Fehler bei Senden "nicht genügend Speicherplatz"

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 78.2.2
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: Win 10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Strato
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avira
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Speedport


    Hallo!


    Beim Senden taucht seit kurzem folgende Fehlermeldung auf: "Es steht nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung, um neue Nachrichten herunterzuladen. Löschen Sie alte E-Mails, leeren Sie den Papierkorb sowie komprimieren Sie Ordner und versuchen Sie es anschließend erneut." Es gibt dazu etliche Threads, ich weiß. Ich habe das Problem inzwischen auch gelöst, aber ich verstehe es nicht und hoffe hier auf eine kompetente Analyse.


    In den Konten-Einstellungen ist unter Kopien & Ordner für beim Senden eine Kopie speichern unter der Standardordner Gesendet von adresse@xyz.de angegeben. Das produziert die o.g. Fehlermeldung. Wenn ich hingegen den selben Ordner unter Anderer Ordner (händisch) auswähle, unterbleibt die Fehlermeldung.


    Auf Dateiebene im Profil (Mail) fällt auf, dass dort – solange ich mit dem händisch ausgewählten Ordner arbeite – die Dateien Gesendet, Gedendet.msf und Gesendet.snm existieren, nicht aber die mit der englischen Bezeichnung Sent. Wenn ich dagegen den Standardordner wähle, legt TB im Profil eine Datei Sent.msf an (nicht aber die beiden anderen) und es kommt wieder zur o.g. Fehlermeldung.


    Ich habe irgendwo gelesen, dass es Konflikte zwischen Gesendet und Sent geben kann. Lassen sich die Dateien irgendwie (durch Umbenennen?) korrekt auch durch die Auswahl des Standardordners ansteuern?

  • Hallo MichaelP und @all,


    bin in das gleiche Problem gelaufen und habe den selben Workaround. Ehe ich dazu ein neues Thema erstelle möchte ich lieber Informationen zur Fragestellung des TE ergänzen.


    Zustandegekommen ist das Problem durch Nachstellen einer Situation, für die ich ein bereits länger eingerichtetes Konto / POP3 auf den Globalen Posteingang umgestellt habe (Test, wie ein POP3 Konto mit Globalem Posteingang sicher und ohne Nebenwirkungen aus Thunderbird entfernt werden kann), um es anschließend wieder auf den separaten Posteingang zurückzustellen und dann ganz zu löschen. Zu dem Zeitpunkt nach Zurückstellen auf den eigenen Posteingang lief das noch. Der letzte Schritt zur Nachstellung war aber dieses Konto zu löschen (mit gesetzter Option 'Nachrichtendaten löschen'). Test beendet.


    Anschließend habe ich besagtes Konto wieder als POP3 Konto neu eingerichtet (alles gleichlautend) und seit dem tritt der beschriebene Fehler exakt so auf. Da zuvor die Option 'Nachrichtendaten löschen' gesetzt war und Thunderbird zwischendurch auch beendet wurde, kann ich auf meiner Seite zumindest ausschließen, dass dort noch Datei- oder Verzeichnisreste vorhanden waren.


    Hier noch einiges zur Doku:

    Fehlermeldung im Wortlaut.


    So legt Thunderbird bei Neuerstellung des Kontos den Gesendet-Ordner an:



    wenn in den Konteneinstellungen dies eingestellt ist:



    Änderung auf:



    funktioniert dann einwandfrei und der Gesendet-Ordner hat dann auch das System-Ordner-Symbol:



    In der prefs.js konnte ich keine einschlägigen Einträge ausmachen (Gesendet / Sent). 'Gesendet' kommt zum fraglichen Konto vor, aber 'Sent' taucht in der prefs.js nicht auf.


    Eine Gesendet.snm tritt bei mir im Gegensatz zum TE allerdings nicht auf.

    Dennoch ist auffällig, dass auch hier zwar eine Sent.msf noch da steht, aber keine Sent mehr vorhanden ist. Ich hatte mindestens zweimal zwischen Ordner "Gesendet" und Anderer Ordner hin und her gestellt.


    Bin entsprechend auch interessiert, worin die Ursache für dieses Verhalten liegt und wie man das korrigieren kann. Ggf. müsste ein Bug gemeldet werden, wenn sich das Verhalten noch etwas besser eingrenzen lässt.


    Gruß

    Sehvornix