T-Online-Emails übernehmen

  • Sehr schön, aber wie hast du denn aus deinen 3000 T-Online-Mails eine mbox-Datei erzeugt? Das ist doch das eigentliche Problem.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Nein, ich habe einfach mit dem Mbox-Import die *.dat-Datei, mit der die t-online Software gearbeitet hatte geöffnet und dann bisschen rödeln lassen. Da sind nämlich schon alle eMails in einer einzigen Datei, zumindest bei t-online 2.x und 3.x.
    Beim Exprotieren des Adressbuches kann man bisschen mit Excel tricksen und eine *.csv oder Tab-Datei einstellen.


    Beste Grüße, Marek

  • Marek, was du sagst klingt sehr interessant und einfach. Es macht enorm neugierig. Bitte kannst du uns genauer beschreiben, wie du es machst? Wo z.B. findet man eine Datei "*.dat", mit der die T-Online-Software arbeitet? Bei mir finde ich im T-Online-Verzeichnis nur "blob000000xx.bin-Dateien", in denen die Mails wohl stecken.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Hi,


    also bei mit befinden sich die Dateien im Verzeichnis Q:\T_Online_4\EMAIL2\33GCZFK8.93L
    Die Deiten haben den Namen EINGAND.dat ABLAGE.dat usw.
    Du kannst mal versuchen deine *.bin Datei mit einem Hex-Editor oder einem guten Texteditor zu öffnen, wenn du den Ihalt der eMails in Klartext lesen kannst, dann sollte es wohl zu importieren gehen.


    Beste Grüße, Marek

  • Notepad++ hätte es eigentlich schaffen müssen, aus den bin-Dateien etwas Lesbares herauszufiltern. Leider war das nicht der Fall. Ich benutzte zuletzt T-Online 4.0. und vielleicht ist das der Knackpunkt. Ich kann mich erinnern, dass die 4.0-Software "dat-Dateien" aus 2.0 konvertiert hat. Ich kann es leider nicht mehr testen, aber das Problem mit 4.0 und 5.0-Mails scheint auf deine einfache Weise nicht gelöst zu sein. Sehr schade oder irre ich mich?


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Es ist leider tatsächlich so: In früheren Versionen gab es die dat-Dateien. Bei Version 5 stehen die e-Mails offensichtlich unter (bei XP, Pfadname hängt natürlich von der Installation ab):


    C:\Dokumente und Einstellungen\UserName\Anwendungsdaten\T-Online Software 5\eMail\user\usr_Standard_000000\MsgMgmt.fdb


    Kann jemand mit dem fdb-Format etwas anfangen?


    Jürgen

  • Hallo,


    ist es eine einzige Datei oder sind es so viele wie die Mails?
    Kannst du versuchen sie mit einem Hex-Editor oder einem besseren Text-Editor (UltraEdit, TexPad etc.) zu öffnen? Steht Klartext drin? Dann könnte man versuchen sie mit MBox-Import einzulesen.


    Beste Grüße, Marek

  • Hallo,


    Ich habe alle T-Online mails als *.msg gespeichert.


    Hat der Dateiname einer einzelnen Nachricht nachher in TB eine "Bedeutung"? :?:


    Zur Erklärung: Es wurde automatisch die Betreffzeile als Dateiname genommen. Dadurch hatte ich mehrere Dateien mit gleichem Namen die ich dann mit Nummern gefüllt habe. Soll ich diese Dateien vor dem "Zusammenfassen" jetzt noch einmal sinnvoll umbenennen oder spielt der Dateiname keine Rolle, da er eh in der Mail noch mal gespeichert ist?


    Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken! :roll:


    Vielen Dank


    Henrik

  • Hi Henrik,

    Quote from "Henrik74"

    Ich habe alle T-Online mails als *.msg gespeichert.


    Hat der Dateiname einer einzelnen Nachricht nachher in TB eine "Bedeutung"? :?:


    Nein, er hat keinerlei Bedeutung, da nur der Inhalt der Datei übernommen wird.


    Gruß,
    Michael

  • nixblicker: Danke für die schnelle Antwort.


    Der Import hat wunderbar geklappt.


    Mal sehen wie ich mit TB zurechtkomme und was ich noch so an Erweiterungen gebrauchen kann.


    TB Header Tools Extension funktioniert schon mal gut.


    Gruß Henrik

  • hallo an alle T-Online-Frustrierten
    ich zähle dazu - und will den Mist endlich loswerden.
    Habe alle Beiträge dazu aufmerksam gelesen aber ein gangbarer Weg ist für mich immer noch nicht dabei!!
    Brauch dringend Hilfe! Habe mehrere tausend emails meines Bürorechners
    und will endlich den Umstieg auf Thunderbird hinkriegen.
    Zur Sache: Bei mir läuft T-Online 6.0 (schande über mich!) - diese version
    läßt kein Speichern im *.msg-Format mehr zu (nur als .txt oder .eml-Datei).
    Habe die Infos zu eml-Dateien gelesen aber:
    bei mir läuft TB 1.5.07 - wenn ich hier Nachrichten importieren möchte
    kann ich kein Format angeben - die Vorschläge des Programms:
    Outlook (bzw. Express), Eudora, Communicator... was nun?
    Eine mbox kann ich also nicht erstellen - von daher ist der bereits beschriebene Weg über das tool eml2mbx nicht möglich -oder?
    Darüberhinaus habe ich ein tool entdeckt, das die Umwandlung der T-Online emails in .eml-Dateien möglich macht - mit Erhalt der Ordnerstruktur: http://www.ingmar-sroka.de/shareware.php - leider kostenpflichtig - arbeitet in der Demoversion gut....
    aber das Problem bleibt bestehen... wie bekomme ich die .eml-Dateien in TB???????????
    Bitte Bitte - wer weiß Rat oder hat neue Erkenntnisse???

  • Hallo und willkommen im Forum R-OT,


    ich bin da zwar kein Profi, aber als workaround ist es möglich, die Mails aus T-OhneLinie in Outlook Ex. und dann von dort in TB zu transferieren :roll:
    Aber vielleicht fällt da ja unseren Experten mehr zu ein... :oops:

  • Danke für schnellen Trost....
    ...wenn Du weißt, wie ich den Transfer in Outlook Express hinkriege, wäre mir
    schon geholfen... Thunderbird bietet ja den Import aus Outlook Express an...

  • Quote from "R-OT"

    Zur Sache: Bei mir läuft T-Online 6.0 (schande über mich!) - diese version
    läßt kein Speichern im *.msg-Format mehr zu (nur als .txt oder .eml-Datei).
    .......


    Eine mbox kann ich also nicht erstellen - von daher ist der bereits beschriebene Weg über das tool eml2mbx nicht möglich -oder?


    Wieso nicht?
    Wenn du aus der T-Onlein-Software EML-Dateien erzeugen kannst, müsste es doch auch gehen, diese mit eml2mbox in eine mbox-Datei zu konvertieren?

    Quote from "R-OT"

    .. wie bekomme ich die .eml-Dateien in TB?


    Mit der Erweiterung AutoSave
    Achtung den automatischen Export aus TB in EML-Dateien solltest du abschalten, das ist eigentlich der Hauptzweck der Erweiterung.
    Ob sich damit allerding bequem x-tausen EML's importieren lassen, weiß ich nicht.


    gruß
    nuja

  • Quote from "nuja"

    Ob sich damit allerding bequem x-tausen EML's importieren lassen, weiß ich nicht.


    Das geht doch sehr bequem. Im Auswahlfenster einfach alle markieren und schwupps... :)
    "eml2mbx" ist völlig überflüssig.


    PS: AutoSave heißt neuerdings Tb AutoSave Extension.
    PPS: "msg" ist doch nichts anderes als "eml". Hatte ich das oben nicht geschrieben?


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Quote

    PS: AutoSave heißt neuerdings Tb AutoSave Extension.


    Danke für den Hinweis.


    Gruß, Katha.

  • ...danke für die hilfe - und vor allen dingen für den hinweis, daß


    msg-dateien nichts anderes sind als .eml-dateien....
    zumindest funktioniert der ex- und import über den beschriebenen weg
    (eml2mbx) - allerdings ist das doch sehr mühsam - jede einzelne email zu
    speichern etc.


    was Sünndogskind allerdings meint, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar:
    "Das geht doch sehr bequem. Im Auswahlfenster einfach alle markieren und schwupps... Smile
    "eml2mbx" ist völlig überflüssig.


    Kennt denn jemand eine (möglichst kostenlose) lösung alle email in t-online in einem rutsch als eml-dateien zu speichern?? - außer der die ich oben bereits beschrieben habe??

  • Quote from "R-OT"

    was Sünndogskind allerdings meint, ist für mich nicht ganz nachvollziehbar


    Dabei hatte ich mich lediglich auf nujas Bemerkung, also den Import mit AutoSave, bezogen.


    Zum Export aus der T-Online-Software heraus kann ich nichts Neues beitragen. Lang, lang ist's her und es war damals mit Version 4 sehr mühselig, soviel weiß ich noch. Ich verweise aber mal auf einen Beitrag von damals. Das dort genannte Programmchen hatte mir sehr geholfen, obwohl ich "nur" wenige Hundert Mails zu exportieren hatte.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Hallo Leute. Ich habe ein Problem.


    Ein bekannter von mir hat einen ur-alten Rechner auf dem lief früher Win98. Mittlerweile habe ich ihn auf WinXP upgegradet, aber wie ihr euch denken könnt, jemand mit so einem alten rechner hat warscheinlich eine extrem alte version von der T-Online Email software.


    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das könnte sogar die Version 1.0 sein oder so. Extrem primitv das Teil und total unsicher, geschweige denn unpraktisch.


    Ich würde ihn gerne auf Thunderbird migrieren, aber wie stelle ich das am besten an?


    Rechtsclick und als msg exportieren ist nicht, das doofe Teil scheint zu alt dafür zu sein.


    Die einzigen relevanten Datein scheinen *.idx und *.dat Datein zu sein.
    z.b. Eingang.dat und Eingang.idx und Adressen.dat


    Irgendeine Idee wie ich das alles in Thunderbird importieren kann?



    Kleines Update, stellt sich heraus es ist die 2.0 Version von der T-Online Software.


    ***UPDATE***


    Ok, ich hatte einige posts anscheinen übersehen.
    Es hat geklappt!!!


    Dank der "MboxImport" extension für TB konnte ich die *.dat dateien aus T-online 2.0 direkt importieren.
    Da blieb nur noch das Addressbuch. Gottseidank konnte ich dann mit der T-Online Software 5.0 die alten Emails und Adressbuch übernehmen und das Adressbuch dann ins LDIF Format exportieren, welches Thunderbird problemlos Importieren kann.


    Uff...geschafft.


    Oh mann, es sollte echt verboten werden so miese Software wie den T-Online email klienten zu schreiben.

  • Hallo,


    um aus T-Online 4 und höher eMails zu exportieren kann ich folgendes kleines Tool anbieten: <ZENSIERT> Damit lassen sich eMails Ordnerweise exportieren. Ein Import in beliebige eMail Programme ist dann wie bereits beschrieben möglich.



    Ich hoffe das war hifreich


    Ingmar


    <edit>: "Werbung" entfernt wer jetzt sucht hat halt Pech gehabt...

    Edited once, last by ingmar80 ().