Filterregel bei mehreren Wörtern

    • Thunderbird-Version: 45.8.0
    • MacOS X 10.11.6 (El Capitain)
    • Kontenart IMAP
    • Postfach-Anbieter: Strato
    • Firewall: Betriebssystem-intern


    Hallo Zusammen,

    ich kann mein Problem und die Lösung in Worte fassen, aber leider nicht als Thunderbird-Filterregel umsetzen.

    Das Problem:

    Ein Spammer namens "Lucas Schmidt" zeigt manchmal seinen vollen Namen im Betreff und manchmal im Inhalt. Manchmal ist sein Name auch Bestandteil seiner immer wechselnden Mailadresse (lucas.schmidt@...). Nun gibt es aber eine Menge normaler Menschen, die Lucas mit Vornamen oder Schmidt mit Nachnamen heißen, aber persönlich erwarte ich keine Nachricht von einem Lucas Schmidt.

    Die gewünschte Filterregel müsste also heißen:

    "Wenn die Worte "Lucas" und "Schmidt" mit einem Leerzeichen getrennt sind und im Betreff oder im Inhalt auftauchen, dann ist es Spam ("Lucas Schmidt"). Andernfalls handelt es sich ja um Mails von/mit Lucas [Nachname] und [Vorname] Schmidt, die ich natürlich nicht löschen möchte.


    Es wäre klasse, wenn jemand meine Filterregel vom Deutschen in "Thunderbird-Filtersprache" übersetzen könnte.

    Dafür bedanke ich mich schon im Voraus!

    Toni

  • Hallo Toni,


    sicherlich kannst du mit langen Filterketten, also mehrere Kriterien untereinander, solche und ähnliche "Berechnungen" durchführen.

    Aber dieses ist definitiv der falsche Weg!


    Ein SPAMMER wird niemals seinen Namen verwenden. Auch niemals seine richtige Mailadresse. Er wird sich tarnen und dich nach allen Regeln der Kunst täuschen. Genau deswegen wirst du garantiert diesen Kampf verlieren. Du wirst irgendwann einmal "tausend" selbstgebastelte Filter angelegt haben und das SPAM-Problem wird weiterhin bestehen.


    Der Thunderbird besitzt ein ausgezeichnet funktionierendes lernfähiges Bayes-Filter. Dieses ist genau dafür gemacht, die SPAM-Flut zumindest einzudämmen. Aktiviere in jedem Konto das JUNK-Filter, konfiguriere es am besten so, dass von dir manuell deklarierter SPAM gleich gelöscht wird und gewöhne dir an, eindeutigen SPAM mit dem JUNK-Button zu "bearbeiten". Dabei wird in einem Zug gelernt und gelöscht.

    Und wenn (was garantiert erfolgt!) ab und an eine gewollte Mail (HAM) zum JUNK deklariert wird, dann markiere diese im JUNK-Ordner und klicke wieder auf diesen Button, der jetzt "kein JUNK" heißt. Auch hierbei wird wieder gelernt.

    In reletiv kurzer Zeit arbeitet das Filter sehr zuverlässig und automatisch.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo toni-s,


    Du kannst doch mehrere Bedingungen bei den Filtern angeben:


    Filter erfüllt alle Bedingungen

    Mail enthält Lucas

    Mail enthält Schmidt


    Schon hast Du alle Mails, die nur Lucas oder nur Schmidt enthalten, ausgeschlossen.


    Gruß

    slengfe


    PS: Wieder zu spät...

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Wenn das wirklich ein Spammer ist, dann wird dieses Filter nicht lange helfen, denn morgen nennt er sich dann vielleicht Herbert Huber oder Theresia Schneider.

  • ...Ein SPAMMER wird niemals seinen Namen verwenden.


    Im vorliegenden Fall habe ich festgestellt, dass zumindest ein- und derselbe Name bei allen Aussendungen vorkommt. Entweder als Bestandteil
    seiner Mailadressen, im Betreff oder im Inhalt. Er scheint ja daran interessiert zu sein, dass man ihn beauftragt, seine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Daher dürfte sein Name real sein. Er wechselt seine Inhalte, Betreffs und Adressen jedesmal. Die Inhalte dürften durch eine die Bayes-Filterung schwer als Spam erkennbar sein, weil er Suchbegriffe sprachlich geschickt umschreibt. Meine Befürchtung ist, dass Thunderbird erwünschte Post als Spams versteht und in den Junkordner
    steckt, wo ich nie reinsehe. Mein bisheriger Filter scheint ja schon ziemlich gut zu funktionieren, sodass ich die Automatik eigentlich gar nicht benötige. Naja, schau ma mal...

    Du kannst doch mehrere Bedingungen bei den Filtern angeben:

    Filter erfüllt alle Bedingungen

    Mail enthält Lucas

    Mail enthält Schmidt

    Schon hast Du alle Mails, die nur Lucas oder nur Schmidt enthalten, ausgeschlossen.


    Da hast du schon Recht, aber ich kann nicht ausschließen, dass "echte" Post mit den Begriffen "Schmidt" und "Lucas" ausgefiltert und gelöscht werden. In meinem Verein gibt beispielsweise sowohl einen Lukas als auch einen Schmidt und es reicht, wenn sie im Rahmen einer Vereinsmitteilung beide im selben Schreiben genannt werden. Schon ist sie im Papierkorb, oder?


    Wenn das wirklich ein Spammer ist, dann wird dieses Filter nicht lange helfen, denn morgen nennt er sich dann vielleicht Herbert Huber oder Theresia Schneider.

    Das könnte durchaus stimmen, widerspricht sich aber mit seinem Geschäftsgebahren, denn er will ja, dass man ihm einen Auftrag erteilt. Wenn er nicht so lästig wäre, könnte ich mit ihm sogar leben :-).


    Meine Frage war eigentlich viel einfacher gemeint. Deshalb hier eine verkürzte Version:

    Wie vermeide ich, dass Thunderbird die Wortkombination "Lucas_Schmidt" als zwei Begriffe ansieht (der Unterstrich steht für Leerzeichen)?

  • Hallo toni-s,


    zuerst einmal gebe ich Peter und Susi völlig recht. Einen Spammer kannst Du so nicht aufhalten.

    Wie vermeide ich, dass Thunderbird die Wortkombination "Lucas_Schmidt" als zwei Begriffe ansieht (der Unterstrich steht für Leerzeichen)?

    Ich habe es nie ausprobiert, aber schreibe es doch einfach mal in den Filter so rein - im Zweifelsfall auch noch mal in Anführungsstriche. Ob's klappt, weiß ich nicht.

    ... erwünschte Post als Spams versteht und in den Junkordner
    steckt, wo ich nie reinsehe.

    Das solltest Du aber. Auch wenn die meisten Filter mittlerweile gut arbeiten, ist nie ausgeschlossen, dass mal eine Mail fehlgeleitet wird. Und mit diesem Anspruch wird Dir kein Filter der Welt helfen.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Wenn der Absender wirklich seinen realen Namen verwendet, in der EU ansässig ist und Werbung für sein Gewerbe macht, dann melde ihn doch.

  • Beim wem sollte ich ihn melden? Mit welcher Begründung? Er hat in allen seinen Werbemails einen Link zu seiner Homepage. Dort ist groß seine deutsche Handynummer (0153...) und die Anschrift in Berlin angegeben. Allerdings fehlt dort die Angabe des Betreibers selbst, ob es ein 1-Mann-Betrieb, eine GbR oder irgendeine andere Geschäftsform ist. Wer sich dafür interessiert, kann mich ja mit PN kontaktieren.


    FÜR ALLE, DIE SICH FÜR DIE SCHREIBWEISE FÜR LEERZEICHEN INTERESSIEREN:

    Habe mir die Mühe gemacht, eine Testreihe mit den verschiedensten Schreibweisen im Filter für Lucas Schmidt gemacht und herausgekriegt, dass

    1. Groß-/Kleinschreibung keine Rolle spielt
    2. Zwei mit Leerzeichen verbundene Worte (also im Beispiel: LUCAS SCHMIDT, Lucas Schmidt oder auch lucas schmidt) vom Filter genauso übernommen werden und die betreffenden Mails herausfiltern. Es sind also keine Sonderzeichen nötig.


    Meine jetzt eingestellten Filter lasse ich erst mal bestehen und sehe spätestens morgen, was "durchgeflutscht" ist und was mein Filter geschluckt hat. Und alles, was jetzt noch durchgeht, kennzeichne ich automatisch als Spam, wodurch es gelöscht wird. Außerdem werde ich mit Spannung die Filterprotokolle prüfen.


    Ich bedanke mich bei Peter Lehmann, slengfe und SusiTux für die freundliche Unterstützung!

    Bis dann mal wieder...

    Toni

  • Hallo,


    die Mailadresse der Berliner Landesdatenschutzbeauftragten ist sehr einfach zu finden und die reagieren da recht flott. Wenn der Typ ein Gewerbe laufen hat auf seiner Postadresse, ist er zu finden - und kann nebenbei auch wegen fehlender Pflichtangaben Ärger kriegen. Hat er kein Gewerbe, wird sich das Berliner Finanzamt sicher brennend für ihn interessieren, weil er ohne Anmeldung ein Gewerbe ausübt und dann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch seine Einkünfte nicht korrekt versteuert.


    Fraglich ist eigentlich nur, ob es den da wirklich gibt und ob die Belästigung von ihm selber kommt oder ob ihm das jemand was anhängen will. Im Zweifelsfall zum Schein auf so ein Angebot eingehen (worum auch immer es dabei gehen mag), irgendwan muss er ja eine ladungsfähige Adresse liefern für die Rechnungen. Es muss ja kein Auftrag zustande kommen, entweder brixht man Verhandlungen wegen Uneinigkeit ab oder storniert binnen geregelter Fristen einen Auftrag.


    Vorher aber, falls nicht bereits geschehen, mindestens einmal kontaktieren und um Einstellung der Werbung bitten bzw. höflich dazu auffordern, soviel sollte drin sein trotz allem Ärger.


    Mit freundlichen Grüßen

    Drachen

  • Hallo Drachen,

    danke für deine Tipps! Sollte es mir nicht gelingen, seine Flut aufdringlicher Werbung einzudämmen, werde ich deinen Vorschlägen folgen. Andererseits – was tue ich , wenn ich nichts mehr von ihm bekomme? Stell dir vor, ich habe auch keine Probleme mehr mit Thunderbird - das wird ja richtig langweilig....

    In aller Ernsthaftigkeit wünsche ich dir und euch einen schönen Abend :).

    Toni

  • Hallo,

    abgesehen davon, ob die Suche nun sinnvoll ist oder nicht, habe ich einen Test gemacht und 3 Mails an mich verschickt.

    Im Nachrichtentext stand jeweils:

    Lucas

    Lucas Schmidt

    Schmidt


    Nach Empfang der Mails diese in einen lokalen Ordner kopiert (da ich IMAP ohne "Bereithalten von Nachrichten" bei mir aktivert habe)

    und eine globale Suche nach den 3 Begriffen.

    Ergbnis:

    bei Eingabe von Lucas Schmidt finde ich auch nur die eine Mail mit diesem Namen

    die Eingabe von Lucas ergab Lucas und Lucas Schmidt

    und die Eingabe von Schmidt ergab Schmidt und Lucas Schmidt


    Würde man einen virtuellen Ordner einrichten und dort "alle Bedingungen erfüllen" aktivieren und als Suchkriterium :

    Inhalt | enthält | Lucas Schmidt

    eintragen, dann bekommt man auch nur Mails mit diesem Namen im Inhalt angezeigt und kann den Inhalt des Ordner getrost löschen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw