Ein E-Mail-Konto "stilllegen", ohne es zu entfernen - wie?


  • Hallo an alle!


    Ich arbeite mit der Thunderbird-Version 45.5.1 und mit Linux / Ubuntu 16.04 als Betriebssystem (aber das dürfte hier keine Rolle spielen).


    Mir ist bei einem der Konten (IMAP), die ich für Thunderbird eingerichtet habe, vor ein paar Tagen die Zugriffsberechtigung ausgelaufen - aber ich möchte es erst mal dennoch behalten, um auf die Mails bis auf Weiteres noch über Thunderbird zugreifen zu können. Zudem werde ich es in ein oder zwei Monaten wieder reaktivieren können, ich will es also auf keinen Fall löschen.


    Was mich beim Arbeiten mit meinem Rechner jetzt allerdings extrem stört, ist, dass ich immer, wenn ich Thunderbird geöffnet habe, in regelmäßigen Abständen die Meldung erhalte, dass dieses Konto nicht abgerufen werden kann, und zwischendrin sogar öfters mal den Dialog zur Passworteingabe wegklicken muss.


    Ich habe bei den Kontoeinstellungen (Servereinstellungen) die Kästchen "Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen" und "Alle ... Minuten auf neue Nachrichten prüfen" enttickt. Weiter weiß ich nicht. Aber es muss doch möglich sein, das Konto erst mal zum "Schweigen" zu bringen bzw. inaktiv zu setzen, ohne es gleich zu löschen.


    Aber wie? Ich danke Euch schon mal für Eure Hilfe!


    Liebe Grüße!


  • Hallo Vogelgrippe,

    Mir ist bei einem der Konten (IMAP), die ich für Thunderbird eingerichtet habe, vor ein paar Tagen die Zugriffsberechtigung ausgelaufen - aber ich möchte es erst mal dennoch behalten, um auf die Mails bis auf Weiteres noch über Thunderbird zugreifen zu können.

    dann kopiere am besten die Mails in den Lokalen Ordner. Eine andere Alternative habe ich vor ein paar Tagen beschrieben: Fragen eines Anfängers (auch meinen zweiten Beitrag beachten).


    Gruß

    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 64 Bit / Thunderbird 32 Bit / Firefox 64 Bit

  • Hallo slengfe,


    vielen Dank für Deine Antwort! Hat bei mir leider nicht funktioniert. Ich habe dieses Addon wieder deinstalliert und das Konto jetzt eben doch gelöscht. Ich bin ein wenig angefressen, weil ich es nicht verstehen und auch nicht einsehen kann, warum da nicht irgendwo bei den Maileinstellungen ein kleines Häkchen à la "Mailkonto deaktivieren" stehen kann. Ich bin ja offenbar nicht der erste, der das Problem hat, und ich kann mir kaum vorstellen, dass das für jemanden, der am Thunderbird-Code mitprogrammieren kann, eine Hexenkunst wäre. Ein kleines, aber nützliches Feature, das niemanden stören würde, der es nicht braucht, das auch zu keinen Missverständnissen oder Fehlbedienungen führen würde, aber definitiv nicht fehlen sollte. Ich benutze Thunderbird übrigens schon fast seit seinen Anfängen, und hätte das in den letzten Jahren schon ein paarmal gebraucht ...


    Dir aber vielen Dank und ein schönes Wochenende!

  • Hallo,


    geh in die Kontoeinstellungen -> Servereinstellungen und deaktiviere/entferne die 3 Häkchen für den Abruf neuer E-Mails beim Programmstart, den Abruf alle x Minuten sowie die Benachrichtigung beim Eingang neuer Mails auf dem Server. Das müsste eigentlich reichen.


    Das Konto bleibt erhalten und du kannst drauf zugreifen, Mails hinein oder heraus kopieren von anderen bzw. in andere Ordner, du kannst sogar senden damit. Und du kannst m.W. bei Bedarf auch trotzdem manuell einen Abruf neuer Mails anstoßen, wenn dir doch noch danach sein sollte.


    MfG

    Drachen

  • Hallo Vogelgrippe ,

    Mir ist bei einem der Konten (IMAP), die ich für Thunderbird eingerichtet habe, vor ein paar Tagen die Zugriffsberechtigung ausgelaufen

    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder? Für mich hört sich das eher danach an, als ob Du da auf eine Phishing-Mail hereingefallen bist und das entsprechende Mail-Konto nun jemand anderem gehört. Siehe dazu auch einer meiner eigenen Artikel zu diesem Thema:

    #SPAM – #Phishing: Re: Die letzte Warnung (Aktualisiert GMX Webmail)


    Und nein, gegen Phishing hilft auch kein Linux!


    Viele Grüße aus Augsburg


    Mike


  • Nö, Mike.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Vogelgrippe () aus folgendem Grund: Nach Login.

  • Nö, Mike.

    Glaube ich aber schon!


    1. Ein Mail-Konto kann gar nicht "auslaufen", es ist ja nicht flüssig!
    2. Welchen Anbieter gibt es bitte, bei dem ein Mail-Konto "ablaufen" kann?


    So etwas gibt es nur bei Phishing-Mails, alles andere würde mich echt wundern! Schau also bitte mal im Quelltext der entsprechenden Mail nach, ob diese tatsächlich vom entsprechenden Anbieter kam.

  • Nö, Mike.

    Glaube ich aber schon!


    1. Ein Mail-Konto kann gar nicht "auslaufen", es ist ja nicht flüssig!
    2. Welchen Anbieter gibt es bitte, bei dem ein Mail-Konto "ablaufen" kann?


    So etwas gibt es nur bei Phishing-Mails, alles andere würde mich echt wundern! Schau also bitte mal im Quelltext der entsprechenden Mail nach, ob diese tatsächlich vom entsprechenden Anbieter kam.

    Kein Phishing, Mike, ganz sicher; das können wir jetzt gut sein lassen. Und das Thema ist ohnehin schon auf "erledigt" gesetzt.


    Dankeschön & Grüße an alle!