Addon zur Eliminierung der sog. "Gendersprache" gesucht

  • Hallo zusammen,


    im Firefox nutze ich, recht zufriedenstellend, eine Addon-Kombination von "Remove German Gender Language" und "No gender" und kann damit die meisten Gendersprachausdrücke ersetzen. Mir fehlt nun so etwas auch für den Thunderbird, um automatisiert E-Mail-Texte zu korrigieren. Weiß jemand, ob es Entwickler gibt, die sich damit beschäftigen? Ist dies technisch auch so leicht lösbar wie im Browser? Gibt es vielleicht ein Addon im Netz, das diese Funktion erfüllt, aber nicht über die Addon-Seite von Thunderbird zum Herunterladen angeboten wird?


    Über Tipps wäre ich dankbar.


    P.S

    Anhänger der Gendersprache können meinen Beitrag einfach überlesen. Ich möchte hier explizit keine Diskussion über Sinn und Unsinn dieses neuen Trends beginnen und führen.

  • Go to Best Answer
  • Ich möchte empfangene E-Mails entgendern.

    ... das bedeutet ja, dass du empfangende Mails verfälschen willst :huh: Da begibst du dich bei z.B. geschäftlichen oder behördlichen Mails auf ganz dünnen Eis :thumbdown:

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der Thunderbird mit der derzeitigen aktuellsten 102er-Version.

    Ansonsten in diversen VMs und zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 91.* und 102.*.

  • im Firefox nutze ich, recht zufriedenstellend, eine Addon-Kombination von "Remove German Gender Language" und "No gender" …

    Ich verwende im Firefox "Binnen-i be gone" – zum TB kann ich leider nichts sagen, da ich bisher noch keinen Bedarf dafür hatte.

    Dieses Addon kenne ich auch. Für FF gibt es schon recht viele dieser Erweiterungen. Aber mir geht's eben darum, möglichst in TB auch mein Ziel zu erreichen.

    • Best Answer

    Schau mal hier:

    Ungender
    Eine Thunderbird-Erweiterung, welches Binnen-Is und Ähnliches von Webseiten entfernt. Es basiert auf der bekannten Firefox Erweiterung Binnen-I be gone.
    addons.thunderbird.net


    Deinen Wunsch kann ich voll und ganz verstehen, es ist unfaßbar, was da abgeht....

  • im Firefox nutze ich, recht zufriedenstellend, eine Addon-Kombination von "Remove German Gender Language" und "No gender" und kann damit die meisten Gendersprachausdrücke ersetzen.

    Vielen Dank für diesen tollen Hinweis. Hab's sogleich installiert. Bin aber auch der Meinung, dass diese Unart wieder verschwindet, sobald der Sumpf bzw. Deep State "offiziell" trockengelegt ist.

  • Bin aber auch der Meinung, dass diese Unart auch wieder verschwindet, sobald der Sumpf bzw. Deep State "offiziell" trockengelegt ist.

    Deep State-Sumpf trocken gelegt? Häh? Bahnhof?


    Davon abgesehen: Ich bin schon etwas älter und weiß noch nicht, ob ich mich an die hier und da - meiner Meinung nach! - übertriebene Genderei gewöhnen kann. Ganz verschwinden wird es aber wohl nicht. Hier und da etwas entspannter, an den "verdaulicheren Teil" gewöhnt man sich sicher noch - langfristig wird sich einfach eine neue Balance einstellen.

    Sprache ändert sich, Sprache lebt, schon in den letzten 50 Jahren habe ich die eine oder andere Änderung im Sprachgebrauch erlebt und überlebt; das Gendern ist ein netter Aufreger, aber im Großen und Ganzen keine sonderlich große Veränderung.


    Unabhängig davon sehe ich aber wie Micha keinen Sinn drin, erhaltene Mails nachträglich zu verändern. Wenn ich mich über Inhalt ärgere, dann beim Empfang und Lesen, aber wenn es wichtig war, wird es abgelegt, Unwichtiges wird gelöscht - wozu also extra verfälschen? Darin scheint mir nicht weniger Ideologie zu stecken als im Gendern selbst, eher sogar noch mehr.

  • Wer das 'Generische Masklinum' nicht begriffen hat und sich ausgegrenzt fühlt – stattdessen ausschließlich explizit die 'männliche' und 'weibliche' Form benutzt, grenzt 'diverse' damit komplett aus.


    Über meine Anrede: "Sehr geehrte Damen, Herren und Diverse," in offiziellen Schreiben hat sich bisher noch niemand aufgeregt …

  • Hm, guter Einwurf. In Begrüßungsfloskeln habe ich Diverse noch nie berücksichtigt, muss ich wohl überdenken. Bei unseren letzten Wahlen (Betriebsrat im Frühjahr und aktuelle SBV) in der Firma haben wir das Thema diskutiert und den Umgang überlegt, aber am Ende waren keine Diversen auf den Wählerlisten ausgewiesen und sie wären auch nach D'Hondt nicht zu berücksichtigen gewesen, so dass wir schwierige Thema einstweilen vertagen konnten.

    Das Konzept der Diversen hab ich persönlich auch noch nicht begriffen, aber mein ggf. begrenztes Verständnis sagt ja nichts darüber aus, was es gibt oder nicht.

  • im Firefox nutze ich, recht zufriedenstellend, eine Addon-Kombination von "Remove German Gender Language" und "No gender" und kann damit die meisten Gendersprachausdrücke ersetzen.

    Vielen Dank für diesen tollen Hinweis. Hab's sogleich installiert. Bin aber auch der Meinung, dass diese Unart wieder verschwindet, sobald der Sumpf bzw. Deep State "offiziell" trockengelegt ist.

    "Deep State"??? Sorry, das ist ein Kampfbegriff der Schwurblerszene, der in mir sehr negative Assoziationen hervorruft. Oder sollte dies ironisch gemeint sein?


    Unabhängig davon sehe ich aber wie Micha keinen Sinn drin, erhaltene Mails nachträglich zu verändern. Wenn ich mich über Inhalt ärgere, dann beim Empfang und Lesen, aber wenn es wichtig war, wird es abgelegt, Unwichtiges wird gelöscht - wozu also extra verfälschen? Darin scheint mir nicht weniger Ideologie zu stecken als im Gendern selbst, eher sogar noch mehr.

    Ach Leute, ich will das Zeug halt nicht lesen und damit basta. Und ob man es für sinnvoll - oder gar für gefährlich ("dünnes Eis") - hält, erhaltene Mails nachträglich zu verändern, bleibt jedem Einzelnen überlassen. Mir persönlich ist es sch....egal, dass ich damit die E-Mails verändere; es ist halt meine Entscheidung, so zu agieren.


    Wer mich für einen Ideologen halten will, darf dies gerne tun. Ich reise jetzt nicht deshalb nach China, um den Sack Reis wieder aufzurichten, der soeben umgefallen ist. :D



    Anhänger der Gendersprache können meinen Beitrag einfach überlesen. Ich möchte hier explizit keine Diskussion über Sinn und Unsinn dieses neuen Trends führen.

    Und ansonsten zitiere ich mich hier mal ausnahmsweise selber und möchte nochmals darauf hinweisen, dass es um meinen rein persönlichen Wunsch ging, dass ich ein passendes Addon finde, um Gendersprache zu entfernen. Es war mein Wunsch, keine Diskussion über Sinn und Unsinn des Genderns loszutreten. Ich würde daher vorschlagen (nicht fordern!), dass ein Admin diesen Thread schließt, da mein Problem ja gelöst wurde. Ich befürchte nämlich sonst eine ausufernde Diskussion.


    Für mich zumindest ist dieser Thread erledigt und ich überlasse das Feld den Andern.


    Wünsche allen noch einen schönen Sonntag.

  • graba

    Closed the thread.