Mehrere Benutzerkonten/Instanzen möglich?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: immer die neuste
    * Betriebssystem + Version: Windows 7, Windows 8.1
    * Kontenart (POP / IMAP): beides
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): k.A.
    * Eingesetzte Antiviren-Software: k.A.
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): k.A.
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): k.A.


    Hallo zusammen,


    ich möchte gerne meine beruflichen Emails und meine privaten Emails trennen und das idealer Weise über unterschiedliche Programminstanzen. Bisher habe ich für den privat bereich Thunderbird verwendet und für Firmen-Mails Outlook. Somit war immer ausgeschlossen, dass ich versehentlich mit meiner Firmenadresse die privaten Emails versendet habe und umgekehrt.


    Es wäre schön, wenn ich nun auch meine Firmen Emails mit Thunderbird verwalten könnte. Meine Wünsche für die doppelte Thunderbird Lösung sind wie folgt:
    - Thunderbird privat soll nur meine privaten Emailkonten und Adressbücher enthalten
    - Thunderbird beruflich soll nur meine beruflichen Emailkonten und Adressbücher enthalten
    - Beide Thunderbird "Instanzen" sollen gleichzeitig geöffnet werden können
    - Die "Thunderbird Instanzen" sollen sich einfach öffnen lassen (z.B. über eine Desktop Verknüpfung oder Tastenkombination)
    - Wenn eine Instanz bereits geöffnet ist und noch einmal geöffnet wird, soll diese nur in den Vordergrund geholt werden und nicht ein zweites mal gestartet werden
    - Beide Thunderbird Instanzen sollen sich möglichst optisch unterscheiden, z.B. durch unterschiedliche Hintergrundfarben oder unterschiedliche Symbole auf der Taskleiste.
    - Auch die abgeleiteten Fenster wie beispielsweise "neue Email" sollten möglichst farblich dem Hauptprogramm angepasst sein
    - Es sollen in beiden Instanzen ein Lightning Kalender integriert werden, dieser kann optional auf die gleiche Datenbasis zugreifen, muss aber nicht.
    - Es sollen möglichst Outlook-kompatible Besprechungseinladungen verschickt werden können.


    Das sind jetzt eine ganze Menge an Wünschen, die ich habe. Ich bin gespannt, ob es grundsätzlich eine Lösung für meine Fragestellung gibt und ob sich sogar alle Wünsche erfüllt werden können.


    Viele Grüße
    Martin

  • Hi Martin,


    Ich würde vorsichtig bezweifeln, dass die Erfüllung aller deiner Wünsche ohne Veränderungen in Thunderbird möglich sind. Bei Outlook-kompatiblen Einladungen kenne ich mich (noch) nicht aus, darüber hinaus ist aus meiner Sicht allerdings nur der Punkt

    - Wenn eine Instanz bereits geöffnet ist und noch einmal geöffnet wird, soll diese nur in den Vordergrund geholt werden und nicht ein zweites mal gestartet werden

    problematisch. Es ist möglich, das für eine der beiden Instanzen hinzubekommen; es kann jedoch immer nur eine Thunderbird-Instanz zum in-den-Vordergrund-holen verfügbar sein, sofern ich die Interna davon gerade richtig im Kopf habe. Theoretisch (das ist das "ohne Veränderungen") könntest du dir aber ein separates Thunderbird aus den Quellen builden, dass für diese Funktion andere Identifier nutzt. Dann gibt es aber keine automatischen Updates mehr – ich bezweifle, dass sich das lohnt.


    Die übrigen Wünsche lassen sich mit getrennten Profilen, etwas Bastelei und der '--no-remote' Option realisieren: erstelle zwei Profile (siehe Lexikon) und richte sie dir für privat bzw. geschäftlich ein. Die visuellen Anforderungen (Icons, Fensterfarben, ...) kannst du z.B. mit einem Theme vornehmen, oder du legst Hand an die userChrome.css – wie es dir besser gefällt. Setze das meistgenutzte Profil als Standard (sofern es das nicht bereits ist), und notiere dir den Namen des anderen Profils. Die normalen Thunderbird-Verknüpfungen öffnen nun also das meistgenutzte Profil, und nochmal öffnen funktioniert wie gewohnt.


    Für das andere Profil kann z.B. ein Icon auf dem Desktop angelegt werden: kopiere ein Thunderbird-Icon und füge als Startparameter '--no-remote -P PROFIL' ein, wobei PROFIL der vorher notierte Name des anderen Profils ist. Ein Doppelklick auf dieses Icon startet nun das anderes Profil, unabhängig von Instanzen des Standard-Profils. Ein erneuter Start wird hier jedoch mit einer Fehlermeldung abbrechen.

  • Hallo Martin,


    bevor du deine Firmen-E-Mails von Outlook auf Thunderbird umstellst, kläre besser mal den Hintergrund. Sollte da ein Exchangeserver im Hintergrund werkeln, dann ist das Gespann Exchange+Outlook fast unschlagbar. Ich weiß auch garnicht, ob es einen gescheiten Exchange-Sync für Thunderbird gibt (Vielleicht gibt es den längst, aber bisher war das nie relevant für mich, also verzeiht mir dieses Unwissen). "Outlook-kompatible Einladungen" sind auch so ein Thema, denn Outlook ist zu kaum mehr als sich selber kompatibel und voll auf Exchangeserver getrimmt.


    Reine Neugier meinerseits: was versprichst du dir von dieser Umstellung? Vorbereitung für mittelfristige Ablösung von Windows oder welche Ziele strebst du damit an?


    MfG
    Drachen

  • Hallo


    vielen Dank für Eure Antworten!


    generalsync . ich denke, da habe ich ein paar gute Ideen bekommen, wie ich mich weiter der Thematik nähern kann. Meine Liste war, wie gesagt, eine Wunschliste, von der ich mir schon gedacht habe, dass einzelne Punkte vielleicht schwer zu realisieren sind. Vielleicht kann ich ja irgendwie über den Programmbezeichner auch das Profil rausfinden, dann könnte ich das in den Vordergrund holen vielleicht mit einem Auto Hotkey Script realisieren.


    Drachen :
    Ich arbeite mit normalen IMAP Servern, da ich freiberuflich tätig bin. Bei Microsoft sehe ich tatsächlich einige Entwicklungen, die mir nicht zusagen. Früher oder später wird es bei einem Windows PC auf Windows 10 und Office 365 hinauslaufen, welche mir beide mit Ihren Modellen nicht zusagen. Ob ich tatsächlich bei Linux als Betriebssytem lande, weiß ich noch nicht, aber ich hätte tatsächlich mal Lust, es für mich auszuprobieren.
    Ein weiterer Punk, der mir im Arbeitsalltag mit Outlook missfällt, ist die mangelhafte Einbindung von PGP. Vor diesem Hintergrund verwende ich aktuell für den einen Kunden Thunderbird und für einen anderen Outlook. Das kann prinipiell gut gehen, birgt aber immer das Risiko, dass man doch mal schnell versehentlich mit der falschen Emailadresse eine Mail absendet und dann auch die Antworten in das falsche Emailkonto bekommt etc.
    Für eine Kalender Synchronisation unterstützt Outlook nativ keine CalDAV Server.
    Auch beim Thema Backup habe ich mit Outlook immer ein schlechtes Gefühl, ob das tatsächlich alles so klappt, wie gewünscht. Hier fehlt mir ein vernünftiges System, um ein Backup mal zurück zu spielen.
    Bei Thunderbird habe ich da jahrelange positive Erfahrungen.
    Es bleiben also einige Gründe, sich mittelfristig von Outlook, Office oder sogar Windows zu trennen.

  • Hallo Tb_Martin,


    was Deinen Wunsch betrifft, versehentliches Senden mit der privaten Mailadresse statt der geschäftlichen Mailadresse (im Thunderbird) oder umgekehrt zu unterbinden, hier mein Vorschlag. Mit Hilfe einer Erweiterung (= Add-on) kannst Du diese Problematik gut lösen.


    Entweder (= mein Favorit) Identity Chooser



    oder


    Correct Identity.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,

    - Thunderbird privat soll nur meine privaten Emailkonten und Adressbücher enthalten
    - Thunderbird beruflich soll nur meine beruflichen Emailkonten und Adressbücher enthalten

    Wie schon von generalsync empfohlen, zwei Profile: "Privat" und "Beruf".


    - Beide Thunderbird "Instanzen" sollen gleichzeitig geöffnet werden können
    - Die "Thunderbird Instanzen" sollen sich einfach öffnen lassen (z.B. über eine Desktop Verknüpfung oder Tastenkombination)
    - Wenn eine Instanz bereits geöffnet ist und noch einmal geöffnet wird, soll diese nur in den Vordergrund geholt werden und nicht ein zweites mal gestartet werden

    Sehr praktisch beim Arbeiten mit mehren Profilen ist die Erweiterung "ProfileSwitcher" https://freeshell.de/~kaosmos/profileswitcher-en.html
    Aus einem geöffneten Profil kann über das R-Klick-Menü des kleinen "Profil"-Symbols unten rechts in der Statusleiste direkt ein anderes Profil aufgerufen werden:



    Gruß
    Mapenzi

  • Hallo Feuerdrache,


    vielen Dank für den Tip, den Identity Chooser werde ich mir mal näher ansehen.


    Hallo Mapenzi,


    den Profile Switcher habe ich auch schon gesehen.
    Damit ist es aber vermutlich nicht möglich, beide Emailprofile gleichzeitig im Hintergrund zu synchronisieren und sich über neue Emails informieren zu lassen.


    Gruß
    Martin

  • Damit ist es aber vermutlich nicht möglich, beide Emailprofile gleichzeitig im Hintergrund zu synchronisieren und sich über neue Emails informieren zu lassen.

    Was du mit "beide Profile im Hintergrund synchronisieren " meinst, habe ich nicht verstanden.
    Sich über neue E-Mails informieren lassen funktioniert bei mir unter macOS. Ich habe häufig drei verschiedene TB-Versionen (aktuelle und zwei Beta Versionen) in jeweils eigenen Profilen im Hintergrund laufen und bekomme akustische und visuelle Informationen beim Herunterladen neuer E-Mails.

  • Mit meheren geöffneten Thunderbird Programmen und jeweils unterschiedlichen Profilen gehe ich davon aus, dass die Benachrichtigungen für alle Profile kommen.
    Ich habe den ProfileSwitcher jedoch so verstanden, dass ich über einen Klick zwischen unterschiedlichen Profilen umschalten kann. In diesem Fall würde das "inaktive" Profil wohl keine Emails abholen und somit auch keine Benachrichtigungen generieren. Oder liege ich mit der Einschätzung falsch?


    Viele Grüße
    Martin

  • Ich habe den ProfileSwitcher jedoch so verstanden, dass ich über einen Klick zwischen unterschiedlichen Profilen umschalten kann.

    Nein, der ProfileSwitcher kann nicht einfach "umschalten" zwischen zwei Profilen. Er ruft das zweite Profil in einer neuen Thunderbird-Instanz auf, also in einem zweiten Thunderbird-Fenster.
    Beide Instanzen arbeiten unabhängig von einander, als ob es zwei verschiedene Programme wären.
    Er ersetzt in gewisser Weise das Erstellen von Desktop-Kürzeln für mehrere Profile oder das Starten über den Profile Manager.


    Man kann natürlich auch auf den ProfileSwitcher verzichten und bei jedem Start von TB zunächst den Profile Manager aufrufen, um das gewünschte Profil anzuwählen.
    Wenn man die zweite Zeile in der Datei "profiles.ini abändert in StartWithLastProfile=0 (eine "0" statt der "1"), dann öffnet sich jedes Mal der Profile Manager, auch wenn schon eines der Profile geöffnet ist.



    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von Mapenzi ()