Beim GMX Konto Einrichten aus Versehen IMAP statt POP3

  • Thunderbird-Version: 24.6.0
    Betriebssystem + Version: WIN7 - Home Premium SP1, 32Bit
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    Hallo Forum,
    meine Tochter hat beim Einrichten eines zusätzlichen Kontos bei GMX, IMAP an Stelle von POP3 gewählt (IMAP geht ja nur bei Premium Kunden). Jetzt startet Thunderbird, nach Eingabe des Masterpasswortes, nicht richtig sondern bringt nach einer Zeit "x" die Fehlermeldung Zeitüberschreitung bei: und dann die Mailadresse des falsch eingerichteten Kontos. Es gibt drei Konten (2 mit POP3), diese werden aber alle drei nicht bedient obwohl nur das neue Konto falsch eingerichtet wurde. Unter Konten-Einstellungen wollte ich jetzt den Servertyp ändern. Da gibt es aber keine Möglichkeit. Wenn ich in dem Feld "Server" pop.gmx.net eingebe und die Port-Adresse auf 995 ändere wird dies leider nicht übernommen. Hinter "Servertyp" bleibt immer IMAP stehen. Auch der Fehler bleibt bestehen. Was kann ich tun?
    Danke und Gruß
    Dieter66

  • Hallo Dieter66,


    da Deine Tochter ja das Konto als IMAP-Konto im Thunderbird angelegt hat, kannst Du dieses Konto in den Konten-Einstellungen des Thunderbird einfach auswählen und löschen.


    Anschließend legst Du es als POP3-Konto im Thunderbird neu an.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Danke für die schnelle Antwort. Was geschieht dann eigentlich mit den anderen Einstellungen zu dieser Mailadresse. Bleiben die erhalten? Komischerweise hat dies in der Einstellung auch schon mal sporadisch funktioniert. Darum bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob das Konto neu Erstellen dann den Fehler behebt. Nun denn ein Versuch ist es allemal wert.
    Gruß Dieter66

  • Zitat von "Dieter66"

    (IMAP geht ja nur bei Premium Kunden)


    Das ist auch nicht zutreffend, auch wenn GMX es so publiziert. Tatsächlich sind auch die Freemailkonten per IMAP abruf- bzw. nutzbar, auf unserem Netbook für Reisen nutze ich das nämlich selber so.


    Der beschriebene Fehler liegt jedenfalls nicht an IMAP.


    MfG
    Drachen