ASCII-fremde Zeichen?!?!?! Mail kann nicht versandt werden...

  • * Thunderbird-Version: 31.5.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7 64bit
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): posteo.de


    Hallo zusammen,


    ich bekomme heute erstmalig (nach dem erfolgreichen Update auf die aktuellste TB-Version) folgende Meldung (Habe die Mailadresse dringelassen, da diese im INet frei recherchierbar ist...):


    "Der lokale Teil der Empfängeradresse "info@xxxxx.de " enthält ASCII-fremde Zeichen. Dies wird noch nicht unterstützt. Bitte ändern Sie die Adresse und versuchen Sie es erneut."


    Nun finde ich weder im Adressfeld noch im Quelltext irgendwelche ASCII-fremden Zeichen... Ich habe dieverse E-Mail-Checker drüber schauen lassen, aber ohne Ergebnis...


    Beispiel http://centralops.net/co/:


    "Validating info@xxxxxx.de[/email]...


    Validation results


    confidence rating: 3 - SMTP


    The email address passed this level of validation without an error. However, it is not guaranteed to be a good address.
    more info


    canonical address: <info@xxxxxx.de[/email]>"


    Hat jemand eine Idee?!?!


    Danke,


    --
    Jörg


    Edit: Ich habe die E-Mail-Adresse anonymisiert, da auch mit den Bestandteilen einer solchen Adresse in unserem Forum unerlaubte Werbung gegeben ist. S-Mod. graba

    --
    Jörg

    Einmal editiert, zuletzt von graba ()

  • Hallo!


    Mal doof gefragt: Wo genau kommt die Fehlermeldung? Screenshot? Handelt es sich um ein Dialog-Fenster von Thunderbird, in dem die Meldung gezeigt wird, oder kommt eine Meldung quasi per Mail zurück, die den Fehler bemängelt? Ich kann den Fehler mit der genannten E-Mail-Adresse in Thunderbird 31.5.0 nicht reproduzieren.

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Hallo,


    mal abgesehen davon, dass mich die Antwort auf die angeblich "doofe Frage" von Thunder auch interessiert:
    Wenn es sich wirklich um Thunderbird dreht, dann würde ich einfach im Adressbuch im entsprechenden Kontakt den Lokalteil überschreiben (nicht mit Copy&Paste, sondern durch Tippen).
    Achtung: es kann gut sein, dass die E-Mailadresse in mehreren Adressbüchern hinterlegt ist, => du solltest alle finden und ersetzen.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    es gibt keine doofen Fragen, aber unvollständige anfragen... sorry dafür!


    Es ist ein Thunderbird Fenster (siehe Anhang, habe die Mailadresse unkenntlich gemacht, sorry, graba :-) ), welches sich nach der Rechtschreibprüfung öffnet. Ich kann leider nicht erkennen, ob TB dies erzeugt, nachdem es eine Rückmeldung von irgendwo her bekommen hat. Es ist aber definitv keine Server-Rückmeldung wie z. B. wenn der Empfänger auf dem Server nicht bekannt ist oder so... Aber auch in dem Fenster sind nach meinem Kenntnisstand keine nicht-ASCII-Zeichen zu erkennen...


    Ursprünglich war die Adresse automatisch von der Webseite des Empfängers generiert (über einen mailto:-Link), aber nachdem das mehrfach nicht geklappt hat,habe ich die Adresse manuell noch einmal geschrieben... aber es kommt immer die gleiche Fehlermeldung...


    losgehts : Der Eintrag existietrt in keinem meiner Adessbücher, ich benutze die Adresse wie gesagt zum ersten Mal. Ich habe gerade nochmals alles durchforstet, aber keinen Eintrag gefunden...


    Übrigens habe ich in der Zwischenzeit mehrfach Mails an andere, teilweise auch neue Adressen, verschicken können...


    Danke auf jeden Fall schon mal für die Antworten!


    --
    Jörg

  • Hallo Jörg,


    meiner Einschätzung nach handelt es sich um eine Serverseitige Fehlermeldung des Postausgangsservers (SMTP) Deines Providers.


    Deine Empfängeradresse enthält zum Beispiel einen der folgenden Buchstaben?: ä,ö,ü,Ä,Ö,Ü,ß


    Wenn Dein Adressat eine E-Mail-Adresse mit diesen oder anderen Nicht-ASCII-Zeichen hat, darf er nicht davon ausgehen, dass jeder Absender einer E-Mail an eine solche Adresse E-Mails verschicken kann.
    Länderspezifische Besonderheiten sind zwar möglich und wohl inzwischen auch größtenteils in ISO-Standards verarbeitet. Es muss aber kein Provider diese erweiterten Möglichkeiten des Sendens mit oder des Empfangs an eine solche Mailadresse zur Verfügung stellen.


    Zur Lektüre: E-Mail-Adresse.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    Einmal editiert, zuletzt von Feuerdrache ()

  • Hallo,


    Ursprünglich war die Adresse automatisch von der Webseite des Empfängers generiert (über einen mailto:-Link)


    Wenn ich auf der Homepage dieser Firma die Seite "Kontakt" anzeige und auf die beiden E-Mail-Links klicke, öffnet sich bei mir in TB jeweils ein Verfassen-Fenster mit einer offenbar korrekten Empfänger-Adresse.
    Eine der Adressen beginnt mit "duesseldorf@...".
    Hast du düsseldorf mit Umlaut geschrieben?


    Gruß

  • Hallo,


    Feuerdrache : Die Mailadresse beinhaltet nur die folgenden Zeichen: a, b, c, d, e, g, h, i, m, n, o, p, r, s, u und einen Punkt ".", ein at "@" und ein Minus "-"...
    Aber deine Hinweis mit dem SMTP-Server ist insofern vielleicht richtig, da ich auch direkt bei meinem Provider (Webmail) mit der bewussten Adresse keine MAil verschicken kann...


    Mapenzi : Nein, ich habe zunächst die andere Adresse benutzt (info@...), dann aber auch mal deinen Vorschlag ausprobiert (duesseldorf@...), aber NIE einen Umlaut benutzt...


    Ich nehme mal die Idee von Feuerdrache und versuche mit der manuell eingegbenen Mailadresse direkt von einem anderen Webmail-Account eine Mail zu versenden... Melde mich ggf. wieder...


    Danke!

    --
    Jörg

  • Hallo,


    siehe da, es hat von einem anderen Webmailer aus geklappt. Spricht also viel für ein SMTP-Problem meines Standard-Providers. Werde dort mal Kontakt aufnehmen.


    Vielen Dank für die prompte Hilfe!


    P.S. Muss ich jetzt das Thema schliessen oder so?

    --
    Jörg

  • Hallo Jörg,


    prüfe dann bitte auch noch, ob sich ein Leereichen an den Anfang


    [Leerzeichen]Lokalteil@GlobalerTeil.xxx


    oder an anderer Stelle


    Lokalteil@GlobalerTeil.xxx[Leerzeichen]


    versehentlich eingeschlichen hat. Kann gerade bei der Methode "copy & paste" ungewollt passieren.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,


    freut mich, dass es doch noch irgendwie ging!


    Zitat

    siehe da, es hat von einem anderen Webmailer aus geklappt. Spricht also viel für ein SMTP-Problem meines Standard-Providers. Werde dort mal Kontakt aufnehmen.

    ich bin auch bei Posteo und würde mich freuen, wenn du berichtest, was die dazu sagen.


    Grüße, Ulrich