Laptop gebrickt - Pop3 Mails retten?


  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: ka
    • Betriebssystem + Version: Win7
    • Kontenart (POP / IMAP): POP3
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Hoster
    • Eingesetzte Antiviren-Software: egal
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): egal
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): egal


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Ich habe meinen Laptop gebrickt und alle Daten die zu den Zeitpunkt noch nicht auf der HDD geschrieben worden waren sind weg.

    Ergo auch viele Daten vom Thunderbird. Die Daten aus den Ordner sind noch da ka ob korrupt oder nicht.

    Wie kann ich die Daten einlesen?

    Danke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: rote Schriftfarbe entfernt

  • Hallo Boy2006,

    Die Daten aus den Ordner sind noch da ka ob korrupt oder nicht.

    es wäre hilfreich zu wissen, welche Daten aus welchem Ordner. Aber vielleicht hilft Dir ja schon Profilordner - Sichern und aus Backup wiederherstellen oder Profilordner - Welche Dateien sind enthalten?


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit

  • Hallo zusammen,


    da dieser Thread mein Anliegen ziemlich gut trifft, würde ich mir mal erlauben, mich hier anzuschliessen. Erstmal sorry, das ist schon doof. Ich habe meinen Rechner neu aufgesetzt, weil er echt Probleme hatte und ich hab von ziemlich allem Sicherungkopien und exporte gemacht, aber die Mails zu exportieren hab ich natürlich vergessen... großartig. Ich hab aber noch ein Backup, der reinen Dateien (kompletter Profilordner), die ich vor ca. 14 Tagen mal auf eine externe Platte gesichert hatte. (Es lebe das Backup!) Das würde mir reichen.

    Nun ist es so, dass man (ganz früher mal) die Profilordner einfach verschieben konnte und mit ein paar Kniffen kam man dann an die Mails ran und sogar an die Ordnerstruktur. (wobei ich das ja nicht mal muss).

    Nun habe ich den Artikeln und der FAQ entnommen, dass das auch heute noch geht (über den Kniff mit dem leeren Profil via Profilmanager). Aber... was soll ich sagen: Es funzt nicht...

    Ich kann das Profil zwar dann öffnen, aber ausser einem Posteingang ist nichts drin.

    Ich vermute, dass ich bis vor kurzem eine ältere TB-Version verwendet habe, denn dadurch, dass es immer lief und ich zur Zeit chronisch überbeschäftigt bin, hab ich mich da nicht auf dem aktuellen Stand gehalten...zumindest nicht aktiv... und nun passt es nicht mehr. Kann ich anhand des Profils irgendwie erkennen, welche Version das war, dann könnte ich die nochmal installieren, schauen, dass ich an die Mails komme und "ordnungsgemäß" exportieren... um dann wieder in die aktuelle Version zu importieren, oder denke ich zu kompliziert?


    Nun gut.

    • Thunderbird-Version: alt: Bin ich mir nicht sicher, aber es war irgendwann 2015 + sämtliche Updates, die automatisch fahren. Neu=aktuell
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro 64bit
    • Kontenart (POP / IMAP): POP3 bisher
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): yahoo, gmx, web.de
    • Eingesetzte Antiviren-Software: ist glaub hier egal, oder?
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): ist glaub hier egal, oder?
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): egal

    Ich wäre echt dankbar, wenn ihr mir einen Tipp geben könntet. Denn zu versuchen das ganze über GMail abzuziehen und dann wieder zurück zu exportieren, wollte ich dann doch nicht. Ganz so lieb hab ich unsere liebe Datenkrake dann doch nicht, dass sie die letzten 15 Jahre an Mails haben muss...


    Wie gesagt: sorry für den Aufwand, danke für die HIlfe.


    Gruß

    Mandarinchen (das am liebsten im Erdboden versinken würde, weil es sich so schämt...)

  • Hallo,

    da dieser Thread mein Anliegen ziemlich gut trifft, würde ich mir mal erlauben, mich hier anzuschliessen.

    Da der Ausdruck "bricken" nicht existierte, als ich Deutschland verließ, kann ich nicht sagen, ob dein Anliegen dem des Themenerstellers gleicht. Aber sei's drum, der TE hat seit zwei Wochen nicht geantwortet.

    Ich hab aber noch ein Backup, der reinen Dateien (kompletter Profilordner), die ich vor ca. 14 Tagen mal auf eine externe Platte gesichert hatte.

    Wenn du vor zwei Wochen ein Backup des kompletten Profilordners gemacht hast, müsste sich dieses jetzt auch wieder in Thunderbird integrieren lassen, unabhängig von der Thunderbird-Version, die du damals benutzt hast und die du jetzt benutzt.

    Nun habe ich den Artikeln und der FAQ entnommen, dass das auch heute noch geht (über den Kniff mit dem leeren Profil via Profilmanager). Aber... was soll ich sagen: Es funzt nicht...

    Aus deiner Beschreibung geht nicht hervor, wie du im einzelnen vorgegangen bist.

    Deshalb folgender Vorschlag, wobei ich davon ausgehe, dass du Thunderbird nach dem Neuaufsetzen des Rechners schon mindestens einmal gestartet hast:


    • kopiere den vor zwei Wochen auf einem externen HD gesicherten Profilordner "xxxxxxxx.default" und setze ihn auf deinem PC unter C:\users\Benutzername\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\ hier ein, neben dem neuen Profilordner "yyyyyyyy.default", der beim Erststart von Thunderbird angelegt wurde.


    • starte den Thunderbird Profile Manager Profil-Manager - Profile verwalten, erstellen und löschen, erstelle ein neues Profil und drücke dann auf "Ordner wählen", um deinen alten Profilordner "xxxxxxxx.default" mit dem neuen Profil "verknüpfen" zu können: Ein existierendes Profil verschieben oder ein Profil aus einem Backup wiederherstellen


    Gruß

  • [OT]Mit "bricken" wollte der TE vermutlich ausdrücken, dass sein Rechner derart hinüber ist, dass er nun kaum/nicht mehr Gebrauchswert als ein Ziegelstein (brick) hat. Zumindest ist mir das in dem Kontext schonmal untergekommen vor grob geschätzt 2 Jahren. Als gebräuchlich würde ich dieses Wort aber auch nicht einstufen und habe selber erstmal gegrübelt, als ich es hier las.[/OT]


    MfG

    Drachen

  • Halllo Mapenzi,

    ein Profil via Manager erstellt hatte ich, ich hatte auch die Dateien reinkopiert, aber irgendwie hatte es nicht geklappt. Andersrum: Profil erstellen, wenn der Ordner schon da ist und sagen: hier ist mein Ordner für's Profil: Das war's, das hat geholfen. :thumbsup: DANKE!


    Nebenbei: Ich habe "gebrickt" auch erstmal bei google eingegeben.


    Gruß und schönen Abend!

  • Ich konnte immer noch nicht mich dazu durchringen die alten daten zu sondieren

    Derzeit schaue ich wie ich (fianziell) mir noch ein paar HDD und so kaufe für ein gescheites backup und so.

    ggrrr

  • hallo Boy,

    fang erstmal mit einer Platte an ;)


    Ich weiß ja nicht, um welche Datenmenge es bei dir geht. Die (laut zahlreicher Rezensionen bei Amazon) guten externen Platten von Seagate gibt immer weider mal im Angebot, 1TB für knapp 50 Euro, 2TB für knapp 80 Euro oder wie Ende Mai auch mal für 69 Euro bis hin zu 5TB für 119 Euro. Dazu gibt es auch Angebote für die ebenfalls gut bewerteten Platten von Western Digital, Toshiba und anderen Anbietern für diese und andere Plattenkapazitäten. Bei internen Platten geht es sogar noch günstiger für "refurbisht"e Platten - da bin ich aber skeptisch und kaufe lieber neue.

    Wie auch immer, mach erstmal zumindest ein volles Backup, gibt dir ein besseres Gefühl als noch eine Weile zu warten für mehrere Platten ;-)


    MfG

    Drachen

  • + Festplatten Steuer ein teures vergnügen.Refubish habe ich im server 2 von 6 blinken Orange...

    Ich will mir schnell noch eine 1TB RDX kaufen sicher ist sicher.

    Man sollte die Platten immer abstecken -> Verschlüsselungs Trojaner