Versuche mit MailDir

Wenn Sie plötzlich keine E-Mails mehr empfangen können

Bitte lesen Sie die Hinweise zu den beiden derzeit häufigsten Problemursachen!

Hier bitte klicken!

Diese rote Box verschwindet, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das X klicken.

  • Hallo,

    meine Versuche von Mbox auf MailDir umzustellen waren nur teilweise erfolgreich. Das größte Problem:

    die lokalen Ordner werden nicht konvertiert.

    Einmal auf maildir umgestellt, kann man in Local folders keine Mbox hineinkopieren. D.h. man kann schon, aber sie werden dann nicht mehr angezeigt.

    Testweise habe ich dann Local Folders gelöscht und gleichen Ordner aus meinem Hauptprofil einkopiert.

    Ergebnis: es wird nur noch Postausgang und Trash angezeigt. Alle natürlich leer.

    Man kann zwar die Anzeige in den lokalen Ordnern wieder zurückhaben durch Eingriffe in der prefs.js (bei mir war das mail.server3), gibt es sonst keinen anderen Weg?

    Mich würden ja gerne Erfahrungen anderer User dazu interessieren und welche Beobachtungen sie bei der Umstellung gemacht haben.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Bei mir ist der Umstieg schon eine Weile her. Ich hatte keinerlei Probleme. Soweit ich mich erinnere lief alles automatisch und fehlerfrei ab.


    Einmal auf maildir umgestellt, kann man in Local folders keine Mbox hineinkopieren.

    Ich bin mir nicht sicher, was du damit meinst. Klar ist, beides gleichzeitig geht nicht. Entweder Maildir oder Mbox. Man kann aber wieder zurück. Soweit ich mich erinnere legt der Thunderbird ein Backup der alten Mboxen an. Ich gehe aber davon aus, dass du eh selbst zuvor eines erstellt hast.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Danke Thunder!

    Nach der Konvertierung befinden sich in ...\Mail\... Jetzt 3 Ordner:

    1) Local Folders

    2) Local Folders-Mbox

    3) Local Folders-MailDir


    Ist es so, jenachdem, welchen Modus ich einstelle, dass der aktive Ordner dann auch jeweils wechselt?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ist es so, jenachdem, welchen Modus ich einstelle, dass der aktive Ordner dann auch jeweils wechselt?

    Wenn ich nicht irre, ist es so, dass er nicht "wechselt", sondern jeweils immer wieder neu erstellt wird (mit fortlaufender Nummerierung).

  • Danke Thunder,

    Jetzt klappt es wie gewünscht. Hatte den Schalter an der falschen Stelle umgelegt und nicht in den Konteneinstellungen.


    Susi to visit,

    das Problem mit den fehlenden Lokalen Ordnern in Thunderbird konnte ich nur lösen, indem ich in der prefs.js alle Einträge mit mail.server3 (bei mir die local folders) gelöscht und die gleichen Einträge aus einem funktionierenden Profil dort einkopiert hatte (waren einige weniger).

    Siehe den anderen Thread.


    Quote


    Ich bin mir nicht sicher, was du damit meinst.

    Ich meinte damit: soviel Mboxes ich auch in die Local Folders kopierte, nicht eine einzige wurde in Thunderbird angezeigt. Auch kein entspr. Ordner unter den loklen Ordnern.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich meinte damit: soviel Mboxes ich auch in die Local Folders kopierte, nicht eine einzige wurde in Thunderbird angezeigt.

    Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe. Wenn man von mbox zu maildir migriert, dann wird ein neuer Ordner "Local Folders-MailDir" angelegt. Dort liegen dann die migrierten E-Mails aus dem "Local Folders". Dieser Ordner wird automatisch als Pfad für das Konto "Local Folders" eingetragen. Von da an wird dieser Ordner für alle Lokalen Ordner benutzt. Thunderbird kann dann für dieses Konto mit Mbox zunächst nichts mehr anfangen.

    Die alten Mboxen bleiben zwar erhalten, jedoch nur als Backup. Sie werden nicht mehr benutzt.


    Umgekehrt, wenn du zurück auf Mbox gehst, ignoriert der Thunderbird die Maildir-Struktur. Für ein Konto geht immer nur eines von beiden.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

    Edited once, last by Susi to visit ().

  • Susanne,

    vielleicht habe ich den Fehler gemacht, mich mit dem Schalter unter Extras zu begnügen (wusste nicht, dass zwei davon gibt). Wahrscheinlich dient dieser aber nur dazu, umzustellen, solange noch kein Konto hinzugefügt wurde. Leider weiß ich auch nicht mehr den genauen Zeitpunkt, als ich Local Folders extern befüllt hatte. Ich hatte sogar den Inhalt von Local Folders in Local Folders-Mbox kopiert und auch mehrfach den Schalter unter Extras umgestellt. Ich werde den Versuch in den nächsten Tagen noch mal wiederholen. Dann werde ich besser aufpassen.

    Danke für die Hilfe.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Edited 2 times, last by mrb ().

  • Lieber mrb, du schreibst für mich immer noch in Rätseln. Macht aber nix.


    Wenn du es demnächst nochmal probieren willst, musst du eigentlich gar nicht viel machen. Ich hab's gerade nochmals mit einem Testprofil ausprobiert. Auch in der 78.x muss man den Schalter


    mail.store_conversion_enabled nach wie vor von Hand auf true setzen.


    Das war's dann aber auch schon. Danach stellst du für das jeweilige Konto einfach das Speicherformat um, der Thunderbird konvertiert das Konto, startet neu und erledigt. Es ist nichts weiter anzupassen oder von extern zu befüllen.


    Im Fall der Local Folders bleibt das alte Verzeichnis als Backup stehen. Das neue heißt dann Local Folders-MailDir. Wenn die Konvertierung erfolgreich war, kannst du Local Folders löschen oder auch archivieren. Gebraucht wird er nicht mehr.


    Zurück zu mbox geht es ebenso, einfach durch Umstellen in der Oberfläche. Dabei bleibt dann Local Folders-MailDir ebenfalls als Backup stehen.

    Das ist aber kein einfaches Wechseln von einem Verzeichnis zum anderen sondern eine erneute Umwandlung. Diesmal von Maildir nach Mbox. So wie oben in #5 und #6 beschrieben.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Hallo Susanne,

    um das zu verstehen, hätte ich auch schreiben sollen, warum ich das "Auffüllen" machen wollte. Ich wollte ein neues Reserveprofil einrichten, welches ich vielleicht irgendwann als Hauptprofil einsetzen möchte. Ich wollte dabei ein Profil "from scratch", weil meine vorhandenen Profile zu alt sind. Also hatte ich alle meine IMAP-Konten eingerichtet und es fehlten die lokalen Ordner.

    Dann hatte ich den Schalter umgelegt. Dann die alten Local Folders einkopiert. So vermute ich jedenfalls.

    Schalter wieder zurück, aber trotzdem wurde sie in Thunderbird selbst nicht mehr angezeigt.

    Ich hätte also erst mit dem Schalter umlegen nach dem Import der Lokalen Ordner beginnen dürfen. Diese Fehler sind wohl von den Programmierern noch nicht abgedeckt worden. Damit hätte ich rechnen müssen, denn Warnungen gab es ja im Forum.

    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    zum Konvertieren von Mbox zu MailDir musste ich 3 Einstellungen vornehmen.


    Extras - Einstellungen - Allgemein - Konfiguration bearbeiten: mail.store_conversion_enabled auf true stellen


    Extras - Einstellungen - Allgemein - Speichermethode für neue Konten:

    Extras - Konten-Einstellungen - Lokale Ordner - Speichermethode:


    Gruß

    Stylist

  • Hallo,

    wobei die Einstellung über die erweitere Konfiguration notwendig ist, damit sie in den Kontoeinstellungen nicht ausgegraut also deaktiviert ist.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Ich hätte also erst mit dem Schalter umlegen nach dem Import der Lokalen Ordner beginnen dürfen. Diese Fehler sind wohl von den Programmierern noch nicht abgedeckt worden.

    Ich halte das nicht für etwas, das die Programmierer vergessen hätten, zu berücksichtigen. Es geht ja darum, dass die Mails von dem alten in ein neues Format konvertiert werden. Dabei kann natürlich nur das konvertiert werden, was zu diesem Zeitpunkt bereits vorhanden ist.

    Von da ab, wird nur noch das neue Format benutzt, solange, bis ein Anwender sich vielleicht entscheidet, doch lieber zurück zu wechseln. Dann ist abermals ein Konvertieren nötig.

    zum Konvertieren von Mbox zu MailDir musste ich 3 Einstellungen vornehmen.

    Schrieb ich oben bereits:

    Danach stellst du für das jeweilige Konto einfach das Speicherformat um, der Thunderbird konvertiert das Konto, startet neu und erledigt.

    Hättest du inklusive der Lokalen Ordner 10 Konten, müsstest du insgesamt 11 Einstellungen vornehmen.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

    Edited once, last by Susi to visit ().

  • bis ein Anwender sich vielleicht entscheidet, doch lieber zurück zu wechseln

    In gewissem Sinne ist das Wort "zurück" womöglich falsch bzw. führt zu falschen Erwartungen. Man wechselt bei jedem Wechsel zwischen Maildir und Mbox immer "vorwärts" zum anderen Format. Deshalb trifft ja auch folgendes zu:


    Dann ist abermals ein Konvertieren nötig.

    Die jeweils zurückbleibenden "alten" Ordner sind zwar noch vorhanden, werden aber beim Hin und Her letztlich ignoriert.