Nach Update auf 78.4.0 kein Senden oder Empfangen mehr

    • Thunderbird-Version 74.4.0
    • Betriebssystem + Version: OSX 10.11.6

    Kontenart: IMAP / SMTP
    Postfach-Anbieter: Strato
    Firewall: Betriebssystem-intern: Speedport W921V

    Hallo Zusammen,

    mein ThB arbeitete immer einwandfrei - bis das Updatei auf 74.4.0 ausgeführt wurde. Keine Mails kommen mehr an, keine Mails kann ich mehr versenden. Beim Senden erhalte ich die Fehlermeldung "Sicherheitsbibliotheksfehler". Sehr hilfreich.

    Aber ich bin mir sicher, dass entweder die Zertifizierungsdateien ungültig geworden oder gelöscht worden sind. Jedenfalls wird unter Konteneinstellungen/Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gemeldet, dass ThB über keinen "persönlichen OpenPGP-Schlüssel" verfüge. Ähnlich hilfreich ist auch unter "S/MIME-Zertifikate verwalten" die Tabelle mit einer Riesenmenge an Zertifikatsstellen, die ich nicht kenne und auch nicht zuordnen kann.

    Ein Security-Programme habe ich auf meinem Mac nicht, das als Ursache in Frage käme.

    Ich glaube nicht, dass ich der Einzige bin, sondern viele verzweifelte Leidensgenossen habe. Was könnten wir tun, damit wir das Problem wieder in den Griff kriegen?

    Toni

  • Hallo!


    Erstens ist Deine Version 78.4.0 (nicht 74.4.0) - sowas ist wichtig, korrekt zu nennen.


    Aber ich bin mir sicher, dass entweder die Zertifizierungsdateien ungültig geworden oder gelöscht worden sind.

    Es könnte sich tatsächlich um ein Problem mit den Zertifikat-Dateien handeln. Allerdings wäre dies eigentlich nur der Fall, wenn Du eine Security-Software verwendest, die den per SSL/TLS verschlüsselten Datenstrom abfängt und für die Prüfung entsprechend als "Man-in-the-middle" entschlüsseln muss. Das ist bei Dir ja eher auszuschließen, wenn Du solche Software verneinst.


    Mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (S/MIME und OpenPGP) hat das überhaupt nichts zu tun. Entsprechend spielen die Angaben dazu in den Konten-Einstellungen hier auch keine Rolle.


    In Deinem anderen Beitrag hattest Du in dem Zusammenhang von einem "Bug" gesprochen. Letztlich handelt es sich dabei (wenn es die "Zertifikat-Sache" wäre) aber nicht unbedingt um einen Bug im Sinne eines Fehlers. Es ist vielmehr eine Problematik im Zusammenspiel von E-Mail-Client und Security-Software - auch wenn dies für den Laien schwer zu verstehen ist.


    Mapenzi Kannst Du da etwas auf dem Mac zu sagen?

  • Thunder

    Changed the title of the thread from “Nach Update auf 74.4.0 kein Senden oder Empfangen mehr” to “Nach Update auf 78.4.0 kein Senden oder Empfangen mehr”.
  • Quote
    Es ist vielmehr eine Problematik im Zusammenspiel von E-Mail-Client und Security-Software - auch wenn dies für den Laien schwer zu verstehen ist.

    Danke Thunder, für deine Versionskorrektur und für deine Einschätzung. Nun habe ich mich ja bereits als Laie geoutet und muss jetzt eingestehen, dass ich mir nicht 100%ig sicher bin, ob meine Aussage, ich hätte kein Sicherheitsprogramm, tatsächlich so stimmt. Es könnte durchaus sein, dass sowas schon im Betriebssystem oder in Thunderbird (für Mac) schon integriert ist. Aber wenn ich keines habe (was ich eher glaube) – was könnte es sonst sein?


    Ich habe zwischenzeitlich den Versuch unternommen, die vorherige Version von Thunderbird aus meinem Backup zurückzuholen, indem ich den xxxx.default-Ordner ersetzte. Das half aber leider gar nichts, denn die Version 78 ließ sich dadurch nicht rückgängig machen. Was hätte ich tun müssen?

    Edited 3 times, last by graba: Fragestellung geändert Zitat überarbeitet ().

  • Ah so. Ok, ich sag nix. Aber fragen tät ich gerne:


    Wo werden bei einem Update von ThB Dateien abgespeichert? Ich würde nämlich gerne wieder meine bisherige und funktionierende Version 68 aus dem Backup zurückholen, ohne aber die gesamten Systemdaten zu ersetzen.

  • Nach dem Studium des Lexikon-Beitrages von Thunder "Spezielle manuelle Anpassungen" habe ich den Eindruck, dass mein Problem wohl mit den Eintragungen in der "about:config" (Konfigurations-Editor) zu tun hat. Zwar könnte ich unter den security.tls.version-Einstellungen herumdoktern, aber ohne genau zu verstehen, was ich da tue und welche Folgen dies hat, bitte ich diejenigen, die es wissen müssten – besonders Thunder ;) – mir dabei ein bisschen unter die Arme zu greifen. Aktuell eingestelllte Werte siehe Screenshot.

    Ohne Thunderbird stehe ich mit 21 Mailkonten ganz schön auf dem Schlauch :(!

    Danke für die Hilfe schon im Voraus!

    Toni

  • Wenn Du schon bei diesen Einstellungen bist, dann lese gleich mal dies: security.tls.version.*


    Stelle probehalber die security.tls.version.min mal auf 1 (= TLS 1.0). Wenn das hilft, dann versuchst Du es nochmal mit dem Wert 2 (= TLS 1.1). Der Wert sollte so wenig wie möglich abgesenkt werden. Wenn es nicht hilft, dann müssen wir weiter schauen.

  • Lieber Thunder, meine Hoffnung, dass es nur an der Einstellung der securtity.tls.version.min liegt, hat sich leider zerschlagen. Dein Angebot "dann müssen WIR weiter schauen" nehme ich gerne an...

    Toni

  • Ich habe zwischenzeitlich meinen kompletten Mail-Schriftverkehr in Apple-Mail importiert. Da gab es zwar einige Verwirrungen, aber wenigstens kann ich alle Nachrichten der letzten Jahre nachlesen. Es ist also nichts verloren, aber die Handhabung und die Features von ThB sind mir sehr viel lieber als von Mail. Aus diesem Grunde würde ich jetzt folgenden Versuch unternehmen:

    Zunächst lege ich den aktuellen xxxxx.default im Profiles-Ordner in ein anderes Verzeichnis auf meiner Festplatte, so dass es nicht verloren gehen kann. Ich habe darüberhinaus ja noch ein Backup, auf das ich zurückgreifen könnte.

    Danach lösche ich Thunderbird aus dem Programme-Ordner.

    Anschließend hole ich mir das aktuelle ThB aus dem Netz und installiere es.

    Jetzthole ich meine ganzen Maildaten aus dem xxxxx.default-Ordner und schiebe diese in den neuen yyyyy.default Ordner, den ThB soeben angelegt haben müsste.

    Frage: Kann ich da was Schlimmes anstellen oder müsste ich noch was beachten?

    Toni

  • Ich konnte mein Problem alleine lösen:

    Zunächst löschte ich das vor ein paar Tagen upgedatete Thunderbird 78.4.0, also auch den "Thunderbird"-Ordner in der Benutzer-Library (standardmäßig unsichtbar). Dann installierte ich dasselbe Thunderbird (78.4.0) komplett neu und richtete in dieser neuen Version alle bereits beim Provider existierenden Konto ein. Ein- und Ausgangsmails funktionierten auf Anhieb. Was aber besonders erfreulich ist: Alle alten Mails sind auch wieder da, obwohl ich den vorherigen default-Ordner (in Library/Profiles) nicht ersetzte. Ich nehme an, das liegt daran, dass - im Gegensatz zu pop3 - bei imap/smtp die Mails auf dem Server bleiben und erst gelöscht werden, wenn der Speicherplatz auf dem Server nicht mehr reicht.

    Da einige Add-ons ohnehin nach dem Update nicht mehr gingen, wäre es sowieso nötig geworden, diese neu herunterzuladen und neu zu installieren. Das habe ich nebenbei auch noch erledigt.


    Fazit für alle, die ein ähnliches Problem haben:
    Ich habe keine Ahnung, warum nach dem Update bei mir nichts mehr lief, aber ich ärgere mich, dass ich unendlich viel Zeit damit vergeudete, den Fehler zu finden anstatt Thunderbird komplett zu löschen, neu zu installieren und die Konten neu einzurichten. Ich bedanke mich dennoch für die Bemühungen all jener, die bemüht waren, mein Problem zu lösen und daran scheitern mussten - besonders bei Thunder - , weil der Fehler wahrscheinlich innerhalb meines eigenen Systems versteckt war.


    Wichtiger Tipp an alle:

    Zum Neueinrichten eines vorhandenen eMail-Kontos braucht man unbedingt die gültigen Zugangsdaten (Benutzername, Passwort). Ich rate allen, diese Daten an sicherer, aber wieder auffindbarer Stelle zu hinterlegen. Es muss nicht zwingend die Festplatte sein. Ein Notizzettel unter dem Kopfkissen oder unter dem Fußabstreifer tut's auch!


    Beste Grüße,

    Toni