Das Profil / E-Mail-Postfach in neues OS integrieren[erl.]

  • TB 14.0:
    Mac OS X 10.6.8 (Snow Leopard):
    Kontenart POP:
    Freenet:


    Hallo Leute,


    ich habe kürzlich ein neues OS installiert. Um mit dem E-Mail-Postfach umziehen zu können, habe ich den Inhalt des Profilordners unter ~/Library/Thunderbird/Profiles/xxxxxxxx.default kopiert und zwischengespeichert. Ich habe TB auf dem neuen OS installiert und den Inhalt des xxxxxxxx.default-Ordners an gleicher Stelle wieder hineinkopiert.
    Nachdem ich allerdings TB gestartet habe, wurde mir immer wieder ein jungfräuliches TB angezeigt.
    Ich habe diesen Weg mehrfach versucht, TB auch wieder deinstalliert, neu installiert usw. - immer wieder mit dem selben Ergebnis.


    Ihr habt zwar nicht neben mir gesessen, könnt jetzt wohl wirklich kaum den wirklichen Ablauf nachvollziehen - aber hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte?
    Das wäre echt mal interessant!


    Danke und Gruß
    Vandenburgh



    Nachtrag:


    Aus verschiedenen Gründen (das Problem mit TB war nicht der Hauptgrund) habe ich ein Backup meines vorherigen OS installiert und bin zur vorherigen Version per Downgrade zurückgekehrt. Somit funktioniert TB natürlich derzeit.
    Aber es hat mir keine Ruhe gelassen, habe unter meiner jetzigen TB-Version ein zweites Profil eingerichtet und das einstmals gesicherte Profil hier hineinkopiert. Und siehe da, es klappt.
    Mir ist allerdings ein Unterschied in meiner Verfahrensweise aufgefallen: in meinen ersten Versuchen habe ich den bereits bestehenden "serienmäßgen" Inhalt des default-Profils immer erst gelöscht, und dann den Inhalt meines kopierten Profils eingesetzt. Heute habe ich meinen Inhalt in das Profil hineinkopiert, ohne die vorhandenen Daten zu löschen. Ich wurde gefragt, ob die bereits vorhandenen Dateien/Ordner ersetzt werden sollen, was ich natürlich mit "JA" bestätigt habe. Aber das kann doch nicht der Grund sein, oder?


    Vandenburgh

  • Hallo Vandenburgh,


    ich glaube Dein Fehler lag woanders: Bei einer völlig neuen TB-Installation steht in der profiles.ini noch nichts drin. Hier werden die Einträge, wo die Profile zu finden sind, gespeichert. Bei der Anlage eines neuen Profils, wird dieser Eintrag erzeugt. Daher konnte TB das Profil (auch in geänderter Form) finden. Es reicht eben nicht einfach ein Profil irgendwo hin (auch an die korrekte Stelle) zu kopieren. TB muss noch drauf gestupst werden.


    Dazu kannst Du über Neues Profil im Profilmanager das Profil neu anbinden, die profiles.ini manuell ändern (nur, wenn Du weißt, was Du tust) oder ein neues Profil anlegen und dessen Inhalt durch das alte ersetzen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo Slengfe,


    danke für deine schnelle Info! :top:
    Allerdings: als ich vor über einem Jahr von WIN auf Mac umgestiegen bin, bin ich genau so vorgegangen, wie oben beschrieben, und es hat geklappt! (Bilde ich mir jedenfalls ein, dass ich genau so vorgegangen bin ..... )


    Vandenburgh

  • Hallo Vandenburgh,
    Tipp für deinen nächsten Umzug: es geht sogar wesentlich einfacher und ohne Profilpfad und -namen in der profiles.ini-Datei zu korrigieren oder den Inhalt des Profilordners zu kopieren ;-)
    Einfach den ganzen Thunderbird-Ordner im alten System kopieren (~/Library/Thunderbird/) und im neuen System im gleichen Stammordner ~/Library/.. einsetzen, bevor TB jemals gestartet wurde.
    Dann TB erstmals starten und Alles ist da!


    Oder, wenn im neuen System TB schon mal gestartet worden ist (wobei automatisch, selbst ohne Kontoerstellung, ein Thunderbird-Ordner mit einem Profil und einer profiles.ini-Datei in ~/Library/ erstellt wird):
    den neuen Thunderbird-Ordner mit dem TB-Ordner vom alten System austauschen. Beide Methoden funktionieren, da der Thunderbird-Ordner die profiles.ini-Datei enthält.
    Und man kann auf diese Weise auch zwischen Windows und Mac umziehen.


    Gruß


    Eckard

  • "slengfe" schrieb:


    Bei einer völlig neuen TB-Installation steht in der profiles.ini noch nichts drin.


    Hallo slengfe,
    als mit Windows wenig vertrauter Mac-User möchte ich dir eine Frage zur erstmaligen Installation des Programms Thunderbird unter Windows stellen:


    Wird bei Installation von thunderbird.exe automatisch ein "Thunderbird"-Ordner (leer? oder mit Profilordner und profiles.ini-Datei?) in \appdata\ erstellt?
    Zusatzfrage: öffnet sich das Programm TB automatisch nach Installation oder muss es extra gestartet werden?


    Oder ist es so wie unter Mac OS X, dass dieser Thunderbird-Ordner erst beim erstmaligen TB-Start erstellt wird (selbst wenn man TB sofort wieder schließt, ohne ein Konto zu konfigurieren), mit einer profiles.ini-Datei und einem Profilordner, der nur die Standard-Ordner und - dateien, also z.B. keinen Mail-Ordner, enthält?


    Gruß

  • Hallo,
    kann dir nur meine Beobachtungen posten:
    man muss Thunderbird nach der (Neu)Installation dort alles (brutal) beenden und es gar nicht erst zur Frage nach der Kontenerstellung kommen lassen. Nur in diesem Fall wird kein Profil angelegt. Hat sich der Kontenassi erst mal geöffnet wird auch bei Abbruch das Profil erstellt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für deine Antwort, mrb.
    Mir war zwar immer noch nicht ganz klar, ob unter Windows Thunderbird nach seiner Installation automatisch gestartet wird oder nicht, aber ich habe mal recherchiert und die Antwort gefunden:
    es hängt davon ab, ob das Häkchen für "Thunderbird jetzt starten" im Installationsfenster gesetzt ist oder nicht


    [IMG:http://i1090.photobucket.com/albums/i374/Berberich/AssistantTB.png]


    Ich wollte nämlich wissen, ob der Status nach der Installation von TB der gleiche ist unter Win und Mac, aber offensichtlich hängt es davon ab, ob das Häkchen in diesem Fenster standardmäßig gesetzt ist oder nicht und/oder ob der Nutzer es setzt oder deaktiviert.
    Im Gegensatz zu Win gibt es diese Option am Ende der Installation unter Mac nicht, und man kann also davon ausgehen, dass ein Teil der Windows-Nutzer TB sofort startet, ob nun ein Konto beim Erststart eingerichtet wird oder nicht.
    Das heißt also, dass auch unter Windows weder ein Profilordner noch eine profiles.ini-Datei erstellt worden sind, solange TB noch nicht gestartet wurde.
    Dies zu wissen war mir wichtig zum besseren Verständnis von Migrationsproblemen.


    Gruß


    E.

  • Ja, Danke für die Erklärung,
    da ich nur sehr selten Thunderbird ohne ein funktionierendes Profil installiere, hatte ich das Häkchen in der Tat vergessen, wusste aber, dass es geht.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi Leute,


    habe sehr, sehr spät eure nachträglichen Einträge gelesen. Was mich aber nicht abhalten soll, euch noch einmal recht herzlich für eure Infos zu danken!


    Beste Grüße
    Vandenburgh