Ordner Komprimieren - 89321 GB - was soll das sein?!?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.9.0
    • Betriebssystem + Version: Win7 64-Bit Ultimate
    • Kontenart (POP / IMAP): ich denke IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1&1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Microsoft Security Essentials
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Microsoft Firewall
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): ASUS RT N56U


    Hallo zusammen,


    seit einer gefühlten Ewigkeit meldet sich mein Thunderbird mit folgender Meldung:




    Ein Blick auf die GB sollte denke ich jeden stutzig machen, zumal ich soviel Festplattenplatz gar nicht habe (privater Rechner).


    Mein Frage daher: was soll das bzw. was soll ich tun?


    Ich habe vor allem die Befürchtung, daß Daten verloren gehen, wenn ich komprimiere.


    Grüße


    Nandus

  • Hallo!


    Warum da so eine (offenbar falsche) irre große Datenmenge genannt wird, ist mir nicht klar. Prinzipiell denke ich, dass sich der Prozess jetzt "nach einer Ewigkeit" bei Dir meldet, da Thunderbird 52.9.0 das Komprimieren nun auch (theoretisch zuverlässiger) für die Offline-Daten der IMAP-Konten anbietet:


    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1157256

  • Danke Thunder für die schnelle Antwort, allerdings ist dein Links sehr speziell, d.h. ich verstehe da großteils Bahnhof. Was wäre denn eine konkrete Handlungsempfehlung? Soll ich Thunderbirds Angabe folgen und den Button "komprimieren" nutzen?

  • Soll ich Thunderbirds Angabe folgen und den Button "komprimieren" nutzen?

    Hallo :)


    ja, unbedingt. Aber erstelle vorher unbedingt ein Backup Deines Profils. Wenn Du dafür keine eigene Lösung hast (oder parallel zusätzlich), ist das ganz einfach: Eine Sicherung (Backup) Ihres Profils erstellen. (ignoriere in Deinem Fall natürlich den Hinweis auf das vorherige Komprimieren).


    Gruß Ingo

    Einmal editiert, zuletzt von schlingo ()

  • Hallo,


    mich nervt der Hinweis auch seit ein paar Tagen. Bei mir sind es ,,nur'' 731 MB. Uninteressant, da 460 GB Speicherplatz frei sind.

    In den Einstellungen hab ich nichts gefunden, wie werde ich den Hinweis los?


    Gruß Rainer

  • mich nervt der Hinweis auch seit ein paar Tagen. Bei mir sind es ,,nur'' 731 MB. Uninteressant, da 460 GB Speicherplatz frei sind.

    Hallo Rainer :)

    Das Wort "komprimieren" wird in diesem Zusammenhang fast immer falsch verstanden.

    [...]

    Warum muss man aber dennoch regelmäßig komprimieren?

    HTH

    Gruß Ingo

  • Ok, hab den Profilordner gefunden (wegen Backup) und nicht schlecht gestaunt über dessen Größe. Wie groß sollte der der denn in der Regel sein bei einem Otto-Normal-Nutzer nach ca. 8 Jahren Thunderbird-Nutzung?

  • Hallo Nandus,

    Wie groß sollte der der denn in der Regel sein bei einem Otto-Normal-Nutzer nach ca. 8 Jahren Thunderbird-Nutzung?

    Dafür gibt es keinen Richtwert und kann es auch keinen geben. Die Zahl der Einflussfaktoren ist riesig, hier nur mal einige wenige, die mir auf Anhieb einfallen:

    - Wieviele separate Konten im Profil, wieviele Mailadressen pro Konto, wie aktiv genutzt, wieviele eingehende Mails, wie schnell wird gelöscht, wie lange werden Mails aufgehoben, werden Anhänge im Postfach belassen und konsequent abgetrennt, werden hauptsächlich Rein-Text-Mails empfangen oder HTML-Mails, Abruf per POP oder mit IMAP ....


    Und das waren nur eingehende Mails, aber noch keine Termine, ausgehender Mailverkehr, ggf. auch Newsgroups oder RSS-Feeds ....


    Manche Leute kriegen und schreiben nur wenige Mails und löschen auch immer recht schnell, da kommt man auch nach 20 Jahren auf kaum mehr als 5 MB - andere nutzen das Medium intensiv mit mehreren Konten und noch mehr Adressen, "missbrauchen" es ggf. sogar für den regelmäßigen Versand großer Anhänge, heben Mails lange auf (z.B. wegen gesetzlicher Mindestspeicherfristen) und kommen locker auf mindestens 1 GB pro Jahr (und ggf. sogar pro Konto).


    Zweistellige Gigabyte-Werte sind vermutlich nicht mehr die Regel, aber können je nach Nutzungsart dennoch in recht kurzer Zeit zustande kommen. Wichtig ist und bleibt, einzelne Ordner im Postfach nicht zu groß werden zu lassen und natürlich den i.d.R. meistfrequentierten Ordner, den Posteingang, besonders aufmerksam zu pflegen, klein zu halten und ab und zu zu komprimieren.


    MfG

    Drachen

  • Drachen : danke für die Erklärung. Es sind bei mir tatsächlich 8,5 GB und ich habe mehrere Postfächer.


    @alle: Ich habe jetzt "jetzt komprimieren" gedrückt. Was mich momentan irritiert ist, daß er schon ewig rödelt und zig Mails ins Archiv verschiebt und auch Mails ständig runterlädt. Das geht schon seit sicher einer Stunde so.


    Ich habs mir gerade angeschaut: der erstellt gerade massig Dubletten von Mails im Archiv und zwar eine Mail 20-30 x und das von zig Mails


    Irgendwas läuft da richtig schief.


    Kann man das abbrechen irgendwie?

  • Hallo,

    Irgendwas läuft da richtig schief.

    Den Eindruck habe ich inzwischen auch, dass da einiges falsch lâuft!

    Kann man das abbrechen irgendwie?

    Wenn du schon eine Profilsicherung gemacht hast, einfach Thunderbird beenden, und wenn es nicht "einfach" geht, dann "zwangsbeenden".

    Danach müsste man sich den Inhalt des aktuellen Profilordners mal genauer ansehen. Außerdem solltest du mehr Infos darüber geben, ob die Filter anwendest und welcher Art sie sind.


    Probehalber könntest du schon ein neues Profil erstellen und darin ein Konto einrichten, von dem du sicher bist, dass es bisher als IMAP-Konto lief. Profil-Manager - Profile verwalten, erstellen und löschen


    Gruß


  • Oh man, das war eigentlich der Grund warum ich hier nachgefragt habe, damit so eine Katastrophe eben NICHT passiert. Scheiß Komprimierung, wo kann man das abstellen???


    Zwangsbeenden habe ich gemacht. Der reagiert jetzt sehr komisch. Außerdem hat er falsch archiviert: er hat Mails aus Postfach "y" ins Archiv von Postfach "z" verschoben. Und wie gesagt: 30-40x eine Mail kopiert. Er sagt auch ständig "Mails werden runtergeladen"


    Das Problem ist, daß meine Postfächer u.a. meinen Realnamen enthalten, d.h. ich kann wenn ich hier was spezifisches poste jeden einzelnen Screenshot vorher bearbeiten. Ich könnt echt kotzen grade, hätte ich mal diesen Drecksbutton nicht gedrückt. NEVER CHANGE A RUNNIGN SYSTEM!


    Welches Profil soll ich erstellen?

  • Scheiß Komprimierung, wo kann man das abstellen???

    Wenn du TB starten kannst und in das Menü Extras > Einstellungen > Erweitert > Netzwerk & Speicherplatz > Speicherplatz rein kommst, dann kannst du schon mal zumindest provisorisch den Haken entfernen bei "Alle Ordner komprimieren..., wenn ...". Dann sollte TB nicht mehr zum Komprimieren der Ordner auffordern.

    Außerdem hat er falsch archiviert: er hat Mails aus Postfach "y" ins Archiv von Postfach "z" verschoben. Und wie gesagt: 30-40x eine Mail kopiert. Er sagt auch ständig "Mails werden runtergeladen"

    Das hat nichts mit dem Komprimieren zu tun. Thunderbird archiviert auch nicht von sich aus, das kann nur vom Benutzer oder durch Filter ausgelöst werden.

    Alles was du bisher geschildert hast, deutet auf ein korruptes Profil hin. Daher mein Vorschlag, einen kompletten Neuanfang zu machen, indem du ein neues Thunderbird-Profil erstellst, deine Mail-Konten einrichtest und danach die Nachrichten- und Adressbuch-Dateien aus dem alten Profil importierst. Wenn ich eine Kristallkugel hätte, die mir den Inhalt deines Thunderbird-Profilordners zeigt, könnte ich dich vielleicht anweisen, wie du dein Thunderbird-Profil reparieren kann.

    Aus deinen bisherigen Angaben kann man keine präzise Diagnose stellen, geschweige denn die Ursachen dieses Chaos erkennen.

    NEVER CHANGE A RUNNIGN SYSTEM!

    Auch nicht, wenn es seit "einer gefühlten Ewigkeit" zum Komprimieren der Ordner auffordert, damit ein unvorstellbar großer Speicherplatz wieder frei gemacht wird?

  • @ Mapenzi: danke für deine umsichtige und umfassende Antwort, ich war vorhin echt kurz vor dem Kreislaufkollaps. Mittlerweile hat sich mein Thunderbird ebenfalls wieder beruhigt. Im Prinzip hast du recht: da auch meine Ordner und Filterstruktur gelinde gesagt "ausbaubar" sind (habe ich selbst verbockt) wäre ein Neuaufsetzen die sinnvollste Lösung. Ich fürchte nur eventuelle Komplikationen und den (vermutlich nicht kleinen) Aufwand. Es fühlt sich eben gerade an wie ein wackeliges Konstrukt, das aber irgendwie funktioniert und das man besser gar nicht anfasst ;-)

  • An der Funktionalität des Komprimierens unter IMAP gab es mit der 52.9 Änderungen. Es ist daher nicht auszuschließen, dass es sich um einen Bug handelt. Das könnte vielleicht auch die offensichtlich falsche Größenangabe erklären.


    Nandus , sofern ich es nicht überlesen habe, ist die wichtigste Frage zumindest nicht eindeutig beantwortet. Hast du ein Backup erstellt oder nicht? Falls ja, dann spiele es zurück und folge den Hinweisen von Mapenzi. Das Schwärzen deines Namens in den Screenshots sollte doch zumutbar sein.

    Abhängig von den daraus ableitbaren Erkenntnissen, könntest du dann das Komprimieren wiederholen, um einem möglichen Bug auf die Spur zu kommen, bevor andere ebenfalls hineinlaufen, sofern es sich denn um einen Bug handelt.


    schlingo , hilfreich ist dieser weitere Link aus deiner Sammlung in dieser Situation nicht. Auf mich wirkt so etwas eher provozierend, vor allem wenn jemand ganz offensichtlich gerade ein ernsthafteres Problem hat.


  • Ja, ich habe ein Backup erstellt, allerdings mit einem großen ABER: es wurden wohl die meisten Dateien kopiert (Profilordner), aber am Ende kam eine Meldung, daß 11 Dateien nicht angelegt werden können, da der Dateiname zu lang wäre. Es stellt sich also durchaus die Frage wie sicher dieses Backup dann ist. Ist das Problem bekannt?


    Welche Screenshots brauchst du denn? Hab in der Zwischenzeit wieder einiges händisch verschoben un die überschüssigen 30-Fach-Doubletten gelöscht. Im Moment ist auch alles wieder ruhig, er nervt nur immer, weil er wieder "komprimieren" will. Dieses mal behauptet er allerdings "nur" noch 1783 GB frei machen zu können, also ca 80000 GB weniger als vorhin ;-)


    Ich bin halt, wie schon an Mapenzi geschrieben, hin und her gerissen bezügl. was ich jetzt machen soll. Meine Messagebase ist für mich sehr wichtig, auch die zurückliegenden 10 Jahre. Da ist Korrespondenz vom Finanzamt und andere wichtige Unterlagen dabei.

  • er nervt nur immer, weil er wieder "komprimieren" will.

    Diese Aufforderung sollte eigentlich nicht mehr erscheinen, wenn du das - wie ich oben beschrieben habe - in den Einstellungen deaktiviert hast.

    Dieses mal behauptet er allerdings "nur" noch 1783 GB frei machen zu können, also ca 80000 GB weniger als vorhin

    Ein Fortschritt, aber immer noch eine sehr fantastische Zahl !

    Trotzdem wäre es für die Helfer interessant zu wissen, welche Größen einige deiner M(ail)box-Dateien im Profil haben.

    Die Mbox-Dateien enthalten deine Nachrichten, sind also bei Benutzung POP-Konten die wichtigsten Dateien des Profils, neben der prefs.js Datei und den Adressbuch-Dateien.


    Deshalb gehe doch mal im Profilordner xxxxxxxx.default zum Ordner "Mail", öffne nacheinander alle "pop.xxx.xx" Kontenordner und stelle die Größen der Dateien Inbox und Sent fest.

    Ich vermute außerdem, dass du bei deinen IMAP-Konten das Bereithalten der Nachrichten auf dem PC aktiviert gelassen hast. Deshalb solltest du im Profilordner auch noch den Ordner "ImapMail" öffnen und in den "imap.xxx.xx" Kontenordnern die Größen der Dateien INBOX und Sent kontrollieren.


    Außerdem interessiert mich, wie lange der Zeitraum, den du mit "einer gefühlten Ewigkeit" umschreibst, schon dauert.

    Stunden, Tage, Wochen, Monate ? Oder seit einem bestimmten Update von TB? Und waren die Größenbereiche der angeblichen Platzersparnis immer im Bereich von Tausenden von GB?

    Hast du vorher niemals Ordner komprimiert, weil die Aufforderung dazu niemals angezeigt wurde?


    Hast du tatsächlich sehr lange Ordnernamen in Thunderbird und/oder eine môglicherweise sehr tief verschachtelte Ordner/Unterordner-Hierarchie aufgebaut?

    Meine Messagebase ist für mich sehr wichtig, auch die zurückliegenden 10 Jahre

    Wenn deine Mails so wichtig sind, dann hoffe ich doch, dass du täglich oder zumindest wöchentlich ein Backup des Thunderbird-Profilordners anlegst.

  • aber am Ende kam eine Meldung, daß 11 Dateien nicht angelegt werden können, da der Dateiname zu lang wäre.

    Dies ist eine Begrenzung des Betriebs- bzw. Dateisystems. Darauf hat der Thunderbird keinen Einfluss. Der Fehler ist ein Indiz, dass hier auch außerhalb des Thunderbird etwas nicht in Ordnung ist.

    Es stellt sich die Frage, wie solch lange Dateinamen zustanden kommen. In der Standardinstallation müsste man schon sehr lange Ordnernamen vergeben und/oder tief verschachteln.

    Da die Dateien im Profil angelegt werden konnten, war die Maximallänge zu diesem Zeitpunkt noch nicht überschritten. Es hätte sonst bereit zu diesem Zeitpunkt zu einem Fehler geführt.

    Folglich ist anzunehmen, dass der Pfad erst durch die Wahl des Zielverzeichnisses beim Kopieren zu lang geworden ist.


    Wenn diese 11 Dateien nicht kopiert wurden und folglich jetzt fehlen, dann ist das derzeitige Profil nicht intakt. Ohne zu wissen, um welche Dateien es sich dabei handelte, kann man über die Auswirkungen keine Aussage treffen.

    Ich würde das bestehende Profil deshalb als defekt betrachten und nicht mehr weiter benutzen. Aus meiner Sicht wäre es ratsam, ein neues Profil zu erstellen und soweit möglich Daten aus dem alten Profil importieren.