Adressenliste erstellen [gelöst]

  • Thunderbird-Version: 24.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7 und Linuxmint Mate 15
    Kontenart (POP / IMAP): POP


    Hallo,
    folgende Situation gibt es bei mir häufiger: ich erhalte eine Mail, in der sehr viele Adressen neben der meinen angeschrieben werden, und ich möchte diese Adressen alle direkt in eine Neue Liste ins Adressbuch einspeichern, ohne den Umweg beschreiben zu müssen, erst mal jede Adresse einzeln ins Adressbuch zu übernehmen und dann im Wust der vielen schon vorhandenen Adressen nach denen zu suchen, die in die neue Liste sollen (ist Euch klar, was ich meine...?).
    Gibt es eine solche Möglichkeit?
    Ich zumindest habe sie bisher nicht entdeckt.
    Dank im voraus für Eure Hinweise!
    Liebe Grüße!
    Tippy

    Einmal editiert, zuletzt von Tippy ()

  • Hallo Tippy,


    ja, die gibt es.


    Du positionierst den Mousecursor im Lesebereich der betreffenden E-Mail auf eine der angegebenen Adresse. Mit Rechtsklick öffnest Du das betreffende Kontextmenü. Es erscheint:




    Dort wählst Du dann den Punkt "Empfängeradressen speichern >". Es öffnet sich ein weiteres Menü:




    Dort wählst Du dann eine der beiden Wahlmöglichkeiten "als Verteiler-Liste ..."


    Gruß
    Feuerdrache

  • Hallo Tippy,


    als erstes solltest du dem Absender mal ganz kräftig in den A**** treten, denn das derartige Breitstreuen von Adressen ist heutzutage wohl das Schlimmste, was man machen kann. Zumindest, wenn sich die Adressaten nicht persönlich bekannt sind und ihr Einverständnis dazu gegeben haben.
    Für Massenmails ist grundsätzlich "Blindcopy" (BCC) anzuwenden.


    Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
    1.) Jede einzelne Mail mit rechter Maustaste anklicken und dann "Zu Adressbuch hinzufügen".
    2.) Ein Add-on installieren, welches alle Adressen mit einem Rutsch übernimmt. Name aus dem Gedächtnis: "AdressCrowler" oder so ähnlich.


    Du benutzt den Begriff "Adresslisten".
    Du kannst im Thunderbird "beliebig viele" Adressbücher anlegen, und diese auch entsprechend benennen. Unter "Adresslisten" verstehen wir so genannte Mailverteiler, in welche du Gruppen von Adressaten mit bestimmten Merkmalen hineinpackst, und du dann mit einer einzigen Adressierung => an den Namen dieser Liste (per BCC!) an alle in dieser Liste stehenden Adressen versenden kannst.
    ABER: Alle in der Liste stehenden Adressaten sollten sich dazu in einem angelegten Adressbuch befinden, und in der Liste befinden sich nur die Links zu diesen Adressen. Damit können Empfänger sogar in mehreren Verteilerlisten stehen. Und wenn du in einem Adressbuch einen Adresseintrag änderst, ist dies dann in allen Verteilern geändert. Schon deswegen solltest du diese in Adressbüchern speichern.



    MfG Peter (zu langsam, aber trotzdem ...)

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    "Peter_Lehmann" schrieb:

    Für Massenmails ist grundsätzlich "Blindcopy" (BCC) anzuwenden.


    Oder noch besser: Man verwendet das Add-on Mail Merge, dann kann man sogar die Empfänger persönlich ansprechen! (Das funktioniert auch bei Listen.)


    Viele Grüße,
    tempuser

    Entwickler des Add-ons Mail Merge (Thunderbird / SeaMonkey) und Mitwirkender des Add-ons Cardbook (Thunderbird)

  • "rum" schrieb:

    Feuerdrache : kann es sein, dass du da ein Addon am Laufen hast? Ich kenne diese Menüs nicht :gruebel:


    Hallo rum,


    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Du hast recht:


    Das Add-On MoreFunctionsForAdressBook stellt diese Menüfunktionen zur Verfügung.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • "Peter_Lehmann" schrieb:


    als erstes solltest du dem Absender mal ganz kräftig in den A**** treten, denn das derartige Breitstreuen von Adressen ist heutzutage wohl das Schlimmste, was man machen kann. Zumindest, wenn sich die Adressaten nicht persönlich bekannt sind und ihr Einverständnis dazu gegeben haben.
    Für Massenmails ist grundsätzlich "Blindcopy" (BCC) anzuwenden.


    Lieber Peter,
    es geht hier tatsächlich nur um solche Mails, bei denen die anderen und auch ich vorher zugestimmt haben; so komme ich z. B. gerade von einer Fortbildung, und wir haben vereinbart, dass wir über Mails miteinander kommunizieren. Und in der Situation ist es natürlich schön, wenn ich nach der ersten Mail mit allen Adressen die gleich in eine neue Liste in mein persönliches Adressbuch übernehmen kann.


    Danke für die Antworten!
    Liebe Grüße!
    Tippy