Header von allen Nachrichten durchsuchen

Wenn Sie plötzlich keine E-Mails mehr empfangen können

Bitte lesen Sie die Hinweise zu den beiden derzeit häufigsten Problemursachen!

Hier bitte klicken!

Diese rote Box verschwindet, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das X klicken.

  • Hallo allerseits,


    ist es möglich die Header aller Nachrichten nach nach einem String zu durchsuchen? Ntürlich nicht einzeln, sondern auf einen Rutsch


    Zum Hintergrund: Ich bekomme aktuell viel Spam, die alle Gemeinsamkeiten im Header aufweisen und ich sie dadurch detektieren könnte. Allerdings würde ich gerne eine Gegenprobe in allen "richtigen" Mails machen.


    Win7x64, Tb 68.5.0

  • Hallo,

    eigentlich müssten - wenn das Suchfeld (nicht die Schnellsuche!) in der Symbolleiste zu sehen ist (Strg+K) -

    alle Ordner nach dieser Sucheingabe durchsucht werden, egal ob lokal, IMAP oder POP. Der Nachrichtentext dagegen wird nur durchsucht, wenn diese Mails auch lokal gespeichert sind. Nicht durchsucht wird daher der Nachrichtentext bei einem IMAP-Konto, bei welchem die Option "Bereithalten von Nachrichten" nicht aktiviert ist.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für den Hinweis. Tut es aber nicht.


    Wenn ich z. B. den String "sha256" eingebe, der im Header etwa jeder zweiten Mail steht, komt nur das eine Ergebnis, wor dieser String im Nachrichtentext steht.


    Und was noch blöder ist: Wenn ich den String in "Strg+Shift+F" suche, kommt gar kein Ergebnis mehr.


    Also zumindest bei mir ignoriwert Tb den Inhalt des Headers bei der Suche.

  • OK.

    Im Thunderbird-Profil gibt es die Datei global-messages-db.sqlite. Beende Thunderbird und lösch die Datei. Nach dem Neustart wird es eine Weile dauern, bis Thunderbird diese Datei neu eingelesen hat.

    Außerdem könntest du alle Posteingänge reparieren.

    Ordner reparieren: Rechtsklick auf den Ordner, Eigenschaften, Allgemein, "Reparieren".


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Habe die global-messages-db.sqlite gelöscht und gewartet bis Tb im Taaskmnager keine CPU-Last mehr erzeugt, Hat ungefähr 10 Min. gedauert. Dann noch den Posteingang repariert. Hat alles nichts gebracht.


    Anscheinend bezieht Tb den Header bei der Suche nicht mit ein. Zumindest nicht alle Argumente.

  • Gerade bei Headern ist die globale Suche eigentlich recht zuverlässig, wenn der Suchbegriff lang genug ist. 4 Buchstaben reichen nicht. In der Vergangenheit habe ich aber auch bestimmte Suchbegriffe nicht gefunden, obwohl sie da waren.

    Gerade habe ich eine Suche nach dem Begriff Flytron gemacht. Erst nach Eintippen aller 7 Buchstaben bekam ich die Ergebnisse.

    Blöd, wenn man den genauen Namen bzw. dessen Schreibweise vergessen hat.

    Zuverlässigere - aber langsamere - Alternative ist die Suche über einen virtuellen Ordner.

    Hier genügen schon 3-5 Buchstaben.

    Virtuelle Ordner einrichten

    Du musst als Bedingung (als Beispiel) |Betreff|enthält|flytr| eintippen.

    Es muss "Mindestens eine Bedingung" aktiviert sein und im Button Auswahl unbedingt alle zu durchsuchenden Konten und Ordner aktivieren.

    Möchtest du die Bedingungen ändern, markiere den virtuellen Ordner ->Rechtsklick->EIgenschaften.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Habe es gerade gefunden. Man kann über Anpassen eigene Kopfzeilen festlegen. Damit habe ich auch das Beispiel für die benutzte Transportverschlüsselung filtern können.

    Dieses Anpassen ist wohl das, was Jominator sucht. Ob das beim Spamfilter effektiv hilft, wage ich aber zu bezweifeln. Die Provider werten den Header ja bereits selbst aus.

  • Das sind ja schon mal ganz gute Hinweise. Allerdings ergibt die Suche nach 7-stelligen Begriffen bei mir bestenfalls inkonsistent Ergebnisse. Z. B. der Begriff "Nemesis" aus der Benachrichtigungsmail dieses Forums ausdem Header hinter dem Argument "Received". Wird bei mir in der Suche nicht gelistet. Eine andere Nachricht schon.


    Das mit der Suche über einen virtuellen Ordner werde ich mal ausprobieren.


    > Man kann über Anpassen eigene Kopfzeilen festlegen

    Kannst du bitte näher erläutern wie an das macht?


    >Die Provider werten den Header ja bereits selbst aus.

    Richtig, Aber es rutschen auch Nachrichten in des Spamordner die da nicht hinein sollten. Und jeden Tag bis zu 100 Nachrichten auf falsch positive hin zu untersuchen reicht mir langsam.


    Eine Frage noch: Wie muss man in dem Suchfeld eine Zeichenfolge, z. B. eine IP-Adresse, eingeben, damit nicht auch nach den einzelnen Zeichenfolgen zwischen den Punkten gesucht wird?

  • > Man kann über Anpassen eigene Kopfzeilen festlegen

    Kannst du bitte näher erläutern wie an das macht?

    Hallo :)


    siehe z.B. Thunderbird-Regel: definierte Kopfzeile im Mail-Header filtern. Zum Erkennen von Spam ist das übrigens völlig ungeeignet.

    Wie muss man in dem Suchfeld eine Zeichenfolge, z. B. eine IP-Adresse, eingeben, damit nicht auch nach den einzelnen Zeichenfolgen zwischen den Punkten gesucht wird?

    Dazu brauchst Du einen regulären Ausdruck. Das kann aber TB nicht out-of-the-box. Ich nutze es selbst nicht, aber schau Dir mal FiltaQuilla an. Und noch einmal: zum Erkennen von Spam ist das völlig ungeeignet.


    Gruß Ingo

  • Zum Erkennen von Spam ist das übrigens völlig ungeeignet.

    Das stimmt nicht. Nahezu alle großen Provider werten den Header aus. Das sollte eigentlich schon Hinweis genug sein. Den Header zusätzlich im Thunderbird zu untersuchen, bietet deshalb oftmals keinen weiteren Vorteil. Aber mal also Beispiel, wenn sich jemand sicher ist, dass er niemals Mails aus dem Ausland bekommt, könnte er durchaus einen Vorteil ziehen.


    Wie muss man in dem Suchfeld eine Zeichenfolge, z. B. eine IP-Adresse, eingeben, damit nicht auch nach den einzelnen Zeichenfolgen zwischen den Punkten gesucht wird?

    Wenn du RegEx lernen möchtest, dann nicht über Wikipedia, es sei denn, dich interessiert auch die abstrakte Theorie dazu. So etwas verlinkt nur jemand, für den die RegEx entweder ein Kinderspiel sind oder der selbst nur vom Hörensagen weiß, dass es sie gibt.

    Für Anwender eignet sich ein Tutorial viel besser. Für den Einstieg zum Beispiel dieses: https://danielfett.de/2006/03/…aere-ausdruecke-tutorial/

    Ein RegEx-Filter auf eine beliebige IPv4-Adresse könnte so aussehen: ([0-9]{1,3}[\.]){3}[0-9]{1,3}

  • Erst einmal vielen Dank für euer Engagement.


    Die Behauptung "zum Erkennen von Spam ist das völlig ungeeignet." kann ich nicht nur nicht nachvollziehen, ich kann sogar das Gegenteil beweisen.


    Ich habe sämtliche IP-Adressen der Spam-Absender in eine Excel Tabelle eingetragen. In jede Spalte die mit der gleichen ersten Gruppe (oder wie man das nennt). Das war schon mal sehr interessant. Bei vielen ändert sich nur die letzte, oder maximal die letzten beiden Gruppen. Also habe ich in den Filter der Webmailers z. B.


    >Header >Received >enthält "134.73.51."


    eingetragen.


    Bisher wurden ALLE! SPAMs erkannt und umgeleitet. Natürlich ist das noch zu allgemein und das konnte ich auch nur machen da keine IP aus Deutschland kommt, aber ich habe noch Gemeinsamkeiten im Header und der HTML-Formatierung gefunden, die zusammen genommen so einzigartig sind, dass ich die Regel dann auf "Verwerfen" umstellen kann. Und dann ist endlich Ruhe im Karton.


    Leider sind die Filterregeln im Webmailer bei IONOS, ehemalig 1und1, unzureichend dokumentiert und der Support ist seit der Änderung auf IONOS so unterirdisch, dass ich mit der HTML-Formatierung-Filterung nicht weiterkomme.


    Und leider beinhalten die Zeichenketten Gemeinsamkeiten wie Bindestriche, Punkte usw. nach denen ich mit TB halt anscheinend nicht suchen kann. Ärgerlich.


    Hier noch eine Info für die die (auch) mit Mac OS arbeiten. Für diese Plattform gibt es den Client MailMate. Dort kann man bei der Suche explizit "Header" angeben wenn man möchte. Ein Traum. Den Hinweis habe ich von einem SW-Entwickler.


    So, mal sehen wann sich der Support von IONOS meldet. Das letzte mal hat es eine Woche gedauert.

  • Die Schwierigkeit könnte darin bestehen, dann den IP-Bereich immer wieder an die Spammer anzupassen. Musst du mal beobachten. Die Adressbereiche sind leider ziemlich zerstückelt. Die 134 vorweg allein hilft eher nicht. Die könnte auch eine Adresse aus Deutschland einleiten.

  • Korrekt. Daher die Verknüpfung mit einer Bedingung der HTML-Formatirung. Bisher funktioniert ds recht gut. Mich ärgert es halt, dass ich keine Gegenprobe zu regulären Mails machen kann.


    Nach Zahlen sucht Tb erst grundsätzlich wenn sie mindistens 3-stellig sind. Nach einem Kaufpreis von 12,34 € wird erst gar nicht gesucht. Das finde ich schon schwach.


    Der IP-Adressbereich der Spams ist übrigens nicht so groß. Anbei mal ein Screenshot der letzten 3 Tage. Entspicht etwa 200 Mails.

  • Thunder

    Changed the title of the thread from “Header von allen Nchrichten durchsuchen” to “Header von allen Nachrichten durchsuchen”.