Bestand am Server zur Bestimmung der abzurufenden Mails herangezogen wird.


    (Das Linksetzen schaff ich nicht so elegant wie Ingo)



    Doch dann kam das:

    Quote from "rum"

    nun, es steht in der *.msf drin, welche Mail vorliegt und wenn man diese Datei außerhalb von TB löscht/ändert, lädt TB halt die Mails und speichert sie erneut, also zusätzlich, in die vorhandene Mailbox


    Also die *.msf-Dateien auf der Festplatte werden mit dem Serverbestand verglichen, woraus sich die zu holenden Mails ergeben.


    Ich denke, dachte von Beginn an, und jetzt wieder, zweiteres ist richtig. Oda?


    Wenn dem so ist, dann kommt die nächste Frage: Wenn so eine msf-Dateien weg ist, dann werden alle darin registrierten Mails nochmals auf die Festplatte geholt. Auch wenn es hunderte oder tausende Mails sind.Egal, ob sie noch von früher da sind.
    ist das so richtig?


    Danke.


    LG,
    Stephan

  • Quote from "Stephan1111"


    Ich sehe da einen Widerspruch auf meine Frage:
    "Woher weiss TB, welche Dateien es noch downloaden muss? "
    [...]
    Also dachte ich, dass der Vergleich der %Dateien_ohne_Endung% mit dem Bestand am Server zur Bestimmung der abzurufenden Mails herangezogen wird.


    Hallo Stephan :)


    so habe ich das verstanden und Dir hier erklärt.


    Quote


    (Das Linksetzen schaff ich nicht so elegant wie Ingo)


    Kein Problem. Falls es Dich interessiert, schau Dir mal einer meiner Links an, indem Du auf einen meiner Beiträge antwortest (per Klick auf "Zitieren"), z.B. Die Dateien im Profil kurz erklärt. Im Quelltext (d.h. beim Schreiben des Beitrages) sieht der Link dann folgendermaßen aus:


    Code
    1. [url=http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Die_Dateien_im_Profil_kurz_erkl%C3%A4rt#.5CThunderbird.5CProfiles.5C.25Profilname.25.5CImapMail.5C.25imap.servername.25.5C]Die Dateien im Profil kurz erklärt[/url]


    oder allgemein


    Code
    1. [URL=die Adresse (URL)]der Text, den der Link erhalten soll[/URL]


    Siehe auch die BBCode-Anleitung. Btw, auch ich musste das einst erst lernen ;)


    Quote


    Also die *.msf-Dateien auf der Festplatte werden mit dem Serverbestand verglichen, woraus sich die zu holenden Mails ergeben.


    Ich denke, dachte von Beginn an, und jetzt wieder, zweiteres ist richtig. Oda?


    Ich hatte einfach geschrieben, wie ich es verstanden hatte. rum hat die Probe auf's Exempel gemacht und das Ganze selbst ausprobiert. Wenn das so ist (woran ich bei rum nicht zweifle) , ist es für mich eindeutig ein Bug.


    Quote


    Wenn dem so ist, dann kommt die nächste Frage: Wenn so eine msf-Dateien weg ist, dann werden alle darin registrierten Mails nochmals auf die Festplatte geholt. Auch wenn es hunderte oder tausende Mails sind.Egal, ob sie noch von früher da sind.
    ist das so richtig?


    Ja, genau, so verstehe ich rums Ausführungen.


    Quote


    Danke.


    Bitte und HTH
    Gruß Ingo

  • Ingoooooo,


    Du beantwortest eine Frage und wirfst eine neue auf.
    Aber ich habe gegoogled oder gegoogelt oder gegooglet, also in Google nachgeschaut:
    HTH bedeutet "hope this helps".


    OK. es hilft, idT. (in der Tat)


    Quote from "schlingo"

    Wenn das so ist (woran ich bei rum nicht zweifle) , ist es für mich eindeutig ein Bug.


    Ein Bug von wem? Wo oder was ist der Bug? Oder wie oder was hast Du damit gemeint? Oder ein Bug von TB?
    Ein Bug ist für mich ein Programmfehler (hab ich auch gegurgelt).
    Was sagst du zu diesem kunstvoll eingebauten Link. LOL


    Aber egal. Meine nächste Frage ist nun:
    Muss man damit rechnen, dass hin und wieder mal unerwartet einige msf-Dateien gelöscht oder geändert sind?
    Wie ist das mit der Gefahr, dass mal popstate.dat (bei einem POP3-Konto) gelöscht oder geändert wird, zu vergleichen? Oder kommt beides gleich unwahrscheinlich vor?


    Liebe Grüße,
    Stephan

  • Quote from "Stephan1111"


    Ein Bug von wem? Wo oder was ist der Bug? Oder wie oder was hast Du damit gemeint? Oder ein Bug von TB?
    Ein Bug ist für mich ein Programmfehler


    Hallo Stephan :)


    exakt, völlig richtig. Stell Dir vor, Du löschst die *.msf jede Woche (warum auch immer). Nach kurzer Zeit hast Du die Offline-Mails zigfach auf Deiner Platte. Darin sehe ich keinen Sinn. Das kann IMO nicht Absicht der TB-Programmierer sein.


    Quote


    (hab ich auch gegurgelt).
    Was sagst du zu diesem kunstvoll eingebauten Link. LOL


    Hehe, cool. Gratulation ;)


    Quote


    Muss man damit rechnen, dass hin und wieder mal unerwartet einige msf-Dateien gelöscht oder geändert sind?
    Wie ist das mit der Gefahr, dass mal popstate.dat (bei einem POP3-Konto) gelöscht oder geändert wird, zu vergleichen? Oder kommt beides gleich unwahrscheinlich vor?


    Das kann ich nicht wirklich beantworten. Mir ist beides noch nicht passiert.


    Gruß Ingo

  • Hallo Ingo Schlingo und all die anderen,


    Quote from "schlingo"

    Das kann ich nicht wirklich beantworten. Mir ist beides noch nicht passiert.


    Mir ist es aber passiert, popstate.dat hat sich plötzlich verkleinert. Deswegen wurden alle Mails, die auf dieser Datei nicht mehr vorkamen, wieder runter geladen.


    Bitte lest nach, was Michael aus München zu den möglichen Gründen der geheimnisvollen Veränderung der Datei popstate.dat geschrieben hat:
    (Und jetzt wäre ein Link auf genau diesen Beitrag besonders nett, zitieren ist auch ganz gut.)

    Quote from "nixblicker"

    Hallo Stephan,
    [...] Du hast wahrscheinlich nichts falsch gemacht. - Es gab schon Fälle, in denen sich der Virenscanner und TB in die Quere gekommen sind und dabei die popstate.dat beschädigt wurde. - Es kann auch einfach ein Fehler in TB sein, der unter bestimmten Umständen auftritt. Sicher sagen kann Dir das niemand, da man solche Fehler im Nachhinein fast unmöglich analysieren kann.
    Theoretisch kann auch der POP-Server Mist gebaut haben.
    [...] Viele Grüße aus München,
    Michael


    Es ist doch nicht auszuschließen, dass das nicht auch bei IMAP-Konten passieren kann. Dateien, deren Manipulation das nochmalige Laden alter Mails bewirken gibt es auch da (*.msf).

    Warum soll nun das Umstellen auf IMAP bei meinem Problem helfen? Da hätte es ja genauso passieren können, ODER?


    LG,
    Stephan

  • Hi,


    Quote from "Stephan1111"

    Ein Bug von wem? Wo oder was ist der Bug? Oder wie oder was hast Du damit gemeint? Oder ein Bug von TB?

    nun, jetzt willst du wieder eine Erklärung, bei der man aber den Hintergrund beleuchten und damit evtl. neue Fragen aufwerfen muss. Was soll ich nun tun? Egal, ich versuche es mal.
    Wir haben bei IMAP im Bezug MBox<>Index auf zwei Situationen, wenn die Mails offline verfügbar sind.


    1) Die Indexdatei *.msf wird per TB-Befehl repariert. In der Datei steht aber der Hinweis auf die offline verfügbaren Mails in der MBox und TB löscht konsequenter Weise jetzt diese MBox, weil es eben nicht möglich ist, gleichzeitig die MBox und den Ordner auf dem Server in einen Index zu packen, denn beide können abweichende Informationen haben.


    2) Die Indexdatei *.msf wird per Dateimanager gelöscht. Jetzt erstellt TB einen neuen Index. und genau das ist der Punkt, dem Donnervogel liegt ja jetzt keine Information zur MBox vor, er kann sie also nicht löschen. Und wenn nun eine Mail offline verfügbar gemacht wird, sieht TB die MBox und hängt die Daten an.


    Und ja, es kann passieren, dass man so in einer MBox zig mal die gleiche Mail findet. Man müsste also beim manuellen Löschen des Indexes auch die MBox eliminieren.
    Ein Bug? Jein. Die Ausführung innerhalb TBs wird richtig umgesetzt, wenn ich bei beendetem TB die Datei- oder Datenstruktur ändere, bin eigentlich ich der Bug. :rolleyes:


    Quote from "Stephan1111"

    Muss man damit rechnen, dass hin und wieder mal unerwartet einige msf-Dateien gelöscht oder geändert sind?

    geändert durchaus, denn gerade bei sehr großen Mailbeständen kommt es schon mal zu Abgleichfehlern mit dem Server. Ich habe speziell unter TB 2.x häufig den Index reparieren müssen, seit TB 3.1.x allerdings nicht mehr.


    Ich kopiere aber sowieso meine Mails in lokale Ordner, weil ich sonst bei einem Fehler (z.B. versehentlichem Löschbefehl) die Mails sowohl in TB als auch auf dem Server los bin.

    Quote from "Stephan1111"

    Wie ist das mit der Gefahr, dass mal popstate.dat (bei einem POP3-Konto) gelöscht oder geändert wird, zu vergleichen? Oder kommt beides gleich unwahrscheinlich vor?

    eine fehlerhafte popstate.dat ist selten. Wobei man ja sowieso den Posteingang leer halten sollte und nur den betrifft es ja. Die Auswirkungen sind also bei vernünftiger Arbeitsweise nicht wirklich dramatisch.
    Wenn ich die Mails nicht auf dem Server belasse (und damit das POP-Protokoll vergewaltige) und den Posteingang somit relativ leer halte, werden bei einem Verlust der popstate.dat nur ein paar Mails neu geladen.
    Wenn ich die Mails auf dem Server und somit im Posteingang belasse und somit hunderte oder tausende Mails dort liegen, kann ich einfach regelmäßig die popstate.dat sichern, im Fall des Falles die Sicherung in TB einfügen, dann werden nur die nach der Sicherung erhaltenen Mails neu geladen.


    Ich sehe gerade erst den neuen Beitrag von Stephan

    Quote

    (Und jetzt wäre ein Link auf genau diesen Beitrag besonders nett, zitieren ist auch ganz gut.)

    unter dem Beitragstitel ist links neben der Zeile "von Stephan1111 » Sa 05.02.2011 18:18:27 " ein stilisiertes Blatt mit einem hinterlegten Link direkt zu diesem Beitrag. Also Beitrag

  • Quote from "Rothaut"


    In Firrefox gibts fürr Bbcodeunkundige Rothäute und solche bleichgtesichter, die den Comfort lieben,
    CoLT :: Add-ons for Firefox


    Hallo :)


    lieben Dank auch Dir für das sehr hilfreiche Addon, das ich nach grabas nettem Hinweis sofort im Einsatz habe.


    Stephan : da auch Du den Feuerfux verwendest, schau Dir das auch mal an.


    Liebe Grüße nach Wien
    Ingo

  • Hallo,


    Rum hat jetzt den entscheidenden Hinweis geliefert:

    Quote from "rum"

    geändert durchaus, denn gerade bei sehr großen Mailbeständen kommt es schon mal zu Abgleichfehlern mit dem Server. Ich habe speziell unter TB 2.x häufig den Index reparieren müssen, seit TB 3.1.x allerdings nicht mehr.


    Für mich ist damit klar, dass das Umstellen von POP auf IMAP nicht die Lösung meines Problems ist, da bei letzterem auch *.msf unerwartet geändert werden kann und ich damit das selbe Problem habe.


    Sicher:

    Quote from "rum"

    eine fehlerhafte popstate.dat ist selten.


    Ich bleibe daher bei POP und greife im Katastrophenfall auf meine regelmäßige Sicherung der popstate.dat zurück.
    Immerhin, ich habe mittlerweile auf TB 3.1 umgestellt.


    Doch eine Frage zur IMAP-Version habe ich (nur für den theoretischen Fall, dass ich vielleicht doch umsteige):
    Mein TB legt jetzt die eingegangenen Mails mittels Filter sofort in diverse Ordner, wo ich sie dann lese und dann in andere Ordner verschiebe. Würde das dann bei IMAP auch gehen? Euren Ausführungen zufolge sollte dann auf dem Yahoo-Server das auch gemacht werden, oder? Was aber, wenn ich meine Mails auf TB im Offline-Zustand herum schiebe? Werden die Mails beim nächsten Online auch auf dem Yahoo-Account verschoben?


    Danke Ingo. Ich habe nun auch CoLT in Verwendung. Und das stilisierte Blatt, beschrieben in diesem Beitrag von rum ganz unten habe ich auch gefunden.


    LG,
    Stephan

  • Hallo,


    ich schrieb es ja bereits, ich selber kopiere Mails in lokale Ordner. Je nach Nutzung kopiere oder verschiebe ich die Mails, bei Konten, die ich von mehreren PCs nutze, kopiere ich, damit die Mails auch auf dem Server bleiben.

    Quote from "Stephan1111"

    Was aber, wenn ich meine Mails auf TB im Offline-Zustand herum schiebe? Werden die Mails beim nächsten Online auch auf dem Yahoo-Account verschoben?

    genau! Es erfolgt ein Abgleich und wenn du aus einem Server-Ordner in einen anderen verschiebst, wird das auf dem Server dann auch gemacht, verschiebst du in lokale Ordner, werden die Mails auf dem Server gelöscht. Der Client zeigt immer ein Abbild des Servers und bei jeder Verbindung erfolgt ein Abgleich.

    Quote from "Stephan1111"

    beschrieben in diesem Beitrag von rum ganz unten habe ich auch gefunden.


    Nun, zu deiner verlinkten Erklärung meines Nicks hier ein Zitat eines Beitrages von mir als Antwort auf eine entsprechende Anfrage

    Quote from "rum"

    [OT on]
    Warum sollte ich Dein rumgespinne (ich weise ausdrücklich darauf hin, dass Dies Deine Wortwahl ist :rolleyes: ) denn persönlich nehmen?
    Ich drehe niemandem einen Strick daraus, dass er den von mir freiwillig gewählten Nick in anderen Wörtern oder Zusammenhängen ge- oder missbraucht, gleichwohl packe ich die Gelegenheit beim Schopfe und erlaube mir darauf hinzuweisen, dass die Nicknamenswahl in keinerlei Zusammenhang mit dem > Rum steht :roll: :wink:
    Nicht, dass mir da mal einer hintenrum unterstellt, ich hätte eine besondere Affinität zu diesem gar köstlichen Getränk, welches der Jugend meist in einem homogenem Gemisch mit diversen Kaltgetränken aus den USA, mit zunehmendem Alter aber auch in seiner reinen Form als Köstlichkeit mundet. Wobei sich hier die durchaus doppeldeutige Verbindung des Wortes Alter rein zufällig ergeben hat und für beide Varianten, also sowohl die des Genießers, als auch die des Getränkes, Sinn macht.
    [OT of] In diesem Sinne: ein schönes Wochenende


    Ich wiederhole, da auch wieder zutreffend: In diesem Sinne: ein schönes Wochenende!

  • Hallo Rum,


    habe mich aus Zeitgründen länger nicht gemeldet, habe aber Deinen Beitrag gelesen. Soweit alles klar. Danke.


    Doch einige Fragen als -noch- überzeugter POP3-User habe ich noch.


    Was passiert, wenn ich in meinem IMAP-Konto offline in TB einen Ordner anlege, dorthin ein Mail verschiebe, und dann onine gehe? Wird auch das auf dem Server nachvollzogen?


    Was passiert mit den vielen Ordnern und Unterordnern, wenn ich mein lange Jahre gewachsenes POP3 Konto auf TB umstelle auf IMAP? Wird das dann auf dem Yahoo-Konto auch so aussehen?


    Anhänge lasse ich immer in den E-Mails, sodass ich auch noch später immer nachvollziehen kann, was genau ich von wem wann bekommen habe. Auch wenn ich sie in den Papierkorb oder in einen anderen Ordner verschiebe. Den Papierkorb leere ich nie. Man kann ja nie wissen, ob ich das noch mal brauche. Und war manchmal froh darüber. Was geschieht mit den Anhängen bei einem IMAP-Konto? Bleiben die wie das Mail selbst auf dem Server erhalten?


    Das sind nun einige Fragen, die noch offen sind.


    LG,
    Stephan

  • Hallo!


    Ob ein Offline erstellter Ordner auf den Server übernommen wird, hängt vom Provider ab, manche tuns, manche nicht.
    Aussehen wird das Imapkonto so, wie Du es erstellst, Anhänge bleiben so gespeichert, wie Du das eben machst, wie der Papierkorb am Server gehandhabt wird, ist ebenfalls Provider abhängig.

  • Hallo Stephan,


    auch wenn Rothaut netter Weise die Fragen eigentlich geklärt hat, hier noch ein paar Infos.


    Bei allen mir bekannten Providern wird ein Offline erstellter Ordner beim nächsten Abgleich samt Inhalt auf den Server gespiegelt. Es gibt allerdings Provider, die geschachtelte Ordner gar nicht respektive nur bis zu einer bestimmten Tiefe zulassen oder zwischen Ordnern, welche nur Unterordner und Ordnern, welche Mails enthalten unterscheiden.


    Quote from "Stephan1111"


    Was passiert mit den vielen Ordnern und Unterordnern, wenn ich mein lange Jahre gewachsenes POP3 Konto auf TB umstelle auf IMAP?

    wenn du diese Struktur innerhalb des POP-Kontos hast, kannst du ja einfach das Konto bestehen lassen und nur den Abruf vom Server abschalten oder aber die Struktur in das lokale Konto schieben.
    Beachte: du stellst nicht das vorhandene Konto um, das geht nicht. Du erstellst ein neues Konto als IMAP-Konto. Deshalb kannst du entscheiden, ob der alte Zugang gelöscht (Konto entfernen) wird oder einfach nur brach gelegt wird. Vor dem Konten entfernen die Mails sichern, siehe oben.

    Quote from "Stephan1111"


    Anhänge lasse ich immer in den E-Mails, sodass ich auch noch später immer nachvollziehen kann, was genau ich von wem wann bekommen habe

    wenn du Anhänge per Rechtsklick>Abtrennen entfernst, werden sie davor gespeichert und TB vermerkt in der Mail den Speicherort.

    Quote from "Stephan1111"

    Den Papierkorb leere ich nie. Man kann ja nie wissen, ob ich das noch mal brauche

    :rolleyes:
    Wenn du dir bei Mails nicht sicher bist, schiebe sie doch in einen Archivordner.


    Quote from "Stephan1111"

    Was geschieht mit den Anhängen bei einem IMAP-Konto? Bleiben die wie das Mail selbst auf dem Server erhalten?

    wie schon gesagt: TB spiegelt den Server und somit bleibt das dann auch dort

  • Hallo


    Übernehmen der Ordnerstrukturen des POP3-Kontos zum neuen IMAP-Konto:

    Quote from "rum"

    die Struktur in das lokale Konto schieben


    ... und auf dem Server löschen muss ich ja auch noch. Da werde ich lang sitzen. Auf dem Server liegen sie ja im Posteingang und werden wieder runter geladen.
    Und dann in Zukunft immer nur den Posteingang abgleichen, und die empfangenen Mails in die entsprechenden lokalen Ordner schieben. Nur: Ich sehe da keinen Unterschied zu POP3.


    Quote from "rum"

    wenn du Anhänge per Rechtsklick>Abtrennen entfernst, werden sie davor gespeichert und TB vermerkt in der Mail den Speicherort.


    Ja, aber wenn sie dann in andere Ordner weiter geschoben werden, ist der Zusammenhang weg. Und ich weiss nicht mehr, mit welchem Mail ich diese Datei bekommen habe. Deshalb lasse ich das Originalmail so wie ich es gesendet bekommen habe.
    Nebenbei: Ein Tool wäre da nicht schlecht, das mir eine Liste aller Anhänge gibt, in der ich nach bestimmten Anhängen suchen kann, und dann per Klick das entsprechende Mail öffnen kann. ZB suche ich eine Excel-Datei namens Besta*.xls, die ich von ... im Jahr 2008 bekommen habe. Wär doch sooo praktisch.


    Quote from "rum"

    Wenn du dir bei Mails nicht sicher bist, schiebe sie doch in einen Archivordner.

    Was macht das für einen Unterschied?


    Quote from "rum"

    TB spiegelt den Server


    Da bin ich mir nicht so sicher. Ich glaube, TB passt den Posteingang des TB-Kontos dem des Servers an und macht es mit allen anderen Online Konten genau umgekehrt. Oder habe ich "speigeln" falsch verstanden.


    LG,
    Stephan

  • Wenn du die gesamte Struktur so behalten willst und dort auch die neuen Mails abgelegt werden sollen, gibt es zwei Möglichkeiten:


    - du erstellst die gleiche Struktur auch im IMAP-Konto und somit auch auf dem Server und verteilst die neu eingehenden Mails aus dem Posteingang manuell oder per Filter dort hin, die alten Mails hältst du nur in der lokalen Struktur, bis auf solche, die derzeit noch vakant sind, diese verschiebst du einfach in die neuen IMAP-Ordner. Dann hast du in TB die alten (in den lokalen oder in den IMAP-Ordnern) und die neuen Mails (in den IMAP-Ordnern) und auf dem Server nur die neuen bzw. verschobenen Mails.


    - du verschiebst die lokalen Ordner peu a peu in das IMAP-Konto, TB schaufelt sie auf den Server. Achtung, nicht zu viele auf einmal und grundsätzlich wie immer eine Kopie des Profils machen, dann kann nichts passieren
    Und ja, einen Moment Zeit muss man sich schon nehmen, aber welche vernünftige Ordnungsstruktur lässt sich ohne Zeitaufwand erstellen?


    Quote from "Stephan1111"

    Ja, aber wenn sie dann in andere Ordner weiter geschoben werden, ist der Zusammenhang weg.

    richtig, wenn du die Anhänge danach verschiebst, findet TB sie nicht mehr. Ich habe einen extra Ordner nur für Mailanhänge und da kommen alle abgetrennten rein. Brauche ich einen Anhang an einem anderen Ort, kopiere ich ihn, so habe ich immer zumindest den Bezug Mail>Anhang

    Quote from "Stephan1111"


    Was macht das für einen Unterschied?

    nun, im Archiv liegen bei mir Mails, bei denen ich nicht sicher bin, im Papierkorb liegt Müll. So, wie ich es auch sonst halte.

    Quote from "Stephan1111"


    Da bin ich mir nicht so sicher. Ich glaube, TB passt den Posteingang des TB-Kontos dem des Servers an und macht es mit allen anderen Online Konten genau umgekehrt

    jein. Nein, denn TB merkt sich, was offline in das Konto geschoben wurde. Ja, denn wenn auf dem Server eine Mail entfernt wird und TB das dann später feststellt, wird die Mail in TB auch entfernt.
    Ergo: wenn eine Mail in TB in das IMAP-Konto kommt, steht das so in der Indexdatei *.msf und TB erledigt das bei der nächsten Verbindung. Steht eine Mail bereits im Index und sie fehlt dann auf dem Server, entfernt TB sie halt.

  • Danke. Wenn ich das lese ...

    Quote from "rum"

    du erstellst ... verteilst ... hast ... verschiebst ... peu a peu ... Achtung, nicht ...Kopie ...machen...


    wird mir schlecht. Nein, nein, gut geschrieben. Aber sehr kompliziert.

    Quote from "rum"

    aber welche vernünftige Ordnungsstruktur lässt sich ohne Zeitaufwand erstellen?


    Bei der bestehenden bleiben. Und bei POP3. Denn ich sehe keinen Vorteil bei IMAP. Aber auch keinen Nachteil, wenn ich neu anfange.

    Quote from "rum"

    Ich habe einen extra Ordner nur für Mailanhänge


    Das ist sicher eine gute Lösung. Damit hat man auch gleich einen Überblick über alle Attachements. Aber kann ich auch von einem bestimmten Anhang auf das Mail kommen?
    Dennoch, so ein Attachemant-Browser wäre doch sehr nützlich (falls das ein Experte liest, dem grad fad ist)
    Archivordner, Müll. Für mich kommt alles auf einen Haufen, und wenn ich was brauch, such ich es mir raus. Wie im täglichen Leben. LOL


    Na gut, danke nochmals für Deine/Eure Unterstützung.
    Es wird schon. :-)
    LG,
    Stephan