Höflichkeit im Forum

  • Hallo ihr Alteigefleischten;


    mir fällt auf, das wir immer mehr dazu neigen, Hilfesuchenden mit teilweise rüden Antworten zu begegnen. Das hat zur Folge, das wir uns ganz schnell "an die Gurgel gehen" ohne wirklich zu helfen. – Das Ergebnis dieses Forum muss sich nachsagen lassen, das es nicht hilft und obendrein auch noch „dämliche“ (vorsichtig formuliert) Kommentare abgibt.


    Ein großes Plus dieses Forums war es....nein, ist es, das wir freundlich aber bestimmt bleiben, uns entschuldigen wenn es notwendig ist und Kritik gerne aufnehmen.


    Ich denke das wir daran festhalten sollten, egal wie unzufrieden, enttäuscht oder schlecht gelaunt wir sind. Das Forum lebt davon!


    Wenn man also mal nicht weiter weis oder die Anfrage „doof“ findet, schreib es hin oder antworte gar nicht erst.



    So, jetzt könnt ihr mich zerfleischen, aber das musste mal raus. :-)


    Lieben Gruß und Frohe Festtage

  • Hi Crabbe !


    Ich kann Dir nur zustimmen und muss gestehen, daß auch ich
    des öfteren in einen nicht angemessenen Ton geantwortet habe.
    Meiner Meinung nach resultiert dieses Verhalten größtenteils aus
    Frustration der Foren-Mitglieder, weil Neulinge

    - das Forum mit bereits gelösten Problemen belasten, ohne die Suche zu benutzen
    - nur spärliche Informationen bereitstellen ( Stichwort: Glaskugel )
    - oder Vorgehensweisen / Features von bisher genutzten Mail-Clients als Standard ansehen,
    diese jedoch in TB vermissen bzw nicht auf Anhieb finden.
    Das ruft dann natürlich die OpenSource-Fraktion auf den Plan,
    die "ihren" TB verteidigen müssen und weniger versierte Anwender
    mit allen Mitteln bekehren wollen.

    Momentan fällt mir zur Abhilfe lediglich ein,
    die Forensuche auffälliger zu gestalten, so daß
    Sie leichter ins Auge fällt und früher genutzt wird.
    Allerdings stehen viele Neulinge vor dem Problem,
    daß Sie gar nicht wissen, wonach sie suchen sollen.


    Unsereins hat es aufgrund längerer Erfahrung und mehr Hintergrundwissen
    leichter, Probleme zu lokalisieren bzw. gezielt nach Threads zu suchen.
    Inwieweit die Foren-Suche diesbezüglich verbessert/geändert werden kann,
    ist mit allerdings unbekannt.


    Gruss,
    marcomedia

  • Hallo und guten Morgen,


    da

    Zitat von "Vic~"


    Ich denke NOCH auffälliger kann man die Suche nicht mehr gestalten (außer evtl. sie zu animieren :wink: )

    kann ich Dir nicht Recht geben.
    Wir haben ein Suchfeld ganz oben rechts und zwei an der Seite aber nur das eine sucht wirklich im Forum...
    Klar, es kommt ein Hinweis, wenn man die falsche Suche verwendet hat, aber der wird schnell überlesen.
    EDIT: hilfreich ist bestimmt eine Antwort im Stile "die Suche mit dem Begriff "Dein Problem" bringt Dir folgendes Ergebnis => Link"


    Aber es stimmt schon, zu oft liest man ungehaltene Bemerkungen statt Hilfestellung.
    Manchmal tippe ich schon eine nette Bemerkung nach dem Schema "RTFM" und fast immer stoppe ich rechtzeitig, mich selber fragend: "Wie war das, als Du Deine erste Frage gestellt hast, als Dir Dein scheinbar unüberwindliches Problem unter den Nägeln brannte...?"
    EDIT: Falls ich mich wirklich mal im Ton vergreife, schickt mir Bitte ne PN, denn "wer einen Fehler nicht erkennt, kann ihn auch nicht beheben.."


    Obwohl wir uns bestimmt noch lesen, wünsche auch ich Euch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! welches uns hoffentlich die Kraft gibt, auch bei scheinbar blödsinnigen Fragen ruhig und höflich zu antworten!

  • Ich kann rum nur zustimmen, wenn ich mich mal an meine ersten Fragen erinnere.


    Die ausnahmslos freundlichen und hilfreichen Antworten auch auf nicht mehr so ganz neue Fragen waren ursächlich dafür, dass dies mein erklärtes Lieblingsforum wurde.


    Heute ist mir vor allem die Struktur von Thunderbird sehr vertraut und das ist für die eigene Praxis sehr hilfreich - in der Anfangszeit wirkte das alles weniger wie Struktur als vielmehr wie Mysterium.


    Wenn man selbst das Gefühl hat, sich auf sicherem Terrain zu bewegen, vergisst man zu leicht, dass man sich das auch mal erarbeitet hat - with a little help from your friends!


    Auch was die guten Wünsche angeht, schieße ich mich rum an!


    Joke

  • Alles ganz vernünftige Beiträge hier im Thread, find ich .. ;).


    Das Problem in diesem immer größer werdenden Forum ist leider auch folgendes:


    Es ist leider immer wieder mal (immer öfter?) bei Fragestellungen erkennbar, dass der/die Fragende:


    - keinerlei erkennbare Eigeninitiative zeigt.
    - eine genau auf ihn/sie zugeschnittene Erklärung erwartet
    - allgemein auf TB schimpft, wenn die Lösung nicht befriedigend ist.


    Das ist halt so in Fachforen - daran wird man auch nichts ändern können, außer den Punkt "Eigeninitiative" zu fördern, was geht anhand:


    - einer guten Dokumentation
    - einer augenfälligeren Forumsuche (da schließe ich mich den anderen oben an)


    Bleibt die Frage, wie man selbst auf solche Fragen reagiert. Als Beispiel: Ich versuche (gelingt mal mehr mal weniger) mich an folgende Grundsätze zu halten:

    • Meine Antwort darf mir nicht mehr Mühe bereiten als sich der Fragende bisher selbst gegeben hat.
    • Wenn die PC- und TB-Erfahrung des Fragenden unklar ist, gebe ich auch erst mal einen oberflächlichen Tipp anstelle einer ausführlichen möglicherweise überflüssigen Schritt-für-Schritt-Anleitung. Auf Nachfrage kann man konkreter werden.
    • Wenn jemand bereits 50 Beiträge im Forum hat, sind meine Erwartungen an die "Suchfähigkeit" höher als bei einem Neuling.
    • Einen Hinweis auf die Suche versuche ich im selben Beitrag gleichzeitig mit einem Link auf ein Suchergebnis zu verbinden
    • Fragenden oder Helfenden, die arrogant oder ignorant daherkommen, sollte jemand freundlich aber bestimmt die Grenzen zeigen. Man muss bedenken, dass die Beiträge später ja auch noch von anderen gelesen werden.
    • Verallgemeinernde auf die Person bezogene Aussagen sind unnötig und bringen nichts als Ärger für alle.


    Viele Grüße von allblue


    Allen auch schöne Weihnachten!

  • Hi @all!


    Will auch noch meine Meinung los werden.


    Ich bemühe mich ja redlich, immer höflich und zuvorkommend meine Antworten zu verfassen. Einschließlich des Willkommensgrußes für Neulinge. Und ich bin selbst auch in einem Lebensalter, wo man im Allgemeinen nicht mehr so leicht aus der Ruhe gebracht wird ... .


    Aber es gibt drei Situationen wo mir manchmal "die Ruhe vergeht":


    - Wenn uns hier jemand mit klemmender Shifttaste und dafür ohne Anrede und Gruß einen Brocken vor die Füße wirft, als wären wir die Supportknechte irgend eines Herstellers.


    - Wenn jemand mit Problemen um sich wirft (die erfahrungsgemäß zwischen den eigenen Ohren beheimatet sind) oder Features verlangt, die ihm am TB fehlen weil der O oder OE sie eben mitbringt, und wenn wir User dann so behandelt werden, als wären wir die Entwickler.


    - Wenn mich jemand 20 Beiträge schreiben lässt - und dann am Ende sagt, dass er noch dieses oder jenes auf seiner Kiste zu laufen hat oder er sich jede Information aus der Nase zeihen lässt oder auf meine Fragen und Hinweise einfach nicht eingeht.


    Aber:
    Der überwiegende Teil der zufriedengestellten Fragesteller gibt dann auch ein Feedback, manchmal sogar überschwänglich ... - und das entschädigt doch die vielen Stunden, die wir hier im Forum verbringen.


    Klar möchte ich manchmal auch nur "rtfm" schreiben. Zumal ich sonst in Foren wie wie dem mcse-board oder linuxforen.de "zu Hause" bin. Dort weht schon ein anderer Wind ... .


    Und mir fällt noch eines auf:
    Zum Anbeginn waren wir hier ein "elitärer Club" erfahrener Anwender. Mit der Verbreitung des TB haben sich auch die User verändert. Jetzt kommen zunehmend unbedarfte Anwender (manche sagen DAU zu ihnen). Wir sollten sie willkommen heißen und vielleicht ganz behutsam auf unsere Doku und die Suchfunktion hinweisen ... .


    So, das wars von mir.


    Wünsche euch einen schönen Abend und ein geruhsames und besinnliches Weihnachtsfest.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo;


    nach dem die "stressigen" Festtage vorbei sind und mein Urlaub (leider) seinem Ende entgegen gegangen ist, möchte ich mich für all die tollen Beiträge bedanken. Gleichzeitig freue ich mich, das ihr die Höflichkeit genauso wichtig einstuft wie ich das tue.


    Es ist erhebend in einem Forum "unterwegs zu sein", das so auf allgemein gültige `Floskeln´ wert legt. Wie Peter_Lehman so treffend bemerkt hat, >>in anderen Foren weht schon ein anderer Wind.....<<


    Ich wünsche allen ein beschauliches und erfolgreiches Jahr 2007.


    Lieben Gruß

  • Etwas kommt mir komisch vor, einige Antworten sind ebenso ellenlang, enthalten Smileys, meine Beiträge,darunter auch Weihnachts-und Silverstergrüße, die vielleicht noch etwas kürzer waren, werden (höflich) kommentarlos entsorgt!
    Nach welchen Kriterien wird hier verfahren-interessiert mich nur mal so am Rande, wo gerade das Thema: Umgang im Forum angesprochen wird!

    *TB 45.0 / Theme: Standard (leider!)