Mails werden nicht angezeigt

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.8
    • Betriebssystem + Version: WIN 7
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): t-online
    • Eingesetzte Antiviren-Software: ESET
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): FritzBox 7490

    Guten Morgen,

    seit einigen Tagen sehen wir im Eingang keine Mails mehr. TB sagt ja scheinbar nicht, woran das liegt. Als ich heute von diesem Rechner das Forum um Hilfe bitten wollte, bekam ich die Meldung:


    Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen

    Beim Verbinden mit http://www.thunderbird-mail.de trat ein Fehler auf. Das Zertifikat der Gegenstelle hat eine ungültige Signatur.

    Fehlercode: SEC_ERROR_BAD_SIGNATURE


    Wir haben noch 4 andere Rechner im gleichen Netzwerk. Da gibt es keine Probleme. Die Einstellungen sind auch auf allen Rechnern gleich:


    Servertyp: IMAP

    Server: secureimap.t-online.de Port 993

    Sicherheit SSL/TLS

    Authentifizierung: Passwort, normal


    und im Ausgang:


    Server: securesmtp.t-online.de Port 587

    SARTTLS


    Kann jemand helfen, den Fehler zu finden? Vielen Dank.

    Grüße Norbert

  • Problem hat sich geklärt. Durch Stöbern hier im Forum kam mir in den Sinn, dass der Virenscanner ESET Schuld sein könnte. Hab die Hotline angerufen und das Problem war dort bekannt. Innerhalb einer Minute hatten die per Fernwartung die Einstellungen korrigiert. Und nun funzt alles wieder ...

  • Der Umstand, dass der Browser einen Fehler mit dem Zertifikat meldet, deutet darauf hin, dass in diesem Fall ESET der Verursacher ist.

    Um das zu testen, boote Windows in den abgesicherten Modus. Alternativ kannst du ESET für den Test auch von diesem Rechner deinstallieren und den Rechner danach neu starten.


    Sollte sich ESET als Ursache bestätigen, hast du mehrere Möglichkeiten.

    1. Informiere dich, wie man ESET korrekt für das HTTPS- und TLS-Scannen konfiguriert.
    2. Konfiguriere ESET so, dass verschlüsselte Verbindungen nicht untersucht werden.

    P.S.:

    Hätte ich doch noch ein paar Sekunden gewartet. Sei es drum, Hauptsache, das Problem ist gelöst.