Datenrettung möglich?

  • Für den TB gibt es die Datei also in dem bereits bekannten Profil tt2yvbux.default-release. Das Profil 1jpv7npm.default-release enthält demnach offenbar keine solche Datei. Mapenzi , hilft Dir das schon? Würde es Dir helfen, nach INBOX Dateien zu suchen?

    Dass das Profil 1jpv7npm.default-release keine logins.json Datei enthält, haben wir schon früher festgestellt. In diesem Profil fehlt ohnehin ungefähr die Hälfte aller Dateien, und auch in seinem Ordner "Local Folders" scheinen nur die Standard-Dateien vorhanden zu sein, wenn mich nur auf den Bericht von RainbowPhoenix verlasse.


    Was den Inhalt des Ordner "Local Folders" im Profilordner tt2yvbux.default-release betrifft, haben wir schon den Screenshot Thunderbird C ''Local Folders'' 003.jpg gesehen, in dem sich keine Datei Inbox oder andere Mailbox-Dateien von selbst angelegten Ordnern befiden


    Vielleicht wâre es trotzdem wichtig, dass wir einen Screenshot mit dem Inhalt von Local Folders im Profilordner 1jpv7npm.default-release zu Gesicht bekämen, um den letzten Zweifel auszuräumen.

  • ich versuch's als Code ....
    [...]

    Doch, oha, es scheint zu klappen.

    Hallo :)


    prima, geht doch :thumbup: Bitte wieder einmal Deinen Klarnamen entfernen ;) Bei Mapenzi bist Du in besten Händen. Ich lese natürlich weiter mit.

    Für heute einen schönen Abend und gute Nacht!

    Wünsche ich Dir (und den anderen) auch :)


    Gruß Ingo

  • Klarname ...

    hä?? nun sehe ich beim besten Willen keinen ..... bin ich blind???

    Wahrscheinlich nicht, aber kleine Hilfestellung: #81 in den 'Code'-Passagen ;)


    Kann es sein, dass Du erst kürzlich Deinen PC von Windows 7 auf Windows 10 umgestellt hast? Kann es außerdem sein, dass Du auch mit Firefox einige Profilprobleme hattest (Posts in Camp Firefox). Und nicht zuletzt, hattest Du auch mit Avira in den letzten Wochen Stress (Anfragen im Avira-Forum)? Das legt jedenfall eine kurze Google-Suche mit RainbowPhoenix als Suchbegriff nahe. Kann aber natürlich auch ein anderer Mensch mit dem gleichen Nick sein. Wie dem auch sei, solche Informationen könnten auch für die Fragestellung hier relevant sein. Gruß, Sehvornix

    Keyboard not found. Press any key to continue.

  • nun sehe ich beim besten Willen keinen ..... bin ich blind???

    Hallo :)


    letzteres glaube ich nicht. Aber ergänzend zu Sehvornix schau mal in den ersten Codeblock in #81. Dort steht %userprofile% (bzw. %appdata%) aufgelöst.

    In diesem Ordner Local Folders ist definitiv nichts zu holen.

    Langsam schwindet die Hoffnung :( Kannst Du trotzdem sicherheitshalber noch eine Suche auf allen Laufwerken nach Posteingängen machen, also cmd /c dir c:\inbox /s/b >"%userprofile%\desktop\inbox.txt". Genau wie Mapenzi kann ich mir nicht im geringsten vorstellen, warum bei einem Update (auf von x86 auf x64) ein Profil gelöscht werden sollte.


    Gruß Ingo

  • @Sehvornix

    Ohjechen, ich hatte nur alle 45 bisher geposteten Screenshots mehrfach durchsucht und den Code übersehen ......

    Und du hast mit jeder einzelnen deiner Vermutungen Recht. Meine Windows 10 und das Firefox-Problem sind übrigens auch noch nich gelöst bzw. wieder neu aufgetaucht ...

    Aber ich finde es einmal mehr bis auf's Mark erschreckend, wie sehr man im web verfolgbar ist - ich darf gar nicht daran denken, zu was das irgendwann mal führen kann (wenn du weißt, was ich meine und an was ich denke, Stichwort Exil in Rußland ...). Aber andererseits weiß ich schon, wer zu faul is, sich verschiedene usernamen auszudenken und zu merken, hat nen Teil Selberschuld ;-/


    @Mapenzi

    Danke für den letzten Screenshot!

    Ich danke dir!

    In diesem Ordner Local Folders ist definitiv nichts zu holen.

    Das heißt also 32bit deinstallieren und 64bit neu installieren und zurück auf Start?

    Grüße

  • du hast mit jeder einzelnen deiner Vermutungen Recht.

    Hallo :)


    auch damit...

    dass Du erst kürzlich Deinen PC von Windows 7 auf Windows 10 umgestellt hast?

    Dann solltest Du in Erwägung ziehen, bei Gelegenheit eine saubere Neuinstallation von Windows 10 durchzuführen.

    Meine Windows 10 und das Firefox-Problem sind übrigens auch noch nich gelöst bzw. wieder neu aufgetaucht

    Wenn Du magst, schick mir mal bitte per Konversation Links zu den entsprechenden Threads.

    32bit deinstallieren und 64bit neu installieren

    Für einen Umstieg auf x64 sehe ich bei TB absolut keinen Vorteil.

    zurück auf Start?

    Falls Du keine Datensicherung hast, wohl ja. Versuche aber vorher noch die Suche nach den Posteingängen (siehe #91).


    Gruß Ingo

  • Hi Ingo,

    Dann solltest Du in Erwägung ziehen, bei Gelegenheit eine saubere Neuinstallation von Windows 10 durchzuführen.

    Ooooops, das wirft aber jetzt kein gutes Bild auf den Händler und angelblichen Fachmann, der mir das W10 installiert hat (Mein alter W7-PC ging aus heiterem Himmel kaputt, lief nicht mehr an, ich habe ihn weggegeben, angeblich Mainboard kauputt, darum komplett neuer PC mit W10)

    Was stimmt den an der Installation nicht?

    Wenn Du magst, schick mir mal bitte per Konversation Links zu den entsprechenden Threads.

    Bei dem Crash gingen viele Daten verloren, darum weiß ich nich mehr genau, was ich wo gefragt hatte. Das Hauptproblem bei Firefox ist aber, daß es nicht gelungen ist, meine alten Lesezeichen zu übertragen, auch mit Firefox Portable nicht, obwohl ich das alte Profil retten konnte. (Das ist schon das zweite mal passiert, auch schon bei meinem Umstieg von WXP auf W7 vor knapp 2 Jahren (ichweißichweiß ....) klappte es nicht)

    Die W10-Probleme sind nicht so wichtig, das sind hauptsächlichlich Äußerlichkeiten.


    Uns wieso ist Thunderbird 64bit nicht sinnvoll? Wieso gibt es diese Version dann überhaupt?

    Liebe Grüße wieder

  • RainbowPhoenix

    Sei auf der Hut. Lass dich nur nicht dazu bringen nun auch noch am Windows zu drehen. Was Schlingo hier treibt, ist wirklich nicht mehr gut zu heißen. Schon die komplizierte Suche über die Kommandozeile war total überflüssig. Eine Suche über den Explorer wäre viel einfacher gewesen.

    Und jetzt auch noch die Windows-Nummer. Sorry, das ist unverantwortlicher Bockmist. Am Ende stehst du noch mit einem totalen Datenverlust da.


    Halte dich besser weiterhin an Mapenzi. Nicht mehr vorhandene Daten kann er zwar auch nicht herbeizaubern, aber so einen Unsinn wie Schlingo wird er dir kaum vorschlagen.

  • @NumLock

    das ist aber nicht schön und nett, wenn hier ein Helfer den einen lobt und nen anderen mies macht! Woher weiß ich denn, daß da nicht persönliche Freundschaften und Animositäten dahinterstecken?

    Was das Rumschrauben am Betreibsystem angeht, da kann ich glaube ich selber einschätzen, was ich mir zutraue und was nicht. Die Gefahren und Risiken kenne ich jedenfalls.

  • das ist aber nicht schön und nett,


    Du hast Recht, nett war das nicht von mir. Noch weniger nett finde ich es aber, jemandem unnötig zu raten sein Windows neu zu installieren. Das ist sehr, sehr unseriös. Der andere kann dadurch in richtige Probleme kommen.

    Ein guter Helfer würde einen solchen Schritt niemals ohne zwingenden Grund empfehlen. Da ist Du hast dich ja selbst schon gefragt, ob das mit der Neuinstallation von Windows sinnvoll ist oder nicht. Da siehst du es schon.

    Woher weiß ich denn, daß da nicht persönliche Freundschaften und Animositäten dahinterstecken?


    Das kannst du natürlich nicht wissen. Ich kenne beide Helfer auch nicht persönlich, kann aber die Qualität der Beiträge ganz gut beurteilen. Und da liegen Welten dazwischen.

    Insofern ja, es steckt eine gewisse Animosität dahinter. Weil mir Helfer, die so schlechte Empfehlungen geben, zuwider sind. Sie können so viel Schaden anrichten und denken nicht einmal darüber nach.

    Ich hatte mich noch zurückgehalten, als die Nummer mit der Suche lief. Das war schon ziemlich grenzwertig, eine große Zeitvergeudung.

    Diese komplizierte Suche findet nämlich nichts, was du nicht auch mit wenigen Klicks auch im Explorer gefunden hättest.


    Das mit dem Windows war mir dann zu viel. So etwas macht man einfach nicht. Also, ja, ich war nicht nett, meines es aber wirklich gut.

  • darum komplett neuer PC mit W10)

    Hallo :)


    ah, das ist aber dann etwas anderes als...

    dass Du erst kürzlich Deinen PC von Windows 7 auf Windows 10 umgestellt hast?

    Genau darauf bezog sich mein Rat. Ich habe diese Vermutung ja zitiert und geschrieben

    Dann solltest Du in Erwägung ziehen

    (Hervorhebung durch mich)

    das ist aber nicht schön und nett, wenn hier ein Helfer den einen lobt und nen anderen mies macht!

    Dieser User ist bekannt dafür (deshalb wohl auch die gelbe Karte). Am besten ist es, das einfach völlig zu ignorieren, Der Vorwurf ist ja auch völlig unberechtigt, wenn man meinen Beitrag liest und versteht. Aber ich erwarte da nichts anderes...

    Was das Rumschrauben am Betreibsystem angeht, da kann ich glaube ich selber einschätzen, was ich mir zutraue und was nicht. Die Gefahren und Risiken kenne ich jedenfalls.

    :thumbup:

    Jetzt ist es mir erst recht nochmal ein Anliegen, mich ganz herzlich bei allen zu bedanken, die hier Zeit, Nerven, Geduld und Mühe einsetzen und zu helfen!

    Sehr gern geschehen. Leider konnten wir Dir ja nicht wirklich helfen :(


    Gruß Ingo

  • Halte dich besser weiterhin an Mapenzi.

    Diese Empfehlung kann ich so nicht stehen lassen, denn ich bin leider am Ende meiner Weisheit angelangt. Ich kenne mich zwar ganz gut im Thunderbird-Profil aus, bin aber eher ein macOS Spezialist, auch wenn die Profile, die ich "retten" oder wiederherstellen konnte, sich zu 95% auf Windows-Rechnern befanden. Im vorliegenden Fall kann man inzwischen mit 99%iger Wahrscheinlichkeit ausschließen, dass sich die verschwundenen Nachrichtendateien irgendwo in ... \AppData\Roaming\Thunderbird\ ... befinden. Wir haben ausreichend Screenshots gesehen, ich habe sie unter die Lupe genommen und keine einzige Mbox-Datei gefunden, in der sich wenigsten ein Teil der verschwundenen Mails befinden könnte. Auch wenn ich jetzt "über die Schulter" gucken könnte, würde ich vermutlich nichts Neues finden. Natürlich habe ich nicht die Inhalte der Ordner calendar-data, crashes, datareproting, extensions, minidumps, storage und ImapMail gesehen, und theoretisch besteht immer noch die Möglichkeit, dass ein ungeschicktes Manöver den Ordner "Local Folders" aus dem Order "Mail" ijn einen der sieben vorgenannten Ordner verschoben hat. Aber soweit ich das noch verfolgen konnte, hat auch eine Suche nach Inbox keine neuen Erkenntnisse gebracht, was nicht überraschend ist, denn standardmäßig enthält Local Folders keine Mbox-Datei namens Inbox. Dagegen könnte zur weiteren Suche helfen, wenn sich RainbowPhoenix an einen oder mehrere Namen der Ordner erinnern kônnte, die sie in den Lokalen Ordnern erstellt hat, um Nachrichten ihres IMAP-Kontos zu speichern.


    Aus Erfahrung weiß ich aber, dass manche Benutzer Teile des Profils, wie z. B. den Ordner "Local Folders" oder sogar den Stammordner "Mail", aus dem Profil(ordner) in ein anderes Verzeichnis oder eine Daten-Partition auslagern, was häufig so lange gut geht, bis eine Migration auf einen anderen PC oder eine Reinstallation des Systems anliegt. Dann hat User meist vergessen, dass der Profilordner "xxxxxxxx.default (oder neuerdings xxxxxxxx.default-release) in Wirklichkeit nicht mehr alle seine Daten enthält.

    Ich will damit RainbowPhoenix nicht Schusseligkeit unterstellen (dass man etwas vergisst, passiert uns allen irgend wann mal), sondern nur nochmal unterstreichen, dass man jetzt nur noch mit bestimmten Stichworten (Namen der in den Lokalen ORdnern erstellten Unterordner) auf dem gesamten PC suchen muss und sogar auf externen Festplatten, falls sie jemals zum Speichern von User-Daten gedient haben.

    Und fûr diese Suche sind Windows-Benutzer wesentlich kompetenter als ich.

  • Genau darauf bezog sich mein Rat. Ich habe diese Vermutung ja zitiert und geschrieben

    Na dann erkläre uns doch mal, wieso das deinen schlechten Rat besser machen soll? Welchen Anhaltspunkt hast du, der für eine Neuinstallation spricht? Oder willst du sagen, dass man alle von Windows 7 auf 10 upgegradeten Rechner neu installieren sollte, auch wenn das Windows gar kein Problem macht?

    Was hat sich Microsoft eigentlich dabei gedacht, Millionen von Rechner upzugraden, ohne Neuinstallation? Und sie machen das immer noch - entgegen deinem Rat.

    Schauen wir mal, ob du auch Argumente hast oder wieder nur heiße Luft.


    Diese Empfehlung kann ich so nicht stehen lassen,

    Ich meine schon. Du bist ja sehr systematisch vorgegangen. Dass du auch nicht zaubern kannst, schmälert deinen Weg nicht.

    dass man jetzt nur noch mit bestimmten Stichworten (Namen der in den Lokalen ORdnern erstellten Unterordner) auf dem gesamten PC suchen muss und sogar auf externen Festplatten, falls sie jemals zum Speichern von User-Daten gedient haben.

    Es spricht ja nichts dagegen, das noch zu machen. Auch wenn es der letzte Strohhalm ist. Windows kann nach Dateiinhalt suchen, direkt aus dem Explorer heraus. Das muss man nur in den Suchoptionen anklicken. Das ist viel, viel einfacher als die Nummer mit der Kommandozeile.

    Man kann also alle Partitionen nicht nur nach Datei- und Ordnernamen sondern auch nach bekannten Wörtern in einer Mail (z.B. Namen) oder nach einer Mailadresse suchen lassen.

    Je nach dem ob ein Index existiert oder nicht, kann so ein Suchvorgang eine Weile dauern. Aber die Volltextsuche findet diese Dateien, wenn es sie denn noch gibt. Damit hätte man Gewissheit.