plötzlich kein Kalender mehr

Wenn Sie plötzlich keine E-Mails mehr empfangen können

Bitte lesen Sie die Hinweise zu den beiden derzeit häufigsten Problemursachen!

Hier bitte klicken!

Diese rote Box verschwindet, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das X klicken.

  • Warum kompliziert?

    Ich weiß nicht was Du da alles eingerichtet hast, so wie Susi schreibt hast Du besondere Verbindungen zum Server eingerichtet und dabei kann ich Dir leider nicht helfen.


    Gruß
    EDV-Oldi

  • Wie gesagt, auf dem Laptop daneben steht genau das gleiche und da funktioniert's.

    Wenn beide Profile identisch sind, das heißt selbe Add-ons und Mail Adressen, dann bin ich schon einmal brutal und sichere das defekte Profil und kopiere den Inhalt des funktionieren Profils in das defekte Profil.
    Aber ich benutze das auch privat und nicht beruflich und bei mir ist es nicht schlimm wenn etwas weg ist.
    Also den Inhalt von zum Beispiel diesem Profil 9581ndas.Standard in das defekte.

    Aber alles ohne jegliche Gewähr.


    Gruß
    EDV-Oldi

  • Natürlich verlange ich von Dir niemals Gewähr! Das wäre ja noch schöner, wo Du Deine Freizeit für mich opferst.

    Ich war brutal und habe das Profil vom Läppi auf den Rechner kopiert. Vorher 78.5 deinstalliert, Profile vollständig gelöscht, neu installiert, dann über ProfilManager gestartet. Alles eigentlich sauber. Addons sind keine vorhanden. Wir müssen keine Sorge haben, dass etwas weg ist. Die Datenbank mit allen Terminen ist mehrfach gesichert.


    Muss am Rechner und seinen Windows Einstellungen liegen, oder? SSL, TLS, Zertifikate oder was es da sonst noch gibt, von dem ich keine Ahnung habe.

  • So es ist erstmal geschafft und wir können Montag arbeiten. Habe die 78 runtergeworfen und die 68.12 wieder installiert. Muss nun alle Kalender neu anlegen. Der erste ist schon geschafft und es gibt keine Probleme. Habe auch ausgeschaltet, dass Updates automatisch erfolgen.

    Vielen Dank an alle, die sich so viel Mühe mit mir gegeben haben! Ist nicht hoch genug anzuerkennen.

    Schönes Wochenende und viele Grüße

    Norbert

  • Muss am Rechner und seinen Windows Einstellungen liegen, oder? SSL, TLS, Zertifikate oder was es da sonst noch gibt, von dem ich keine Ahnung habe.

    Ich würde als Problemquellen auch mal auf die Netzwerkverbindung zum Server (Ist "obelix" auf beiden PCs wirklich der gleiche Server? Wird die gleiche Route zum Server genutzt oder gibt es Unterschiede, z.B. eine zusätzliche Firewall? Gibt es unterschiedliche Regeln auf dem Server, welche PCs auf den Kalender zugreifen dürfen?) und Sicherheitssoftware (Virenscanner, Firewalls, etc.) schauen.


    Von der Fehlermeldung her würde ich vermuten das die Verbindung von irgendeinem Sicherheitstool abgefangen oder vom falschen Server beantwortet wird. Bin aber kein CalDAV-Troubleshooting-Experte, das von mir genutzte und entwickelte GeneralSync nutzt ein eigenes Protokoll ohne feste Serverrolle.


    Zertifikats-/TLS-Fehler sind wie bereits unwahrscheinlich, da die Verbindung zum Server nicht verschlüsselt oder anderweitig abgesichert ist.

  • Danke auch nochmal an Dich generalsync

    Wie ich schon geschrieben habe, sind mit dem Downgrade auf 68.12 alle Fehler behoben. Ich habe nichts anderes bei den Kalenderkonfigurationen eingegeben als bei der 78er. Und auf zwei Rechnern läuft es mit diesen Einstellungen auch mit der 78.

  • Wie ich schon geschrieben habe, sind mit dem Downgrade auf 68.12 alle Fehler behoben.

    Puh, dann Glückwunsch! Wenn ich die Beiträge, die ich seit heute früh verpasst habe, so lese, war es sicherlich ein langer, aufregender Tag für dich. (Für mich, wie befürchtet, leider auch. Bei solchen Ausfalltests gibt es immer wieder Überraschungen.)


    Ich habe gelesen, dass du jetzt ordentlich mit dem Neueinrichten der Kalender zu tun hast. Um genau das zu vermeiden, hatte ich auf das Backup verwiesen. Damit wäre dir die viele Handarbeit erspart geblieben.

    Im Nachgang solltest du deshalb dringend deine Backup-Strategie überdenken. Als Vorbereitung für das nächste Mal. Wenn du magst, eröffnen bei Gelegenheit einfach einen neuen Faden dazu.

  • Susi to visit:

    Danke, dass Du abends nochmal nach mir geschaut hast. Da hatte ich fast fertig. Ich hatte dann den Bogen raus und konnte ein Profil für alle vier Rechner und alle User rumkopieren. Erst Rechner sauber geputzt (78 deinstalliert, gesamte Ordner aller User mit den Profilen gekillt), dann die 68.12 installiert, aber nicht angestartet, dann vom funktionierenden Rechner das Thunderbird-Verzeichnis (Roaming) auf jeden Rechner und in jedes User-Verzeichnis kopiert. Vorsichtshalber TB mit -p gestartet. Gab eine Hürde, weil die Kalender erstmal nicht sichtbar waren. Lösung:

    https://support.mozilla.org/de…ender-updates-thunderbird

    (Wert von extensions.installedDistroAddon.{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103} ändern)

    Waren nochmal 2 Minuten für jedes Konto (Copy/Paste), doch dann war alles geschafft.


    So kompliziert, wie Du vielleicht denkst, ist es bei uns nicht. Alle haben dieselben Kalenderdaten (wegen der Farben unterschiedliche Kalender) und dasselbe Postfach (alles sicher mit mehreren Backups auf dem Server gelagert). Private Postfächer kann ich leider in der Praxis nicht gestatten. Das wäre mir von der Sicherheit her doch zu heikel. Die meiste Zeit brauchte ich für das Eintragen der RGB Werte für jede Mitarbeiterin. Hab ne Liste dazu. Nur die Kennzeichnung der Kategorien müssen sie morgen selber machen.


    Aber Du hattest ja auch kein erholsames Wochenende. Vielleicht geht es bei Dir heute etwas ruhiger zu. Ich werde wohl bis heute Abend wieder in der Praxis sitzen. Muss neuen Scanner anbinden. Mit Knopfdruck scannen, über OCR Patienten herausfinden und Dokument gleich in die Akte einspeichern. Programmiere ich mit C#. Im Test dauert es pro Scan mit 10 Doppelseiten nicht länger als 5 Sekunden. Damit bin ich der Konkurrenz um einiges voraus ;-)


    Viele Grüße, bleib gesund!

    Norbert

  • Lieber Dr. Norbert,


    Programmiere ich mit C#. Im Test dauert es pro Scan mit 10 Doppelseiten nicht länger als 5 Sekunden. Damit bin ich der Konkurrenz um einiges voraus


    eines wundert bei dir schon sehr. Da programmierst du selbst Funktionalitäten, die weit über ein "Hello World" oder ein "Sortiere drei Zahlen der Größe nach" hinausgehen. Ich würde mal schätzen, das können mehr als 90% der Nutzer dieses Forums nicht. Du kommst also in Sachen Computer nicht gerade auf der Brennsuppn dahergeschwommen.

    Andererseits hast du so etwas ganz Triviales, gleichwohl sehr Wichtiges, wie das Backup irgendwie nicht richtig im Griff oder bisher vernachlässigt.

    Stelle dir einfach vor, du hättest dies:

    Ich hatte dann den Bogen raus und konnte ein Profil für alle vier Rechner und alle User rumkopieren.

    gleich zu Beginn auf Knopfdruck zur Verfügung gehabt. Und zwar nicht nur ein Profil, sondern sämtliche Profile deiner Benutzerinnen, inklusive der Farbeinstellungen. Wie viel Zeit und Nerven hättest du da wohl gespart?


    Das einfachste Backup wäre eine simple Kopie der Profile auf einen Server. Besser wäre noch, du würdest auf dem Backup Server die Kopien mehrerer Tage vorhalten, bevor sie überschrieben werden. So etwas programmierst du dir vermutlich in einer Stunde selbst.


    Ein Punkt ist mir nicht ganz klar. Wie geschrieben, habe ich dem Thunderbird in den letzten Jahren wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Vielleicht weiß dazu jemand anderes hier mehr. Nicht, dass da noch etwas in den Profilen schlummert.


    Lösung:

    https://support.mozilla.org/de…ender-updates-thunderbird

    (Wert von extensions.installedDistroAddon.{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103} ändern)

    Diese Problem sollte nach meinem Verständnis mit einem zuvor funktionierenden 68er-Profil nicht auftreten. Seltsam.


    Der Schritt zurück auf die 68 war meiner Meinung nach in deiner Situation der einzig richtige. Vergiss nun nicht, das automatische Update vorerst zu deaktivieren. Nicht, dass du den Spaß gleich wieder bekommst. Obwohl, du hast ja jetzt Routine. ;)

    Irgendwann wirst du upgraden müssen. Es empfiehlt sich, das zunächst auf einem Testsystem ausgiebig auszuprobieren bevor du es auf die produktiven Rechner ausrolltst. Das ist gute, alte IT-Praxis und in professionellen Umgebungen meist durch die Leitung auch vorgeschrieben. Die Leitung bist du selbst, also schreib' schon mal vor. :mrgreen:


    Leider ist nicht klar, was die Ursache für all den Ärger war. Es gibt im Forum schon auffällig viele Meldungen zu Kalendern, die nach dem Upgrade aus verschiedenen Gründen plötzlich verschwunden waren - auch (oder gerade) lokale Kalender. Es wirkt, als sei da noch irgendetwas im Busch.


    Private Postfächer kann ich leider in der Praxis nicht gestatten. Das wäre mir von der Sicherheit her doch zu heikel.

    Vorbildlich. Ich hoffe mal, dass, habe aber so meine Zweifel, ob es alle, die mit sehr persönlichen Daten zu tun haben, ebenso handhaben.

    Jemand, der euch oder einem eurer Patienten Böses will, könnte einen Schädling aber auch direkt an die Praxis-Adresse schicken. Da du nur Mädel hast, ziehen zwar die billigen Männerfängeranhänge nicht, dafür vielleicht der neueste Schuhkatalog. ;) Oder ein scheinbar verlorener USB-Stick. Gerade hilfsbereite Menschen schauen vielleicht nach, wem er gehört.

    Ich will sagen, sensibilisiere deinen Damen ruhig auch für weitere IT-Gefahren.


    Viel Spaß und Erfolg mit dem Scanner!

  • Hi,


    ich habe seit ein paar Tagen das selbe Problem wie von strzata beschrieben. Ich habe etwas Debugging betrieben und konnte es nicht lösen. Was mir aber aufgefallen ist: die Problematik tritt nur auf, wenn man den Kalender über das LAN anspricht. In meinem Fall läuft auf einem Raspberry Pi eine OwnCloud mit Cal- und CardDAV. Beide waren bis zum Update von Thunderbird über LAN eingebunden (https://raspberypi/...) so wie hier via obelix.


    Allerdings ist die OwnCloud auch von außen erreichbar über eine DynDNS-URL. Wenn ich den Kalender über diese URL einbinde geht es Problemlos. Die Ursache scheint also in der LAN-Kommunikation zu liegen, möglicherweise wird der NetBIOS-Hostname von Thunderbird nicht korrekt als IP aufgelöst. Bei CardDAV via CardBook ist es im Übrigen das gleiche Problem. Ich hoffe die Infos helfen etwas beim Debuggen.


    Bei mir funktioniert es mit demr Workaround über DynDNS so erstmal wieder, obwohl ich es auch nicht schön finde. Wenn Geräte ausschließlich im LAN kommunizieren können tue ich mich schwer damit, Daten unnötig über das Netz zu schicken. Daher wäre mir auch sehr recht, wenn jemand eine Lösung für das Problem finden würde :).


    VG

  • graba

    Das Thema ist gestartet und kann wohl nur von einem Mod noch woanders hin gelegt werden.


    @SamCoDWS

    Die IP-Auflösung könnte der Verursacher sein. Ich wollte gestern schon versuchen, in der Server-Verbindung "obelix" durch seine IP 172.10.xxx.xxx zu ersetzen, hatte es dann aber aus den Augen verloren. Vielleicht lag die Lösung so nahe.

  • graba

    Closed the thread.