("hochgeladene"?, d.h. nicht-lokal erscheinende) Phantomordner + Phantomordner-Erzeugung bei Umbenennung

  • Technische Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.2.1 (64-Bit)
    • Betriebssystem + Version: Ubuntu 18.04.3 LTS
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Irgend eine Uni, d.h. die hosten selbst.
    • Eingesetzte Antiviren-Software: irrelevant?
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): irrelevant?
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): irrelevant?


    Weiterführende, aber optionale Links:

    • Vorab: meine Frage wurde im Grunde schon perfekt von jemand anderem hier beschrieben, nur war die von ihm angegebene Lösung so extrem abstrakt, dass sie außer ihm und womöglich ein/zwei Admin-Cracks niemandem weiterhilft. Gleich der Link zum Beitrag, allerdings beschreibe ich hier dennoch alle wichtigen Informationen erneut: Phantom-Ordner
    • Außerdem habe ich meine Frage auch bereits auf StackOverflow gestellt, d.h. im Grunde ist dieser Beitrag hier nur eine Übersetzung von dem auf StackOverflow (siehe: https://stackoverflow.com/ques…ssue-gray-italics-folders). Allerdings steht in oben verlinktem Beitrag eben (angeblich) die Lösung, mit der ich nichts anfangen kann; den Nicht-Englisch-sprechenden bei StackOverflow bringt das also natürlich nichts...


    Problembeschreibung:

    1. Wie gefühlt auch bei hunderten Anderen liegen bei mir Phantomordner vor, also Ordner, die grau und kursiv sind und "in Wirklichkeit" (d.h. lokal und/oder auf dem Server) nicht existieren. Sie werden also nur angezeigt, sind aber leer und einfach nicht vorhanden. Das Problem ist also ihre Existenz und die Frage somit, wie man Thunderbird dazu nötigt, sie endlich wieder zu "vergessen". Was mein Problem von den Tonnen an Beiträgen im Netz unterscheidet: (a) funktioniert keine der dort angegebenen Lösungen (man solle die pancea.dat sowie alle .msf löschen) und (b) ist das Problem bei mir nicht lokal, denn wenn ich mein Konto auf einem anderen Rechner in Thunderbird auschecke, werden auch dort die Phantomordner angezeigt. Einzig logische Erklärung: Diese (fehlerhafte) Ordnerliste wird irgendwo hochgeladen.
    2. Closely related to 1: Wann immer ich einen Ordner umbenenne bleibt das Original als Phantom vorhanden. Ich möchte also (a) aus reinem Interesse wissen wodurch das verursacht wird, aber natürlich möchte ich vor allem (b) eben dies verhindern.


    Weitere Informationen zwecks Debugging/Fehlersuche bzw. -behebung:

    Alle Indizien sprechen dafür, dass die Ursache des ersten Problems (und womöglich hängt das zweite damit ja zusammen) in der Liste der abonnierten Ordner liegt. Ich spekuliere darauf, dass diese einfach nicht korrekt aktualisiert wird und sich daher diese "Leichen" (Phantome) ergeben. Außerdem scheint diese Liste eben auch noch irgend wo hochgeladen zu werden, weswegen Thunderbird sie einfach nicht korrekt aktualisieren will/kann. Untermauert wird diese Hypothese nicht nur durch den Beweis des Auscheckens auf einem anderen Rechner, sondern auch durch die Befunde vom Nutzer Schlüsselkind in dem oben verlinkten Beitrag. Darin schreibt er, dass es eine "subscriptions"-Datei gäbe (die gibt es bei mir jedoch nicht), welche bei ihm inkonsistent benutzte Ordner-Trenner gehabt hätte, nämlich sowohl Punkte als auch Schrägstriche. Als er dies von Hand korrigierte (d.h. konsistent machte) hätte es wieder korrekt funktioniert. Dies hilft mir halt nur nicht weiter, da ich so eine Datei nicht besitze... Jedenfalls könnte ich mir so etwas auch mir vorstellen, da ich erst kürzlich dutzende Ordner von einem IMAP-Postfach in mein neues umgezogen habe.


    Schon mal vielen Dank an jede/n, die/der sich wenigstens die Mühe macht, meinen Beitrag zu lesen. :)

  • graba

    Approved the thread.
  • graba

    Approved the thread.
  • Hallo,


    sollten deine Phantom-Ordner die gleiche Ursache wie bei mir haben, so musst du

    • entweder an die "subscriptions"-Datei auf dem E-Mail-Server gelangen
    • oder - falls dein Provider dich nicht an diese Datei lässt - deinen Provider bitten, dass er diesen Fehler auf seinem E-Mail-Server behebt.

    Ob du an die Datei gelangst, hängt sicherlich von deinem Vertrag mit dem Provider ab. Also, frag ihn mal, ob du mittels FTP-Verbindung auf den Mail-Ordner zugreifen kannst oder darfst.

  • Quote

    Sie werden also nur angezeigt, sind aber leer und einfach nicht vorhanden. Das Problem ist also ihre Existenz und die Frage somit, wie man Thunderbird dazu nötigt, sie endlich wieder zu "vergessen"

    ... ich kann dein Problem mit diesen Phantom-Ordnern nicht nachvollziehen, aber du verwendest IMAP, dann schau mal nach, ob diese auch Abonniert werden, wenn ja den Haken rausnehmen.

    Gruß Micha


    Mein produktiver Mailclient ist der portable TB mit der derzeit aktuellsten Version.

    Ansonsten zu Testzwecken diverse portable TB in den Versionen 68.* , 78.* und 80.*

  • Quote

    Sie werden also nur angezeigt, sind aber leer und einfach nicht vorhanden. Das Problem ist also ihre Existenz und die Frage somit, wie man Thunderbird dazu nötigt, sie endlich wieder zu "vergessen"

    ... ich kann dein Problem mit diesen Phantom-Ordnern nicht nachvollziehen, aber du verwendest IMAP, dann schau mal nach, ob diese auch Abonniert werden, wenn ja den Haken rausnehmen.

    Nein, nicht nur werden sie nicht abonniert, sondern sie *können* auch gar nicht abonniert werden, denn die Liste der abonnierten Ordner enthält neben den Phantomordnern keine Checkboxen. Dies erkennt man auch sehr schön an dem Bild, welches Schlüsselkind in seinem Beitrag (Phantom-Ordner) gepostet hat.

  • Hallo,


    sollten deine Phantom-Ordner die gleiche Ursache wie bei mir haben, so musst du

    • entweder an die "subscriptions"-Datei auf dem E-Mail-Server gelangen
    • oder - falls dein Provider dich nicht an diese Datei lässt - deinen Provider bitten, dass er diesen Fehler auf seinem E-Mail-Server behebt.

    Ob du an die Datei gelangst, hängt sicherlich von deinem Vertrag mit dem Provider ab. Also, frag ihn mal, ob du mittels FTP-Verbindung auf den Mail-Ordner zugreifen kannst oder darfst.

    Danke für die Antwort! :)

    Hm, ich hatte schon geahnt (oder befürchtet), dass es keinen Clon dieser Subscription-Datei auf meinem lokalen System gibt. Gäbe es diesen könnte ich ihn ja lokal editieren. Gut, dann werde ich nochmals bei meinem Provider nachfragen und hoffen, dass die entsprechenden Admins auch wissen, wovon ich spreche, also z.B. welche Datei das ist, die ich benötige. (Womöglich heißt die in meinem Fall ja gar nicht "subscriptions".) Insbesondere, da dieser Server eigentlich für Outlook ausgelegt ist statt für Thunderbird -- und Outlook diese besagte subscriptions-Datei vermutlich gar nicht benutzt, denn sonst wäre würde dort ja dasselbe Problem auftreten (tut es aber nicht).


    Irgend eine Idee was mein zweites Problem auslöst, also dass bei jeder Umbenennung ein Phantom erzeugt wird?

  • Mir ist erstmal die Info neu, dass auf dem IMAP-Server überhaupt eine Datei angelegt wird, in der steht, welche Ordner ich im Client abonniert habe. Wofür ist das überhaupt gut? Das muss doch nur der Client wissen, oder? Es kann doch nicht sein, dass verschiedene Clients "persönliche" Spuren auf dem IMAP-Server hinterlassen?

    Irgend eine Idee was mein zweites Problem auslöst, also dass bei jeder Umbenennung ein Phantom erzeugt wird?

    Vermutlich kann bei dem Prozess der "alte" Name bzw. Pfad nicht gelöscht werden und somit wird quasi eine zusätzliche "Kopie" erstellt.

  • Bug (könnte evtl. nicht ganz zum Problem passen):

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1512053


    Eine Lösung, die man sinngemäß dem Admin des Dovecot-IMAP-Servers (also dem Admin der Uni) geben kann:

    https://dovecot.org/pipermail/…t/2015-August/101757.html

  • Es kann doch nicht sein, dass verschiedene Clients "persönliche" Spuren auf dem IMAP-Server hinterlassen?

    Das kann nicht nur so sein. Das ist so, wie ich zeigte.


    Und ja, der "alte" Name samt Pfad wird in der "subscriptions"-Datei nicht gelöscht. Vermutlich wird er deshalb nicht gelöscht, weil er dort in einer falschen Syntax geschrieben steht, die der Server zwar lesen, aber nicht editieren oder löschen kann. Die falsche Syntax bringt die "subscriptions"-Datei offenbar vom alten E-Mail-Server mit.


    Es ist müßig, darüber zu sinnieren, warum die "subscriptions"-Datei beim Umzug zu einem neuen Server überhaupt mitkopiert wird, ja überhaupt auf dem Server existiert. Da müsste man vermutlich mal einen IMAP- oder Dovecat-Insider fragen.

  • Wofür ist das überhaupt gut?

    Eine Vermutung: Da ein Ordner von mehreren Parteien abonniert, geteilt und mit verschiedenen Rechten versehen werden kann, muss der Server Buch darüber führen, welche Ordner überhaupt abonnierbar sind und von wem.