Thunderbird-Handbuch für Einsteiger

  • Liebe Thunderbird-Benutzer und alle, die es werden wollen,


    wir, ein 4-köpfiges Team von angehenden Technischen Redakteuren, haben ein Benutzerhandbuch mit Installationsanleitung für Thunderbird 1.5 geschrieben. Es richtet sich an alle, die relativ unerfahren im Umgang mit dem Rechner sind. Das eine oder andere Kapitel könnte aber auch für Fortgeschrittene interessant sein. Das Handbuch enthält detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Erklärungen und Bildschirmfotos.
    Sie können es hier herunterladen: http://www.lidux.de/thunderbird
    Rückmeldungen sind herzlich willkommen.


    Viele Grüße aus Karlsruhe
    Martin Uhrig, Harry Stricker, Erhard Petla und Marcel Saft

  • Ich finde das eine schöne arbeit, ohne das ich den inhalt komtrolliert habe, aber so etwas trägt sicher zur verbreitung des TB bei. :D

  • Moin!
    Toll, das habe ich lange gesucht!
    Danke für eure grosse Mühe. Ich kann nach erstem durchblättern sagen, es ist SUPER geworden!


    Wäre gut, wenn man das in "Symbolleiste anpassen" als Butten einbauen könnte.


    Nochmals Danke und allen ein schönes Wochenende.


    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von Yankee ()

  • Hallo.
    Ich find das Handbuch auch sehr gut, zumal da auch einige Grundlagen erklärt werden, die nicht direkt was mit TB zu tun haben - das ist für absolute Anfänger aber wichtig.
    Kleine Anmerkung: Bei der Serverliste wäre ein Hinweis nötig, dass man bei gmx lieber die Kundennummer nutzen sollte, um auf der sicheren Seite zu sein.
    Gruß, Katha.

  • Gratulation zu diesem gelungenen Werk. Ich muss ich Katha natürlich anschliesen, was ihre Aussage angeht.


    Bin ich blind? Ich habe irgendwie den Profil-Manager in der Doku vermisst. Es wird auf die Installation verwiesen und auf den sofortigen Start des TB. Aber dass es bei 'gewissen' Anforderungen nicht schlecht wäre, wenn man TB zum ersten Mal per Profile-Manager startet finde ich nicht!


    Aber die viel wichtigere Frage ist, inwieweit wird das Werk fortgeschrieben? Die Studienarbeit ist ja nun offenbar abgeschlossen, aber diese Dokumentation ist viel zu schade, als wenn sie nun nicht mehr weiter entwickelt wird. Wird es da seites der Autoren eventuell Bestrebungen geen, oder ist das Ganze eher nach dem Motto 'fire and forget zu betrachten?


    Ein Hinweis... die PDF-Doku ist nicht vor fremder Bearbeitung geschützt!!!

  • "Heiggo" schrieb:


    Aber die viel wichtigere Frage ist, inwieweit wird das Werk fortgeschrieben? Die Studienarbeit ist ja nun offenbar abgeschlossen, aber diese Dokumentation ist viel zu schade, als wenn sie nun nicht mehr weiter entwickelt wird. Wird es da seites der Autoren eventuell Bestrebungen geen, oder ist das Ganze eher nach dem Motto 'fire and forget zu betrachten?


    Ein Hinweis... die PDF-Doku ist nicht vor fremder Bearbeitung geschützt!!!


    Das ist wichtig im Hinblick auf TB 2.0.
    Sobald Fx 2.0 raus ist (voraussichtlich Ende nächster Woche), hat Moz.Corp auch wieder Zeit für TB...


    ( ich auch ;) )

  • Hi Leutz,


    ich habe das jetzt nicht in aller Ausführlichkeit gelesen, aber beim Überfliegen vermisse ich Hinweise auf die Möglichkeiten von Filtern, mit denen man sehr bequem ankommende oder auch gesendete eMails automatisch in entsprechende Ordner verschieben, löschen, etikettieren, markieren kann, was der Übersichtlichkeit deutlich zu Gute kommt.


    Nunja, aber für den Einsteiger ist das "Werk" sicherlich eine Hilfe.


    Have fun,
    NightHawk

  • "NightHawk56" schrieb:

    ...vermisse ich Hinweise auf die Möglichkeiten von Filtern, mit denen man sehr bequem ankommende oder auch gesendete eMails automatisch in entsprechende Ordner verschieben, löschen, etikettieren, markieren kann, ...


    Stimmt, das wäre ein Ansatz für das Kapitel 'Zusatzfunktionen', in dem u.a. auch der Junk-Filter seinen Platz gefunden hat!


    Das wäre nun z.B. so eine von mir oben beschriebene Fortschreibung :-)

  • "Heiggo" schrieb:

    Das wäre nun z.B. so eine von mir oben beschriebene Fortschreibung :-)

    Da hast du Recht. Ich hatte völlig übersehen, dass das ganze im Rahmen einer Studienarbeit entstanden ist.


    Have fun,
    NightHawk

  • Moin,
    beim nächsten Update bitte Hinweise auf "Erweiterungen" und "Themes" berücksichtigen, danke!
    Ansonsten - sehr gut!


    Gruß

  • Ja, finde ich auch sehr gut und sehr benutzerfreundlich geschrieben. Besonders die vielen Abbildungen und die nummerierten Erklärungen finde ich ausgesprochen positiv.
    Hoffentlich wird es auch einen "Band 2" dazu geben, der die "Einstellungen" behandelt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Na ja... ich hoffe, dass tbdoku hier noch einmal reinschaut um die eine oder andere gestellte Frage zu beantworten. Ich würde jedoch nicht empfehlen, hier jetzt schon zuviele Wünsche einzubringen. Remember... es handelt sich um eine Studienarbeit und es ist noch nicht gesagt, das dieses Werk fortgeschrieben wird. Warten wir also lieber auf eine Antwort, bevor die Wünsche vor dieser Antwort abschrecken.

  • Hallo aus Karlsruhe!


    Vielen, vielen Dank für die reichhaltigen Rückmeldungen! Ich war etwas überrascht: Ich dachte, ich bekäme E-Mails, wenn auf den Beitrag geantwortet wird und habe entsprechend gewartet. Habe jetzt doch mal selber nachgesehen -- und siehe da :)


    Zitat

    Na ja... ich hoffe, dass tbdoku hier noch einmal reinschaut um die eine oder andere gestellte Frage zu beantworten.


    Ich werde mir die Fragen heute Abend genauer durchlesen und darauf antworten. Die Rückmeldungen sind es ja gerade, auf die es mir ankam, als ich noch mal ca. 50 Std. investiert habe, nachdem die Studienarbeit längst abgeschlossen war. Ich habe auf jeden Fall vor, dass Handbuch weiter auszubauen und an künftige Versionen anzupassen. (Das sage ich in der Einzahl, weil die anderen Teammitglieder sich daran bisher nicht beteiligen wollen.)
    Was eine Erweiterung des Handbuchs angeht, denke ich, es wäre sinnvoller, zwei Handbücher zu beginnen: Eine "abgespeckte" Version mit ähnlichem Umfang wie das aktuelle Handbuchs, und eine erweiterte Version für fortgeschrittene Anwender. Grund: Einsteiger wären von einem 200-Seiten-Werk wahrscheinlich gleich erschlagen.
    Okay, das ist mal *eine* der Ideen, die ich so habe. Heute Abend dann mehr.


    Viele Grüße
    Marcel

  • Hallo noch mal!


    Zitat

    Katha: Bei der Serverliste wäre ein Hinweis nötig, dass man bei gmx lieber die Kundennummer nutzen sollte, um auf der sicheren Seite zu sein.


    Inwiefern ist man dann auf der sicheren Seite?


    Zitat

    Heiggo: Ich habe irgendwie den Profil-Manager in der Doku vermisst. [...] bei 'gewissen' Anforderungen nicht schlecht


    Z. B. in welchem Fall wäre das nicht schlecht? Und bist du nicht auch der Meinung, dass diese Funktion doch eher was für Fortgeschrittene ist?



    Zitat

    Heiggo: ... inwieweit wird das Werk fortgeschrieben? Die Studienarbeit ist ja nun offenbar abgeschlossen ...


    Stimmt, die Studienarbeit war im Januar '06 beendet. Sie sollte damals schon veröffentlicht werden, blieb aber erst mal liegen. Ende September nahm ich die Arbeit an dem Handbuch wieder auf und überdachte es noch mal gründlich hinsichtlich Sprache (Formulierungen, Konsistenz), Inhalt, Gestaltung, Gliederung. Was ich damit andeuten will: Das Projekt ist für mich eine prima Gelegenheit, mich fachlich auszutoben und Rückmeldungen von einer großen Benutzergemeinde zu erhalten. Das Handbuch wird also fortgesetzt. Dabei bin ich aber angewiesen auf die Ideen der Thunderbird-Benutzer, weil ich selber natürlich nicht alle Eventualitäten kenne. Alle Tipps sammele ich und überdenke sie bei der Arbeit an der nächsten Handbuch-Version.


    Zitat

    Heiggo: die PDF-Doku ist nicht vor fremder Bearbeitung geschützt!!!


    Das ist Absicht. Mir fiel kein handfester Grund ein, den Umgang mit dem Handbuch einzuschränken. Wenn jemand etwas kopieren oder einzelne Seiten herausnehmen möchte -- nur zu. Spätestens bei kommerzieller Verwendung oder bei Verbreitung müssen aber die Lizenzbedingungen eingehalten werden.


    Zitat

    NightHawk56: beim Überfliegen vermisse ich Hinweise auf die Möglichkeiten von Filtern


    Ja, sehr mächtige Funktion. Aber für Anfänger sicherlich zu viel für den Anfang. Allerdings wird es von dem Handbuch evtl. auch eine Version für Fortgeschrittene geben, die weniger grundlegende Erklärungen enthält, dafür mehr Funktionen.


    Zitat

    Heiggo: wäre ein Ansatz für das Kapitel 'Zusatzfunktionen', in dem u.a. auch der Junk-Filter seinen Platz gefunden hat!


    Die Junk-Filter sind ein Sonderfall: Deren Anwendung ist für Einsteiger vermutlich auch etwas zu kompliziert, und das entsprechende Kapitel kann in künftigen Handbuch-Versionen bestimmt noch verbessert werden. Andererseits ist das Thema "Junk" einfach zu wichtig, um es wegzulassen.



    Bin gespannt auf weitere Rückmeldungen, insbesondere von Thunderbird-Neulingen, denn: Weitere Funktionen in das Handbuch aufzunehmen, ist keine Kunst, sondern nur eine Frage der Zeit. Mein Anspruch ist es, wirklich verständlich zu schreiben. Über (kleinere) Stolpersteine lesen erfahrene Anwender eher hinweg, für Neulinge können sie aber ernste Hindernisse sein.



    Also dann, viel Freude noch mit Thunderbird!
    Marcel


    P.S.: Habe selber erst durch das Projekt zu Thunderbird gewechselt, inzwischen auch zu Firefox. Vorher war ich "Operaner" :wink:

  • tbdoku ,


    evtl. ist bei so einem Projekt ein wiki besser geeignet. Es gibt hier bestimmt auch einige die zu einigen bereits angesprochenen Themen auch das eine oder andere beitragen können. Evtl. kann man dann in unregelmäßgen Abständen eine Druckversion mit den neuesten Aktualisierungen herausbringen.


    Ich kenn mich zwar nicht damit aus, wie man so ein Wiki aufsetzt, kann aber eigentlich nicht so super schwer sein.


    Das offizielle Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Mozilla_Thunderbird muss man ja nicht unbedingt kopieren.... :-)


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • "Toolman" schrieb:

    ...evtl. ist bei so einem Projekt ein wiki besser geeignet...


    Grundsätzlich ja, aber... noch eine Online-Doku muss nun wirklich nicht sein. In den letzten Monaten gabe es ein paar Beiträge die sich um die Frage nach einer Offline-Variante einer Hilfe scherte. Und nun kommt urplötzlich tbdoku wie aus dem Nichts hervor und erleuchtet die Einsteiger-TB-Gemeinde.
    Das hat irgendwas von einem Messias :-)


    Nene, meiner Meinung nach kommt das echt wie gerufen. Eine Offline-Doku als Studienarbeit und zusätzlich einer von vier Autoren, der bereit ist, die Sache fortzuschreiben. Das sollte man meiner Meinung nach unterstützen, ohne andere Formatvorschläge zu machen :-)

  • "tbdoku" schrieb:


    Z. B. in welchem Fall wäre das nicht schlecht? Und bist du nicht auch der Meinung, dass diese Funktion doch eher was für Fortgeschrittene ist?


    Stimmt, im Grunde genommen ist der Profilmanager einer der Bestandteile, der ins Eingemachte geht.
    Aber nicht selten liest man hier von verschwundenen Konten etc. und erhält zunächst den Tipp, das Konto neu anzulegen und per Erweiterung (mbox-Import) die Mails wieder zu importieren. Nicht selten liest man aber heraus, das es vermutlich gereicht hätte, den Profilmanager einmal zu starten, ein neues Profil anzulegen und mit dem bestehenden, aber nicht mehr verknüpften, Profil zu verbandeln. Meiner Meinung nach eigentlich also doch eher ein 'Einsteige-Tool'


    "tbdoku" schrieb:


    Das ist Absicht. Mir fiel kein handfester Grund ein, den Umgang mit dem Handbuch einzuschränken. Wenn jemand etwas kopieren oder einzelne Seiten herausnehmen möchte -- nur zu. Spätestens bei kommerzieller Verwendung oder bei Verbreitung müssen aber die Lizenzbedingungen eingehalten werden.


    Eigentlich ging es mir weniger darum, die Sicherheitseinstellungen soweit anzuschrauben, das man keine Inhalte rauskopieren kann, sondern lediglich darum, dass man die Bearbeitung an sich schützen sollte.



    "tbdoku" schrieb:


    Die Junk-Filter sind ein Sonderfall: Deren Anwendung ist für Einsteiger vermutlich auch etwas zu kompliziert, und das entsprechende Kapitel kann in künftigen Handbuch-Versionen bestimmt noch verbessert werden. Andererseits ist das Thema "Junk" einfach zu wichtig, um es wegzulassen.


    Ja eben, das ist im heutigen Mailverkehr doch fast schon Thema #1. ZUmal der Junkfilter eigentlich schon in den Menüs und Fenstern recht gut beschrieben ist. Auch ein Einsteiger, sofern er willig ist, wenig Text in irgendwelchen Fenstern zu lesen, kann eigentlich intuitiv funktionierende Einstellungen hinzaubern. OK, es scheitert meistens wohl doch an der Lesefaulheit :-)

  • Hallo Toolman,


    Zitat

    evtl. ist bei so einem Projekt ein wiki besser geeignet.


    Klingt vielleicht egozentrisch, aber das Handbuch bleibt weiterhin für mich ein Lern-Projekt. U. A. möchte ich mittelfristig von MS Word weg, hin zu einem professionellen Autoren-Werkzeug. Stichworte sind hier "Terminologie-Management" (einheitliche Benennung gleicher Begriffe bzw. "Dinge"), "Crossed-Media-Publishing" (einen Text in verschiedenen Formaten ausgeben), "Single-Source-Publishing" (einen Text aus Textmodulen "zusammenbauen"), Versionierung und Übersetzungsmanagement (ein ehemaliges Teammitglied kann sich vorstellen, das Handbuch irgendwann ins Englische zu übertragen). Abgesehen von diesen Ansprüchen würde ich auch gerne auf OpenOffice.org umsteigen. Word hat jedenfalls wieder mal eindrucksvoll bewiesen, was es *nicht* kann.


    Zitat

    Es gibt hier bestimmt auch einige die zu einigen bereits angesprochenen Themen auch das eine oder andere beitragen können.


    Ja, dieses Wissen werde ich auch gerne anzapfen. Man muss das Rad ja nicht zweimal erfinden



    Danke & Gruß
    Marcel :wink:

  • An Heiggo:

    Zitat

    Eigentlich ging es mir weniger darum, die Sicherheitseinstellungen soweit anzuschrauben, das man keine Inhalte rauskopieren kann, sondern lediglich darum, dass man die Bearbeitung an sich schützen sollte.


    In dem Punkt verstehe ich dich noch nicht ganz. Wenn du nicht die Sicherheitseinstellungen meinst, die Acrobat bietet, was meinst du dann mit "Bearbeitung ansich"?


    Ansonsten aber: Sehr hilfreiche Kommentare. Danke!

  • OK... ich bin in der Lage, z.B. mit dem Adobe Acrobat die Doku komplett zu bearbeiten. Das dürfte eigentlich eher unerwünscht sein. In den Sicherheitseinstellungen der PDF-Datei lässt sich das Ganze feiner nuansieren. Inhalte entnehmen 'JA', PDF-Dokument bearbeiten 'NEIN'.