Welches Antiviren Programm empfehlt Ihr!

  • Thunderbird-Version: 17.0.5 ESR
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional 64
    Kontenart (POP / IMAP): Pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Eigener Server


    Hallo zusammen!


    Ich habe schon einige Beiträge bzgl. der Viren-Programme gelesen, aber die sind schon leider
    etwas älter.


    Meine Frage ist, welches Antivieren-Programm würdet Ihr für o.g. Version empfehlen?
    Ich habe mir 5 Lizenzen von Kaspersky Pure 3.0 zugelegt, leider habe ich erst danach
    erfahren, dass Kaspersky Thunderbird nicht mehr unterstützt.


    Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Ich hatte auf den alten Rechnern
    Avira Premium installiert, war aber nicht voll und ganz zufrieden und möchte aus diesem
    Grund ein anderen, zuverlässigen Scanner.


    Vielen dank für Eure Tipps!


    Gruß


    Tobias

  • Hallo,


    um Deine Frage zu beantworten: Keines! Hier aber mal eine paar Tests.


    Und TB muss und soll auch nicht unterstützt werden. Das TB-Profil muss dagegen IMMER ausgenommen werden, ausgehende Mails zu scannen macht keinen Sinn. Entweder Du bist Viren frei, dann brauchst Du das nicht oder Du bist es nicht, dann wird es Zeit etwas dagegen zu tun.


    Mit Kaspersky (das ich selber nicht nutze und kenne) liegst Du wahrscheinlich nicht schlecht.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 | Avira Free Security Suite

  • Hallo Tobias


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Ein Anit-Viren Programm ist auf einem PC unabdingbar, nicht nur zum Schutz des eigenen PCs.
    Entsprechend der Anleitung Antivirus-Software - Datenverlust droht!
    Und: ein- ausgehende Mails scannen? Hier ein interessanter Beitrag von Peter_Lehmann dazu
    eingestellt, gibt es im Regelfall auch keine Probleme.
    Aber einige Schutzprogramme meinen, sich in die Struktur von TB z.B. per Addon einzubinden und das geht dann schnell schief, spätestens beim Update.
    Leider ist da der Kasper des öfteren im Forum als Übeltäter aus zu machen.
    Ein einfaches, gutes Antiviren Programm reicht, die Firewall von Win >7 ist ausreichend, somit ist eine Suite meist nicht notwendig.
    Wobei, ich selber habe seit Jahren die F-Secure Suite auf meinen PCs am Laufen, aber nur, weil z.T. "unbedarfte" Mitarbeiter da dran sitzen und ich damit einige in diesem Hinblick sinnvolle Optionen gegen flinke Finger nutzen kann. :rolleyes:

  • Hallo Tobias,


    wie du siehst schreibt dir niemand, dass du den AV-Scanner abc oder lieber den xyz verwenden solltest.
    Und das ist auch gut so! (WOWEREIT)


    Zum einen ist niemand von uns in der Lage, eine fundierte Untersuchung der diversen Produkte durchzuführen. In der Regel wird dir dann jeder das Produkt empfehlen, mit welchem er bisher zufrieden war. (Begründung: Ich nutze "abc" ... und ich hatte noch nie einen Virus. Oder sollte es besser heißen "mein AV-Scanner "abc" hat noch nie irgendwelchen Schadcode erkannt!" Suchs dir raus ... .)


    Zum anderen wird sich niemand auf das dünne Eis begeben, und hier in aller Öffentlichkeit posten, dass das Produkt "abc" Müll ist und das Produkt "xyz" allererste Sahne. Dieses Risiko wird kein mitdenkender Mensch (der das leidige Abmahnunwesen in Deutschland kennt) freiwillig eingehen.


    Was du bekommst, sind gute Ratschläge zum Thema. Und diese kannst/solltest du dir durchlesen.


    Und von mir bekommst du noch den Hinweis auf diverse bunte Computer-"Fach"-Zeitschriften. Die bringen alle mehrfach im Jahr ihre Bestenliste. Natürlich auch online zu sehen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Guten Tag allerseits (mal wieder) ;)


    Ich bin in der Vergangenheit mit avast! Free Antivirus zufrieden gewesen. Dies gilt bei mir für drei Systeme: Win XP (jaja, ich liebe auch Oldtimer), Win 7 en OSX 10.8.3. Nun hat Avast für Windows die Version avast! 8 herausgebracht, mit der Funktion "sofware updater". Dieser Funktion macht dasselbe wie Secunia PSI, kontrolliert gängige Software auf Aktualität (z.B. Browser, Adobe-Produkte, Java, ...) und bietet sofort Links zum updaten an.


    Leider funktioniert diese neue Funktion von avast 8 (bei mir) nicht gut. Nach einem solchen update durch avast 8 ist mein Windows-7-Notebook in die Knie gegangen, fest gelaufen und nach einem erzwungenen Neustart im DOS-Startfenster aufgestanden. Mit Safemode und Systemwiederherstellungen musste ich neu beginnen. Das ganze zweimal.


    Vielleicht haben andere Nutzer ähnliche Erfahrungen? Die Version 7 unter OSX funktioniert einwandfrei.


    OT
    Schönen Gruß aus Amsterdam. Hier beginnt inzwischen, das ganze Volk durchzudrehen :lach:

  • Ich würde auch Avast empfehlen. Ich habe seitdem keinen einzigen Befall mehr gehabt, was die Konkurrenzprogramme vorher nicht geschafft haben.

  • Nutze seit vielen Jahren Avira und bin sehr zufrieden. Hatte auch mal Kaspersky, aber der hat meinen´Rechner sehr langsam gemacht. Auf einem Firmenrechner hatten wir mal Norton Anti Virus, da musste der Rechner kapitulieren, da irgendwelche Programme sich ständig mit diesem Programm geschlagen haben. Die Rechenleistung war einfach nicht ausreichend. (Oder der "Installateur" nicht gut genug...).

  • Ich empfehle auch keines mehr. Vor einem guten Jahr habe ich mir mal überlegt wieviele Viren etc ich in den letzten 10 Jahren auf dem Rechner hatte (nämlich nicht einen einzigen Fall) und wieviel Zeit mich dagegen diverse Virenprogramme gekostet haben (eine Menge). Fazit: zuhause gibt es keinen Virenschutz mehr und alles ist gut.


    Ich benutze schon lange AviraAntivir und war lange damit zufrieden. In letzter Zeit mehrte sich jedoch die Tatsache, dass sich E-Mailprogramme mit Avira nicht immer vertragen.
    So bin ich letztendlich (weitere lukrative Programme gibt es jetzt kaum noch) beim Thunderbird gelandet, der mir vom Aufbau und der Nutzung gut gefällt.
    Leider gibt es jetzt auch hier Probleme mit Antivir. Thunderbird läßt sich nicht mehr starten. Grund war, dass der Echtzeitschutz von Antivir etwas dagegen hatte.
    Ich frage mich, wo das noch hinführen soll?

  • Hallo,
    es ist bekannt, dass viele Mailprogramme sich nicht mit Sicherheitssoftware vertragen.
    Avira ist noch ein der harmlosesten (im Vergleich zu Kaspersky und AVG), allerdings benutze ich die kostenlose Version, die keine Mailüberwachung hat (braucht man eigentlich nicht).
    Ich würde empfehlen, diese - falls vorhanden - abzustellen, denn der Echtzeitscanner müsste dafür reichen.
    Dann solltest du in Avira für den Echtzeitscanner und den Systemscanner das Thunderbird-Profil als Ausnahme setzen.
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.
    Wenn Thunderbird nicht mehr startet, startet es dann wenigstens im safe-mode?
    In TB > Hilfe > "Mit deaktivierten Add-ons neu starten" und den Button "Im abgesicherten Modus weiterarbeiten" verwenden oder Start mit gedrückter Umschalt-Taste.
    Oder über Win+R --> thunderbird -safe-mode --> OK.
    Es gibt noch weitere Ursachen für dein Problem.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw