Version 52 druckt nicht oder massenweise Leerseiten


  • Hallo zusammen,

    vielleicht kann ja einer helfen. Seit dem Updaten auf Vers. 52 kann ich keine E-Mails mehr ausdrucken (bis zum Updaten funktionierte der Ausdruck tadellos). Nehmen wir mal an ich möchte ein E-Mail ausdrucken (3 Zeilen, z.B. "Hallo Welt, hier bin ich, Gruß"). Dann markiere ich diese Mail, rechte Maustaste, dann "Drucken" oder "Druckvorschau". Was dann passiert ist faszinierend: Erst einmal sagt er mir in einem kleinen Fenster einige Minuten lang "Titel und Fortschritt...Vorbereiten...". Wenn dann anschließend überhaupt noch was passiert, zeigt er mir gut 100 leere Seiten an (können auch mal 78 oder 432 oder 1430...sein). Kann auch sein, dass er das kleine Fenster gar nicht mehr verlässt. Alle anderen Programme drucken einwandfrei und das Problem ist bei Thunderbird exakt mit dem Update auf 52 aufgetreten und hat sich seit dem nicht mehr verändert. Bin etwas gefrustet, denn eigentlich sollte sowas nicht passieren. Jedenfalls nicht ohne Ankündigung. Ach übrigens... ich kann auch jeden anderen installierten Drucker nehmen. Das Problem bleibt das gleiche... Kennt das Problem jemand? Kann jemand helfen?



    Vielen Dank

    Gruß


    Thunderbird Version 52.0
    Windows 10 Home


  • Hallo graba,


    ich habe exakt das gleiche Problem mit dem Ausdrucken von eMails oder Teilen davon wie ATH mit Version Thunderbird 52.0 unter Windows 7-32Bit. Bei Datei > Druckvorschau wird eine dunkelgraue Seite mit vielen vertikalen Strichen in der Mitte untereinander angezeigt.


    Nach 'Hilfe > Mit deaktivierten ADD-ons neu starten > Im Abgesicherten Modus weiterarbeiten' hat das Drucken auch nicht funktioniert.

    Gibt es eine Möglichkeit, Thunderbird auf die alte Version zurückzusetzen bis es eine Lösung für das Druck-Problem gibt?


    Gruß

    georgie

  • zeigt er mir gut 100 leere Seiten an


    In den Release Notes zur 52 findet sich unter unresolved issues:


    Zitat

    Large number of blank pages being printed under certain circumstances


    Leider ist dort die bug ID nicht angegeben. Also einfach mal selbst schauen. Dort gibt es sicher weitere Details und mit etwas Glück auch einen Workaround.


    ich habe exakt das gleiche Problem mit dem Ausdrucken von eMails

    Deine Beschreibung klingt aber ganz anders. Für mich sind "100 leere Seiten" alles andere als exakt das gleiche Problem wie eine dunkelgraue Seite.

  • Hallo zusammen, ich arbeite mit Windows 7 und nach dem Update auf Version 52 klappt genau das Drucken auch bei mir nicht mehr. Es werden in der Vorschau bis über 1000 Seiten als grau mit einer Mittellinie angezeigt. Da muss bitte ein Update her. Bisher hatte ich nie Probleme,

  • Hallo LM11 und willkommen im Thunderbird-Forum,

    Da muss bitte ein Update her.


    Du kannst ja mal den Autor in Deiner charmant-diplomatischen Art anschreiben. ;-)


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Hallo,


    immerhin wird das Problem auch in den Versionshinweisen zu 52.0.1 als eines der (relevanten) bekannten Probleme aufgelistet. Es besteht also Hoffnung, dass man sich bald darum kümmert.

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Hallo miteinander,


    habe exakt das gleiche Problem mit der Email-Druckfunktion wie ATH.

    Nutzte die letzte Updateversion Thunderbird 52.0.1

    Hab jetzt wieder auf Version 45.8.0 umgestellt. Bis der Bug behoben ist!

    Tipp: Einfach die letzte Vollversion TB 45.8.0 im gleichen Programmordner mit Admin-Rechten installieren

    und die Updatefunktion auf "manuell" setzen. Bei mir wurden keine Mails verändert, nur die Druckfunktion ist wieder hergestellt.


    Windows 7 Home Premium (64 bit)

    Firefox 52.0.2 (64 bit)


    PS:

    Warum beim Update von V 45 auf V 52 eine "Verschlimmbesserung" eintreten kann, verstehe ich nicht.

    oder

    Sicherheitsupdates sollten funktionierende Programmteile nicht verändern?...


    Vielen Dank ;-))

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von henrycow ()

  • Guten Tag henrycow und willkommen im Forum!

    Sicherheitsupdates sollten funktionierende Programmteile nicht antasten!

    Danke für deine "wertvollen" Hinweise. Da wären wir niemals darauf gekommen!


    Meinst du wirklich, dass die Entwickler das mit Absicht, also um dich zu ärgern, getan haben?


    Und dann solltest du noch wissen - falls du das auf der Startseite "überlesen" hast - dass wir hier ein Team von unbezahlten Freiwilligen sind, die anderen Usern bei der Bewältigung ihrer Probleme helfen wollen. Hier wirst du keinen einzigen Entwickler finden.

    Deine entsprechenden "Hinweise" sind hier also völlig deplatziert.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,

    Warum beim "Rad-neu-erfinden (Update von V 45 auf V 52)" oft eine "Verschlimmbesserung" eintreten muß, werde ich nie begreifen.

    das mag u. U. auch daran liegen, dass aufgrund geringer finanzieller Mittel kaum Entwickler beschäftigt werden können. Als User könnten Sie insofern diesen Zustand etwas mildern, indem Sie sich z. B. zu einer Spende entschließen. Näheres in meiner Signatur! ;)

  • hallo peter & graba,


    sorry dass meine anmerkungen so scharf beantwortet werden mußten...

    ja, ich weiß welches Forum ich ausgesucht habe.


    ja, ich hab an TB-Entwicklerportal gespendet, weil ich TB für ein sehr gutes

    Mailprog halte. Meine Bemerkungen waren nicht negativ gemeint.

    Verstehe trotzdem nicht, welche Codezeile (unbeabsichtigt) verändert wurde, dass die o.a. Probleme beim Drucken jetzt auftreten?...

    Warten wir einfach die nächsten Fixum-Schritte ab...


    Danke & Gruß

    henrycow

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von henrycow ()

  • Verstehe trotzdem nicht, welche Codezeile (unbeabsichtigt) verändert wurde, dass die o.a. Probleme beim Drucken jetzt auftreten?

    Thunderbird 52 kein Sicherheits-Update, sondern ein Feature-Update. Bei den Sicherheits-Updates versucht man ja tatsächlich so wenig wie möglich zu verändern, um keine neuen Fehler zu provozieren.


    Eine Menge der unerwarteten Probleme dürfte auftreten, da Thunderbird sich den Code (noch) mit Firefox teilt. Die Entwicklung bei Firefox ändert immer wieder große Teile des Codes. Die wenigen Thunderbird-Programmierer müssen da immer wieder "hinterher putzen", da die Entwicklung in Thunderbird einfach nicht mehr Schritt mit Firefox halten kann. Der veränderte Code muss aber zwangsläufig übernommen werden. In den letzten Jahren wurden massenweise automatisierte Tests in den Release-Prozess - auch bei Thunderbird - implementiert. Trotzdem werden manche Dinge einfach nicht rechtzeitig erkannt. Das mag unter anderem auch daran liegen, dass Leute wie zwar immer mit den Beta-Versionen arbeiten, aber auch eine Menge Add-ons nutzen und eben nicht den puren Thunderbird verwenden. Damit fallen manche Dinge nicht direkt auf.


    Wer auf den Druck angewiesen ist, sollte wohl momentan noch bei 45.8.0 bleiben bzw. dahin zurück gehen. Ich sehe im Source-Code immerhin, dass bereits das zweite von drei primären Problemen der 52er-Version behoben wurde. Der Druck wird dann hoffentlich auch zeitnah repariert.

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • BTW:


    Vorrede:

    Unter Linux wird ja die Software in so genannten "Repositories" verteilt. Oder anders gesagt, ein Linux-User muss sich nicht persönlich um die Aktualität der einzelnen installierten Programme kümmern (er kann es aber tun). Er macht die Systemupdates - und mit dem Betriebssystem werden auch die installierten Programme automatisch mit aktualisiert.

    In der Regel sind nach einem Tag auch die neuen Programmversionen des TB und des Fx in den offiziellen Repos.


    Was die aktuelle Version des TB betrifft, so ist davon bis jetzt nur in den "privaten" Repos etwas zu finden. In den offiziellen gibt es bis jetzt nur die Version 45.8.0. Da wird wohl die interne Qualitätssicherung noch nicht ganz zufrieden sein.

    Da ich ein stabiles System haben will, werde ich geduldig warten ....



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Da ich ein stabiles System haben will, werde ich geduldig warten ....

    Soweit es den TB betrifft, handhabe ich das ebenso und warte stets, bis er über das Repo verteilt wird - nicht, weil ich mit dem TB diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht hätte sondern weil mir der E-Mail-Client einfach zu wichtig ist, um damit "in Produktion" zu experimentieren.

    Bis die Version 52 im Repo auftaucht, ist sie schon etwas abgehangen. Die 52.0 wird es dort vermutlich gar nicht erst geben. Und falls doch, habe ich hier ja hier bereits hinreichend Hinweise gelesen.

  • Hallo zusammen,
    leider habe ich keine Info bekommen, dass sich hier was bewegt. Und deswegen sehe ich die vielen Reaktionen jetzt erst. Bin aber auch neu hier im Forum, vielleicht habe ich nur was nicht richtig eingestellt. Wie auch immer... ich bin ja schon beruhigt, dass andere auch dieses Problem haben. Die Beschreibung mit dem grauen Hintergrund und den vielen weißen Streifen entspricht dem von mir geschilderten Problem. Diese kleinen weißen Streifen sind die zig Seiten (aber eben ganz klein), die das Programm nun ausdrucken will, wenn man es denn lassen würde. Bei dem Beispiel hier hat er aus einem ganz normalen Mail supertolle 2176 Seiten gemacht. Und die werden dann eben ganz klein als diese weißen Striche dargestellt.

    So langsam wird es etwas nervig, wenn man jede Mail die man offline braucht erst mühsam vollständig markieren, in ein Textverarbeitungsprogramm übertragen, ggf. noch neu formatieren und dann erst ausdrucken darf. Andererseits druckt man aber auch deutlich weniger... vielleicht ist das ja irgendeine "Öko-Funktion"? ;-))

    Auch ein Wechsel der Drucker, wie auch ein Wechsel gleich das ganzen Standortes (hat sich einfach mal so ergeben; da jedoch war alles anders - anders Netz, andere Drucker usw.) hat nichts gebracht. Auch ein Ausdruck als PDF führt zu diesem Effekt. Und das Problem tritt nur und ausschließlich bei Thunderbird auf und erst ab dem Update auf 52.x.x.

    Auch das letzte Update dann auf 52.0.1 hat nichts gebracht. Ich lese aus den Antworten hier, dass das Problem aber jetzt zumindest als Problem erkannt und nun aufgeführt wird. Finde ich ja schon mal super! Dieses zurückbasteln auf die alte Version möchte ich mir eigentlich sparen. Gibt es denn bei den alten Hasen hier irgendeinen Erfahrungswert wie wahrscheinlich es ist, dass man sich dieses Problems rasch - also halbwegs zeitnah - annimmt? Wie ist da eigentlich die Vorgehensweise und wo kann man diese Dinge verfolgen bzw. wie stellt man sicher, dass man ggf. Lösungen mitbekommt?

    Vielen Dank allen hier!
    Tolles Forum ;-))

    Gruß
    ATH



    Beispiel

  • Hallo,

    wo kann man diese Dinge verfolgen bzw. wie stellt man sicher, dass man ggf. Lösungen mitbekommt?

    die Bearbeitung des Problems lässt sich hier verfolgen:

    Hier ist der passende Bug, denke ich:

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1353625

    Bitte dort auch folgenden Beitrag beachten: Comment 22

  • Danke! Wenn ich das richtig lese, kommt man dort überein, dass das Papierformat nicht stimmt. Das ist es aber nicht. Der Effekt tritt auch ein, wenn man das Papierformat auf DIN A4 setzt. Bei dem Beispiel dort wurden wohl auch "nur" 40 Seiten ausgegeben (Das kann in der Tat schnell der Fall sein, wenn auf ein falsches Papierformat ausgegeben wird); bei meinem (unserem) Problem sind es - siehe Beispiel oben - über 2000 Seiten! ;-))) Um das bei einem "normalen Mail" über das Papierformat hinzubekommen, müsste man schon DIN A 10000 (oder was Vergleichbares) eingeben. Version 52.x.x scheint die komplette Druckersteuerung anders zu machen. Nun gibt es ja jede Menge Anwender bei denen es ja wunderbar zu funktionieren scheint; nur bei einigen nicht. Wäre spannend herauszubekommen, wo da der Unterschied liegt.

    @Mitleidtragende... verwendet Ihr auch alle WIN 10 Home (Version 1607 (build 14393.1066))? Wenn ja, kurze Info wäre nett. Wenn nein, was dann?

  • ATH

    Ich habe das Problem auch (Win 10 Pro Creators "Dingens"). Bei mir ist im Druck-Dialog immer wieder "Letter" statt DIN-A4 eingestellt und zusätzlich ist bei "Seite einrichten" zu sehen, dass dort die Eingabefelder für die Seitenränder und die Skalierungs-Prozente einfach leer sind. Die Darstellung der beispielhaften Seite in dem Dialog sieht auch so aus, als würden sich der linke und der rechte Rand in der Mitte treffen. Dadurch können meines Erachtens eben doch auch tausende Seiten erzeugt werden, denn im Grunde braucht man unendlich viele Seiten, um auch nur einen Buchstaben zu drucken, wenn dieser eine Buchstabe keinen Platz zwischen den Seitenrändern hat. Wenn ich im Druckdialog einmal auf DIN-A4 umstelle, dann läuft der Druck einmal normal. Bei mir werden momentan aber die Einstellungen einfach jedes Mal wieder vergessen.


    Vielleicht gibt es da mehrere zusammenhängende Probleme. Uns bleibt wohl nur abzuwarten, ob letztlich doch auch Ihr Problem dadurch gelöst wird.

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Nicht für den normalen Anwender:


    Inhalt ist nur für angemeldete Mitglieder sichtbar!
    Inhalt ist nur für angemeldete Mitglieder sichtbar!

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!