Add-On von ecoDMS zeigt Fehlermeldung

If you suddenly cannot receive any more emails

Please read the notes on the latest two most common causes of problems!

Please click here!

This red box disappears when you click on the X in the top right corner.

  • Kurze Rückfrage, bevor ich die Erweiterung installiere. Lässt sie sich ohne das DMS nutzen, also kann man damit in einen Ordner seiner Wahl PDF/A exportieren, ohne dass man das DMS benötigt? Das hätte ja was.

    Oder werden damit auch Eintragungen (z.B. Metadaten) in das DMS gemacht? Oder exportiert es gar direkt in eine Datenbank des DMS?

    Kann man damit auch gleich signieren, ohne DMS?

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Danke, leider bin ich dadurch nicht klüger geworden. Im Video erfolgt die Archivierung in das DMs hinein, inklusive Klassifizierung. So war das zu erwarten.

    Interessant wäre, ob ich den Export auch ohne DMS nutzen kann. Wo schreibt die Erweiterung dann die Metadaten hin, wenn es keine Verbindung zum System hat? Das geht aus dem Video nicht hervor.

    Ich vermute, die Archivierung erfolgt in eine Datenbank. Dann aber käme ich an das PDF/A nicht so ohne weiteres ran.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Danke. Schade, aber natürlich nicht weiter unerwartet. Ein DMS ist ja doch ein "wenig" mehr als nur Abspeichern im Dateisystem. Ich dachte schon fast, ich könnte einen kostenlosen E-Mail to PDF/A Konverter abgreifen. ;)


    Womit dann aber die Frage von oben:

    Und wie sieht es mit den Kosten aus?

    doch relevant ist.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)

  • Die Scheint für Privatanwendung Gratis zu sein

    Quote

    Für Privatnutzer ist ecoDMS nach Ablauf der kostenlosen Demophase weiterhin als Free4Three Version gratis nutzbar.

    Gruss Marimo

  • Danke, ich habe gleich noch ein wenig gestöbert. Der PDF/A-Drucker wäre in dieser Version sogar dabei. Sehr interessant auch, dass diese kleine Version schon 3 gleichzeitige Verbindungen erlaubt.


    Ohne dass ich deren DMS kenne, das Unternehmen und die Preise wirken auf jeden Fall fair.

    Positiv aufgefallen ist mir auch, dass es das Produkt (Server) für Windows, Linux und NAS gibt. Den Client entsprechend auch für macOS und als WebClient.


    Für mich und meine Familie ist ein DMS total oversized. Vielleicht ändert sich das, wenn die Behörden und kleinen Firmen digitaler werden.

    Ich hätte aber doch gern den PDF/A-Drucker mitgenommen. :whistling: LibreOffice und MS-Office können PDF/A speichern.

    Für E-Mails sowie normale PDFs haben wir bisher einfach die Command Line bzw. eine Batch hergenommen. Dabei wird es wohl auch bleiben. So selten wie das vorkommt, ist das kein Beinbruch.


    Vielleicht als Hintergrund, wo wir eh schon weit off topic sind: Wenn man sich z.B. die jüngsten Flutkatastrophen vor Augen führt, Hausbrände und ähnliches, sieht man, wie schnell man alles verlieren kann.

    Darunter eben auch Dokumente wie Geburtsurkunden, Zeugnisse oder Verträge. Wir haben deshalb die wichtigsten Dokumente nach PDF/A konvertiert, offiziell signiert und verschlüsselt außerhalb gespeichert. Wir hoffen, dass wir die nie benötigen werden! Aber sicher ist sicher, zumal der Aufwand vergleichsweise gering ist.


    Ich habe kleine Unternehmer im Bekanntenkreis, Handwerker. Bei denen fällt viel mehr an, das es aufzubewahren gilt. Für die könnte ein bezahlbares DMS interessant sein.

    Wer wenig oder gar nichts kann, schiebt's auf den Antiviruskram.

    (Compuzius, Buch 5)