zwei ganz blöde Fragen zum Thema email schreiben...

  • Schönen guten Abend,


    Ein Forscherkollege von mir, hat mir jetzt eine Mail gesendet bei der seine Antworten in rot in meinen Text geschrieben waren. Ich war verblüfft! Er benützt Outlook 9.0. Wie kann ich das mit der neuesten Version vom Thunderbird auch realisieren?


    nächste Frage:
    Wenn ich eine Antwort auf eine Mail erhalte, und ich runterscrolle zu meiner alten vorhergehenden Mail erfolgte dort der Zeilenumbruch bei nicht ganz der hälfte von der Seite. Obwohl ich beim erstellen der Nachricht die volle Zeilenbreite ausgenützt habe!


    Wenn ich mich z.B. auf eine stelle in einer Mail beziehe (bisher kann ich ja nicht farbig schreiben) setze ich vor diese Stelle dieses ">" Zeichen wenn nun diese Stelle über mehrere Zeilen geht, erfolgt der Umbruch so wie oben erwähnt. Da ich aber händisch diese ">" Zeichen zufor eigefügt habe, passt das ganze Layout nicht mehr und es wird nicht durchgängig Zeile für Zeile dieses ">" Zeichen angezeigt. Ich hoffe man versteht was ich meine, wenn nicht gibts ein Beispiel von mir...


    Vielleicht kann mir ja jemand helfen...


    Grüße
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von Andreas0815 ()

  • Recht herzlichen Dank für deine Antwort!


    Ab diese Erweiterung etwas bringt, wird sich zeigen, danke auf jeden fall!
    Ich denke das ist eher was für mich, weniger etwas für den Empfänger meiner Nachrichten.


    Ich sende in nur Text. Kann ich mit Thunderbird nicht beeinflussen welche Farbe bei meinem gegenüber ankommt?
    Von Outlook 9.0 zu mir gehts ja auch!


    Das mit den Zeilenumbrüchen ist immer so egal von wem die mail wieder an mich zurückkommt.


    Schöne Grüße
    Andreas

  • "Andreas0815" schrieb:


    Ich sende in nur Text. Kann ich mit Thunderbird nicht beeinflussen welche Farbe bei meinem gegenüber ankommt?
    Von Outlook 9.0 zu mir gehts ja auch!


    Dann dürfte sie aber IMHO nicht in "nur-Text" gesendet worden sein. Ich habe zwar nur eine etwas ältere Outlook Version, aber bei Text-Mails kann ich auch dort die Farbe nicht mehrfach innerhalb der Mail ändern.


    Gruß und .....

  • Hallo,

    Zitat

    Ich sende in nur Text. Kann ich mit Thunderbird nicht beeinflussen welche Farbe bei meinem gegenüber ankommt?
    Von Outlook 9.0 zu mir gehts ja auch!


    Eine Rein-text-Mail enthält keine Informationen über Farbe, Größe, Schriftart.
    Innerhalb eines Produkts ist aber vieles möglich.
    So können z.B. die TB-internen Smilies nur in TB dargestellt werden. Die kann man zwar nur im HTML-Fenster erzeugen, sie können aber auch als Nur-text versendet werden und werden sogar in Nur-text dargestellt. Das kann Outlook aber nicht.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Schönen Vormittag allerseits!


    Ja, ich weiß schon, ich sollte nicht über Dinge schreiben, von denen ich nichts verstehe :-)


    Zudem verwende ich ja die Erweiterung Quote Colors genau für das Gegenteil, nämlich grafische Zitatebenen auszuschalten.
    Aber da hats doch eine 2. Registerkarte, Erweiter & Nachrichtenansicht. Und da ein Kontrollkästchen ""eigene Farben zur Darstellung von Nachrichten verwenden".
    Ich rothäutliches Greenhorn stelle mir vor, dass man da doch auch Text einfärben könnte oder?

  • "Rothaut" schrieb:

    "eigene Farben zur Darstellung von Nachrichten verwenden".
    Ich rothäutliches Greenhorn stelle mir vor, dass man da doch auch Text einfärben könnte oder?


    Hallo eingefärbte Haut,


    das mag stimmen, aber das bedeutet IMHO nicht, das die Mail auch bei anderen (mit vielleicht auch anderer Mail-Software) so lesbar ist. Da schließe ich mich mrb an.


    Gruß und .....

    Einmal editiert, zuletzt von wr1955 ()

  • Hi,


    bei einer im Reintextformat übertragenen Mail wird lediglich das "blanke" Zeichen, ohne jegliche Farbe, Formatierung, Schriftart usw. übertragen.
    Selbstverständlich kann jeder Empfänger selbst festlegen, wie er denn diesen Text angezeigt haben will. Aber dann sieht die Mail auch nur bei ihm so aus. Unabhängig davon sind einige Mailclients in der Lage, als eine Art "Zugabe" bestimmte Zeichenkombinationen auf eine im Programm festgelegte besondere Art anzueigen. Gutes Beispiel die :-) im Thunderbird. Aber selbige werden eben durch den Thunderbird so angezeigt. Ein anderer Mailclient macht das meistens nicht und zeigt nur die drei Zeichen an.


    Gruß!
    radix

  • Hallo Radix!

    "radix238" schrieb:

    Hi,


    bei einer im Reintextformat übertragenen Mail wird lediglich das "blanke" Zeichen, ohne jegliche Farbe, Formatierung, Schriftart usw. übertragen.


    Wenn das so wäre, dann frage ich mich echt, wieso ich das "grafische Zitieren" bei Reintextnachrichten erst deaktivieren muss, um wirklich bei Quotingzeichen solche im Reintext zu erhalten.

  • Hi Rothaut!


    Das ist eine TB-interne Spielerei für das Hervorheben der Zitate und im wahrsten Sinne des Wortes reine Ansichtssache. Übertragen werden immer nur die Standard-Quotingzeichen und nicht die bunte Strichelei.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Schönen Nachmittag Sünndogskind_2!


    Vielen Dank für Deine Erklärung. Jetzt habe ich aber echt eine Verständnisfrage. Als ich den Vogel taufrisch installierte und mich so Schritt für Schritt in seine Bedienung einarbeitete, fiel mir eben auf, dass auf meiner Braillezeile keine Quotingzeichen als > angezeigt wurden, auch die Sprachausgabe sagte nichts davon. Nachgefragt, erfuhr ich dann, dass die Zitatzeichen eben als grafische Balken dargestellt werden, die der Screenreader nicht interpretieren kann, und auch im Safemode war das so. Eine der ersten Einstellungen, die ich vorgenommen habe, war, alles, was sich nur finden ließ, auf Reintext umzustellen, ob in Ansicht, Senden empfangen, verfassen, einfach überall. Trotzdem blieben die Zitatzeichen unsichtbar, also grafische Balken. Allblue hat mir dann den Tipp mal gegeben hier, wo ich nachlesen kann, was ich in die (wars user.js oder Prefs.js) malen muss, um diese Zeichen als Text zu kriegen, das klappte dann zumindest schon teilweise. Dann las ich über Quote Colors in einer Mailingliste, und erst als ich das installierte, und "grafisches Zitieren auch bei Reintextnachrichten" deaktivierte, seitdem sehe ich wirklich über all Zitatzeichen, wo es sein soll.
    Warum macht der Vogel, selbst wenn es Reintext heißt, nicht wirklich Reintext? Ich steh jetzt wirklich wieder mal auf dem Schlauch. Ich ließe mir einreden, wenn man die Zeichen auf grafische Balken umstellen könnte in der Ansicht z. B., aber ich kapier irgendwie nicht, warum ich Gott und die Welt in Bewegung setzen muss, um in Reintext auch wirklich totalen Reintext zu erhalten. W denke ich da verkehrt?

  • Hi,


    genau das sind diese "Beigaben" mancher Mailprogramme.
    Übertragen und im Quelltext sichtbar sind eben die normalen Quotierungszeichen, aber der sonst so strenge Thunderbird macht da (mitunter, je nach Einstellung?) eben die Balken draus. Gleiches Prinzip wie bei den :-).
    Kurioserweise und ohne dass ich da je was eingestellt hätte: Bei mir wird die Quotierung nur mit ">" angezeigt. (Da lasse ich dann das Wesentliche stehen und schreibe meine Antwort dazwischen. Ich mag ja keinen ToFu ... .)


    Gruß!
    radix

  • Hallo Radix!


    Du schreibst: Je nach Einstellung? aber genau das ist es ja, dass ich erst einstellen musste, dass er mir die >-Zeichen bringt und keine für mich unverwendbaren Balken. Und in meinen Mailinglisten hatte ich haufenweise schon Anfragen von Screenreadernutzern, denen ich zur Lösung des problems "Quote Colors" empfohlen habe. Weil im Quelltext nützen mir die textlich dargestellten Zitatzeichen nicht wirklich, weil ich zum Antworten schon den normalen zitierten Antworttext hernehme, achja, auch ich schreibe meine Antworten zwischen den zitierten Text und nicht darüber und nicht darunter, außerdem zitiere ich nur so viel wie nötig, um meine Antwort verständlich werden zu lassen, und Tofu mag ich sowieso nicht :-)

  • Hi,


    ich glaube, TB geht da halbwegs logisch vor. In einem meiner Konten beantworte ich Kundenanfragen und nutze dort als ReinText-Fan inkonsequenter Weise dann HTML, wenn der Kunde mich mit einer HTML-Mail angeschrieben hat.
    Bei den Antworten (also in HTML), sehe ich die farbigen Balken, während bei Reintext halt nur die > - Zeichen dargestellt werden.

  • Hallo und schönen Nachmittag Rum!


    Aber genau das ist es ja, was nicht unter meinen Skalp will: Ich habe überall Reintext, HTML gibts bei mir nicht, auch keine Antwort auf eine HTML-Mail, da bin ich gnadenlos :-) Trotzdem musste ich den Vogel durch eine Erweiterung dazuzwingen, die Zitatzeichen als Text darzustellen. Wa-Rum?
    Was geht da im Vogelhirn vor, dass er in Reintextnachrichten grafische Quotingzeichen ausspuckt und nur durch Eingriff sich dazu überreden lässt, normalen Text auszugeben. Das ist es, was mir nicht einleuchtet.

  • rum, im Verfassenfenster sieht man bei Reintext doch immer die Standard-Quotezeichen ">", oder täusche ich mich, weil ich irgendwann mal daran geschraubt habe? Erinnern kann ich mich aber nicht, da etwas eingestellt zu haben. Mich stören die Balken nämlich nicht - im Gegenteil. In der Nachrichtenansicht (Nachrichtenfenster und Vorschau) sieht man Standard-Quotezeichen nur, wenn man getrickst hat, wie es z.B. auf http://kb.mozillazine.org/Quote_bars beschrieben ist.


    "Rothaut" schrieb:

    Was geht da im Vogelhirn vor, dass er in Reintextnachrichten grafische Quotingzeichen ausspuckt und nur durch Eingriff sich dazu überreden lässt, normalen Text auszugeben.


    Rothaut, da stimme ich dir uneingeschränkt zu. Andersherum fände ich es auch sinnvoller.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Hallo Sünndogskind_2!


    ja, stimmt soweit ich mich erinnere, im Verfassenfenster sind die Quotezeichen als Text lesbar, hmm, aber was hilft mir das, wenn ich eine Mail lese, z. b. in einer Mailingliste, wo schon vorher bzw. auf eine Mail von mir geantwortet wurde. Und das Verfassenfenster fälscht ja irgendwie das Bild der Ebenen, weil da ja schon wieder ein Zitatzeichen mehr da ist, also kann das austüfteln, wer wo wann geantwortet hat, selbst bei korrektem Quoting da schon mühsam werden. Und jetzt stell Dir noch einen Oje-User vor, der keine OE-Quotefix verwendet, also keine Zitatzeichen mitbringt und die Verwirrung ist perfekt :-( Beim Mail schreiben stört mich das nicht wirklich, weil da will ich ja sehen, wen ich jetzt zitierre, den 1. 2. oder 3. Schreiber. Beim Lesn will ich aber wissen, wer wo usw. und möchte doch auch nicht jedesmal CTRL R drücken müssen, um anständige Zitatzeichen zu sehen *bequeme Rothaut bin*. Mir gints vor allem um das Lesen einer geöffneten Mail, nicht unbedingt im Vorschaufenster, das habe ich nämlich ebenfalls abgeschaltet, weil ich ein bequemes rotes Etwas bin, weil da muss ich immer f6 drücken, um zurück in die Nachrichtenliste zu kommen. Und sonst geht das mit Escape doch so schön :-)
    auf jeden Fall vielen Dank für Deine/eure Erklärungen, und es beruhigt mich, dass nicht nur ich das Vogelhirn nicht ganz nachvollziehen kann :-)

  • "Rothaut" schrieb:

    Hallo Andreas!


    Zeilenumbrüche sind auch oft vom versendenden Mailprogramm abhängig.
    Verfasst Du Deine Mails im HTML?
    Ich denke die Erweiterung:


    Quote Colors könnnte Dir gute Dienste leisten.


    Hallo,


    wie stelle ich "Quote Colors" so ein das die Zitatzeichen entfernt werden.
    oder gibt es eine deutsche Anleitung zum einstellen?

  • Hallo,

    "silverstar" schrieb:


    wie stelle ich "Quote Colors" so ein das die Zitatzeichen entfernt werden.
    oder gibt es eine deutsche Anleitung zum einstellen?


    meinst du mit Zitatzeichen jetzt die Striche an der Seite oder dieses Zeichen >? Ansonsten sind bei dem Add-on die Einstellungen in Deutsch (quasi selbsterklärend) geschrieben.