Nach Übertragen des Profils von Win 7 auf Win 10 startet Thunderbird 68 mit leerem Fenster

  • Ich habe jetzt -purgecaches wieder raus genommen, aber TB versucht wieder nur in dem kleinen Fenster zu starten. Werde neu installieren, das alte Profil mache ich noch nicht drauf, vielleicht fällt ja jemand noch was ein.

  • Werde neu installieren,

    Nicht neu installieren, sondern ein neues Profil mit dem Profil-Manager erstellen (vermutlich hast Du das sowieso gemeint): -p oder -ProfileManager (sind identisch).

  • Sorry, zu spät. Habe TB Vers. 68.2.2 drauf gemacht. Startet normal.

    Noch mal zu vorhin:

    Beim Start von TB mit -purgecaches poppte ganz kurz ein kleines Fenster auf und ging gleich wieder zu, ohne das ich was erkennen konnte.

    Dann habe ich -purgecaches wieder entfernt und das gleiche mit dem kleinen Fenster passiert.


    Also TB startete nicht und ich konnte auch keine Veränderungen vornehmen.

    Nun ist TB68.2.2 neu drauf, Original leeres Profil, läuft normal.

    Das alte, gewünschte Profil habe ich auf Platte, kein Problem es wieder zu kopieren.

  • Das alte, gewünschte Profil habe ich auf Platte, kein Problem es wieder zu kopieren.

    Wenn Du mir (wieso auch immer) vertraust, dass ich keinen Missbrauch mit Deinen Daten mache, könntest Du mir per E-Mail das alte Profil mal gezipt zusenden? Wie groß ist das alte Profil? Ich würde damit dann selbst mal experimentieren.

  • Kein Problem mit dem Datenschutz, aber ich habe keinen Anbieter der mir solche Anhänge erlaubt. Nicht mal gepackt 8)

    Der Ordner ist 1,795.574.649 GB groß. Mit der Zeit sammelt sich so einiges an.

    Ich hätte gern ein Bild geschickt, bin aber wohl noch zu frisch und darf das nicht.


    Nützen irgend welche .config Dateien etwas?

  • Nützen irgend welche .config Dateien etwas?

    Nein, das müsste man schon relativ komplett haben, da wir ja nicht wissen wo das Problem liegt.


    Du könntest allerdings eine Kopie von dem Profil-Ordner von den Unterordnern "Mail' und "ImapMail" befreien. Damit sind dann keine Mails mehr darin und die Größe wäre drastisch geringer.

  • Gemacht, der gepackte zip-Ordner ist jetzt 13,23 MB groß.

    Ich habe ihn in 4 Dateien geteilt die 3,14 MB groß sind.

    Dazu kommen noch 2 kleinere Dateien.

    Eine Steuerungsdatei .crc und eine Restdatei vom Archiv - .001 bis .005.

    Also insgesamt 6 Dateien.

    Ich habe das mit dem Total Commander gemacht, über die Funktion

    -Dateien aufspalten-

    Da konnte ich auch die Größe festlegen.

    Ich hoffe du kommst damit zurecht.

    Wohin schicken?

  • Du willst mir jetzt sicher nicht erzählen, dass es völlig normal ist, die Passwörter zu seinen Mailkonten an eine fremde Person zu mailen?

    Um deine Frage zu beantworten: Ich selbst habe gar kein Problem. Sind ja nicht meine Passwörter.

  • dass es völlig normal ist, die Passwörter zu seinen Mailkonten an eine fremde Person zu mailen?

    Nein es ist nicht normal und sollte es auch nie zum Regelfall werden. Dennoch sollte in unserer Welt nicht jegliches Vertrauen verloren gehen, und ich habe mir hier vielleicht seit über 16 Jahren so etwas wie Vertrauen erarbeitet - auch wenn das so manchem von Euch nicht bewusst ist.

  • Kleiner Nachtrag noch von meiner Seite. Bei dem neu eingerichteten Profil fehlt mir soweit nichts mehr. Bei den lokalen Ordnern habe ich es gewagt die aus dem alten Profil zu übertragen, das hat soweit geklappt.

    Adressbuch habe ich als csv übertragen, im Kalender ist nur mein Google-Kalender eingebunden, da musste also nichts übertragen werden.


    Vielleicht kann ich noch eine Sache zur Fehlersuche beitragen. Zwischendurch habe ich ein weiteres neues Profil im Thunderbird auf dem Ziel-Rechner erstellt und nochmal ein Einspielen über Mozbackup probiert. Dabei habe ich alles übertragen, außer der Rubrik "Extensions", dafür habe ich in Mozbackup den Haken weg gemacht.


    Mit dieser Option hat das Einpielen meines alten Profils vom Win7 Rechner scheinbar problemlos funktioniert. Wenn ich das richtig verstehe ist das, was Mozbackup "Extensions" nennt eigentlich die Addons, oder?

    Ob dieser Weg bei Molder auch funktioniert bleibt abzuwarten, aber vielleicht hilft die Info ja den Experten hier, der Fehlerursache einen Schritt näher zu kommen.

  • Mozbackup

    MozBackup ist nicht mehr geeignet! Es kopiert nicht (sauber) alle notwendigen Elemente, was daran liegt, dass es schon immer "komfortabel" eine gewisse Auswahl zugelassen hatte. Da es nicht mehr weiter gepflegt wurde (seit zig Jahren!), fehlen potentiell massenweise moderner Dateien, wenn man sich auf MozBackup verlassen würde. Die fehlenden Dateien können potentiell durchaus auch (nicht nur "fehlen", sondern auch) für Ärger sorgen.


    Molder : Hast Du auch MozBackup verwendet?

  • Ich habe jetzt mal ein wenig mit den beiden alten Profilen von Molder ausprobiert.


    In einem der Profile gibt es überhaupt keine Accounts (auch in der prefs.js ist nichts davon zu sehen).


    In dem zweiten Profil, welches vermutlich von Thunderbird 68.* bei dessen erstem Start erzeugt wurde ("5........w.default-release") gibt es eine ganze Reihe von Accounts. Dieses Profil ist (bei mir) immer direkt nach dem Profil-Manager abgestürzt - man sah nur ein kurzes Aufzucken eines kleinen Fensters(?) links oben am Bildschirm. Nachdem ich aus dem Profilordner den Unterordner "startupCache" gelöscht hatte, konnte ich das Profil normal starten und habe soweit auch eine normale Programmoberfläche, in der ich links die zahlreichen Accounts mit jeweils leerem Posteingang und Papierkorb sehen kann (was logisch ist, da diese beiden Ordner minimal in jedem Konto wieder erstellt werden, nachdem sie zuvor aus dem Profilordner gelöscht wurden). Ich kann jetzt in dem Profil auch eine Mail schreiben und als Entwurf speichern. Diese kann ich dann ganz normal im angelegten Ordner Entwürfe sehen und öffnen.


    Und zur teilweise "beruhigenden" Info an alle Datenschützer: Ich würde zumindest an keine Passwörter kommen, da diese per Master-Passwort geschützt und verschlüsselt wurden (gut gemacht!).


    Mein Fazit für's erste ist also:

    Mann muss/kann probeweise im Profilordner den Ordner "startupCache" löschen und kann dann Thunderbird wieder mit dem betroffenen Profil öffnen.


    Jetzt wäre Molder dran, dies auszuprobieren.

  • Kleiner Nebenbefund:

    In dem betreffenden Profil gab es eine Sprachdatei für Thunderbird in Version 68.0 und "nur" Lightning als Add-on. Was mich dabei verwirrt ist folgendes im manifest.json von Lightning 68.2.2 (im XPI):


    "strict_min_version": "68.3.0",


    Dabei arbeiten wir doch bisher mit maximal Thunderbird 68.2.2 ?! Ich hatte bei mir aber auch schon gesehen, dass ich mit Version 68.2.2 des Thunderbird im Konfig-Editor bereits die extensions.lastPlatformVersion in Version 68.3.0 habe. Da fehlt mir noch das Verständnis zu der Angabe. Ich hätte dort eher maximal die Plattform-Version 68.2 (wegen verfügbarer APIs) erwartet. Vielleicht kann jobisoft uns da über die Bedeutung der Plattformversion erhellen?

  • Ich muss in dem folgenden Absatz etwas genauer beschreiben, nachdem ich das ganze jetzt zigfach reproduzieren konnte:

    Dieses Profil ist (bei mir) immer direkt nach dem Profil-Manager abgestürzt - man sah nur ein kurzes Aufzucken eines kleinen Fensters(?) links oben am Bildschirm. Nachdem ich aus dem Profilordner den Unterordner "startupCache" gelöscht hatte, konnte ich das Profil normal starten

    Der genannte Ordner startupCache wird überhaupt erst bei meinem (jeweils) ersten Start-Versuch mit dem defekten Profil erzeugt. Den Ordner muss man dann einmalig löschen und Thunderbird wieder starten. Danach funktioniert es dann einwandfrei. Warum die erste Version dieses Ordners bzw. dessen Inhalt scheinbar defekt ist, weiß ich nicht.

  • Ich habe jetzt die Datei addonStartup.json.lz4 im Profil als die schuldige bei Molder heraus gefunden. Wenn ich diese Datei aus seinem von mir ansonsten noch "unberührten", nicht gestarteten Profil lösche, dann startet Thunderbird sofort danach ohne Probleme.


    Er fragt dann ob die (quasi veraltete) Sprachdatei 68.0 in Thunderbird 68.2.2 installiert werden soll, da diese (angeblich) von einem anderen Programm hinzugefügt wurde. Das mit dem anderen Programm ist natürlich Unsinn und kommt nur, da ich die relevante Datei mit der notwendigen gegenteiligen Info gelöscht habe. Das Installieren der Sprachdatei habe ich dann verneint. Man hätte zusätzlich zu der genannten Datei addonStartup.json.lz4 auch gleich noch im Unterordner extensions das XPI des langpacks löschen können. Dann fragt Thunderbird erst gar nicht, ob ich das (sinnlose) Sprachpaket installieren möchte.


    Man könnte nun denken, dass es also letztlich ein Problem mit einem noch vorhandenen "älteren" Sprachpaket sein könnte, das nach dem Systemwechsel nicht sofort deaktiviert wurde. Deshalb habe ich das 68.0er-Sprachpaket anschließend doch mal probeweise aktiviert. Thunderbird startet danach zu meiner Verwunderung weiterhin ohne Probleme.

  • In dem betreffenden Profil gab es eine Sprachdatei für Thunderbird in Version 68.0

    Meinst du damit ein Sprachpaket (z. B. langpack-en-US@thunderbird.mozilla.org.xpi)? Und falls ja, um welche Sprache handelt es sich?

    Mann muss/kann probeweise im Profilordner den Ordner "startupCache" löschen

    Ein sehr interessanter Fund!

    Dieser liegt bei mir nicht im "normalen" Profilordner, sondern im Cache von Thunderbird (bei Windows dürfte es sich um den Ordner ...\AppData\Local\Thunderbird\Profiles\xxxxxxxxx.default\ handeln) :