ganzen Ordner in anderes Konto verschieben

  • Thunderbird-Version: 12.0
    Betriebssystem + Version: Windows 2000
    Kontenart (POP / IMAP): POP3 (separater Posteingang) --> lokale Ordner
    Postfachanbieter (z.B. GMX): T-Online



    Hallo und guten Abend,


    ich bin gerade dabei, ein altes POP3 Konto aufzulösen, und möchte zuvor die vorhandenen E-Mails des POP3 Kontos (separater Posteingang) in "Lokale Ordner" archivieren, d.h. verschieben.


    Dabei ist mir aufgefallen, dass wenn ich versuche, einen ganzen Ordner per Drag-and-Drop vom POP3 Konto in die Lokalen Ordner zu ziehen (ohne die CTRL gedrückt zu haben), TB immer nur kopiert, egal ob CTRL gedrückt ist oder nicht ("copied" steht auch anschließend in der Status-Zeile), anstatt echt zu verschieben.


    Ist das korrekt / normal / Absicht?


    Wenn der Quell-Ordner in einem IMAP Konto gewesen wäre, hätte ich das verstehen können, aber bei POP3 hätte ich hätte erwartet, dass TB das macht, was ich nun bei geschlossenem TB per Hand im Explorer machen muss: Die OrdnerXY(.msf) Dateien verschieben... da sie innerhalb desselben Profils bleiben, sollte man meinen, dass das die Default-Verhaltensweise auch in TB ist. Oder ist mir irgendetwas grundsätzliches entgangen?

  • Hallo Carsten,


    den separaten Posteingangsordner kannst Du nicht verschieben. Dieser muss ja im Konto vorhanden sein!


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hi Feuerdrache,


    "Feuerdrache" schrieb:


    den separaten Posteingangsordner kannst Du nicht verschieben. Dieser muss ja im Konto vorhanden sein!


    danke für Deine Antwort, aber was ich oben geschrieben habe, bezieht sich auf beliebige andere, generische, selbst erstellte Ordner, z.B. direkt unterhalb des Kontos, oder in dessen "Archiv" Ordner, usw.


    Konkret habe ich versucht, z.B. den "2012" Ordner aus dem "Archiv" Ordner des POP3 Kontos in den "Archiv" Ordner der "Lokalen Ordner" zu ziehen -- dann wird der "2012" Ordner dorthin kopiert, anstatt wie erhofft tatsächlich verschoben.

  • Hi Carsten,


    die in jedem Dateimanager übliche Steuerung mit gedrückt halten der Strg- oder Shift-Taste (und angezeigtem Pfeil bzw. Plus) nach dem Anfassen mit der Maus funktioniert auch beim Thunderbird.


    Aber trotzdem: Gerade beim Verschieben größerer Mengen an Mails solltest du IMHO niemals gleich richtig verschieben, sondern immer kopieren und nach dem Erfolgserlebnis erst die Quelle löschen.
    Es sind immerhin recht umfangreiche Schreibzugriffe in den mbox-Dateien (und bei IMAP sogar noch übers Netz!), so dass immer etwas passieren kann. Deshalb bitte "aufteilen" in Schreiben und Löschen.
    Ein Verschieben oder Kopieren von Mails ist, obwohl es im Mailclient ähnlich aussieht als in einem Dateimanager, ein völlig anderer Vorgang als wenn du nur einzelne Dateien oder Ordner auf der Platte verschiebst. Da werden innerhalb einer Partition ja eh nur Einträge umgeschrieben und nichts richtig verschoben.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi Peter,


    danke für Deine Antwort!


    "Peter_Lehmann" schrieb:


    die in jedem Dateimanager übliche Steuerung mit gedrückt halten der Strg- oder Shift-Taste (und angezeigtem Pfeil bzw. Plus) nach dem Anfassen mit der Maus funktioniert auch beim Thunderbird.


    Schon klar, aber ich möchte in diesem Fall ja gerade nicht Kopieren, sondern Verschieben, siehe unten.


    Zitat


    Aber trotzdem: Gerade beim Verschieben größerer Mengen an Mails solltest du IMHO niemals gleich richtig verschieben, sondern immer kopieren und nach dem Erfolgserlebnis erst die Quelle löschen.
    Es sind immerhin recht umfangreiche Schreibzugriffe in den mbox-Dateien (und bei IMAP sogar noch übers Netz!), so dass immer etwas passieren kann. Deshalb bitte "aufteilen" in Schreiben und Löschen.
    Ein Verschieben oder Kopieren von Mails ist, obwohl es im Mailclient ähnlich aussieht als in einem Dateimanager, ein völlig anderer Vorgang als wenn du nur einzelne Dateien oder Ordner auf der Platte verschiebst. Da werden innerhalb einer Partition ja eh nur Einträge umgeschrieben und nichts richtig verschoben.


    Wenn man einzelne Mails (bzw. eine Auswahl von Mails, egal wie viele) verschiebt, dann bin ich voll und ganz bei Dir. (Deswegen habe ich das Zitat auch nicht gekürzt, da ich jeden einzelnen Punkt verstehe und voll zustimme. ;) )


    Aber in diesem Fall wollte ich einen kompletten Ordner im Ordnerbaum verschieben, und da ist mir aufgefallen, dass TB nicht wie gewollt und erwartet verschoben hat, sondern kopiert -- und das obwohl die Implementierung hierfür ja tatsächlich in der Partition nur die Umschreibung eines Dateisystemeintrags gewesen wäre (bzw. zwei, wenn man die .msf mitzählt).


    Innerhalb eines Kontos funktioniert genau das auch, aber nicht kontoübergreifend, d.h. von POP3 (separate Ordnerstruktur) nach "Lokale Ordner" geht es scheinbar(?) nicht: TB kopiert stattdessen. Das hatte mich sehr überrascht und war der Grund für mein Posting hier.

  • "CarstenF" schrieb:

    Thunderbird-Version: 12.0
    Betriebssystem + Version: Windows 2000


    Hallo Carsten :)


    Dir ist bewusst, dass beide hoffnungslos veraltet vor Sicherheitslücken strotzen, die nicht mehr gestopft werden?


    Zitat


    wenn ich versuche, einen ganzen Ordner per Drag-and-Drop vom POP3 Konto in die Lokalen Ordner zu ziehen (ohne die CTRL gedrückt zu haben), TB immer nur kopiert, egal ob CTRL gedrückt ist oder nicht ("copied" steht auch anschließend in der Status-Zeile), anstatt echt zu verschieben.


    Ist das korrekt / normal / Absicht?


    Ja. Es ist dasselbe Verhalten wie im (Windows) Explorer. Innerhalb desselben Laufwerks wird standardmäßig verschoben, über Laufwerksgrenzen hinweg kopiert. Du kannst das Standardverhalten sowohl im Explorer als auch in TB übersteuern, indem Du beim Ziehen die entsprechende Taste (Strg oder Shift) drückst. Was passiert, siehst Du während des Ziehens am Mauszeiger, bevor Du die Maustaste loslässt.


    JFTR, im Explorer gibt es noch eine weitere Methode. Wenn Du beim Ziehen nicht die linke, sondern die rechte Maustaste benützt, wirst Du auf jeden Fall gefragt. Das funktioniert aber in TB nicht.


    Zitat


    Oder ist mir irgendetwas grundsätzliches entgangen?


    Vielleicht ;)
    Gruß Ingo

  • Hi Ingo,


    "schlingo" schrieb:


    Dir ist bewusst, dass beide hoffnungslos veraltet vor Sicherheitslücken strotzen, die nicht mehr gestopft werden?


    Ja, natürlich. Virenscanner hab ich auch keinen. Aber seit über 10 Jahren noch nie ein Problem gehabt.
    Ohne einen NAT-Router, eingeschränkte Dienste, separater Datenpartition, davon gelegentliches Backup mit vollständiger Differenz-Anzeige, einem Linux als Dual-Boot, und/oder "mit" einem regelmäßigen Bedürfnis nach "heiklen" Downloads oder LAN-Parties würde ich das aber auch nicht machen.
    Aber die Software wird in der Tat langsam zum Problem: immer weniger Treiber und Anwendungen (wie auch FF und TB) haben für Win 2000 aktuelle Versionen.
    Deswegen gibt's bald auch einen neuen mit Win8. Kann gar nicht verstehen, wieso das günstige Upgrade auf Win8 erst ab WinXP einlösbar war. :mrgreen: 
    (Ne, Scherz beiseite, zu Hause verwende ich auch schon länger Win7. :D )


    Zitat


    Ja. Es ist dasselbe Verhalten wie im (Windows) Explorer. Innerhalb desselben Laufwerks wird standardmäßig verschoben, über Laufwerksgrenzen hinweg kopiert. Du kannst das Standardverhalten sowohl im Explorer als auch in TB übersteuern, indem Du beim Ziehen die entsprechende Taste (Strg oder Shift) drückst. Was passiert, siehst Du während des Ziehens am Mauszeiger, bevor Du die Maustaste loslässt.


    In TB leider nicht:
    Beim Drag and Drop eines Ordners von einem Konto in ein anderes erscheint, wenn man weder Ctrl noch Shift drückt, kein kleines "+" Symbol am Mauszeiger (es erscheint, wenn man "Ctrl" drückt). In beiden Fällen macht TB aber eine Kopie -- es ist mir nicht gelungen, es dazu zu bringen, zu verschieben.
    (Wie gesagt, es geht mir dabei explizit um das Verschieben von ganzen Ordnern -- es ist gut möglich, dass es demgegenüber mit einer Mail / Auswahl von Mails "ganz normal" funktioniert, d.h. wie von Dir beschrieben.)

  • Hallo,


    vielleicht liegt es an deiner alten Version, bei mir verhält es sich genau so wie es schlingo erklärt hat.
    Beim Ziehen ohne Taste oder mit Umschalt wird verschoben mit der Strg wird kopiert.
    Allerdings löscht TB weder gelöschte noch verschobene Mails wirklich. Auch wenn man diese dann nicht mehr sieht, sind sie trotzdem noch im Ursprungsordner und man kann sie sogar wieder sichtbar machen.
    Erst durch das Komprimieren werden sie physikalisch entfernt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    "mrb" schrieb:


    vielleicht liegt es an deiner alten Version, bei mir verhält es sich genau so wie es schlingo erklärt hat.
    Beim Ziehen ohne Taste oder mit Umschalt wird verschoben mit der Strg wird kopiert.


    Also ich habe es gerade nochmal probiert:
    Thunderbird-Version: 17.0.2
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP3 (separater Posteingang) --> lokale Ordner
    Postfachanbieter (z.B. GMX): T-Online


    Und zwar sicherheitshalber mit TB im "Safe Mode":






    Wenn ihr genau das nachmacht, ist dann bei Euch der alte 2012 Ordner, bei dem das Drag-and-Drop begonnen hat, anschließend wirklich verschwunden?

  • "CarstenF" schrieb:


    Wenn ihr genau das nachmacht, ist dann bei Euch der alte 2012 Ordner, bei dem das Drag-and-Drop begonnen hat, anschließend wirklich verschwunden?


    Hallo,
    bei mir passiert das selbe wie bei dir, ob ich einen Ordner per drag & drop verschiebe oder kopiere.
    Das Original des Ordners bleibt immer an seinem ursprünglichen Platz, auch nach Neustart von TB.
    Der einzige Unterschied ist, dass mich das nicht stört!
    Denn es ist ein Kinderspiel, den Original-Ordner nach dem Verschieben oder Kopieren zu löschen.


    Gruß

  • Ihr habt Recht: von einem Konto ins andere oder in den lokalen Ordner kann man Ordner nicht verschieben.
    Innerhalb der lokalen Ordner aber wohl.
    Da ich nur IMAP-Konten hatte, habe ich gerade im Testprofil ein POP-Konto eingerichtet und getestet.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw