Links aus Mails mit Firefox-Portable aufrufen.

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:60.7.0 (32-Bit
    • Betriebssystem + Version:Win7 64-bit alle aktuellen Updates
    • Kontenart (POP / IMAP):POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):A1
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Avast Free
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):ZoneAlarm
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):Linksys


    Hallo,

    Ich verwende seit vielen Jahren Thunderbird-Portable und Firefox-Portable jeweils in der aktuellsten Version. Bezüglich Firefox ist es so, dass es, warum auch immer, neben der portablen Version im Verzeichnis FirefoxPortable namens FirefoxPortable.exe, im darunterliegenden Verzeichnis App eine Datei Firefox.exe gibt.

    Die FirefoxPortable.exe ist die, die mit allen von mit benötigten App, der Menüleiste usw. ausgestattet. Beinhaltet eine Mail in Thunderbird einen Link, mit der Firefox aufgerufen werden muss war es noch kürzlich so, dass FirefoxPortable gestartet wurde. Seit einige Tagen, vermutlich seit dem letzten Thunderbird-Update, wird jedoch Firefox gestartet. Mir fehlen dann alle Dinge, die ich meist benötige, inklusive der Menüleiste. Ich kann in diesem Firefox-Fenster auch nicht wirklich die beschriebenen Dinge einblenden, warum auch immer.

    Siehe angehängten Screenshot der Unterschiede.

    Da ich in Thunderbird-Portable vergeblich eine Einstellmöglichkeit gesucht habe stelle ich ich die Frage:

    Wie kann ich Thunderbird-Portable so einstellen, dass mit Links in Mails anstelle von Firefox.exe sicher und dauerhaft FirefoxPortable.exe gestartet wird, mit der Linkadresse als Parameter.


    Danke für jede Hilfe.

    Gruß Peter

  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo und willkommen im Forum!

    Da ich Emails nie in Firefox versuche zu öffnen, kenne ich leider die Problematik nicht genau.


    Eins ist aber klar, dadurch dass du Thunderbird als portable Version benutzt, ist es für Windows schwierig, Thunderbird überhaupt als Mailprogramm zu erkennen, geschweige denn dieses als Standard zu setzen. Suche nicht den Fehler in Thunderbird sondern in Windows.

    Du solltest überprüfen, ob in Thunderbird unter Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein->Systemintegration das betr. Kästchen anhaken und auf den Button rechts daneben klicken.

    Dann musst du in den richtigen Windowseinstellungen als Standardprogramm Thunderbird auswählen.

    Und das ist in Windows10 fst etwas für Experten.

    Ich habe mal versucht, dieses einigermaßen verständlich in diesem Thread zu erklären:

    scan to Email (HP Officet 6950 ) funktioniert nicht mehr> Scan kann nicht an ein neue Email angehängt werden


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für die Antwort.

    Die Portable-Versionen haben den Vorteil, dass sie möglichst wenig in die Win-Dateistrukturen integriert sind, und dass man das gesamte Verzeichnis mit einem einem anderen PC synchronisieren und wirklich einfach beliebig oft sichern kann.

    Thunderbird und Firefox sind, so weit mit meinen Kenntnissen möglich, in Win integriert. Das funktioniert auch weitgehend problemlos, es gibt nur hin und wieder ein Programm, das unbedingt den Internet-Explorer startet.

    Es ist nur so, dass es viele Mails gibt, die mit HTML kommen. Hinter den Grafiken ist ein Link, der den in der Mail angesprochenen Inhalt aufruft. Der Aufruf erfolgt dann mit dem Browser. Seit längerer Zeit schon wurde mit diesem Link, wenn ein Firefox-Portable-Fenster vorhanden war, in einem neuen Firefox-Portable-Fenster geöffnet. Dort steheb mir alle Apps zur Verfügung, z.B. der VideoDownloadHelper. Jetzt wird beim Aufruf ein Firefox.exe-Fenster geöffnet. Darin habe ich kein Menü, keine Apps, kein gar nichts. Ich muss die Adresse ^C, ein Firefox-Portable-Fenster öffnen, und mit ^V die Adresse einfügen, dann die Seite öffnen, die unnötige Firefox.exe-Instanz schließen, und kann dann in Firefox-Portable arbeiten. Umständlich und richtig doof.

    Nur habe ich keine Möglichkeit in Thunderbird gefunden, wo ich für so einen Link in der Mail den Standardbrowser FirefoxPortable.exe einstellen kann.

    Das ist mein Problem.

    Bitte um Tipps, ich kenne weder Firefox, noch FirefoxPortable noch ThunderbirdPortable gut genug, um durchzublicken. Ich weiß nur, dass es kürzlich noch wie beschrieben funktionierte, nach den letzten Turbulenzen um Firefox und dessen abgelaufene Zertifakte und den wirklich sehr häufigen Updates beider Programme ist die Arbeit damit sehr umständlich. Dabei beschränke ich meinen Wunsch nur auf diese sehr umständliche Arbeitsweise.


    Gruß Peter

  • Thunderbird und Firefox sind, so weit mit meinen Kenntnissen möglich, in Win integriert. Das funktioniert auch weitgehend problemlos, es gibt nur hin und wieder ein Programm, das unbedingt den Internet-Explorer startet.

    Als portable Version? Wie kommst du darauf?

    Es werden nur die allernötigsten Registry Einträge vorgenommen und die meisten davon werden nach dem Beenden wieder gelöscht. Das kann ein Vor- und ein Nachteil sein. Sicherlich ein Nachteil, wenn es um eine komplette Integration geht. Normalerweise wird Windows von alleine kaum eine portable Version in eine vollständige Installation verwandeln.

    Jetzt wird beim Aufruf ein Firefox.exe-Fenster geöffnet. Darin habe ich kein Menü, keine Apps, kein gar nichts

    Das weist darauf hin, dass du ein neues Firefox-Profil verwendest. Die kommen immer ohne Menüleiste. Die muss man erst dauerhaft aktivieren. Das ist auch in einem neuen Thunderbird-Profil so.


    Drücke in FF einfach mal die "ALT-Taste", dann erscheint für wenige Sekunden die Menüleiste. Gehe dann schnell nach Ansicht-> Symbolleiste-> Menüleiste und aktiviere diese so dauerhaft.


    Durch den Profilwechsel sind natürlich auch deine Add-ons weg und du musst sie neu installieren.

    Ich muss die Adresse ^C, ein Firefox-Portable-Fenster öffnen, und mit ^V die Adresse einfügen, dann die Seite öffnen, die unnötige Firefox.exe-Instanz schließen, und kann dann in Firefox-Portable arbeiten.


    Ein typisches Zeichen, wenn Firefox nicht als Standardbrowser - wie im Link oben beschrieben wird - definiert ist.

    Nur habe ich keine Möglichkeit in Thunderbird gefunden, wo ich für so einen Link in der Mail den Standardbrowser FirefoxPortable.exe einstellen kann.

    Tja, wenn du meinen Links nicht liest bzw. ausführst...

    Bitte um Tipps, ich kenne weder Firefox, noch FirefoxPortable noch ThunderbirdPortable gut genug, um durchzublicken.

    Die hast du von mir bekommen. Ich glaube nicht dass es noch weitere gibt. In Thunderbird selbst wirst du das Problem nicht lösen können.

    Und ob der Standardbrowser überhajpt mit einer portablen FF-Version klappen wird, steht in den Sternen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Das weist darauf hin, dass du ein neues Firefox-Profil verwendest. Die kommen immer ohne Menüleiste. Die muss man erst dauerhaft aktivieren.

    Nun ja, das ist eine ziemlich langwierige und umständliche Methode. Außerdem ist mir unklar, was das eigentlich bedeuten soll. Diese Firefox.exe ist ein ausführbares Programm. Ich möchte aber, und habe bisher immer FirefoxPortable.exe gestartet, verwendet, und dort alles nach meinen Bedürfnissen eingerichtet. Inklusive aller gekauften und bezahlten Apps oder Add-ons oder wie immer das momentane Modewort für eine Erweiterung oder Ergänzung sein mag. Das alles kann ich von der vorhandenen FirefoxPortable.exe-Einrichtung nicht importieren? Nicht mal die Lesezeichen? Ganz schön mühsam. Und nächste Woche oder in 2 Tagen kommt das nächste Update und dann ist wieder alles ganz anders. Ich will das Programm nutzen, verwenden und nicht mein Zeit für mutwillig herbeigeführte Administratortätigkeiten verbraten.

    Als portable Version? Wie kommst du darauf?

    Nur ist es eben so, dass man in Windows 7 auch Standardprogramme und Dateizuordnungen angeben und einrichten kann, inklusive Dateipfad. Das ist dann eine Bekanntgabe an Windows.



    Tja, wenn du meinen Links nicht liest bzw. ausführst...

    Nun, vielleicht bin ich einfach zu dumm oder unwissend, um sinnerfassend lesen zu können, doch in dem Thread finde ich keinen Hinweis, der Meine Frage beantwortet:

    Die Frage lautet einfach: Wie kann ich Thunderbird bekanntgeben, dass in Mails als HTML hinterlegte Links nicht mit Firefox.exe sondern FirefoxPortable.exe geöffnet werden.


    Gruß Peter

  • Und ich habe dir deutlich gesagt, dass du die Antwort nicht in Thunderbird finden wirst.

    Stichwort Standard-Browser.

    Vielleicht weiß ja ein anderer User einen zuverlässigen Weg auch bei einer portablen FF-Installation dieses zu erreichen.

    Ich kenne keinen. Vielleicht geht es - vielleicht auch nicht.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Es genügt nicht, Portable Firefox als Standardbrowser festzulegen. Ich glaube sogar, dass das egal ist. Vielmehr muss man im Ordner C:\Users\Benutzer\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox eine Datei profiles.ini speichern. Sie muss folgendes enthalten:


    Code
    1. [General]
    2. StartWithLastProfile=1
    3. [Profile0]
    4. Name=default
    5. IsRelative=0
    6. Path=D:\...\Firefox\Data\profile
    7. Default=1


    In der vorletzten Zeile muss man den Pfad zu seinem Firefox-Profil eingeben.

  • im Ordner C:\Users\Benutzer\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox eine Datei profiles.ini speichern

    Danke für die Antwort.

    Nun ist es so, dass aus ThunderbirdPortable so ein Link eben auch wieder Firefox.exe startet. Seit langen hat es so funktioniert, dass FirefoxPortable aufgerufen wurde. Dann war es viele Monate lang so, dass bei so einem Link, wenn ein FirefoxPortable-Fenster vorhanden war, FirefoxPortabe.exe verwendet wurde, nur, wenn nicht, dann eben Firefox.exe. Deshalb hatte ich in letzter Zeit, sicherlich in den letzten Monate, ich führe da kein Dokumentationstagebuch, meist ein FirefoxPortable-Fenster geöffnet. Seit einem der letzten Updates eben nicht mehr.

    Ich bin nie in die Tiefen von Windows eingetaucht um zu wissen, was wo eingestellt werden kann. Die mir möglichen Einstellungen habe ich vorgenommen, für Dateien und Standardprogramme reicht es ja noch immer.

    Wäre der Unterschied von Firefox.exe und FirefoxPortable.exe für mich verständlich und transparent, würde ich mir die Mühe antun, und alle Einstellungen und Apps etc., die ich FirefoxPortable habe, nochmals in Firefox.exe einrichten. Ich kenne keinen Weg, diese einfach zu übertragen. Da stellt sich mir ohnehin die Frage, wie das Konzept der Datensicherung von Firefox aussieht.

    Ich kann mir ja viel vorstellen, warum es die beiden getrennt gibt, nur weiß ich nicht, ob die auch zutreffen. Und ich weiß schon gar nicht, was beim nächsten Update passiert, und davon gab es zuletzt beinahe unzählige. Allein die Tatsache, dass selbst ein Portable-Programm diese seltsame Benutzer-Dateistruktur von Windows nutzt, stellt bei mir die Haare auf. Deswegen, weil es damit jede Eigenständigkeit verliert und damit nicht wirklich portabel ist. Echt portabel ist ein Programm, das ich zur Gänze als Dateistruktur nehmen und auf einem anderen Rechner kopiert genau so funktioniert wie auf dem ursprünglichen. Solche Einträge in Bereichen des Betriebssystems verhindern das.

    Ich arbeite mit einem Personal Computer und bin gewohnt, dafür die Datensicherung zu verantworten. Das Konzept von Windows, eigentlich seit Einführung der Registry, erschweren das immens. Einerseits wird alles und jedes dort ununterbrochen hineingestopft, andererseits hat das Betriebssystem keine Ahnung, was Programme mit dem eigenen Setup-Programm alles anstellen. Ein wirres Konzept. Kann ich aber nicht ändern, Der PC hat sich zum Terminal mit etwas eigener Rechenleistung und wenig Autonomie unzähliger weltweiter Server gewandelt.


    Sollte jemand einen Vorschlag haben, wie ein Maillink mit FirefoxPortable gestartet werden, wäre ich sehr daran interessiert.

  • Die Portable-Versionen haben den Vorteil, dass sie möglichst wenig in die Win-Dateistrukturen integriert sind,

    Das kann aber auch ein Nachteil sei, wie du ja gerade selbst erlebst.


    Quote


    und dass man das gesamte Verzeichnis mit einem einem anderen PC synchronisieren und wirklich einfach beliebig oft sichern kann.

    Warum sollte das

    bei einer Thunderbird-Dektopversion nicht gehen? Der Profilinhalt ist bei beiden gleich.

    und alle Einstellungen und Apps etc., die ich FirefoxPortable habe, nochmals in Firefox.exe einrichten. Ich kenne keinen Weg, diese einfach zu übertragen. Da stellt sich mir ohnehin die Frage, wie das Konzept der Datensicherung von Firefox aussieht.

    Ich kenne ihn schon. Die Datensicherung bei FF ist die gleiche wie bei Thunderbird.

    Man installiert eine normale FF-Version und startet ihn einmal, damit ein Profil erstellt wird.

    Dann FF beenden, den Inhalt des neuen Profils löschen und den Inhalt des alten Profils dort einkopieren.

    Wäre der Unterschied von Firefox.exe und FirefoxPortable.exe für mich verständlich und transparent

    Dazu schaut man einfach mal auf den Inhalt des FIrefoxordners auf dem UBS-Stick und vergleicht den Profilordner mit der Desktopversion.

    Der Unterschied ist der, dass eine Desktopversion einen Programmordner und einen Profilordner hat und noch einen dritten aber unwichtigen. Und alle sind pfadmäßig voneinander getrennt.

    Die portable Version hat ebenfalls 3 Ordner, sie heißen aber anders: App, Data, Other

    App ist der Programmordner, Data ist der Profilordner und Other ist ein spezieller Ordner für die portable Version. Im Ordner Data befindet sicher der Unterordner profile. Und der Inhalt dieses Ordner entspricht genau dem Unterordner xxxxxxxx.default (den nenne ich das Thunderbird-Profil) in einer Desktopversion, der übergeordnete Ordner heißt "profiles" und der darüber Thunderbird (diesen nenne ich Profilordner oder Thunderbird-Anwendungsordner.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Schlüsselkind ,

    Hallo,


    Es genügt nicht, Portable Firefox als Standardbrowser festzulegen. Ich glaube sogar, dass das egal ist.

    Das vermute ich auch.

    Vielmehr muss man im Ordner C:\Users\Benutzer\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox eine Datei profiles.ini speichern

    Wenn du aber das machst, machst du aus einer portablen Version ein Desktopversion, egal, ob diese immer verfügbar oder oder auf einem portablen Speichermedium nicht permanent verfügbar ist.

    Da jetzt FF den Unterschied zu einer Desktopversion nicht mehr erkennen kann, setzt er automatisch alle notwendigen Registry Einträge für eine Desktopversion. In diesem Fall ist es keine eigentliche portable Version mehr.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Allein die Tatsache, dass selbst ein Portable-Programm diese seltsame Benutzer-Dateistruktur von Windows nutzt, stellt bei mir die Haare auf.

    Die Trennung von Programm und Anwendung wie bei FF und Thunderbird sollten alle Programme haben. Die guten haben es. Nur so kann man FF und Thunderbird überhaupt auf externe Datenspeicher auslagern, indem man eben nur die Profile auslagert. Die sind dann recht gut vor einem Programmerabsturz und noch schlimmer vor einem nicht mehr bootfähigen Windows geschützt.

    Lässt sich Windows nicht mehr starten sind FF und Thunderbird die ersten Programme in einem neuen Windows, die exakt so funktionieren, wie auf dem alten Windows mit allen Daten (wenn man eben täglich eine Datensicherung des jeweiligen Profils macht.

    Echt portabel ist ein Programm, das ich zur Gänze als Dateistruktur nehmen und auf einem anderen Rechner kopiert genau so funktioniert wie auf dem ursprünglichen. Solche Einträge in Bereichen des Betriebssystems verhindern das.

    Wenn du das Thunderbird-Profil oder FF-Profil auf einem Usb-stick sicherst, hast du auch eine portable Version. Ganz ohne ein zusätzliches Programm.

    Das Konzept von Windows, eigentlich seit Einführung der Registry, erschweren das immens. Einerseits wird alles und jedes dort ununterbrochen hineingestopft, andererseits hat das Betriebssystem keine Ahnung, was Programme mit dem eigenen Setup-Programm alles anstellen. Ein wirres Konzept. Kann ich aber nicht ändern,

    Die Einträge von Thunderbird und Firefox in der Registry sind absolut vernachlässigbar, was eine Datensicherung angeht. Sie spielen einfach keine Rolle.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Es ist so, dass ich Firefox und Thunderbird nicht auf einem USB-Stick verwende. Es gibt ein Verzeichnis Portable auf C:, in dem sind alle Programme mit einer Portable-Version enthalten. Das begann vor 20 Jahren mit Netscape und wird nach Möglichkeit fortgesetzt. Vermutlich könnte ich Netscape gar nicht mehr installieren, so habe ich alle damaligen Mails im Originalprogramm zur Verfügung.

    Das ist aber nicht alles. Beispielsweise habe ich alle installierten Fonts in einem Verzeichnis, habe die installierten Presets von Photoshop und so fort. Alles, was man sich in den überladenen Benutzerordnern von Windows erspart, ist dort übersichtlich und mit voller Kontrolle gespeichert. Und kann, beliebig oft auf beliebig viele Rechner und Sicherungsfestplatten kopiert installiert und gesichert werden. Da muss ich eben nicht in Benutzerverzeichnissen orientiert und eine Checkliste verwenden, um nichts zu vergessen.

    Copy C:\Portable\*.* X:\Sicherung\Portable ist die einfachste und sicherste Methode mit der höchsten Fehlertoleranz. Was soll man denn da vergessen? Das werde ich mir durch Firfox/Thunderbird-Programmierer nicht vermiesen lassen. Hat ja bis vor kürzlich einwandfrei funktioniert, wurde aber geändert.

    Vielleicht werde ich doch noch mal bei Chrome vorbeischauen, nur was soll ich denn gutes von Goooooooooooo... erwarten. Dann kann ich auch gleich auf Metager & Co. verzichten.

    Danke und Gruß Peter

  • Es gibt ein Verzeichnis Portable auf C:, in dem sind alle Programme mit einer Portable-Version enthalten.

    Allein dieser Satz zeigt mir, dass deine Datensicherung nicht durchdacht ist. Warum sollte man portable Programme ausgerechnet auf der Windowspartition verwenden, die so verletzlich sein kann?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo Peter,


    Ich habe das gleiche Problem wie du nur mit dem Unterschied, dass ich statt Thunderbird Incredimail als Emailprogramm verwende. Arbeite mit firefox portable und Incredimail von einem USB stick aus. Aber seit paar Monaten bekomme ich die links/Url in mails nicht mehr mit portablem FF auf. Hab schon vieles versucht (Standartprogramm Zuweisung geändert) aber bisher ohne Erfolg. Konntes du das Problem inzwischen lösen??

    Gruß Dieter

  • enigmatic

    dass ich statt Thunderbird Incredimail als Emailprogramm verwende

    Da wir uns hier in einem Thunderbird-Forum befinden, wäre es sinnvoll, sich in dem passenden Forum umzuschauen.


    Sorry Herr "Forumswächter", aber wenn nirgendwoanders ausser hier das gleiche Problem angesprochen wird wäre es durchaus sinnvoll dem Betreffenden hier eine Frage zu stellen!!

  • enigmatic

    das gleiche Problem angesprochen wird

    Es handelt sich nicht um das gleiche Problem.

    Ich habe das gleiche Problem wie du nur mit dem Unterschied, dass ich statt Thunderbird Incredimail als Emailprogramm verwende. Arbeite mit firefox portable und Incredimail von einem USB stick aus.

    :arrow:

    Es ist so, dass ich Firefox und Thunderbird nicht auf einem USB-Stick verwende.

    Deshalb:

    Bitte einen neuen Thread starten!

    :arrow:
    - Nutzungsbestimmungen (§3 Abs.3)
    - Diese Webseite: Foren-Thema erstellen und bearbeiten


    Andere und evtl. auch bessere Möglichkeit: Firefox- oder Incredimail-Forum

  • Hallo Peter

    Dachte firefox portable wäre auf dem USB Stick? Egal, dass eigentliche Problem wäre immernoch das selbe. Wollte eig. nur wissen, ob du dein Problem lösen konntest.

  • Hallo,

    ich habe das gleiche problem, gibt es nicht irgend eine möglichkeit im thunderbird den pfad des browsers einzustellen der verwendet werden soll?

  • gibt es nicht irgend eine möglichkeit im thunderbird den pfad des browsers einzustellen der verwendet werden soll?

    Hallo :)


    nein, es wird immer der Standardbrowser des Systems verwendet.


    Gruß Ingo