Alle Emails nach Update auf TB102 nur noch Textsalat

  • • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 102.0.3 (64-Bit)

    • Betriebssystem + Version: Win 8.0

    • Kontenart (POP / IMAP): POP

    • Postfachanbieter (z.B. GMX): web.de

    • Eingesetzte Antivirensoftware: Windows-Defender

    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern


    Hallo zusammen


    Mein TB wollte keine Emails mehr abrufen, da es Probleme mit dem Protokoll und den Zertifikaten hatte (ssl_error_protocol_version_alert)


    Da mich das Problem seit dem 27.06.2022 beschäftigt und ich solange keine Mails mehr abrufen konnte, habe ich nun beschlossen TB manuell zu updaten.


    Vorher stand alles auf automatisches Update, manchmal war eins fehlgeschlagen, ich hab die Nachricht bisher immer ignoriert.


    Beim Suchen nach den Updates viel mir auf, dass bei der Update-Historie KEIN EINZIGES Update eingetragen war und ich noch immer die Version 8.0 von TB hatte.


    Also bin ich auf die offizielle Seite, hab das Update ausgelöst, es hat super funktioniert und nun habe ich TB 102.



    Mein Problem ist nun:


    ALLE Nachrichten, völlig egal ob im Posteingang, Gesendet, Archiv oder den anderen Ordnern, sind zerstört.


    Die Betreffzeile stimmt noch und wenn ich sie öffne kommt entweder gar nichts (alle Ordner außer Posteingang) oder Datensalat (Posteingang)

    Eine Email (nur der Anfang) sieht so aus:

    Code
    ------=_NextPart_000_0061_01D62D1E.09F63ED0
    Content-Type: application/pdf;
    	name="Schmetterling.pdf"
    Content-Transfer-Encoding: base64
    Content-Disposition: attachment;
    	filename="Schmetterling.pdf"
    
    JVBERi0xLjUNCiW1tbW1DQoxIDAgb2JqDQo8PC9UeXBlL0NhdGFsb2cvUGFnZXMgMiAwIFIvTGFu
    ZyhkZS1ERSkgL1N0cnVjdFRyZWVSb290IDUwIDAgUi9NYXJrSW5mbzw8L01hcmtlZCB0cnVlPj4+
    Pg0KZW5kb2JqDQoyIDAgb2JqDQo8PC9UeXBlL1BhZ2VzL0NvdW50IDcvS2lkc1sgMyAwIFIgMTcg


    Neu abgerufene Nachrichten sind ganz normal.


    Eine Datensicherung gibt es nicht (habe fast alles noch auf Web.de)

    Ich habe aber keine Datensicherung der gesendeten Emails, das läuft ja nicht über web.de.


    Gibt es eine Möglichkeit die Daten wiederherzustellen?



    LG Sere

  • und ich noch immer die Version 8.0 von TB hatte... | ...und nun habe ich TB 102

    Hallo,

    dieser Versionssprung unter Beibehaltung des Profilordners ist allerdings eine krasse Aktion.

    Eine Datensicherung gibt es nicht

    Schade, sonst wäre ein neues Profil unter 102.* mit der Übernahme des Ordners Mail

    und ein Adressbuch Import aus den alten abook.mab ein Versuch für diesen Versionssprung.

    (habe fast alles noch auf Web.de)

    Das ist ungewöhnlich zur Angabe POP, aber in diesem Fall wohl etwas Rettendes.

    ALLE Nachrichten, völlig egal ob im Posteingang, Gesendet, Archiv oder den anderen Ordnern, sind zerstört.

    ...wenn doch fast alles noch auf Web.de liegt...

    Ich habe aber keine Datensicherung der gesendeten Emails

    Gibt es eine Möglichkeit die Daten wiederherzustellen?

    Erst einmal den jetzigen Profilordner irgendwo sichern und dann den oben beschriebenen Versuch durchführen.

    Profilordner - Wo ist er zu finden

    Gruß, Bastler

    Edited 2 times, last by Bastler ().

  • Beim Suchen nach den Updates viel mir auf, dass bei der Update-Historie KEIN EINZIGES Update eingetragen war

    Zur Info:

    Dort stehen nur Updates, die über den integrierten Update-Mechanismus gelaufen sind. Wenn man zwischenzeitlich einfach eine neue Version "drüber" installiert hat, erscheint diese dort nicht. Auch die Update-Tools von Drittsoftware (wie beispielsweise die problematischen "Security Suites", welche Updates des Thunderbird manchmal durchführen, erzeugen keine Einträge in der Update-Liste in dem genannten Dialog.


    Eine wichtige Frage ist jetzt erstmal: Bist Du sofort auf die Version 102.0.3 gekommen, oder wurde auch eine 102er-Version noch vor dem .0.3-Release verwendet - wenn auch nur kurz? 102er-Versionen vor 102.0.3 können Dir theoretisch wirklich unwiederbringlichen Datensalat in den POP-Konten und in den lokalen Ordnern verursacht haben, falls es kein Backup (oder Kopien auf dem POP-Server) mehr gibt.


    Meine akute Empfehlung:

    1. Schließe Thunderbird sofort.
    2. Mache ein Backup (einfache Kopie) des Profilordners
    3. Suche auf Dateiebene im Profilordner nach allen *.msf Dateien und lösche diese. Dabei können ein paar relativ unwichtige Dinge zu den Mails "vergessen" gehen.
    4. Starte Thunderbird (Minimum 102.0.3) wieder. Die sogenannten Index-Dateien *.msf werden automatisch wieder hergestellt.
    5. Sorge dafür, dass Du derzeit keine Mails löschst, verschiebst oder kopierst (auch Filter deaktivieren). Lasse derzeit in/von Thunderbird keine Ordner komprimieren - passe die Einstellung dazu an, sodass die Automatik auch deaktiviert ist.
    6. Am besten stellst Du (falls nicht eh schon geschehen) in den Konten-Einstellungen ein, dass die Mails nicht vom POP-Server gelöscht werden sollen. Dann hast Du dort für die nächste Zeit wenigsten noch eine Art Backup der Mails. Dies hast Du Deiner Beschreibung nach ab er eh so eingestellt.

    Theoretisch müssten die sich gegenseitig beeinflussenden Bugs in 102.0.3 behoben sein, sodass kein neuer Datensalat mehr auftreten dürfte. Ganz sicher ist man sich aber noch nicht. Unabhängig davon kann ein Update von einer uralten Version auf eine viele Jahre neuere Version immer problematisch sein.

  • Vielen Dank für die schnellen Antworten.


    Bastler

    Es ist ein POP3 Server zu einem Web.de Clubkonto und einem Freemailkonto.

    Falls es das erklärt warum die Nachrichten noch da sind.


    Quote

    Erst einmal den jetzigen Profilordner irgendwo sichern und dann den oben beschriebenen Versuch durchführen.

    Ich hab den "oben beschriebenen Versuch" nicht gefunden (sorry)



    Thunder

    So wie ich das im Nachhinein sehe, hat kein einziges der Updates seit TB 8.0 funktioniert, eine Drittsoftware habe ich nicht benutzt.


    Antwort zur wichtigen Frage:

    Ich habe TB 102.0.3 ca. 20 min vor diesem Thread von der offiziellen Seite runtergeladen, es gab keine anderen Softwareversionen zur Auswahl


    Schritt 1 bis 6 erledigt.

    ALLE meine Emails sind wieder da. VIELEN DANK!!!

    Besonders der "Gesendet"-Ordner ist wichtig, weil ich an diese Mails nicht mehr rangekommen wäre.



    Jetzt noch Fragen zu 5. :


    Wenn ich es richtig verstehe kann es Schwierigkeiten geben, wenn sich die Profilordnergrößen ändern (Verschieben/Löschen/Komprimieren).


    Nachrichten Abrufen und Senden darf ich aber weiterhin?

    Wie lange sollte ich warten bis ich wieder Nachrichten verschieben/sortieren darf?


    Was kann passieren wenn ich (aus Gewohnheit) eine Nachricht lösche?

    Komprimieren meide ich, da hab ich mal ganz schlechte Erfahrungen gemacht (Mails weg).



    Muss/Sollte ich jetzt noch mal eine Sicherheitskopie vom Profilordner machen, jetzt wo alles wieder da ist?



    LG Sere

  • wenn sich die Profilordnergrößen ändern (Verschieben/Löschen/Komprimieren).

    Letztlich geht es um das Verändern der Mbox-Dateien in Kombination mit korrupten MSF-Dateien. Wenn die MSF-Dateien falsche Daten enthalten ("Offset" - also Beginn und Ende einer jeden Nachricht), dann werden bei all den genannten Prozessen falsche oder unvollständige Daten in die Mbox-Dateien geschrieben. Dies ist auch genau das, was meines Erachtens trotz 102.0.3 weiterhin passieren kann, wenn die MSF nicht gelöscht wurden.


    Mit Glück sollte bei Dir jetzt nichts mehr passieren.


    Komprimieren meide ich, da hab ich mal ganz schlechte Erfahrungen gemacht (Mails weg).

    Im Normalfall gilt, dass man irgendwann Probleme bekommen kann, wenn man nie komprimiert. Die Mbox-Dateien werden dann zu groß. Du solltest den Verzicht auf Komprimieren also nur als Übergangslösung verstehen.


    Muss/Sollte ich jetzt noch mal eine Sicherheitskopie vom Profilordner machen, jetzt wo alles wieder da ist?

    Ja, na klar. Regelmäßige Backups sind immer gut. Dabei sollte man auch nie sofort die älteren Backups überschreiben/löschen, sondern immer eine chronologische Abfolge von Backups eine Zeit lang behalten, und nur das jeweils älteste löschen.

  • Ich hab den "oben beschriebenen Versuch" nicht gefunden (sorry)

    Das bezog sich auf meinen Text unter dem 2. Zitat von #2

    lautete:

    Schade, sonst wäre ein neues Profil unter 102.* mit der Übernahme des Ordners Mail

    und ein Adressbuch Import aus den alten abook.mab ein Versuch für diesen Versionssprung.

    Gruß, Bastler

  • Bastler

    Ach so, ich hatte es falsch verstanden, ich dachte das geht nicht weil ich KEIN Backup hatte.


    Thunder


    Ich hab jetzt noch ein zweites Backup erstellt, ich war mir nur nicht sicher, ob 2 Backups in so kurzen Abständen sinnvoll ist.



    Funktioniert der Weg über *.msf-Dateien suchen und löschen auch bei Problemen mit dem Komprimieren?

    Falls ja, dann würde ich mich langsam rantasten und einen Ordner nach dem anderen bereinigen bzw. nur wenige Mails auf einmal löschen .

    Wenn's schief geht, sollte es doch reichen, wenn ich den betroffenen Order aus meiner Sicherungskopie nehme und den "kaputten" ersetzte, oder?


  • Kann sein, dass ich noch Änderungen vornehme.

  • Die Probleme wurden bereits mit 102.0.3 behoben und sollten in 102.1.0 erst recht nicht mehr auftreten. Es bleibt aber ein Pferdefuß: Wenn schon Salat da ist, wird der meines Erachtens nur teilweise automatisch behoben. Daher gibt es ja die Handlungsempfehlung von meiner Seite - auch wenn diese sehr kompliziert erscheinen mag.