Adressbuch exportieren/importieren ich schaff's nicht

  • Sehe ich es richtig, dass es bei Thunderbird nicht - wie etwa in Firefox - ein Synchronisations-Funktion gibt?
    Also werde ich, wenn ich TB auf einem anderen Computer, etwa einem Netbook, installiere, nicht um einen Export/Import des Adressbuchs herum kommen.


    Die "Hilfethemen" sind mir (Dumbie) wenig hilfreich. Ich habe es immerhin geschafft, per "Exportieren" eine .ldif-Datei zu erzeugen, die ich dann auf den "importierenden" Computer einfach nach C: geschoben habe. Wenn ich nun dort im TB-Adressbuch auf "Importieren" gehe, habe ich keine Möglichkeit, den Ort dieser ldif-Datei anzugeben. Also gibt es auch keinen Import.


    Irgendwas habe ich wohl da grundsätzlich nicht verstanden, und ich hoffe, dass mir die Experten ein wenig auf die Sprünge helfen können.
    Wie gesagt, es geht um AB von TB nach TB.


    Io

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: Schriftgröße reduziert

  • Hallo,


    bitte beantworte unsere obligatorischen Fragen, ich möchte Nachfragen vermeiden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw


  • Diese obligatorischen Fragen scheinen nur beim Thread-Start auf, ich kann sie deshalb jetzt-hier nicht beantworten. Entschuldigung bitte. Es geht um Windows 7 Home Premium.

    Aber der Import von AB-Daten ist (dachte ich immer) eine Allerweltsgeschichte, und mir ist es ja auch unangenehm, dass ich es offenbar nicht gebacken kriege.


    Schade, dass es keine Datei namens "AddressBook" oder so gibt, das könnte man leicht erkennen.
    Ich ahne schon, dass ich mit dem Erstellen dieser .ldif-Datei auf dem verkehrten Pfad bin.



    Io
    EDIT: Ich habe es geschafft. Der Trick war, bei der Nachfrage, was importiert werden soll, nicht "Alles" stehen zu lassen, sondern zu spezifizieren. Und da kann man dann bei Adressbücher das dateiformat und den Ort auswählen.

  • Hallo Io-Fagor,


    du schreibst, "dass es keine Datei namens "AddressBook" oder so gibt,".
    Diese Aussage ist zu 100pro falsch!


    Mit einem kleinen Blick in unsere Doku wirst du zum einen sehen, wo sich bei den einzelnen Betriebssystemem das Thunderbird-Userprofil befindet, und auch wie die Datei(en) heißt/heißen, welche die Adressbücher beinhalten. (Selbstverständlich werden auch alle anderen Ordner und Dateien beschrieben.)
    Und du wirst staunen, dass diese sogar fast so heißen, wie du sie gerne hättest.
    (Um deine Eigeninitiative nicht auszubremsen, gebe ich an dieser Stelle keine weiteren Tipps.)


    Und diese Adressbuch-Dateien kannst du einfach (bei beendetem Thunderbird) von einem Profil in ein anderes kopieren. Du musst da noch nicht mal etwas ex- und importieren.


    Zu deiner Ausgangsfrage:
    Nein, es gibt (außer natürlich für die E-Mails => und zwar IMAP!) keine Synchronisationsmöglichkeiten. Ich wüsste auch nicht, wozu diese nötig wären.
    Adressbücher, Kalenderdateien und sogar das komplette TB-Userprofil kannst du auf einfachste Art und Weise problemlos von einem Rechner auf den anderen kopieren => fertig!


    Alles das würdest du in unserer Doku finden und auch gefühlte 100 Forenbeiträge befassen sich damit.
    Und mit etwas Eigeninitiative findest du auch etliche Beiträge, wie interessierte Benutzer ihre Kalender und Adressbücher auf irgendwelchen Servern speichern und als gemeinsame Datenbasis nutzen. Alles ist möglich.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ich habe wirklich keine Datei namens "AdressBook" oder so ähnlich gefunden.
    Sonst hätte ich das ja nicht hingeschrieben.


    Ich entfalte schon etwas Eigeninitiative. Mit Betonung auf 'etwas'.


    Aber, bitte, lass mich nicht dumm sterben, und sag', wo und unter welchem Namen diese AB-Datei sich befindet!

  • Das: Doku hast du gelesen?
    Wenn noch nicht, unter Punkt 12 werden sämtliche Dateien erklärt.
    Und die Adressbücher heißen: genau ... .


    Noch ein Tipp:


    Es werden standardmäßig zwei Adressbücher angelegt (selbst wenn du diese löschst, werden sie immer wieder leer erzeugt):
    - das persönliche Adressbuch
    - das AB "gesammelte Adressen" (der "Lumpensammler", in welchem du sämtliche genutzte Adressen automatisch speichern kannst => sehr zu empfehlen)


    Wenn du mehr als das pers. AB angelegt hattest, dann werden diese mit einer Zwischenzahl hochgezählt. Wenn du in einem neuen Profil derartige AB (also mit Zwischenzahl) durch Reinkopieren übernehmen willst, dann musst du diese zuerst einmal als leere Datei durch den TB anlegen. Dann einfach durch eine vorhandene gefüllte Datei überschreiben.


    Wenn du bei beendetem TB vorhandene Adressbücher in ein neues Profil reinkopierst, dann werden diese AB beim ersten Start des TB ganz normal angezeigt. So, als ob sie schon immer dort gewesen sind.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Das: Doku hast du gelesen?
    Wenn noch nicht, unter Punkt 12 werden sämtliche Dateien erklärt.
    Und die Adressbücher heißen: genau ... .

    abook.mab heißt die Datei. Die ist sehr klein, und wenn ich sie anschaue (Editor), ist das eine Formvorgabe für Adress-"Registerkarten". So jedenfalls kommt es mir vor.
    Selbstverständlich habe ich diese Datei gesehen umd auch besehen. Aber dass das die Adressbuch-Datei i.e.S. sein soll, erschloss sich mir nicht.


    Mein Fehler, sorry.

  • Selbstverständlich habe ich diese Datei gesehen umd auch besehen. Aber dass das die Adressbuch-Datei i.e.S. sein soll, erschloss sich mir nicht.

    Das ist wirklich merkwürdig, denn schließlich enthält diese Datei die Namen, Adressen usw. lesbar im Textformat. Ob das wohl mit der Betonung von oben zu tun hat? ;-)


  • Das ist wirklich merkwürdig, denn schließlich enthält diese Datei die Namen, Adressen usw. lesbar im Textformat. Ob das wohl mit der Betonung von oben zu tun hat? ;-)

    In der Tat ist das merkwürdig. Das mag aber auch ein Stück weit meine DAUigkeit erklären ...

  • Hallo zusammen


    Auch ich möchte gerade gerade meine E-Mail Adressen vom PC auf den Laptop kopieren und habe auch Probleme. Ich habe sämtliche abook*.map Dateien die ich auf dem PC gefunden habe kopiert aber es wird nur die beim Installieren von TB erzeugte abook.map angezeigt. Und das obwohl diese von der vom PC überschrieben wurde.
    Was mach ich da falsch? Muss ich da zusätzlich noch irgendwelche Einstellungen vornehmen?


    MfG. Peter


    WIN 8.1 TB 8.1

  • Was mach ich da falsch? Muss ich da zusätzlich noch irgendwelche Einstellungen vornehmen?

    Es müssen im neuen Profil oder auf einem anderen PC erst einmal alle Adressbücher in der gleichen Reihenfolge angelegt werden, dann kann man die .mab Dateien kopieren.

    Gruß
    EDV-Oldi

  • Guten Tag Peter,


    es ist nicht gewollt, sich mit einem Problem einfach an einen anderen Thread zu hängen. Dein Problem ist ein anderes und uns fehlen die Informationen, welche bei einem neuen Thread von dir abgefordert werden.


    Die Adressbuchdateien heißen nicht wie du geschrieben hast ".map", sondern ".mab". Wars das schon?
    Wenn du vorher funktionierende Adressbuchdateien (von einem anderen System) in ein neues Profil kopierst (und angezeigt wird, dass ein Überschreiben erfolgt), dann werden diese Adressbücher auch in diesem Profil angezeigt. Von Tausenden von Usern getestet ... .


    Haben die reinkopierten Dateien eine relevante Größe (meine eigenen: von 80 bis 220 KB) und siehst du die Datensätze, wenn du die Dateien mal mit einem Editor öffnest? Stimmen die Berechtigungen oder Besitzverhältnisse (es soll ja immer noch Leute geben, die ihr Adminkonto als normales Benutzerkonto missbrauchen)?


    Und um welche Adressbücher handelt es sich? Du weißt ja aus einem vorherigen Beitrag, wie man mit zusätzlich angelegten AB verfhren muss?


    Und denke bitte an die geforderten Angaben!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Halo,
    wer mit dem Import von *.mab Dateien über den Datei-Explorer nicht klarkommt, sollte sich das MoreFunctionsForAddressBook. installieren.
    Damit ist es im Adressbuch möglich, auf einfachem Wege Adressbuchdateien direkt zu importieren.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hallo Peter_Lehmann


    Sorry zu Punkt 1. Wo liegt da der Unterschied? Wir wollen doch beide die Adressdateien von einem Rechner auf den Anderen übertragen.
    Zu Punkt 2. Da habe ich mich vertipt.
    Wenn ich die *.mab Dateien mit einem Editor öffne kann ich die angelegten E-Mail Adressen sehen.
    Die Adressbücher Gesammelte Adressen und Persönliches Adressbuch werden ja bei der Instalation von TB automatisch angelegt. Mein Zusatzadressbuch heisst ganz einfach Adressbuch.
    Auf dem PC arbeite ich mit WIN 7 und die Dateien haben den Namen abook.mab; abook-1.mab; abook-2.mab; abook-3.mab.
    Auf dem Laptop arbeite ich mit WIN 8.1 Nach dem anlegen von dem Zusatzadressbuch Adressbuch sind jedoch nur die Dateien abook.mab; abook-1.mab vorhanden.


    Da passt doch nichts zusammen.


    MfG. Peter

  • Hallo mrb


    Danke für Deinen Tipp nur beim Aufruf Deines Links meldet mir Firefox dass ich da eine unsichere Seite aufrufe. Mißtrauisch wie ich bin habe ich natürlich gleich abgebrochen. Was meinst Du, ist die Seite sicher?


    MfG. Peter

  • Das ist wirklich merkwürdig, denn schließlich enthält diese Datei die Namen, Adressen usw. lesbar im Textformat. Ob das wohl mit der Betonung von oben zu tun hat? ;-)

    Entschuldigung, aber das lässt mir jetzt keine Ruhe.
    Hier ist der vollständige Inhalt meiner abook.mab Datei (ist natürlich kein "Quellcode",ich benutze lediglich diese Form):


    Da sind doch keine Adressen im Klartext zu sehen, oder?


    Was mache ich verkehrt?

  • Hallo zusammen,


    ich schiebe mal einen Link nach: Kaosmos Website - MoreFunctionsForAdressbook.


    Der dürfte nicht angemeckert werden.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache


    Ja Dein Link hat keine Meldung gebracht. Nur habe ich jetzt ein anderes Problem. Ich gehöre zu der Rentnergeneration die kein Neudeutsch (Englisch) gelernt haben und somit kann ich den Link zu der sicher guten App vergessen.
    Zum Schluss ein Danke an alle die versucht haben mir zu helfen.


    MfG. Peter

  • Hallo Peter,


    ich bin zwar "nur" Mitte Fünfzig, aber mich "nervt" das "Neudeutsch" auch ziemlich stark. Ich bin ein Freund der deutschen Sprache.


    Manche englischsprachigen Ausdrücke sind aber (manchmal leider, da es auch angemessene deutschsprchige Alternativen gäbe!) nun mal erforderlich und die dürften auch Dir als Angehöriger der "Rentnergeneration" mit der Zeit kein Kopfzerbrechen mehr machen.


    Wenn Du diesen Link noch einmal anklickst, dann bewegst Du diese Seite nach unten bis ganz zum Ende. Dort findest Du folgendes:



    Du wählst den von mir rot umrahmten "Download". Du klickst mit der linken Maustaste auf den blauen Namenschriftzug der Erweiterung. Damit startest Du den Vorgang des Herunterladens dieser Erweiterung.


    Danach wechselst Du zu Deinem Thunderbird und installierst die Erweiterung über den Add-on-Manager. Wenn Du dazu noch Fragen hast, dann melde Dich einfach wieder.


    Und noch eins: Die Erweiterung (= Add-on) "spricht" deutsch zu Dir.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    2 Mal editiert, zuletzt von Feuerdrache ()