Thunderbird - Mobile Daten reduzieren

  • Hallo zusammen, bei mir ist die aktuellste Version von Thunderbird installiert, auf macOS Catalina. In Thunderbird sind 6 E-Mail Konten eingebunden, funktioniert soweit alles gut. Wenn ich allerdings nicht am LAN Kabel hänge, sondern am Mobilfunknetz, dann will ich NUR mit EINEM E-Mail Konto ONLINE arbeiten, der Rest soll komplett OFFLINE geschaltet werden. Ziel ist die Reduzierung von Datenmengen, da bei mir das Mobilfunknetz sehr langsam ist. Wie richte ich das in Thunderbird ein?

  • Zunächst einmal kann Thunderbird nicht wissen, ob Du per LAN oder per WLAN-Tethering vom Smartphone oder sonstigen Mobilfunk-Router oder auch direkt per Mobilfunk (gibt es das überhaupt in MacBooks?) online bist.


    Du müsstest also "manuell" für die Unterscheidung sorgen:

    1.) In der Theorie kann man bei jedem einzelnen E-Mail-Konto in Thunderbird festlegen (und deaktivieren), ob dieses beim Programmstart und in einem festen Intervall Mails abrufen soll.

    2.) An der Abrufen-Schaltfläche kann man im Dropdown-Menü Mails dann für ein einzelnes Konto abrufen lassen.


    Ich habe aber ehrlich Zweifel, ob das alles wirklich so wie (von mir) gedacht funktioniert. Denn bei zumindest bei IMAP-Konten gibt es ja noch eine Art Standby-Verbindung, bei der der Server per Push die Nachrichten sofort an den Client senden kann, wenn neue Nachrichten auf dem Server ankommen. Das passiert theoretisch nur, wenn man vorher schon Nachrichten von der Client-Seite aus vom Server abgerufen hat, denn dann bleibt diese Verbindung quasi bestehen.

  • Danke, grundsätzlich habe ich kein Problem damit in TB manuell die Funktion des „E-Mail Abrufens“ zu deaktivieren, einen Automatismus hatte ich nicht erwartet. Dass von Dir unter 1) und 2) geschilderte manuelle Verfahren habe ich getestet. Leider funktioniert es nicht, auch wenn ich die Option „E-Mails automaisch beim Start von TB abrufen“ deaktiviere. Die Mails werden trotzdem abgerufen. Es gäbe noch die Möglichkeit, die Passwörter für Posteingang und Ausgang auf ungültig zu ändern, aber das wird ein Haufen Fehlermeldungen produzieren, ich halte das für reichlich umständlich. Soll ich daher ernsthalft auf ein anderes E-Mail Programm wechseln, wenn ich nicht am LAN hänge, was auch diverse Nachteile mit sich bringt.

  • Hättest du die Eingangsfragen beantwortet, dann wüssten wir jetzt, ob du POP oder IMAP verwendest. Anhängig davon hätte ich noch einen Vorschlag. Aber so ... . :mrgreen:

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Hallo geoback,


    Leider funktioniert es nicht, auch wenn ich die Option „E-Mails automaisch beim Start von TB abrufen“ deaktiviere. Die Mails werden trotzdem abgerufen.

    Dann hast du das andere Häkchen für den zyklischen Abruf übersehen und nicht deaktiviert:


    Sofern das fragliche Konto ein IMAP-Konto ist, gäbe es eine weitere Option:

    Weiteres TB-Profil anlegen und dort nur dieses eine Konto einrichten. Du könntest beim Start von Thunderbird dann entweder das Profil für mobiles Arbeiten nutzen mit nur einem Konto und beim Arbeiten am Kabel oder im heimischen WLAN das Profil mit allen sechs Konten.

    Oder tatsächlich ein anderes Programm, das ist natürlich auch eine Idee. Deine befürchteten Nachteile haben vermutlich mit POP3 beim normalen Profil zu tun und/oder mit Kalender oder Adressbuch, vermute ich.


    MfG

    Drachen