Link zu einem Netzwerkordner per Mail verschicken

  • Guten Morgen!


    In einem Thunderbird 78.10.1 möchte ich eine Mail verschicken mit einem Link auf einen Netzwerkordner (der Empfänger befindet sich im gleichen Netzwerk und hat Zugriff darauf). Wie muss ich den Link formatieren?
    Beispiel-Ordner:

    "x:\Test-Ordner\Unterordner mit Leerzeichen" (auf allen Rechnern mit dem gleichen Netzlaufwerk-Buchstaben verbunden)

    bzw.

    "\\NAS-Name\Test-Ordner\Unterordner mit Leerzeichen"


    Danke für Eure Hilfe!


    ruby

  • Habe jetzt selbst etwas herausgefunden, vielleicht möchte das noch jemand kommentieren oder es hilft dem Nächsten:


    file://x:/Test-Ordner/Unterordner%20mit%20Leerzeichen

    wobei die Leerzeichen durch %20 ersetzt werden müssen.


    Es macht anscheinend keinen Unterschied, ob man Slash / oder Backslash \ verwendet, Thunderbird schreibt sie alle zu einem Slash um, sowohl bei händischer Eingabe als auch per Funktion "Link einfügen". Daher kann man das Ziel auch aus der Adresszeile z.B. des Windows-Explorers kopieren und einfügen.


    Wenn ich übrigens mit Thunderbird-Bordmitteln einen Link einfüge, kommen bei file:///x:/Test-Ordner/Unterordner%20mit%20Leerzeichen nicht zwei, sondern drei Slashes (bzw. fünf bei Angabe einer Netzwerkfreigabe) heraus. Mit denen hat's bei mir nicht immer zuverlässig funktioniert. Außerdem ist darüber das Verlinken von Ordnern etwas umständlich, weil man erst eine Datei verlinken und dann den Dateinamen aus dem Link wieder entfernen muss. Man kann über die Link-Funktion allerdings herausfinden, welche Zeichen man wie ersetzen muss, z.B. %20 für das Leerzeichen.


    Schönen Sonntag allerseits!

  • Habe jetzt selbst etwas herausgefunden, vielleicht möchte das noch jemand kommentieren oder es hilft dem Nächsten:


    file://x:/Test-Ordner/Unterordner%20mit%20Leerzeichen

    wobei die Leerzeichen durch %20 ersetzt werden müssen.

    Man kann sich das Leben sehr erleichtern, wenn man auf bestimmte Zeichen in Pfadangaben/Dateinamen verzichtet und Leerzeichen durch '_' ersetzt. Das gilt besonders bei unterschiedlichen Betriebsystemen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Dateiname#Problematische_und_unzulässige_Zeichen_oder_Namen

  • Danke für den Tip, das habe ich für mich auch lange Jahre durchgehalten. Aber inzwischen bin ich hier nur noch "einfacher" Familien-Systemadministrator, da hat man nicht so viel zu melden :motz: ... Bin schon froh, dass ich meinen Kindern die Satzzeichen und Klammern in Dateinamen abgewöhnen konnte, aber Leerzeichen gehören anscheinend für den normalen User dazu, und derer verwalte ich hier gleich drei in einem Netz. Habe extern noch einen Kunden, der die Priorität seiner Dateien durch eine entsprechende Anzahl von Leerzeichen einstellt - bis zu 15 Stück, die er dem Namen voranstellt - gruselig!

  • Danke für den Tip! Sehr interessant, wieder was dazugelernt!

    Aber warum bzw. wann kann man den Slash gegen Backslash tauschen? Liegt das am jeweiligen Programm, dass z.B. Thunderbird das automatisch uminterpretiert, oder kann man in der URI-Konvention tatsächlich beide verwenden?

  • Das mit dem Backslashes sind alte DOS-/Windows-Leichen, die wir wohl so schnell nicht los werden. Meines Wissen sind die gemäß RFC 2396 in URIs gar nicht erlaubt sondern sollten durch %5C maskiert werden.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)