Speicher voll.!

  • Moin,
    bei mir war nach einem Kurzurlaub auch die Meldung: Speicher voll.
    Nachdem ich im TB das Postfach komprimiert habe waren die Mails beim Anbieter verschwunden.
    TB Version 6.0.1, POP 3.
    Gruß Eva

  • Hallo Eva,


    ja, Danke für den Hinweis. Ich weiß nur noch nicht, was ich mit dem Hinweis, dass bei deinem Anbieter alle Mails verschwunden sind, anfangen kann.


    Falls du in dem Hinweis irgend eine Frage versteckt hast, solltest du vielleicht noch einige Informationen oder gar die konkrete Frage dazu liefern.
    - Wer oder was hat dir die Information mit dem "vollen Speicher" geschickt (der TB oder dein Provider)?
    - Welchen Provider hast du überhaupt? (Es gibt welche, die ein derartig kleines Krüppelkonto für ihre zahlungsunwilligen Kostnixkunden bereitstellen, dass "Speicher voll" nichts ungewöhnliches ist. Deshalb sollten wir den Provider schon wissen.)
    - Betreibst du dein POP3-Konto Regelkonform, lässt du also die heruntergeladenen Mails löschen oder nicht?
    - Wo speicherst du deine Mails, alle im immer größer werdenden Posteingang, oder hältst du dich an unsere Empfehlingen und speicherst die Mails ordentlich in Unterordnern? (Es soll ja Leute geben, die den Hausbriefkasten als Archiv benutzen ... .)
    - Wie groß sind deine mbox-Dateien?
    - Was hast du außer dem Komprimieren schon getan? Machst du dieses überhaupt regelmäßig nach Löschaktionen?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Moin,
    danke für die Antwort.
    Die Info "voller Speicher kam von TB.
    Der Speicher beim Provider freenet war nur zu 20 Prozent gefüllt.
    Die heruntergeladenen Mails werden beim Provider gelöscht.
    Die Mails im TB werden in Ordnern und wenn möglich auch in Unterordnern gespeichert.
    Ich finde nur eine mboximport und die ist 141 kB.
    Bis jetzt hatte ich noch nie komprimiert.
    Ich arbeite noch mit XP.
    Ich habe irgendwann mal gelesen das es eine Datei gibt die man ausführen muss wenn Mails "verschwunden"sind.
    Gruß Eva

  • Hallo evamaria,


    ja die Datei heißt Brain.exe und kann richtig angewendet dafür sorgen, dass in Zukunft immer eine aktuelle Sicherheitskopie vorliegt, die man bei Datenverlust wieder einspielen kann. Solltest Du die Datei starten, hat sie sich schon automatisch verbessert...


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Hallo,
    du solltest dir die Größe deiner Ordner besonders des Posteingangs anzeigen lassen.
    Geht in TB selbst nur mit dem Add-on Extra Folder Columns. Denn ein Ordner kann leer erscheinen und ist doch randvoll. Die Anzeige der Mailgrößen ist nichts sagend, wenn man sie addiert.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo Eva,


    Zitat von "evamaria"

    Die Info "voller Speicher kam von TB.
    ... und ...
    Der Speicher beim Provider freenet war nur zu 20 Prozent gefüllt.


    Du verstehst, dass das zwei sehr wichtige Aussagen sind, und recht eindeutig auf deinen TB hindeuten. Die Meldung hätte ja auch vom Provider kommen können.


    Zitat

    Die heruntergeladenen Mails werden beim Provider gelöscht.


    Das ist zwar regelkonform, hat sich aber in deinem Fall wohl negativ ausgewirkt. Der Thunderbird konnte die Mails wegen Überfüllung der mbox-Datei nicht speichern, sie wurden (warum auch immer) auf dem Server "ordnungsgmäß" gelöscht.


    Zitat

    Die Mails im TB werden in Ordnern und wenn möglich auch in Unterordnern gespeichert.


    Das ist sehr lobenswert, aber =>

    Zitat

    Bis jetzt hatte ich noch nie komprimiert.


    Hier wird wohl das Problem liegen!


    Komprimieren bedeutet, dass aus der "Datenbank" (der mbox-Datei) gelöschte und verschobene Mails auch wirklich gelöscht werden. Die Mails kommen in der INBOX an, und werden dann in die Ablageordner verschoben. Aber - da du nie komprimiert hast - bleiben sie trotzdem "auf alle Zeit" in der INBOX liegen, sind nur nicht mehr zu sehen. Und irgendwann geht einfach nichts mehr! => Das ist der (sorry!) selbstverschuldete Kollaps.


    Deshalb meine Frage nach der Größe der einzelnen mbox-Dateien, vor allem der INBOX.
    Du kannst das, wie mrb vorgeschlagen, mit dem benannten Add-on machen, ich mache es lieber, indem ich mit dem Dateimanager ins Profil gehe, und mir die tatsächliche Dateigröße anzeigen lasse. Das Ergebnis dürfte das gleiche sein.


    Der Posteingang (die Datei INBOX) sollte immer ganz leer sein, oder maximal nur die neuen, ungelesenen oder unbearbeiteten Mails enthalten. Nach einer Komprimierung ist diese Datei wirklich sehr klein (einige KB, wenn keine Riesenanhänge dabei sind). Vor dem Komprimieren können es ohne weiteres ein paar GB sein, und dann passiert das o.g. .


    Bislang ist alles nicht bewiesen, denn wir haben noch nicht die Größe der mbox-Datei/en. Aber die Fehlermeldung deutet stark darauf hin.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Moin,
    danke für die guten Tipps, da bleibt noch die Frage.
    Ich habe irgendwann mal gelesen das es eine Datei gibt die man ausführen muss wenn Mails "verschwunden" sind.
    Das einzige was Brain nicht kann ist mir bei diesem Problem helfen.
    Danke
    Gruß Eva

  • Hallo Eva,


    sowohl mrb als auch ich haben dir einige Hinweise gegeben, insbesondere haben wir nach der Größe der mbox-Dateien gefragt. Ein klein wenig hängt das weitere Vorgehen schon davon ab, welche Verhältnisse da herrschen.
    => Was hältst du davon, wenn du darauf mal eingehst?


    Ich habe dir auch geschrieben, dass es sein kann, dass die gesuchten Mails wirklich nicht mehr lokal gespeichert werden konnten, weil die mbox einfach "voll" war. Siehe auch oben.
    => Die "Wunderdatei", "die man ausführen muss wenn Mails "verschwunden" sind, kenne ich auch nicht, aber ich bin immer noch lernfähig. Es kann sein, dass damit das Add-on "Recover Deleted Messages" gemeint sein sollte, aber das wird dir nichts nutzen, weil du ja keine Mails als gelöscht markiert hast, und somit ist diese Löschmarkierung nicht rückgängig zu machen. Es kann auch sein, dass es sich nur um zu löschende Indexdateien handelt, aber vorher will ich wissen ... => Frage 1!


    Zu Brain-01:
    Ich bin selbst ein Vertreter, der dieses "Programm" sehr gern nutzt, zu dessen "Lieblingsprogrammen" es gehört, und der es auch hier im Forum gern empfiehlt. Allerdings so ziemlich ausschließlich in Hinsicht auf "nicht auf jeden Link klicken", "Dateien vorher scannen und erst dann öffnen" oder überhaupt erst einmal nachdenken, und erst dann tun. Und natürlich als universelles Programm zur Eingrenzung von Rechtschreibfehlern.
    Aber, in diesem speziellen Fall betrachte ich es als etwas unpassend!
    slengfe : :schlaumeier: :schlaumeier: :schlaumeier: OK? und bitte: :bussi: (nein nicht bei mir, bei Eva!)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat

    die -mboximport.jar- ist 142 KB groß.


    Danach habe ich nicht gefragt.


    Siehe hier:

    Zitat

    insbesondere haben wir nach der Größe der mbox-Dateien gefragt.


    Manchmal erleichtert ein wenig Hintergrundwissen schon die Zusammenarbeit. Ich gebe zu, dass wir dieses benötigte Hintergrundwissen gern vor unseren Usern un unseren Anleitungen verstecken. Dort steht, wie das TB-Userprofil aufgebaut ist, was mbox-Dateien sind, und vor allem, dass darin die Mails gespeichert werden. Bitte durchlesen, verstehen und wieder melden.
    Falls dabei Fragen auftreten, diese stellen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    wollte hier wirklich niemanden zu nahe treten, sondern einen ernsthaften Hinweis im zweiten Teil des Satzes geben (bitte auch lesen und nicht vorher vor Ärger überspringen). Solltest Du Dich, evamaria, aufgrund meiner norddeutsche direkten Art auf den Schlips getreten fühlen, so möchte ich Dir sagen, dass das nicht meine Absicht war und es mir Leid tut. Freunde? :bussi:


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 64 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite | Fritzbox 7490

  • Moin,
    mir als gebürtige Berliner Schnauze (inzwischen Nordfriesland) könnte das allerdings verbal auch passieren.
    Ich verspreche mir die Anleitung durchzulesen, mit Suchen war nur die mboximport zu finden.
    Für mich sind -diese- Programme nur Werkzeuge -wie ein Hammer- da brauche ich auch keine Anleitung, denn auch mit Anleitung geht es schonmal auf den Damen. Bitte helft mir weiter, ich gelobe Besserung.
    Danke
    Gruß Eva