Profil vermutlich defekt nach Kopieren von Win7-PC auf Win10-PC

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.9.0
    • Betriebssystem + Version: vorher Win7 jetzt Win10
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Arcor (Vodafone)
    • Eingesetzte Antiviren-Software: G-Data
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): G-Data
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox 7490


    entsprechend den Angaben (siehe Anlage) habe ich ein umfangreiches Profil vom Win7-PC auf den Win10-PC kopiert.

    Oberflächlich sieht am Zielort alles recht gut aus.

    Nur das Wichtigste (Empfangen und Senden von E-Mails) funktioniert nicht.


    Wenn ich mir die Kontodaten ansehe, kann ich keinen Unterschied in den Einstellungen erkennen.


    Wenn ich E-Mails abrufe, kommt die Meldung:

    Kontoname: Verbunden mit pop3.arcor.de ....

    Diese Anzeige bleibt dann stundenlang, ohne irgendein weiteres Resultat.


    Wenn ich eine E-Mail senden möchte, kommt recht schnell die Meldung:

    Senden der Nachricht fehlgeschlagen. Die Nachricht konnte aus unbekannten Gründen nicht über den SMTP-Server mail.arcor.de gesendet werden.


    Wenn ich ein zusätzliches Konto innerhalb des Hauptkontos anlege und die Angaben entsprechend dem Provider richtig eingebe, erhalte ich zuerst die Meldung:

    Einstellungen wurden in der Mozilla-ISP-Datenbank gefunden.

    Wenn ich dann POP3 auswähle und manuell weiterarbeite um Testen zu können, erhalte ich die Meldung:

    Thunderbird konnte keine Einstellungen für Ihr E-Mail-Konto finden.


    Ausschalten des Virenscanners brachte keinen Erfolg.


    Beim Versuch, mit dem Profilmanager ein neues Profil zu erstellen, funktionieren die gleichen Konto-Angaben einwandfrei, die oben fehlschlugen.
    Nur ist ein neues Profil eben nur die zweitbeste Lösung ;-)


    Tut mir leid, wenn mein Beitrag sehr fett geworden ist.

    Aber ich probiere eben schon lange rum.


    Vielen Dank schon jetzt, für Antworten!

  • graba

    Approved the thread.
  • Ausschalten des Virenscanners brachte keinen Erfolg.

    Hallo und willkommen im Forum :)


    das ist nicht ungewöhnlich. Bedenke: wenn das so einfach wäre, könnte es auch jeder Schädling. Die Idee halte ich allerdings für durchaus zielführend. Deinstalliere deshalb G-Data temporär komplett und rückstandsfrei gemäß Entfernung einer G DATA Installation von Ihrem PC. Anschließend die Programmreste mit dem AVCleaner entfernen. Alternativ könntest Du es nach einem sauberen Systemstart versuchen.


    Gruß Ingo