Kalender übertragen auf Zweitrechner

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 45.8.0
    • Lightning-Version: 4.7.8
    • Betriebssystem + Version: Win7 / Win10
    • Eingesetzte Antivirensoftware:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:



    Hallo allerseits,


    im Urlaub nutze ich statt des Tischrechners das Notbuch zum Mailen. Funktioniert problemlos (natürlich darf nur einer den Zugang zum Provider haben).


    Was nicht klappt, ist die Nutzung der Kalenderfunktion. TB & Lightning sind identisch. Ich kopiere die Datei calendar-data\local.sqlite aus dem Profil des Tischrechners ins Profil des Notebooks. Starte ich dann TB, bleibt der Kalender leer.


    Was hab ich übersehen?



    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: rote Schriftfarbe entfernt

  • Hallo graf.koks,

    (natürlich darf nur einer den Zugang zum Provider haben)


    warum das denn? Du kannst doch mit beiden Profilen auf Dein Konto zugreifen. Geht bei POP und noch besser mit IMAP.


    Ich habe den von Dir beschriebenen Weg noch nie ausprobiert, daher kann ich Dir nicht sagen, was schief läuft. Ich rate zu einem Export des Kalenders über einen Rechtsklick auf den Kalender und Kalender exportieren. Diese Datei kannst Du dann im anderen Profil mit Datei->Öffnen->Kalenderdatei ganz einfach wieder einbinden.


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Wenn der Provider es anbietet und seriös ist , würde ich mir den ganzen manuellen Sync-Aufwand sparen und stattdessen auf IMAP, CalDav und CardDav umstellen.

  • slengfe Export/Import des Kalenders hat's gebracht, danke schön. Dabei wurde freilich auch bloß local.sqlite aktualisiert plus session-state.json. Der Unterschied zum manuellen Kopieren der sqlite-Datei erschließt sich mir nicht.

    Egal, es klappt...

  • Der Unterschied zum manuellen Kopieren der sqlite-Datei erschließt sich mir nicht.

    Um den Unterschied zu sehen, muss man sich wohl auch die user_pref("calendar.xxxxxxxxxxx"); Einträge in der Datei "prefs.js" vor und nach dem Import des Kalenders ansehen.


    Gruß

  • Export/Import des Kalenders hat's gebracht, danke schön.

    In Anlehnung an einen alten Preußen soll ja ein jeder nach seiner Façon selig werden. Doch willst Du Dir diesen Spaß wirklich jedes Mal antun? Womöglich mit den Kontakten auch? Und wenn Du im Urlaub etwas änderst oder einen Termin einträgst die ganze Prozedur nochmals wieder zurück auf den PC? Falls Du ein Smartphone besitzt, käme das auch noch dazu. Ich glaube, das wäre selbst dem alten Fritz zu unrationell gewesen. ;-)

  • Hey, von einem Batzi lassen wir Preiß' und nichts über den Alten Fritz erzählen. ;-)


    Und deshalb sage ich nicht, dass Susi recht hat, aber sie liegt absolut nicht falsch.:loldev:


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • [OT]

    Mei, ich weiß ja, dass ihr Preißn den Begriff Bazi synonym für uns Bayern verwendet. Das Bairische ist da etwas vielfältiger. Bei uns deckt der Begriff die gesamte Spannweite von Lump oder Taugenichts bis hin zum versteckten Lob für für einen Schlawiner oder Spitzbuben ab.

    Der Bazi ist übrigens typischerweise männlich. Für uns Frauen gibt es im Altbairischen einen ähnlichen Begriff: das Bäzerl. Das ist ein kleines, nettes und freundliches Lamm, natürlich nicht zu verwechseln mit dem einfältigen Lamm. ;-)

    [/OT]

  • [OT]

    Hallo Susanne,


    Mei, ich weiß ja, dass ihr Preißn den Begriff Bazi synonym für uns Bayern verwendet.


    da musst Du Dich doch wirklich nicht wundern ..., wo doch "ihr Bayern" den Preißn für alle übrigen Deutschen anderer Stämme verwendet, egal wie viel oder wie wenig die mit den (ursprünglichen) Preußen zu tun hatten oder haben wollten.


    Gruß

    Feuerdrache

    [/OT]

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • [OT]

    Hallo Feuerdrache,


    Im Gegensatz zu graba hast Du anscheinend den Smiley übersehen.

    Wenn ich jetzt noch herausbekomme, was der Mann mir Hut mir wohl sagen möchte, ... ;-)

    [OT]

  • [OT]

    Hallo Susanne :),


    Im Gegensatz zu graba hast Du anscheinend den Smiley übersehen.


    den habe ich nicht übersehen, sondern ausschließlich auf Deine beiden letzten Sätze bezogen:

    Für uns Frauen gibt es im Altbairischen einen ähnlichen Begriff: das Bäzerl. Das ist ein kleines, nettes und freundliches Lamm, natürlich nicht zu verwechseln mit dem einfältigen Lamm. ;)

    Du




    Gruß

    Feuerdrache

    [/OT]

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Das ist doch bereits erledigt. Der Graf hat sich schon bei slengfe bedankt.

    Export/Import des Kalenders hat's gebracht, danke schön.

    Fehlt eigentlich nur noch das Markieren als erledigt.

  • Was habe ich nur angerichtet...?

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Hallo slengfe,


    Was habe ich nur angerichtet...?


    war doch eine nette Exkursion.


    Gruß

    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Beitrag #5 ist wohl die passende Erklärung, weshalb es mehr braucht als das Kopieren der SQL-Datei ;-)


    Und laßt die Bazis in Ruhe; hab selbst 1/4 Bayer-Blut in mir.