Unerwünschter Junk und Spam Müll abweisen

  • Thunderbird-Version: 24.0.1
    Betriebssystem + Version: Win7
    Kontenart (POP / IMAP): POP und IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX, GMAIL, 1&1


    Hallo,
    ich habe einige lästige Anbieter, die immer wieder versuchen meine Konten mit Spam und Junk voll zu müllen. Die landen zwar alle im Junkordner oder der direkt im Papierkorb.
    Dennoch, ich würde denen gerne sagen, dass bei mir die Tür zu ist und sie gar nicht erst mein Mailkonto erreichen, sondern sie direkt vorher abweisen.
    Ist so etwas möglich?


    Gruß,
    Dag

  • Daran hatte ich nicht gedacht, dass das nur mehr Spam erzeugt.
    Gibt es denn eine Möglichkeit, dass der Absender eine Mitteilung bekommt, dass das E-Mail Konto nicht existiert? Ich denke da an so Nervensägen wie Facebook (You have more friends on Facebook than you think).

  • Hallo Dag,


    du kannst ja gerne mal versuchen, dieses deinen lästigen Mailpartnern mitzuteilen.
    Ergebnis: deine Mailadresse ist mit einem mal auf dem Adressmarkt viel mehr wert und du wirst noch viel mehr Müll erhalten!
    Der SPAM ist der leider normale Müll des Maildienstes - da kannst auch du nichts dagegen tun.
    Konfiguriere das Junkfilter so, dass der Junk bereits als gelesen markiert und der Junk-Ordner aller 1-2 Tage automatisch geleert wird. So merkst du wenigstens nichts davon. Mehr ist nicht.


    Oder du befasst dich einmal mit meiner Spam-Vermeidungsstrategie, dein Provider bietet dir ja die Möglichkeit dazu.
    eigene Spam-Vermeidungsstrategie


    BTW: Vor einiger Zeit begonnen, dann Spaziergang mit Hund, und dann trotz zweier Antworten doch noch gesendet.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Naja, ich hatte gedacht, dass es eine Möglichkeit gibt, das Spammail als unzustellbar abblitzen zu lassen. Aber das geht wohl leider nicht, wie ich jetzt feststelle.


    Gruss,
    Dag

  • Im TB kannst Du gar nichts machen. Was Du machen kannst, ist in den Mailkontoeinstellungen bei Deinem Mailprovider (normalerweise über das Webmail Interface) einige Voreinstellungen vornehmen, um zumindest vielleicht das Spamaufkommen zu reduzieren. Als ganz krasse Maßnahme kann man bei den meisten Providern eine Whitelist einrichten, dann sollen nur noch Mails durchkommen, deren Absender auf dieser Liste stehen. Ich kann aber aus Erfahrung sagen, dass dies nicht immer zuverlässig funktioniert. Ausserdem können Spammer natürlich auch die Absenderadressen fälschen. Wenn es mit dem Spam extrem überhand nimmt, solltest Du doch darüber nachdenken, Dir eine neue Hauptadresse zuzulegen, die Du wirklich nur ausgewählten Personen zur Verfügung stellst, und für andere Zwecke verschiedene Aliase anzulegen, die Du einfach wieder löschst, wenn zuviel Spam kommt.

  • Zitat von "daghaedd"

    ich würde denen gerne sagen, dass bei mir die Tür zu ist und sie gar nicht erst mein Mailkonto erreichen, sondern sie direkt vorher abweisen.


    Hallo :)


    schau Dir mal Mayl.de an. Leider werden keine Neuanmeldungen mehr angenommen.


    Zitat


    Ist so etwas möglich?


    Gruß Ingo

  • ... und außerdem raubst du dem sehr gut funktionierenden Junkfilter des TB jede Möglichkeit des Lernens.


    Du musst dich entscheiden, ob du das im Thunderbird integrierte Spamfilter benutzen willst, oder einem externen!


    Wenn du nur 5 oder 10 Mailpartner hast, kannst du ja gern mit Whitelists arbeiten. Aber bei richtiger Nutzung von E-Mail kannst du das vergessen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    es gibt da noch das sogenannte Greylisting, aber das ist durchaus umstritten. Kurz gesagt geht da dabei darum, einen ersten Zustellversuch grundsätzlich abzuweisen. Stattdessen merkt sich der eigen Server nur, wer es versucht hat und nimmt die Mail erst bei erneutem Versuch an. Der Hintergrund ist der, dass wohl "seriöse Mailserver" die Zustellung mehrmals mehrfach versuchen, Spamschleudern aber keine Zeit auf erneute Zustellversuche verschwenden. Aber wie gesagt, das Thema wird seit jahren emsig diskutiert - und ich glaube sogar, dass man dafür einen Mailserver braucht und das nicht per Mailclient lösen kann. Der Mailclient kann also nicht abweisen, denn der kommt ja ohnehin erst dann zum Einsatz, wenn man die zwischenzeitlich auf dem Server eingetrudelten Mails sichten oder abrufen will. Aber da der EIne oder Andere einen eigenen mailsver laufen hat, sei das Greylisting zumindest mal mit erwähnt, denn zum Betreff "Unerwünschter Junk und Spam-Müll abweisen" passt es auf jeden Fall.


    MfG
    Drachen