Kann Mails nicht mehr richtig löschen[erl.]

  • Thunderbird-12.0.1
    Windows 7, Prof, 64 bit


    Folgendes Problem hat sich heute mit dem Eingang einer SPAM-Mail eingestellt:
    Wollte die Spam.Mail wie immer über das Kontextmenü direkt löschen ohne Umweg über den Papierkorb. Dieses hat nichts funktioniert.
    Dann wollte ich die Mail über markieren und Button löschen in den Papierkorb verschieben, hat nicht funktioniert.
    Wollte dann manuell über Drag and Drop in den Papierkorb verschieben, hat der Papierkorb nicht angenommen.
    Das passiert aber nicht allen Mails, sonder hauptsächlich Spam und einigen Normalen Mails.
    Die Antworten von meinen Foren z.B. kann ich ganz normal löschen. Es hängt also wohl mit der Art der Mail zusammen.


    Wenn ich die Mail allerdings in einen anderen, selbsterstellten Unterordner verschiebe, ist dies möglich. In diesem Unterordner kann ich die Mail dann auch löschen, sowohl über Button löschen, als auch über Kontextmenü und löschen.


    Bei mir im Thunderbird ist die halbautomatische Komprimierung eingestellt, also wenn durch das kompromieren 20 MB Platz gespart werden, kommt die Nachfrage, ob ich komprimieren will. Die wird dann auch immer mit OK bestätigt.


    Zudem habe ich jetzt auch mal alle Ordner manuell komprimiert.
    Alles ohne Wirkung.
    Ich weiß nicht mehr weiter, hat jemand von euch eine Idee, wo der Fehler liegt?
    Danke und Gruß
    Uwe

  • Hallo und willkommen im Forum!
    Auch wenn du vorbildlich komprimierst, nützt dir das wenig, wenn die Ordner zu groß sind.
    Das kann man bedauerlicherweise in Thunderbird selbst gar nicht kontrollieren, sondern braucht dazu das Add-on Extra Folder Columns


    Auch der Papierkorb kann voll und defekt sein und muss komprimiert werden, es sei denn man benutzt immer das Menü "Papierkorb leeren".
    Außerdem solltest du mal die Ordner reparieren:
    Ordner reparieren: Rechtsklick auf den Ordner, Eigenschaften, Allgemein, "Reparieren".


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Hallo mrn,
    danke für deine ANtwort.
    Also der größte von meinen Ordnern hat 6 MB, einer 5 MB, einer 1 MB alle anderen bewegen sich im KB-Bereich.
    Wie groß dprfen den die Inhalte der Ordner sein?


    Der Papierkorb wird regelmäßig geleert.
    Die Ordner repariere ich gerade alle der Reihe nach, obwohl es eigentlich ja nur am Papierkorb liegen kann, denn in die anderen Ordner kann ich die Mails ja verschieben und dort löschen.
    Aber das komische an der Sache ist ja, das alle gängigen Mails normal über Papierkorb oder Kontext gelöscht werden können und seltene Mails bzw. SPAM nicht. Was machst TB da denn für Unterschiede?


    Wenn es nach der nächsten Spam-Mail wieder nicht funktioniert, melde ich mich noch mal, wenn alles wieder geht, besten Dank für deine Tipps.


    Gruß

  • Zitat

    Aber das komische an der Sache ist ja, das alle gängigen Mails normal über Papierkorb oder Kontext gelöscht werden können und seltene Mails bzw. SPAM nicht.


    Das ist mich nicht bekannt. Einen Ordner "Spam" legt aber Thunderbird gar nicht an, der kann nur von einem IMAP-Konto angelegt worden sein. Leider lässt du uns aber in diesem Punkt im Unklaren und hast ihn in deinem Ausgangsthread gelöscht. Ebenfalls deinen Mailprovider.
    Wir wünschen aber darüber Auskunft, um die obligatorische Rückfrage danach zu vermeiden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Sorry für die fehlenden Angaben.
    Ich arbeite mit POP-Konten.
    Der Mailprovider ist durch eigenen Webspace bedingt mein eigener: spanienshop.net
    Der Anbieter ist All.Inkl


    Mit SPAM meinte ich auch nicht den SPAM-Ordner, sonern die Spam-Mails, die trotz Spam-Filter bei meinem Anbieter zu mir durchkommen.


    Ich habe zwar einen Junk-Ordner, der TB automatisch angelegt hat, aber der ist wohl out of order.


    Oder ist der Junk-Ordner in Verbindung mit Kaspersky angelegt worden?
    Ich weiß es nicht mehr.


    Aber schauen wir doch mal anders herum.
    Ich habe TB Datensicherungen mit MozBackup gemacht.
    Könnte es im Falle des Falles etwas bringen, TB neu zu installieren und das Backup dann einzuspielen?
    Wie groß ist die Gefahr, das ein Fehler im Programm mit gesichert wird?

  • Zitat

    Oder ist der Junk-Ordner in Verbindung mit Kaspersky angelegt worden?


    Den Junkordner legt TB an, wenn dieser in den Konteneinstellungen auch aktiviert wurde.
    Ich könnte mir vorstellen, dass in deinem Fall Kaspersky ihn selbst angelegt hat.
    Der Junkfilter von Thunderbird ist eigentlich ausreichend, da er lernfähig ist, wenn man es korrekt handhabt und ihn nicht abwürgt.

    Zitat

    Könnte es im Falle des Falles etwas bringen, TB neu zu installieren und das Backup dann einzuspielen?


    Nein, es schadet aber auch nicht.

    Zitat

    Könnte es im Falle des Falles etwas bringen, TB neu zu installieren und das Backup dann einzuspielen?


    Auch nein, da du ja dann den Fehler mitkopierst, denn die meisten Fehler befinden sich nicht im Programm- sondern im Profilordner.

    Zitat

    Wie groß ist die Gefahr, das ein Fehler im Programm mit gesichert wird?


    Nicht der Programmfehler wird gesichert, sondern der im Profil.
    Allerdings sichert MozBackUp unnützerweise auch den Programmordner.
    Auch empfehlen wird MozBackUp niemals, da zu viele User damit Datenverlust beklagten. Außerdem kann man sehr schnell Bedienungsfehler machen, ohne dass man es sofort merkt, und bei mehreren Profilen versagt es vollkommen und löscht jeweils das davor, auch ohne dass man es bemerkt.
    Sichert man aber das Thunderbird-Profil manuell, weiß man wenigstens, was man gemacht hat.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Also das neu installieren über die bestehende Installation hat nichts gebracht.
    Aber ich konnte den Fehler eingrenzen.
    Ich habe den Oberordner Papierkorb, bei dem ich in den Eigenschaften nichts reparieren kann.
    Dann habe ich den Papierkorb-Unterordner "Lokaler Ordner"
    und dann 4 Papierkorb-Unterordner die mit einigen meiner Mailadressen benannt sind.
    Als Beispiel ich habe 6 Mailadressen, aber nur 4 Papierkörbe die mit Mailadressen benannt sind. Bei Empfang von Mails über die Adresse, die auch einen Papierkorb besitzt, kann ich normal löschen, die anderen Mails wurden vorher wohl über "Lokaler Ordner" bzw. "Papierkorb" berarbeitet.
    Nur dieses geht jetzt nicht mehr.
    Ich spreche hier nur von den Ordnern mit dem Papierkorbsymbol.
    Wenn ich zum Beispiel beim Papierkorb-Lokaler-Ordner einen neuen Ordner mit einem Maildressennamen erstelle, habe ich keinen Papierkorb, sondern einen normalen Ordner. Das geht also schon mal nicht.
    Ich möchte behaupten, der Fehler liegt im Oberordner "Papierkorb" oder in dem Papierkjorb-Unterordner "Lokaler Ordner" (auch mit Papierkorb Symbol.


    Hast du jetzt noch einen Rat für mich?
    Danke und Gruß
    Uwe


    EDIT:
    Jetzt geht fast garnichts mehr. Wenn ich eine von den funktionierenden gelöscht habe und eine andere anklicke, erscheint die Mail nicht mehr in dem entsprechenden Feld. So muss ich erst TB neustarten.


    EDIT2:
    Was sind in dem Ordner Benutzer\%Benutzername%\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\xxxxxxxx.default denn alles für Daten gespeichert?
    Habe ich dort auch die ganzen Mail-Adressen von mit als auch die gesamten Mails gespeichert?
    Wenn ich also den Ordner xxxxxxxx.default sichere, TB komplett deinstalliere, TB neu installiere und dann den Ordner xxxxxxxx.default gegen den gesicherten austausche, habe ich dann meinen Thunderbird mit allen Mails und Adressen gleich richtig konfiguriert?

  • Hallo,

    "Lloreter" schrieb:


    EDIT2:
    Was sind in dem Ordner Benutzer\%Benutzername%\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\xxxxxxxx.default denn alles für Daten gespeichert?
    Habe ich dort auch die ganzen Mail-Adressen von mit als auch die gesamten Mails gespeichert?
    Wenn ich also den Ordner xxxxxxxx.default sichere, TB komplett deinstalliere, TB neu installiere und dann den Ordner xxxxxxxx.default gegen den gesicherten austausche, habe ich dann meinen Thunderbird mit allen Mails und Adressen gleich richtig konfiguriert?


    die Antworten auf deine Fragen findest du hier:
    - Die Dateien im Profil kurz erklärt
    - Profile verwalten (Anleitungen)

  • Nutzt alles nichts.
    Habe den Profilordner kopiert, Thunderbird deinstalliert und den verbleibenden Ordner Thunderbird händisch gelöscht.
    Dann habe ich Thunderbird neu installiert und den Profilordner ausgetauscht.
    Die Fehler bleiben.
    Also liegen die Fehler doch auch irgendwo im Profil.


    EDIT:
    So, scheinbar hat sich das Problem erledigt.
    Der Fehler lag wohl darin, dass sich zu einer Mailadresse der passende Papierkorb gelöscht hat.
    Ich war es definitiv nicht.
    Aber durch löschen und neu erstellen dieses Kontos habe ich jetzt den Papierkorb wieder und alles funktioniert.
    Thema ist also durch.

  • Hallo Lloreter,


    ich bin Dir sehr dankbar für deine ganzen Versuche UND natürlich für die Lösung!! Das gleiche Problem hatte ich auch - erst auf einem, dann auf meinem 2. Rechner (beide XP) und jetzt auch noch auf dem Notebook (Win7).....Ich habe auch viel herumprobiert und gesucht, aber gemerkt, daß die Papierkörbe verschwunden sind, habe ich auch nicht!!! Das war die Lösung - Merci :D:D


    Moira

  • Aber dieses alles muss ja eine Ursache haben. Warum wurde der Papierkorb gelöscht? Schon mal versucht einen zu löschen? Das wirst du normalerweise nicht hinbekommen, da der Papierkorb ein geschützter Ordner ist. Jegliche Menüs zum Löschen eines Papierkorbs fehlen und die Tastaturbefehle (Entf.) sind unwirksam.
    Entweder es war kein geschützter Papierkorb (den gibt es eigentlich nur in IMAP-Konten) oder es war eine externe Ursache.
    Um diese möglichst auszuschließen, sollte man Virenscannern und anderer Sicherheitssoftware tunlichst untersagen, das TB-Profil abzusannen, das geht, wenn man dieses als Ausnahme setzt und zwar im Echtzeitscanner(=Guard) und im HD-Scanner.
    Mehr zur Wartung und auch zu diesem Thema:


    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html
    http://www.thunderbird-mail.de…on/:Korrupte_Indexdateien


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für die Links. Mit den Lösungen werde ich mich auch noch befassen.
    Aber zu dem Thema das TB-Profil nicht von Antivirenprogramm scannen lassen:


    Wenn ich das richtig erkenne, stehen doch alle Mail, also auch die gelöschten (diese bis zum komprimieren) im Profil. Dies ist doch auch der Fall, wenn ich die Mail über das Kontextmenü direkt lösche.


    Wenn ich aber nach dem löschen von SPAM mal vergesse, zu komprimieren, bekomme ich von Kaspersky nach einiger Zeit Nachricht über Malware, die sich in diesen Mails befindet.
    Wenn ich Kaspersky allerdings das scannen des Profils verbiete, geraten diese Malware-SPAM-Mails bis zum, nächsten Komprimieren in Vergessenheit und bilden so eine dauerhafte Gefahr.


    Bislang habe ich von Kaspersky in solch einem Fall stets die betroffenen Archive löschen lassen.
    Vielleicht hat Kaspersky in solch einem Fall auch mal den Papierkorb gelöscht. Manuell geht es tatsächlich nicht, das habe ich ausprobiert.

  • Hallo,


    wenn du dir die von mrb geposteten Links einmal ansiehst, dann wirst du feststellen, dass die Mails von TB im MBox Format gespeichert werden. Also jeder Ordner in TB ist eine Maildatei, in der alle Mails des Ordners am Stück gespeichert sind. Löschst du die Datei, ist der Ordner, sind alle Mails weg.
    Das

    "Lloreter" schrieb:


    Bislang habe ich von Kaspersky in solch einem Fall stets die betroffenen Archive löschen lassen.
    Vielleicht hat Kaspersky in solch einem Fall auch mal den Papierkorb gelöscht.

    ist dann also logisch.
    und ich verstehe jetzt nicht, warum du dann

    "Lloreter" schrieb:


    Wenn ich aber nach dem löschen von SPAM mal vergesse, zu komprimieren, bekomme ich von Kaspersky nach einiger Zeit Nachricht über Malware,

    den Kasper löschen lässt, anstatt einfach zu komprimieren?

  • Hallo, ich bin's nochmal.....


    Tja, der Erfolg ist schon wieder dahin! Gerade wollte ich meine mails checken ;) - mache TB auf und - die Papierkörbe sind schon wieder weg. Nicht nur, daß gestern bei der Neuanlage der Konten die hälfte meiner mails weg waren - das habe ich ja auch lösen können, aber wenn ich das jetzt jedesmals machen muß - neee! Der Papierkorb des "Lokalen Ordners" ist immer vorhanden. Ich habe 2 mailadressen und bei beiden sind die Papierkörbe weg. Das komische ist ja, daß ich weder auf den beiden Rechnern noch auf dem Notebook in der letzten Zeit irgendwas installiert oder sonstwie geändert habe. Wir bauen gerade und da habe ich für sowas auch echt keine Zeit. Ich lasse Kaspersky gerade mal suchen, aber bisher hat er noch nicht gemeldet. Das einzige, was mir aufgefallen ist, daß ich in letzter Zeit ungewöhnlich viele Spams bekomme .... die werden eigentlich direkt vom Server gelöscht, aber kann das doch ein Grund sein - versteckt sich da was ??


    Für Tipps oder Hilfe bin ich tooooootal dankbar, denn ich bin a) nur ein Laie (oder bin ich jetzt eine Laiin??) und b) habe ich wg. des Bauens auch nicht soviel Zeit, um mich um sowas zu kümmern.


    Also: please help!


    Moira

  • "Lloreter" schrieb:


    Wenn ich Kaspersky allerdings das scannen des Profils verbiete, geraten diese Malware-SPAM-Mails bis zum, nächsten Komprimieren in Vergessenheit und bilden so eine dauerhafte Gefahr.


    Hallo :)


    welche Gefahr ist das ganz konkret?


    Zitat


    Bislang habe ich von Kaspersky in solch einem Fall stets die betroffenen Archive löschen lassen.
    Vielleicht hat Kaspersky in solch einem Fall auch mal den Papierkorb gelöscht.


    Siehe die Antwort von rum.


    Zitat


    Das komische ist ja, daß ich weder auf den beiden Rechnern noch auf dem Notebook in der letzten Zeit irgendwas installiert oder sonstwie geändert habe.


    Genau das dürfte das Problem sein.


    Zitat


    Für Tipps oder Hilfe bin ich tooooootal dankbar


    Das ist durchaus ernst gemeint: deinstalliere und entsorge diesen Kasper-Schrott vollständig und rückstandsfrei. Aktiviere stattdessen die Windows-Firewall und installiere einen kostenlosen Virenscanner wie z.B. die MSE. Achte auch darauf, dass Brain 1.0 installiert und immer aktuell ist.


    Zitat


    Also: please help!


    Gruß Ingo

  • Also mir ist jetzt nach dem durcharbeiten der Links alles soweit klar geworden.
    Nun weiß ich auch, warum Kaspersky das ignorieren der Meldung vorschlägt und nicht das löschen des Archivs, eben damit die datei nicht beschädigt oder gelöscht wird.


    Da ich jetzt aber in diesem Fall zu den Wissenden zähle, werde ich den Profilordner nicht zu den Ausnahmen hinzufügen, damit Malware dort auch weiterhin erkannt wird.
    Allerdings werde ich in diesem Fall die Kasper-Meldung ignorierten, stattdessen eben TB kompromieren.
    Dann sollte auch nichts mehr passieren.
    Vielen Dank für eure Hilfen.


    EDIT:
    schlingo
    Sicherlich liegt keine akute Gefahr vor, solange man nicht auf die Links in der verseuchten Mail klickt, oder einen Anhang öffnet. Aber ich will nun mal keine Malware auf dem Rechner haben, auch wenn sie dauerhaft inaktiv sein sollte.

    Und zu dem Vorschlag, Kaspersky zu deinstallieren und Gratis-Antivirensoftware zu installieren, kann ich dir nicht unbedingt zustimmen. Ich habe vor Kaspersky Avira genutzt.
    Dann hatte ich Probleme, ins Internet zu kommen. Als ich danach erst einmal die Testversion von Kaspersky installiert hatte, hat dieser direkt drei Viren gefunden, die bei Avira durchgegangen sind.
    Man kann pauschal nie sagen nimm dies oder jenes. Da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen.

  • Zitat

    Wenn ich das richtig erkenne, stehen doch alle Mail, also auch die gelöschten (diese bis zum komprimieren) im Profil. Dies ist doch auch der Fall, wenn ich die Mail über das Kontextmenü direkt lösche.


    Ja, solange du nicht komprimierst bzw. das Kontextmenü "Papierkorb leeren" benutzt, welches eine Komprimierung beinhaltet.

    Zitat

    Wenn ich Kaspersky allerdings das scannen des Profils verbiete, geraten diese Malware-SPAM-Mails bis zum, nächsten Komprimieren in Vergessenheit und bilden so eine dauerhafte Gefahr.


    Für wen sollten die eine Gefahr darstellen, wenn du doch weißt, dass sie gefährlich sein können?
    Wenn man nicht darauf klickt, bzw. auf einen Anhang, kann sich die Malware auch weitere tausend Jahre dort befinden, ohne dass etwas passiert.
    Ich persönlich lasse keine Sicherheitssoftware auch nur in die Nähe von Mails, verbiete also das Abscannen von allen Mails und des TB-Profils.
    Wir können dir auch nur dann weiterhelfen, wenn du das ebenfalls tust, wobei du das Abscannen von eingehenden Mails auch anlassen solltest, vielleicht fühlst du dich dann sicherer. Ich tue das aber nicht.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "Lloreter" schrieb:


    Sicherlich liegt keine akute Gefahr vor, solange man nicht auf die Links in der verseuchten Mail klickt, oder einen Anhang öffnet. Aber ich will nun mal keine Malware auf dem Rechner haben, auch wenn sie dauerhaft inaktiv sein sollte.


    Hallo :)


    da muss ich eine Geschichte erzählen. Vor einiger Zeit hatte ich massive Probleme mit einem meiner Rechner (Abstürze, Reboots, etc.). Für mich persönlich deuteten die Symptome eindeutig auf fehlerhaftes RAM hin. Da ich nicht unbedingt ein HW-Guru bin (da traue ich mich nicht recht ran, weil ich zwei linke Hände habe), gab ich den Rechner zu einem lokalen Händler. Nach einigen Tagen kam der triumphierend vorbei, er hätte jetzt den Fehler gefunden: der Rechner sei voller Viren. Zunächst war ich baff. Nachdem wir uns das Log angesehen hatten, musste ich schallend lachen. Es waren ausnahmslos Statusmeldungen meines lokalen Mailservers über erkannte Spammails, die aufgrund eines meiner Filter erkannt wurden (aktuell habe ich davon 17.742 reine Textfiles seit Ende 2009). Diese "Viren" stören mich bis heute nicht die Bohne.


    Anschließend habe ich mir auf Verdacht neue RAM-Module besorgt und es gewagt, diese selbst zu installieren. Seitdem läuft der Rechner völlig problemlos.


    Zitat


    Und zu dem Vorschlag, Kaspersky zu deinstallieren und Gratis-Antivirensoftware zu installieren, kann ich dir nicht unbedingt zustimmen. Ich habe vor Kaspersky Avira genutzt.
    Dann hatte ich Probleme, ins Internet zu kommen. Als ich danach erst einmal die Testversion von Kaspersky installiert hatte, hat dieser direkt drei Viren gefunden, die bei Avira durchgegangen sind.
    Man kann pauschal nie sagen nimm dies oder jenes. Da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen.


    Richtig. Es ist Deine eigene, freie Entscheidung. Deine Erfahrungen machst Du ja gerade. Ich kenne so etwas nur vom Hörensagen.


    Gruß Ingo

  • Auf jeden Fall weiß ich aber jetzt dank eurer Tipps und den TB-Wiki-Links, wie das alles bei TB zusammenhängt und das sich TB und Kasper schon mal beißen können.
    Daher wird in dieser Hinsicht auch nichts mehr passieren.
    Gruß
    Uwe