GMX SSL Einrichtung - Fehler bei mehreren GMX Konten[erl.]

  • Thunderbird-Version: 24.3.0
    Betriebssystem + Version: Win 7 Home Premium 32bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Ich habe drei Konten von GMX eingerichtet. Ein Konto davon ist Standard.
    Alle drei Konten sind auf SSL umgestellt.
    pop.gmx.net - Port 995 - SSL/TLS
    Für jedes Konto mit dem jeweiligen Benutzername ist ein Postaugang-Server eingerichtet: smtp.gmx.net - Port 587 - STARTTLS


    Standard Konto funktioniert ohne Probleme.
    Bei den zwei anderen Konten täglich die Systemwarnung: Sie nutzen keine SSL-Verschlüsselung! Jetzt aktivieren!


    Wo ist das Problem?

  • Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, holli2108! ..... <wir hier im Kreis GG (Rhein-Main Gebiet) begrüßen uns noch immer, altmodisch, gelle?...


    Versuche es mal mit Port 465 und SSL/TLS für den Postausgang.

    "holli2108" schrieb:

    Für jedes Konto mit dem jeweiligen Benutzername ist ein Postaugang-Server eingerichtet:

    sind die Server auch den Konten zugeordnet?




    wir hier im Rhein-Main Gebiet verabschieden uns dann auch immer, deshalb:

  • Hallo,


    ob aber das

    "graba" schrieb:

    und wenn du beim SMTP-Server "STARTTLS" verwendest, müsste eigentlich Port 25 funktionieren.


    hier hilft

    "holli2108" schrieb:

    täglich die Systemwarnung: Sie nutzen keine SSL-Verschlüsselung! Jetzt aktivieren!


     :rolleyes:

  • Hallo,


    auch bei mir läuft die von rum beschriebene Einstellung

    "rum" schrieb:

    Versuche es mal mit Port 465 und SSL/TLS für den Postausgang.

    seit langem.


    Ich würde zusätzlich einmal ausprobieren, ob es etwas hilft, wenn du als Benutzernamen die Kundennummer verwendest (geht bei GMX ebenfalls).


    Ich erinnere mich auch an jemanden hier im Forum, bei dem es überhaupt nicht geklappt hat, zwei funktionierende gmx-Konten einzurichten. Die "Symptome" weiß ich leider nicht mehr. Vielleicht kann jemand gegenteiliges bestätigen.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    es bleibt aber immer noch zu klären, warum bei dem TE Folgendes geschieht:

    "holli2108" schrieb:


    Standard Konto funktioniert ohne Probleme.
    Bei den zwei anderen Konten täglich die Systemwarnung: Sie nutzen keine SSL-Verschlüsselung! Jetzt aktivieren!

  • Hallo,


    Zitat

    es bleibt aber immer noch zu klären, warum bei dem TE Folgendes geschieht:


    Seid ihr denn sicher, dass die Ursache dafür Thunderbird ist ?
    Bei mir habe ich dafür einen POP-Sammeldienst sowie den fritzbox-Push-Service in Verdacht genommen.

    Gruß Katja

  • Hallo,
    ebenso könnte ein falsch konfigurierte Sicherheitssoftware daran schuld sein.
    Welche ist aktiv?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Die kann nicht die Ursache sein, weil die kostenlose Version weder über eine Firewall noch einen Mailscanner verfügt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo holli2108,


    bist Du dem Hinweis von katjah einmal nachgegangen, also dass der Fehler gar nicht durch den TB sondern durch einen anderen "Service" verursacht wird, der nach wie vor unverschlüsselt unterwegs ist? Das kann ein Smartphone sein, der von katjah erwähnte Sammeldienst, ... .


    Gruß


    Susanne

  • Hallo zusammen, ich habe den Fehler gefunden.
    Ich benutze den Spamihilator als Spamschutz.
    Dort müssen in den Einstellungen alle Verbindungen, die SSL nutzen konfiguriert werden.
    Gruß Holger

  • Hallo,

    "holli2108" schrieb:


    Ich benutze den Spamihilator als Spamschutz.
    Dort müssen in den Einstellungen alle Verbindungen, die SSL nutzen konfiguriert werden.


    danke für die Information! Allerdings würde der Junkfilter von Thunderbird (bei entsprechendem Training) als Spam-Schutz vollkommen ausreichen - mit dem weiteren Vorteil, dass das geschilderte Problem nicht aufgetaucht wäre.